Conti Rubber Queen 2.4 vs Baron 2.3?

Jok3r

Agent Orange
Dabei seit
20. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Remscheid
Du muust Reifen miteinander vergleichen die vom Aufbau ähnlich sind, wenn du einen Muddy Mary 2.5 und einen Conti Baron 2.3 neben einander hälst fällt der breiten Unterschied nicht so krass auf wie dein Vergleich! wenn man die Stollen abschneidet , kann es sein das es dann beeindruckender wirkt :p
 

Jok3r

Agent Orange
Dabei seit
20. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Remscheid
@ hiTCH-HiKER: Du muust Reifen miteinander vergleichen die vom Aufbau ähnlich sind, wenn du einen Muddy Mary 2.5 und einen Conti Baron 2.3 neben einander hälst fällt der breiten Unterschied nicht so krass auf wie dein Vergleich! wenn man die Stollen abschneidet , kann es sein das es dann beeindruckender wirkt :p
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.918
Standort
Steinbrüchlein
… Und wenn man sich das mal ausrechnet hat der Baron 2.3= 5.85cm und der Muddy Mary 2.5= 6.36cm was einen Breiten Unterschied von 0.51cm macht! …
Die Rechnung geht nicht auf!
http://www.reifenbreiten-datenbank.de/reifen-Continental-Baron-26x2.30.html
http://www.reifenbreiten-datenbank.de/reifen-Schwalbe-Muddy Mary-26x2.50.html

Du muust Reifen miteinander vergleichen die vom Aufbau ähnlich sind, wenn du einen Muddy Mary 2.5 und einen Conti Baron 2.3 neben einander hälst fällt der breiten Unterschied nicht so krass auf wie dein Vergleich! wenn man die Stollen abschneidet , kann es sein das es dann beeindruckender wirkt :p
:confused:
Wenn einem zwischen den beiden Reifen kein erheblicher Unterschied an Breite/Höhe/Volumen auffällt, dann stimmt etwas nicht.
 
B

Bumble

Guest
Hat schonmal jemand ne Rubber Queen 2.4 direkt online bei Conti reklamiert ?

Bei mir ist jetzt der dritte Riss in der Karkasse, das Teil ist jetzt def. Schrott.

Conti reagiert allerdings nicht, super Service für ein Made in Germany Produkt :mad:

Mich würd mal interessieren wie ihr vorgegangen seid, dass ich der Einzige mit eingerissener Karkasse bin mag ich nicht glauben.
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
406
Standort
München
@ hiTCH-HiKER: Du muust Reifen miteinander vergleichen die vom Aufbau ähnlich sind, wenn du einen Muddy Mary 2.5 und einen Conti Baron 2.3 neben einander hälst fällt der breiten Unterschied nicht so krass auf wie dein Vergleich! wenn man die Stollen abschneidet , kann es sein das es dann beeindruckender wirkt :p
Das sollte jetzt auch kein seriöser Vergleich sein, sondern nur den bereits optisch heftigen Unterschied meiner beiden Mountainbike-Bereifungen darstellen ;)
Und der RR hat ja durchaus seine Existenzberechtigung, denn damit bin ich locker 30% schneller von München am Starnberger See :)

@Bumble:
Ich würde es an deiner Stelle nochmal versuchen denen kurz und prägnant zu schreiben, damit die auch eine Chance haben es durchzulesen und wenn dann nix kommt, den Reifen mit Beschreibung einschicken. Jede Wette, dass du sofort Ersatz bekommst wenn auch nur der Hauch einer Möglichkeit besteht, dass es am Material lag.
 

Jok3r

Agent Orange
Dabei seit
20. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Remscheid
@hiTCH-HiKER: Nichts für ungut weiß ja was du mir sagen wolltest, wenn ich die Zeit hätte und die Muse und es nicht so hammer geil aussehen würde, dann würde ich auch nochmal einen MM aufziehen und daneben fotografieren! Natürlich zeichnet sich das ab in Höhe, Breite und Querschnitt :) ! Fahre das erste mal einen 2.3er Reifen war bis jetzt lange auf dicken Bleiwalzen unterwegs, da habe ich mich schon gefragt ob der schmale da mithalten kann aber nach dem aufziehen habe ich gesehen das es doch nicht" so Krass" ist,habe auch eine 32er Felge kann natürlich sein das der Baron sich darauf anders breit macht :confused:
lG Jok3r
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
406
Standort
München
Sagen wir mal so, wem der Baron 2.3er echt zu schmal ist, der soll doch einfach den 2.5er aufziehen, für ein Enduro noch voll im grünen Bereich der Reifen.

