Commencal Meta SX: Neues Mullet-Enduro aus Andorra!

Commencal Meta SX: Neues Mullet-Enduro aus Andorra!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMC9EU0NfODAyMi1zY2FsZWQuanBn.jpg
Das in der EWS bereits erfolgreiche Enduro-Bike kommt als Mullet-Version! Dabei verzichtet der Versender aus Andorra nach wie vor auf Carbon als Werkstoff und bringen auch das Meta SX als reines Alubike auf den Markt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Commencal Meta SX: Neues Mullet-Enduro aus Andorra!

Wie gefällt euch das neue Commencal Meta SX?
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.274
Erst sehr kurze Kettenstreben beim 29er und jetzt Ultralange mit 27,5er Hinterrad. Verstehe ich nicht wie das dann noch wendig sein soll.....
wichtiger ist die Fahrerposition!
Da helfen Angaben zu den Streben wenig!
Auf jeden Fall ist ein 27,5 HR im Vergleich deutlich agiler und wäre immer meine Wahl!
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.914
Auf jeden Fall ist ein 27,5 HR im Vergleich deutlich agiler und wäre immer meine Wahl!
So einfach ist das nicht. Der Unterschied ist wohl etwas spürbar in der rotierenden Masse, beim Umlegen usw., aber so weltbewegend ist das nicht. Dafür hast du mehr Freiheit im Steilen.
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
2.501
3,9kg für den Rahmen ohne Dämpfer, damit definitiv ein Anwärter auf das "heaviest Bike 2022", wahrscheinlich wurden die EXO Reifen bei den Komplettbikes montiert damit wenigsten die Top Version ne 16 vor dem Komma stehen hat. Aber dafür ist der PReis für das Rahmenset noch relativ fair.

Mal eine ganz grundlegende Frage, werden die Rahmen mittlerweile gar nicht mehr konifiziert oder hydroheformt ? Alle ALu Enduros sind ja mittlerweile extrem schwer.

Edit sagt: Alle Austattungsvarianten wiegen laut Commencal 15,1kg 🤣, ich glaube das stimmt nicht mit der Realität überein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.274
So einfach ist das nicht. Der Unterschied ist wohl etwas spürbar in der rotierenden Masse, beim Umlegen usw., aber so weltbewegend ist das nicht. Dafür hast du mehr Freiheit im Steilen.
Ja das stimmt!
Bei meiner Fahrweise brauch ich aber eher was wendiges damit ich mich an den Bäumen vorbeizwirbeln kann die ich gerne mal übersehe :)! Zur Zeit bin ich auf rein 27,5 unterwegs, aber nächste Saison dann Mullet! Bin gespannt
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
350
Die Bikes gefallen mir einfach, es wurde kein Commencal weil ich Jobrad nutzen wollte.
Das Pressfit BB hätte ich verschmerzen müssem, aber die Farben gefallen mir, die Buildkits finde ich immer was zu einem vernünftigen Preis, das wäre schon ein Arbeitsgerät gewesen.
Meta TR in dem Fall dann.
Die haben ja sogar halbwegs normale Lieferzeiten.
So wird es ein relativ ähnliches Last Glen.
 
Dabei seit
10. Januar 2021
Punkte Reaktionen
742
Ort
Leipzig
Die Bikes gefallen mir einfach, es wurde kein Commencal weil ich Jobrad nutzen wollte.
Das Pressfit BB hätte ich verschmerzen müssem, aber die Farben gefallen mir, die Buildkits finde ich immer was zu einem vernünftigen Preis, das wäre schon ein Arbeitsgerät gewesen.
Meta TR in dem Fall dann.
Die haben ja sogar halbwegs normale Lieferzeiten.
So wird es ein relativ ähnliches Last Glen.
Das ist bei Commencal tatsächlich sehr sehr schade zumal die Team Variante mit Jobrad sehr Verlockend wäre…
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.564
Gefällt mir richtig gut. Nur halt das Commencal typische Gewicht ... :(
Aber an dem Rad ist mal vieles richtig gemacht. Schön steif gebaut, wenn man schon Dämpferyoke verwendet, ein Rahmen mit samt Federung auf Mullet ausgelegt, nicht irgendwie suboptimal angepasst und die Kettenstreben länger gehalten. Druck auf dem Vorderrad auch mit langer 29er Gabel und entsprechendem Offset und laut so manchem echten Experten soll das ja auch der Schlüssel zu richtig guten Mullet-Geos sein. Soll das Abkippgefühl (in vielen Tests mit Bikes mit kürzeren Kettenstreben beschrieben) nach hinten der Mullets gegenüber vollen 29ern verschwinden lassen.
Ich finde die Geo auch sonst sehr gelungen, würde aber mit 1,80m definitiv ein M nehmen.
Ich würde mir aber wünschen, dass viele Firmen wieder auf hochwertige deutsche oder japanische Lager gehen. Enduro Bearings als Feature noch hervor zu heben, naja.
Gefällt mir aber von allen Enduro-Mullets auf dem Markt am besten. Nur das Gewicht. Wie wäre es mal mit gut einem Kilo leichter in Carbon?
 
