Conti Robber Queen: Produktionsfehler?

Dabei seit
28. April 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hannover
moin leutz,

ich habe mir einen conti rubber queen gekauft und voller vorfreude raufgezohgen ;)

beim fahren habe ich gesehn dass der reifen einen seitenschlag hat...

ich denke dass der reifen "nicht grade" produziert wurde (soweit es jedenfalls möglich ist)
ich habe natürlich einiges ausprobiert aber der mantel behält den schlag...

• laufrad zentrieren (war eig. nicht groß nötig)
• mantenrand mit seifenlauge eingeschmiert und dann auf 5 bar aufgepumpt (hat sich allerdings nichts gesetzt da er schon richtig drin war)

ich habe auch mehreren bekannten das problem geschildert/gezeigt und keiner wusste ne genaue antwort....

ich habe mal versucht ein bild davon zu machen (war allerdings nicht grad einfach ^^ )

ich versichere euch dass der reifen richtig sitzt, da bewegt sich auch nix in irgendeiner art und weise es ist wirklich nur das profil denk ich...

http://fotos.mtb-news.de/p/697426

was schlagt ihr vor? soll ich das gute stück einschicken?
 

Freizeit-biker

fahren wo's schön ist
Dabei seit
6. November 2005
Punkte Reaktionen
176
Ort
Deutschland
Erst mal folgendes machen:
Wenn der Reifen aufgepumpt in der Felge sitzt, dann sollte rund um die gesamte Felge ein abgesetzer Streifen an der Reifenwand kurz über dem Felgenhorn sichtbar sein. Dieser Streifen sollte umlaufend überall annähernd den gleichen Abstand zum Felgenhorn aufweisen.
Wenn das auf beiden Seiten der Fall ist, dann kannst du sicher sein, dass der Reifen richtig in der Felge sitzt. Dann ist es ein Produktionsfehler.
Ansonsten hilft es sehr oft bei geringem Luftdruck 0,4 - 0,8 bar den Reifen auf der Felge hin und her zu kneten. Dann rutscht die Wulst i.d.R. leichter ans Felgenhorn als mit Max. Druck. Wenn das auch nicht hillft, dann könnte auch der Ring unterhalb der Toleranz liegen. Das solltest du aber schon beim Aufziehen gemerkt haben.

Reifen aber nicht einfach einschicken, sondern erst einmal mit dem Verkäufer telefonieren. Egal ob der Bikehändler deines Vertauns oder Internetshop.
Fehler können überall passieren und werden, wenn begründet, in 90 % der Fälle schnell und kulant erledigt. Es kommt aber halt drauf an wie man seinen Schaden meldet. Wir sind alle (Gott sein Dank) nur Menschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben