Coronavirus in Italien

Tyrolens

isoliert
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
5.180
Standort
Hottentottenstaat
Siehe hier, gerade gelesen: "Fast 4.000 Ärzte und Pfleger sind offiziellen Angaben vom Montag zufolge infiziert - das ist fast jede zehnte Infektion."

So soll es natürlich keinesfalls sein. Das würde auch erklären, warum es in so kurzer Zeit so viele Tote gibt und warum die Kontaktsperren in Italien bisher wenig gebracht haben. Das Virus zirkulierte seit Wochen in den Gesundheitseinrichtungen. Das wäre der Verdacht.
Ich habe das heute auch wo anders gelesen, dass in den schwer betroffenen Regionen schon vor Wochen eine Zunahme an Lungenentzündungen wahrgenommen worden sei. Kann auch keine Spekulation sein. Derzeit wird viel geschwafelt. ;)
 

franzam

Renaturierer
Dabei seit
17. August 2003
Punkte für Reaktionen
257
Standort
in the deepest jungles of Bavaria

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
Neuinfizierte und Tote (601) gehen zurück. Die Anzahl der Neugenesenen ist allerdings ebenfalls im Vergleich zu gestern stark zurückgegangen.
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
2.131
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
In einer Klinik in Pforzheim wird seit heute ein 73 jähriger aus dem Elsaß behandelt.
Zitat aus der PZ: "Er wird künstlich beatmet. Im Elsass ist dies Angaben der Siloah-Klinikleitung zufolge für über 65-jährige Patienten nicht mehr der Fall."
Zwei weitere Patienten aus dem Elsaß sollen noch eintreffen.

o_O 65 ist nicht wirklich alt
 

Tyrolens

isoliert
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
5.180
Standort
Hottentottenstaat
Generell für über 65-jährige oder wird da noch weiter unterteilt.

Nicht jeder Patient ist in der physischen Verfassung, noch eine Beatmung zu überstehen.

Wäre das Alter alleine Ausschlaggebend: Ich habe drei über 65-Jährige in meiner Verwandtschaft ...
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
Dritter Tag an dem die Anzahl der Neuinfezierten zurück gegangen ist. Allerdings ist die Anzahl der Verstorbenen wieder auf 743 angestiegen, ebenfalls deutlich angestiegen ist die Anzahl der Genesenen.
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
In Bergamo sind nach Aussage der Vorsitzenden des Hausärzteverbandes der Lombardei um die 1.800 Personen im Alter zwischen 30 und 39 Jahren mit Symptomen auf Lungenentzündung in Heimquarantäne. Alle ohne Test, aber sehr wahrscheinlich alles Convid 19 Fälle.

 
Dabei seit
10. März 2011
Punkte für Reaktionen
584
Standort
Eifel
Wow,das ist krass. Hast du vielleicht ein Link in Deutsch ? Leider,oder zum Glück, habe ich noch nichts gefunden.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.103
Wow,das ist krass. Hast du vielleicht ein Link in Deutsch ? Leider,oder zum Glück, habe ich noch nichts gefunden.
In Bergamo gibt es mindestens 1.800 Patienten im Alter von etwa 30 Jahren, die an einer Covid-19-Pneumonie leiden. Der Alarm wurde von Ärzten der Family Medical Federation (Fimmg) der Lombardei ausgelöst. "Die Coronavirus-Lungenentzündung betrifft offenbar nicht nur das Alter", erklärt Paola Pedrini, Sekretärin von Fimmg Lombardia, "hier in Bergamo sind wir 600 Hausärzte und jeder von uns hat mindestens 3 Dreißigjährige, die an einer Covid-Lungenentzündung leiden."

Die Worte von Fimmg Lombardia Sekretärin Paola Pedrini
Pedrini kommentierte daraufhin die gestern von der Region Lombardei genehmigte Resolution, in der Hausärzte um eine viel strengere Überwachung gebeten werden, und sieht vor, dass die überwachten Personen Kits mit Mobiltelefonen, Oximetern und Thermometern verteilen. "Es wurde schließlich beschlossen, die lokale Medizin einzubeziehen. Es war etwas, das für einige Zeit getan werden musste und das jetzt in einigen Bereichen zu spät kommt", sagte Pedrini. Da die Ansteckungen in der Region jedoch unterschiedlich schwerwiegend sind, "kann die Anwendung der Resolution nicht überall gleich sein - sagte Pedrini -. In Bergamo und Brescia gibt es viel mehr als in anderen Provinzen und für Die Arbeit muss auf andere Weise abgelehnt werden. Zu diesem Zweck organisieren wir Treffen mit den Ats. "
In der Zwischenzeit wird an der Vorbereitung des neuen Feldkrankenhauses auf der Bergamo-Messe weiter gearbeitet, das sich ausschließlich der Versorgung von Patienten mit Covid-19 widmet. Die italienische humanitäre Vereinigung Emergency begann auf Ersuchen der Region Lombardei, mit einem medizinischen und logistischen Team an dem Projekt zusammenzuarbeiten .

