Conti Race King

Dabei seit
29. August 2007
Punkte Reaktionen
11
Ort
Greiz
Wer hat sich die Karkasse bei´m RK SS 2,2 schon aufgeschlitzt?

Ich finde die nicht wirklich "robust". Ist zwar ein Race Reifen mit all seinen Nachteilen im Alltag, aber etwas besser könnte die Haltbarkeit der Karkasse schon sein.

Ich dachte erst, ich bin ein Einzelfall, aber 2 Bekannte haben jetzt nach wenigen Km Laufleistung den Reifen auch an der Karkasse beschädigt.

Gefahren bin ich damit übrigens ganz normale Waldwege mit Wurzeln, Steinen und Schotter.

Wie ist das bei Euch?

MfG Martin
 
Dabei seit
23. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schweiz
Meine schlagen sich sehr gut, hab jetzt ca. 20.000 Höhenmeter in den Alpen und Voralpen damit abgespult und die Karkasse ist in Ordnung. Ein paar wenige Stollen haben sich teilweise verabschiedet, aber das war's auch schon.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.725
Ort
Augusta Vindelicorum
Hab noch keine Karkasse geschrottet weder bei MK 2.2 SS noch RK 2.2 SS. Und bin auch schon öfters doof an Ästen und Felsen vorbei, einmal hat es mir das ganze Orange vom Schriftzug über die Karkasse gezogen :)
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
382
Ort
am Zürichsee
ich fahre den RK2.2SS nun schon ein paar Monate am HT. Eine Panne hatte ich damit bis jetzt noch nicht.
Jedenfalls ist dieser Reifen gerade am HT eine Wucht, wie ich finde. Auch die Abnutzungserscheinungen halten sich doch sehr in Grenzen für so einen Reifen. Mit der Zeit bin ich auf meiner Hausrunde auch immer mutiger/schneller geworden, da der Grip meiner Meinung nach doch merklich höher ist wie der vom zuvor montierten NN2.25. Dabei ist der Rollwiderstand niedriger und die Dämpfung phänomenal.
Ich muss allerdings noch anmerken, dass ich mit dem RK alles in allem kein extremes Gelände fahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Mai 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
Wien
Mein Vorderreifen hat die gesamte Saison gehalten, eine Menge Rennen und teilweise echt fieser Untergrund inklusive. Die Felge jedoch ist aufgrund der vielen "Knaller" auf diverse Steine (Starrgabel, wenig Reifendruck) ruiniert. Der erste Hinterreifen hat auch sehr lange gehalten, bis das Profil runter war. Der nächste erlebte eine Laufleistung von ca. 5km, dann hatte ich einen 3cm langen Schlitz in der Karkasse, obwohl mir am völlig harmlosen Untergrund nix gefährliches aufgefallen wäre. Mit dem nächsten Reifen hatte ich ebenfalls bei der ersten Ausfahrt gleich eine Panne, an der allerdings ein mörder Nagel Schuld war. Nur war das entstandene Loch so groß, dass der Reifen für Tubelesskit nicht mehr brauchbar war. Beim Nachfolger löste sich nach wenigen Wochen der Reifenwulst auf und der (Kevlar?-)Faden kam zum Vorschein (Fabrikationsfehler???).
Mein Fazit: Mit diesem Reifen braucht man einfach eine große Portion Glück. Dann aber ist man garantiert glücklich.
 
Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
593
mhm ^^ ich werde wohl im Frühjahr dann vorne MK hinten RK fahren ... hoffe der MK reicht hinten noch übern Herbst ... auch wenn ichs nicht glaube :D da der im matsch kaum noch grip hat ^^
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
256
Wer hat sich die Karkasse bei´m RK SS 2,2 schon aufgeschlitzt?

Ich finde die nicht wirklich "robust". Ist zwar ein Race Reifen mit all seinen Nachteilen im Alltag, aber etwas besser könnte die Haltbarkeit der Karkasse schon sein.

Ich dachte erst, ich bin ein Einzelfall, aber 2 Bekannte haben jetzt nach wenigen Km Laufleistung den Reifen auch an der Karkasse beschädigt.

Gefahren bin ich damit übrigens ganz normale Waldwege mit Wurzeln, Steinen und Schotter.