@Jok3r:
Und wenn du mit dem 2.3er von der Optik zufrieden bist, umso besser :daumen:
Ich kann an meinem Hinterrad auch nicht über ihn meckern, sieht gut aus und ich habe im Vergleich zu Schlappen mit voluminöser Karkasse ein kleines bisserl mehr "Luft" am Rahmen für die Schlammschlachten im Herbst und Frühling.
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.704
Standort
O´-Meal in de wedderau
Hat schonmal jemand ne Rubber Queen 2.4 direkt online bei Conti reklamiert ?
Haben hier schon viele gemacht...(SuFu) :D
1. Reklamieren und nach Korbach schicken.
2. Bekommst ein Postkärtchen mit ,,Wir kümmern uns!".
Über die Bearbeitungszeit gibt es allerdings sehr unterschiedliche Aussagen. Bei mir waren es fast 6 Monate und andere hatten innerhalb von eine paar Tagen Ersatz.
3. Andere Reifen kaufen?
 
Dabei seit
7. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
180
Hat schonmal jemand ne Rubber Queen 2.4 direkt online bei Conti reklamiert ?

Bei mir ist jetzt der dritte Riss in der Karkasse, das Teil ist jetzt def. Schrott.

Conti reagiert allerdings nicht, super Service für ein Made in Germany Produkt :mad:

Mich würd mal interessieren wie ihr vorgegangen seid, dass ich der Einzige mit eingerissener Karkasse bin mag ich nicht glauben.
Bei zwei Rubberqueen 2.2 waren bei mir auch schon bei mind. 50% Profil die Karkassenfäden zu erkennen, Riss gabs aber gott sei dank keinen.
Haltbarkeit der Karkassen scheint eine Conti Schwäche zu sein.

Die Karkasse meines letzten Crossmark sah nie so schlimm aus und das bei deutlich längerer Haltbarkeit des Profils (60aMP).
Auch von Schwalbe kenn ich so etwas überhaupt nicht.
 

Jok3r

Agent Orange
Dabei seit
20. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Remscheid
Aus welchem Jahr sind denn eure Reifen :confused: Frage nur weil wenn ich ein Reifenhersteller bin und so und so viele Reklamationen habe, immer mit dem gleichen grund dann gebe ich das doch in die Entwicklung zur Verbesserung! Sonst gehen meine Verkaufszahlen nach unten :eek:
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
406
Standort
München
Ich weiss nicht ob die wirklich überdurchschnittlich viele Reklamationen bei einem bestimmten Reifentyp haben.
Was ein Kollege und ich schon an Schwalbe Marathons zurück geschickt haben, das hat die Firma auch nicht dazu bewogen die alte Qualität dieser Reifen wieder zu produzieren. Dabei kamen die Schlappen schon immer aus Asien, das wäre also kein Grund für nachlassende Haltbarkeit, brüchige Seitenwände oder schlechtere und technisch rückständige Verarbeitung.
 

Jok3r

Agent Orange
Dabei seit
20. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Remscheid
also ein Kumpel von mir hat sich das YT Wicked comp geholt und da ist die Rubber Queen aufgezogen auch als Asien Version! der ist nicht mit Black Chilli Compound und da merkt man den Unterschied zu meinem Baron Made in Germany BCC! Der ist jetzt ein paar Kilometer tour gefahren und er geht runter wie ein Radiergummi :eek:
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Death Valley
also ein Kumpel von mir hat sich das YT Wicked comp geholt und da ist die Rubber Queen aufgezogen auch als Asien Version! der ist nicht mit Black Chilli Compound und da merkt man den Unterschied zu meinem Baron Made in Germany BCC! Der ist jetzt ein paar Kilometer tour gefahren und er geht runter wie ein Radiergummi :eek:
Interessant. Schlechtes Marketing bei Conti, die sagen was von fünf Prozent höhere Laufleistung mit BCC.
 
Dabei seit
12. August 2012
Punkte für Reaktionen
135
Das ist halt typisch deutsches Unternehmen. Qualität ist zweitrangig. Dem Kumpel ist nagelneuer Conti Sport in 18 Zoll 235 Breite bei 140 km/h auf der Autobahn geplatzt. Dann wundert mich nix bei den MTB Reifen.
 