Die Situation in Bergamo
Die Provinz Bergamo - wo es heute 12 Nachrufseiten in der Lokalzeitung gibt und wo der Transport von Särgen zu Verbrennungsanlagen außerhalb der Provinz und außerhalb der Region fortgesetzt wird - ist eines der am stärksten vom Coronavirus-Notfall betroffenen Gebiete. Kürzlich kommentierte der Bürgermeister Giorgio Gori die Situation und erklärte, dass in der Provinz "in diesen Tagen viele Männer und Frauen sterben und ganze Generationen absagen". Laut dem Bürgermeister sind die offiziellen Daten laut der Zeitung L'Eco di Bergamo nur "die Spitze des Eisbergs", während die tatsächlichen Todesfälle mit Coronavirus die in den Bulletins enthaltenen Zahlen bei weitem übertreffen.
 

Tyrolens

isoliert
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
5.180
Standort
Hottentottenstaat
Das ist nicht ungewöhnlich, finde ich. Ist auch positiv, dass die wenigstens zuhause bleiben können.
Jeder von uns wird auch Junge kennen, die mal eine Lungenentzündung hatten.
Die Frage ist viel mehr, wie gut man die übersteht.
30-jähriger Kettenraucher vs. 30-jähriger Sportler vs. 30-jähriger mit Pech.

Wenn die Zahl stimmt. 1.800 auf eine Gesamtbevölkerung von 1.100.000?
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
2.131
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
Generell für über 65-jährige oder wird da noch weiter unterteilt.

Nicht jeder Patient ist in der physischen Verfassung, noch eine Beatmung zu überstehen.

Wäre das Alter alleine Ausschlaggebend: Ich habe drei über 65-Jährige in meiner Verwandtschaft ...
Ich hab nur diesen Artikel

 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
2.131
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
Ich hab nur diesen Artikel


Heute wird allgemein gemeldet für das Elsaß "Patienten über 80 werden nicht mehr beatmet"
Da waren die Reporter am Dienstag sichtlich schlecht informiert oder :ka:
 

4mate

CIO Institut für Schädlingskunde
Dabei seit
19. November 2007
Punkte für Reaktionen
45.564
Standort
Heckengäu
Zitat aus der PZ: "Er wird künstlich beatmet. Im Elsass ist dies Angaben der Siloah-Klinikleitung zufolge für über 65-jährige Patienten nicht mehr der Fall."
Da waren die Reporter am Dienstag sichtlich schlecht informiert oder
Nein. Es ist doch allgemein bekannt dass die PZ Pforzheimer Zeitung ein Hetz- und Lügenblatt allererster Ordnung ist.
Bewusste Fehlinformationen, vorsätzliche Falschinformationen und permanente Meinungsmanipulationen sowie Unterschlagung von Fakten sind gang und gäbe
 

Tyrolens

isoliert
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
5.180
Standort
Hottentottenstaat
Das ist echt erbärmlich. Ich habe drei Zahlen gehört. Zuerst 80 (das ist die richtige), dann 75 und jetzt 65. :rolleyes:

Selbst die 80 sind wahrscheinlich an Comorbidität gekoppelt.
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
Wieder ein paar Zahlen, die die Zweifel bestärken, dass die offiziellen Zahlen in Italien weit hinter den Realen zurückliegen. In Bergamo sind vom 1. bis 24. März 446 Einwohner verstorben. Davon werden in den Statistiken 136 als Convid 19 Opfer gelistet. Im gleichen Zeitraum verstarben in den Vorjahren im Schnitt 98 Einwohner. In den Gemeinden der Provinz Bergamo sind es ähnlich aus. z.B. in Dalmine 70 Tote, davon 2 offiziell als Convid 19 Fälle klassifiziert, im Vorjahr 18 Verstorbene, Caravaggio 50 Tote, 2 offiz. Conv., in Vorjahren Schnitt 6 Verstorbene. Nembo über 110 Tote, Vorjahr gleicher Zeitraum 14. Alzano Lombardo 62 Tote, Vorjahr 9 etc.


 
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.593
Wieder ein paar Zahlen, die die Zweifel bestärken, dass die offiziellen Zahlen in Italien weit hinter den Realen zurückliegen. In Bergamo sind vom 1. bis 24. März 446 Einwohner verstorben. Davon werden in den Statistiken 136 als Convid 19 Opfer gelistet. Im gleichen Zeitraum verstarben in den Vorjahren im Schnitt 98 Einwohner. In den Gemeinden der Provinz Bergamo sind es ähnlich aus. z.B. in Dalmine 70 Tote, davon 2 offiziell als Convid 19 Fälle klassifiziert, im Vorjahr 18 Verstorbene, Caravaggio 50 Tote, 2 offiz. Conv., in Vorjahren Schnitt 6 Verstorbene. Nembo über 110 Tote, Vorjahr gleicher Zeitraum 14. Alzano Lombardo 62 Tote, Vorjahr 9 etc.


Die Unschärfe könnte auch daher kommen, dass die Leute aktuell im Krankenhaus sterben und letztes Jahr in den Wohnortes. Eine Steigerung der Todesfälle in Orten mit Krankenhaus oder provisorischen Versorgungszentren wäre daher nicht ungewöhnlich.
Man benötigt eine gesamtheitliche Statistik.

Gruß xyzHero
 

Tyrolens

isoliert
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
5.180
Standort
Hottentottenstaat
Dalmine hat zb 23.500 Einwohner. Wenn da nun 52 Menschen an COVID-19 verstorben wären, dann sind das 0,22%. Das wäre somit keine überraschende Zahl und bedeutet nur, dass die Durchseuchung schon sehr weit fortgeschritten ist.
 
Oben