Dabei seit
23. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1.746
Erst superkurze Kettenstreben beim 29er und jetzt ultralange mit 27,5er Hinterrad. Verstehe nicht wirklich wie das wendig sein soll....
bei größe s 442 mm ist schon recht lang, das fällt für mich raus. 440 mm reach in s ist aber auch schon nicht ohne. sonst schönes teil, hätte mir gefallen, wenn die geo nicht wäre.
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
350
Ich finde die Geo auch sonst sehr gelungen, würde aber mit 1,80m definitiv ein M nehmen.
Ich würde mir aber wünschen, dass viele Firmen wieder auf hochwertige deutsche oder japanische Lager gehen. Enduro Bearings als Feature noch hervor zu heben, naja.
Würde auch zu M greifen habe bzw. auch getan beim Ersatzbike.

Die Lager sind ja bei ganz vielen Enduro Bearings, wenn man LLU oder mindestens LLB Dichtungen will dann bleiben einem als Privatperson so oder so nur NTN 6902 z.B.. Ansonsten kann man ja 6902 2RS von der INA nehmen wobei die heutzutage oft teurer sind als die NTN. SKF ist preislich meisten am besten auch bei 6902 2RS.

Die Größe bei dem Commencal kann ich aber nicht finden, 6902 wird aber oft verwendet.
Laut Commencal verwenden die aber zweireihige Lager also keine 6902.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
2.690
Ort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Schon mal die Oberrohrlänge bei den Rädern angeguckt? Ich hab beim 29er mit 184cm zu XL gegriffen, weil ich nicht wie auf nen Hollandrad sitzen wollte.

Kettenstrebe wäre mir aber beim SX auch zu lang. Wahrscheinlich ist das aber ganz gut für die Balance. Das 29er muss man schon aktiv fahren, um immer ausreichend Grip am VR zu generieren.
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
350
Schon mal die Oberrohrlänge bei den Rädern angeguckt? Ich hab beim 29er mit 184cm zu XL gegriffen, weil ich nicht wie auf nen Hollandrad sitzen wollte.

Die werden halt durch die steileren Sitzwinkel kürzer. Ich gebe aber zu das sieht schon manchmal komisch aus die sehr aufrechte Sitzposition. Beim Privateer 141 und 161 ist mir das bei irgendeinem Video auch aufgefallen. Aber mit 180cm liegt man so oder so fast immer zwischen 2 Größen.
 
Dabei seit
9. April 2016
Punkte Reaktionen
259
Das ist aber keine Geometrie, die ich ohne einfach so, ohne Probefahrt bestellen könnte. Irgendwo stecke ich zwischen S-M. M ist mir hier zu groß/lang bei 176 cm und S hat vielleicht etwas wenig Reach und durch den steilen Sitzwinkel ein kurzes Oberrohr und das bei einem 4 cm längeren Radstand zu meinem aktuellen M.

Und wie zum Teufel bekommt man ein XL auf den Heckträger? 😅
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
2.690
Ort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Die werden halt durch die steileren Sitzwinkel kürzer. Ich gebe aber zu das sieht schon manchmal komisch aus die sehr aufrechte Sitzposition. Beim Privateer 141 und 161 ist mir das bei irgendeinem Video auch aufgefallen. Aber mit 180cm liegt man so oder so fast immer zwischen 2 Größen.

Super aufrecht ist halt irgendwann auch nicht mehr angenehm - man halt viel Druck auf den Händen und Hintern. Fürn Park ist so ein kurzes Ding aber bestimmt spaßig!

@backcountrybonn Luft raus lassen, Gabel umdrehen... :p
 
Oben Unten