Wie ist das bei Euch?

MfG Martin

naja, so pauschal kann man das nicht sagen.
einen RK Hinterreifen haben ich mir bsp. nach ca. 100 km seitlich aufgeschlitzt, den 2. Hinterreifen anderen habe ich weit über 1000 km gefahren ohne irgendeine Panne. den 3. Hinterradreifen auch nun knapp mit 1000 km ohne Panne...
was sagt das nun?
gar nix, einfach bei dem 1 Hinterradreifen Pech gehabt und zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
256
Mein Vorderreifen hat die gesamte Saison gehalten, eine Menge Rennen und teilweise echt fieser Untergrund inklusive. Die Felge jedoch ist aufgrund der vielen "Knaller" auf diverse Steine (Starrgabel, wenig Reifendruck) ruiniert. Der erste Hinterreifen hat auch sehr lange gehalten, bis das Profil runter war. Der nächste erlebte eine Laufleistung von ca. 5km, dann hatte ich einen 3cm langen Schlitz in der Karkasse, obwohl mir am völlig harmlosen Untergrund nix gefährliches aufgefallen wäre. Mit dem nächsten Reifen hatte ich ebenfalls bei der ersten Ausfahrt gleich eine Panne, an der allerdings ein mörder Nagel Schuld war. Nur war das entstandene Loch so groß, dass der Reifen für Tubelesskit nicht mehr brauchbar war. Beim Nachfolger löste sich nach wenigen Wochen der Reifenwulst auf und der (Kevlar?-)Faden kam zum Vorschein (Fabrikationsfehler???).
Mein Fazit: Mit diesem Reifen braucht man einfach eine große Portion Glück. Dann aber ist man garantiert glücklich.

wenn mit einem RK die Felge ruinierst, wäre das mit jedem anderen REifen dir auch passiert. Gerade der RK bietet ein enormes Luftvolumen, normalerweise sind hier Durchschläge fast unmöglich, es sei denn man fährt mit zu wenig Druck
 
Dabei seit
31. Mai 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
Wien
wenn mit einem RK die Felge ruinierst, wäre das mit jedem anderen REifen dir auch passiert. Gerade der RK bietet ein enormes Luftvolumen, normalerweise sind hier Durchschläge fast unmöglich, es sei denn man fährt mit zu wenig Druck

War kein Vorwurf an den Reifen. Wie gesagt: Wenig Luftdruck und ziemlich brutale Fahrweise. Nix von Wegen Linie suchen - voll drüber trotz Starrgabel.:D
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.023
Ort
Gefichtelbirge
Hier im Forum wurde schon mal berichtet, dass der Reifen bei unter 2.5bar auf der Felge wandert.

Hatte gestern das gleiche Problem mit dem RK 2.2. Bei 2,2/2,4bar (76kg netto) fand ich beide Reifen um ca. 10cm auf der Felge verschoben. Ventilabriss wurde durch die Verwendung von nicht zu wenig Talkum zum Glück verhindert.

War übrigens mit dem Reifendruck noch nicht zufrieden. Hatte irgendwie keinen Kontakt zum Boden, egal ob Schotter o. andere Oberfläche. Fühlte mich sehr unsicher. Werde heute 1,8/2,0bar testen, was dem oben genannte Problem sicher nicht entgegen wirkt.

Bin schon am Überlegen, was ich gegen das Wandern machen kann. Hat zufällig schon mal jemand mit Haarspray an den Reifenflanken herumexperimentiert?

softcake
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.725
Ort
Augusta Vindelicorum
Hier im Forum wurde schon mal berichtet, dass der Reifen bei unter 2.5bar auf der Felge wandert.

softcake

Ich hab die 2009er Mavic Crossride und MK und RK 2.2 SS bei jeweils 2.0 - 2.3bar, verwende kein Talkum und mir ist in über 2000km keiner der Reifen auch nur 1mm gewandert.

Hab selber 77kg nackig, komplett bepackt ca. 85kg.

Welche Felgen hast denn drauf?