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.099
Standort
Bamberg
Das ist halt typisch deutsches Unternehmen. Qualität ist zweitrangig. Dem Kumpel ist nagelneuer Conti Sport in 18 Zoll 235 Breite bei 140 km/h auf der Autobahn geplatzt. Dann wundert mich nix bei den MTB Reifen.
@jaimewolf3060
Du bist ein Experte. :sly: Reifenplatzer passieren normalerweise nicht von selbst. Und wenn kann sowas bei jedem reifenhersteller passieren. Weißt du wie er gelagert wurde, ob er über was scharfes drüber gefahren ist oder vorher einen unglücklichen Bordstein Kontakt hatte? :banghead: Ich hasse so dumme pauschale aussagen...

@Jok3r
Und das die billigen Asien reifen nix taugen ist ja wohl bekannt, genauso wie bei Schwalbe. :thumbdown: You get what you pay for. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte für Reaktionen
170
Standort
am Deister
@Bumble:

Rubber Queen BCC 2.4 - 2 Risse in der Karkasse. Der erste entstand durch eine unsaubere Landung (Folge: Schultereckgelenk), der zweite ebenfalls durch eine unsaubere Landung. Jeweils VR und HR gerissen. Reifen eingeschickt (durch lokalen Händler) und danach jeweils immer wieder neue Reifen zurückbekommen.

Ansonsten läuft die Queen super. DH in Schulenberg, DH in Winterberg überlebt trotz unsauberer Fahrweise.
 
B

Bumble

Guest
Für Bikepark wird die Rubber Queen eh net genommen, dafür gibts geeignetere Reifen.

Der 3cm lange riss in der Karkasse ist beim normalen All-Mountain-Einsatz entstanden, kleines Mäuerchen abgerollt, beim Aufsetzen des Hinterrads schlagartig Plattfuss durch Karkassenriss und sich rausdrückenden Schlauch.

Der 2.5 Rain King den ich seit Jahren fahre ist mein Lieblingsreifen vorne für alles, von der Queen 2.4 BCC hätte ich bei 960gr. etwas mehr erwartet !!!
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte für Reaktionen
1.857
Standort
Augsburg
ich bin jahrelang am Enduro vorne MM 2,5 und hinten Maxxis Advantage gefahren. Nachdem es den Advantage leider nicht mehr gibt und die neuen Magic Marys noch auf sich warten lassen, habe ich mal zu Conti gegriffen. Vorne 2,5er Baron BCC und hinten RQ 2,4 BCC Protection Apex. Mit dem Baron bin ich natürlich mehr als zufrieden, aber die RQ ist gewöhnungsbedürftig. Zum einen verliert sie auf der ZRT Flow trotz Milch kontinuierlich etwas Luft über das Felgenhorn. Wenn der Reifen über Nacht platt geworden ist und ich ihn wieder aufpumpe (bisher 2-3x) suppt es erst wieder eine Zeit an der Seite. Einfach mehr Milch rein (bisher 60ml) und weiter pumpen und hoffen, dass es irgendwann dicht ist? Bisher waren bei mir alle Schwalbe und Maxxis direkt von Anfang an dicht (mit Milch), obwohl diese nicht mal als tubeless ready gelabelt sind. Rollwiderstand der RQ ist für 960gr ganz gut, und bergab auf Stein und Wurzeln ist der Grip auch gut. Habe nur das Gefühl, dass der Grip auf losem Untergrund nicht wirklich gut ist. Luftdruck-technisch konnte ich recht weit runter auf 1,2bar (laut meinem Schwalbe Druckmesser). Baron auf 1,05bar, aber der ist ja auch mit der DH-Karkasse nen ganz anderes Kaliber. Während der Baron selbst im losen Geröll grippt habe ich bei der RQ das Gefühl, dass diese sehr schnell ausbricht. Beim Advantage hatte ich dieses Gefühl eigentlich nicht, auch wenn er schon recht abgefahren war und ich etwas mehr Luftdruck als bei der RQ fahren musste.
 

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte für Reaktionen
170
Standort
am Deister
Macht es vom Grip her Sinn, den Baron 2.3 als VR und die Queen 2.4 als HR zu nehmen oder eher umgekehrt.
Der Baron 2.5 wäre mir am Pitch zu viel. Obwohl ich doch gerne mal im Matsch und bei wiedrigeren Bedingungen fahre (gut für die Fahrtechnik und Sicherheit auf dem Rad)
 
B

Bumble

Guest
Macht es vom Grip her Sinn, den Baron 2.3 als VR und die Queen 2.4 als HR zu nehmen oder eher umgekehrt.
baron vorne und queen hinten , die kombination ist für mich nahezu perfekt

baron 2.5 ist halt schwer und rollt mäßig, der grip ist es mir aber wert mir das anzutun

die queen 2.4 rollt super und verträgt 1.7-1.8bar ohne durchschläge, wenn nur die karkasse net so leicht reissen würde :heul:
 
Oben