Achja, wie soll bei 10cm Wanderung Talkum einen Ventilabriss verhindern?
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
90
Ort
Zürich / Schweiz
Bin schon am Überlegen, was ich gegen das Wandern machen kann. Hat zufällig schon mal jemand mit Haarspray an den Reifenflanken herumexperimentiert?

softcake

Ein etwas dickeres Felgenband kann helfen.Oder zumindest eines was die ganze Breite des Felgenbodens abdeckt.So sitzt der Reifenwulst satter und verrutscht nicht. Entfetten des Reifenwulst und der Felge hilft sicher auch.
 
Dabei seit
24. August 2006
Punkte Reaktionen
176
Ort
Krefeld, NRW
Hi all,
hat jemand eventuell eine Idee woher ich die Race King 2.2 mit Weisswand beziehen kann ?

Gruß
Carlos

P.S: nach diversen Marathons und 24h Rennen mit dem Race King 2.2
Fazit: der perfekte Reifen für mich !!
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.023
Ort
Gefichtelbirge

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.725
Ort
Augusta Vindelicorum
Mavic 717


Vielleicht...weil der Mantel wegen des Talkums über den Schlauch rutscht?

softcake

Ach sorry Brainlag :) Dachte der Schlauch ist 10cm gerutscht. Dennoch heftig.

Hmm die 717 haben empfohlen ja nur 2,1", ein RK mit 2.2" der auch noch sehr groß ausfällt ist da evtl. tatsächlich zuviel. Meine Crossride haben ja 19mm Maulweite, empf. bis 2,3" da halten die wie gesagt absolut bombenfest.

Hast die Möglichkeit auch den RK 2.0 zu testen? Wobei der ja angeblich nicht an den 2.2 heranreichen kann.

Die Felgen würde ich an deiner Stelle aber auch zur Sicherheit nochma ordentlich mit Isopropanol reinigen.
 
Dabei seit
1. August 2002
Punkte Reaktionen
1
Ort
Koblenz
Ich bin den RK jetzt zuletzt auch auf unserer Transalptour gefahren, da mir die Zeit fehlte andere Reifen zu besorgen und ich war begeistert von den Reifen und bin ohne Probleme und Platten durchgekommen. Einzig, aber das ist auch nicht verwunderlich auf Wegen mit feinem Schotter schwamm der Reifen etwas auf.
 
F

fuzzball

Guest
Ich bin den RK jetzt zuletzt auch auf unserer Transalptour gefahren, da mir die Zeit fehlte andere Reifen zu besorgen und ich war begeistert von den Reifen und bin ohne Probleme und Platten durchgekommen. Einzig, aber das ist auch nicht verwunderlich auf Wegen mit feinem Schotter schwamm der Reifen etwas auf.

hat bei mir dieses Jahr auf 2 Transalptouren auch anstandslos ohne Panne und Probleme funktioniert.
Wenn du denkst, dass auf dem weichem Schotter war schwammig, freu dich auf die Matsch/Schlammsaison, also ich für meinen Teil wechsle die Reifen :) dieses Jahr werde ich die Medusa 2.1 exc auch mal am VR testen, am HR hat sie sich die 1.55 exc Version die ganze Matsch/Schlammsaison sehr gut geschlagen :daumen:
 
Dabei seit
19. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
10
Ort
München
Ich bin den RK jetzt zuletzt auch auf unserer Transalptour gefahren, da mir die Zeit fehlte andere Reifen zu besorgen und ich war begeistert von den Reifen und bin ohne Probleme und Platten durchgekommen. Einzig, aber das ist auch nicht verwunderlich auf Wegen mit feinem Schotter schwamm der Reifen etwas auf.

Ich kenne keinen anderen vergleichbaren Reifen, der bei feinem Schotter richtig greift ;)
Bevor ich den RaceKing montiert hab, war ich sehr sehr sehr skeptisch dem Profil und dem ganzen Aufbau gegenüber. Für mich war Schwalbe da immer das Nonplusultra, aber seitdem ich den RaceKing fahre, will ich nie wieder was anderes fahren.
Rollwiederstand, Grip, Komfort, usw... sind einfach genial :daumen:
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.023
Ort
Gefichtelbirge
So, Leute, bin irgendwie ziemlich verwundert. Hier der Grund:

Heute schon den ganzen Tag auf den anstehenden Nightride gefreut. Davor fix nochmal die Felgen entfettet (Mavic 717, siehe Beitrag oben, waren sauber) und die RK's neu montiert. Anschließend ging's auf der Straße in Richtung Treffpunkt.

Wie schon gestern fiel mir gleich der immens hohe Rollwiderstand auf. Ich kann es mir einfach nicht erklären, doch das Rollverhalten ist genauso bescheiden wie das Kurvenverhalten. Egal, ob auf Schotter oder Asphalt. Auch egal, bei welchem Druck. Geradeaus rollt's nicht, in Kurven kommt null Rückmeldung. Und wenn doch, dann liegt man schon fast auf der Fre$$e.

Ich will hier wirklich niemanden veräppeln, aber es liegen tatsächlich Welten zwischen (diesen) RK und z.B. einem IRC Mibro LD oder der NN/RR-Kombi.

Gerade mal fünf Kilometer später...PFFFFFF! Ventil im Vorderrad abgerissen! Das hintere war kurz davor. Ich kapiers nicht, denn es gab keine Vollbremsung oder keinen Downhill. Ich bin einfach auf der Straße dahingerollt.

Den Nightride mit den Jungs konnte ich knicken. Also fuhr ich vorsichtig wieder nach Hause und wechselte aus lauter Verzweiflung die Felgenbänder. Die alten waren tatsächlich schon ein wenig angegammelt. Felgen und Reifen wurden nochmal gereinigt. Danach wieder die Contis montiert und vor's Haus zu einer Testrunde.

Einmal hingerollt, gebremst, zurückgerollt, Ventile kontrolliert, schief!

Ok, Gegentest. Hatte noch einen Satz NN / RR da. Draufmontiert, große Testrunde (20km), einige kontrollierte Vollbremsungen, passt.

Im Moment kann ich die positiven Berichte über den RK nicht im geringsten nachvollziehen. Andererseits kann ich mir auch nicht erklären, wie ein Conti-Reifen derart schlecht sein kann. Irgendwas stimmt hier nicht.

Es handelt sich übrigens um den normalen RK Faltreifen, nicht SS.

softcake (ziemlich angefressen)
 
F

fuzzball

Guest
gibt eigentlich nur ein paar mögliche Ursachen.

1. Montagefehler (was ich dir nicht unterstellen will)-entfettet,neues/breites Felgenband,Talkum für Schlauch
2. defekte Felge (n)
3. fehlerhafte Reifen

tippe auf 3., ein Kollege hatte das Problem, das ihm ständig der hintere RK SS von der Felge (auch eine XC717d) gesprungen ist. Die Felge war i.O. also den Reifen zu Conti geschickt ein paar Tage später kam ein neuer mit der Post; seitdem ist alles :daumen: u.a. eine Transalptour.
Das einzige was dagegen spricht ist, dass es bei dir mit beiden Reifen probleme gibt. Anderseits die Fahreigenschaften stimmen so gar nicht mit meinen Erfahrungen überein, wo hast du deine Reifen gekauft?Internet o. Händler (vielleicht eine Kopie,reine Spekulation).

Da der Reifen sich auf der Felge bewegt würd ich es wirklich mal mit Haarspray probieren (sorry die Neugier), bei den Griffen funktionierts ja auch.

:)
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
90
Ort
Zürich / Schweiz
Es handelt sich übrigens um den normalen RK Faltreifen, nicht SS.
Zum wandern auf der Felge: Das muss dann wohl ein Montagsreifen sein der wahrscheinlich viel zu loose auf der Felge sitzt.

Zur Performance: Warum bitteschön nimmst du dir den "Normalen"???? Wir sprechen hier alle vom Supersonic mit der Black Chili Mischung. Die machts nun mal wirklich aus.Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.725
Ort
Augusta Vindelicorum
Anderseits die Fahreigenschaften stimmen so gar nicht mit meinen Erfahrungen überein, wo hast du deine Reifen gekauft?Internet o. Händler (vielleicht eine Kopie,reine Spekulation).

:)

Naja er hat wie auch erwähnt nicht den Supersonic. Da liegen bei den Fahreigenschaften beinahe Welten dazwischen. Mit der Bewegung auf der Felge hat des allerdings eher nix zu tun. Würde evtl. schon Sinn machen, den Reifen mal an Conti zu schicken.
 
Oben Unten