Craft Bike Days 2019: „Kleine Marken machen die Vorarbeit.” – Giacomo Großehagenbrock von Kavenz im Interview

Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
830
Standort
NRW
Craft Bike Days 2019: „Kleine Marken machen die Vorarbeit.” – Giacomo Großehagenbrock von Kavenz im Interview

Vielen Lesern ist die „Wir entwickeln einen Fahrradrahmen-Serie“ bereits bekannt – nur über Giacomo Großehagenbrock, Entwickler des Kavenz-Bikes und Chef von 77designz, steht bisher nicht ganz soviel in den Artikeln. Zeit, mal nachzuforschen, wer Giacomo eigentlich ist: Was treibt ihn an, einen Rahmen zu bauen und dabei selbst bei Rissen und Rückschlägen größtmögliche Transparenz walten zu lassen? Hier ist das spannende Interview mit Giacomo Großehagenbrock von Kavenz.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Craft Bike Days 2019: „Kleine Marken machen die Vorarbeit.” – Giacomo Großehagenbrock von Kavenz im Interview
 

xMARTINx

SuperBruniSuperfan
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
6.122
Standort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Find es ein cooles Projekt und insgesamt kein hässliches Rad. Auch sympathisches Interview und fahren kann der Mann auch.

Auch sehr mutig solche Probleme die der Rahmen bisher gemacht hat öffentlich zu machen.
Bisschen skeptisch werde ich da aber leider weil wenn ich es noch halbwegs richtig im Kopf hab waren die Probleme bei der Haltbarkeit ja schon bei den 77Designz Downhill Rahmen vorhanden...
Irgendwie wird eine Problemstelle behoben und beim nächsten Test reisst das Ding woanders.

Natürlich haben andere Hersteller auch solche Probleme in der Entwicklung aber das bekommt man halt null mit.
 

giaco77

love the ride
Dabei seit
17. November 2006
Punkte für Reaktionen
565
Standort
münster rockcity
Find es ein cooles Projekt und insgesamt kein hässliches Rad. Auch sympathisches Interview und fahren kann der Mann auch.

Auch sehr mutig solche Probleme die der Rahmen bisher gemacht hat öffentlich zu machen.
Bisschen skeptisch werde ich da aber leider weil wenn ich es noch halbwegs richtig im Kopf hab waren die Probleme bei der Haltbarkeit ja schon bei den 77Designz Downhill Rahmen vorhanden...
Irgendwie wird eine Problemstelle behoben und beim nächsten Test reisst das Ding woanders.

Natürlich haben andere Hersteller auch solche Probleme in der Entwicklung aber das bekommt man halt null mit.
Danke dir, wie du schon schreibst bekommt man diese Schritte der Entwicklung bei anderen einfach nicht mit. Unsere DH Rahmen von vor 8 Jahren fahren soweit wir es wissen alle noch durch die Gegend. Was deine Skepsis angeht finde ich das durchaus berechtigt, wir hoffen das im nächsten Video aufklären zu können, warten aber noch auf das Ergebnis aus dem Labor. Das mit dem Riss am Steuerrohr kam für uns nämlich in der Tat völlig unerwartet, als Ursachen kommen eine falsche Wärmebehandlung, ein Heissriss oder eine kleine Kerbe in Frage.
Für die nächsten Rahmen werden wir die Stelle zur Sicherheit mit einem kleinen eleganten Gusset verstärken das die Dauer Haltbarkeit laut FEM um 900% erhöhen wird.

Mehr dazu im nächsten Artikel, G
 
Dabei seit
26. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
285
Bike der Woche
Bike der Woche
@giaco77
Schönes Rad und geniales Konzept!
Ich mag gerade kraftflussgerechte Rohre.
Wie tief kann man eigentlich eine Sattelstütze beim 420 Sitzrohr einschieben?
Ich warte bis es das VHP140 gibt mit 180mm Scheiben hinten.
Weiter so! Ciao, Arthur
 

MartinRys

GAK
Dabei seit
22. November 2017
Punkte für Reaktionen
500
Tolles Interview, genauso die Serie. Bitte mehr in der Art.
Weiterhin viel Erfolg bei der Entwicklung.

Äh ja, des mit der Bremsscheibe is scho a dicker Hund!
 

giaco77

love the ride
Dabei seit
17. November 2006
Punkte für Reaktionen
565
Standort
münster rockcity
Bremsscheibe hinten falsch montiert.
Was hat der Gründer eigentlich beruflich gelernt?
Wir haben das Bike quasi bei Ankunft am Event auf die DT Swiss Laufräder umgebaut. Bei so hecktischen zwischen Tür und Angel Schraubereien passieren schon Mal Fehler die mit Ruhe in der Werkstatt nicht passieren würden. Trotzdem Schande über mein Haupt.

Ich bin übrigens gelernter Feinwerkmechaniker an meiner Qualifikation wird es also eher nicht gelegen haben. 😋
 

giaco77

love the ride
Dabei seit
17. November 2006
Punkte für Reaktionen
565
Standort
münster rockcity
@giaco77
Schönes Rad und geniales Konzept!
Ich mag gerade kraftflussgerechte Rohre.
Wie tief kann man eigentlich eine Sattelstütze beim 420 Sitzrohr einschieben?
Ich warte bis es das VHP140 gibt mit 180mm Scheiben hinten.
Weiter so! Ciao, Arthur
Danke dir. Die Einstecktiefe bei dem 420er Sitzrohr beträgt 260mm.

Cheers, G
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
3.942
Standort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
Irgendwie wird eine Problemstelle behoben und beim nächsten Test reisst das Ding woanders.

Natürlich haben andere Hersteller auch solche Probleme in der Entwicklung aber das bekommt man halt null mit.
Und genau das ist die gefahr wenn man transparent ist. Es werden einem eben viel schneller fehler verurteilt, man merkt dass die "ja auch nur menschen sind" und dadurch sinkt das vodoo, das man bei anderen, nicht so transparenten bzw marketinggeprägten firmen wie öhlins, pole, push, ext, transition und co verspürt und deshalb der meinung ist, dass die produkte besser sind bzw die leute dahinter es ja besser können.

Das ist ein trugschluss, denn keines der produkte von gerade genannten firmen funktioniert besser, man glaubt nur dass es besser ist, weil man nix negatives hört. In der realität brechen und reißen auch diese rahmen bzw haben produktspezifische probleme, der hersteller schreibt es aber nicht auf die homepage.

Meine meinung: verstand einschalten, transparenz und das "dabei sein können" genießen, aber nicht durch kauf eines anderen, vermeintlich "besseren" produkt bestrafen.
 
Dabei seit
13. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
323
Und genau das ist die gefahr wenn man transparent ist. Es werden einem eben viel schneller fehler verurteilt, man merkt dass die "ja auch nur menschen sind" und dadurch sinkt das vodoo, das man bei anderen, nicht so transparenten bzw marketinggeprägten firmen wie öhlins, pole, push, ext, transition und co verspürt und deshalb der meinung ist, dass die produkte besser sind bzw die leute dahinter es ja besser können.

Das ist ein trugschluss, denn keines der produkte von gerade genannten firmen funktioniert besser, man glaubt nur dass es besser ist, weil man nix negatives hört. In der realität brechen und reißen auch diese rahmen bzw haben produktspezifische probleme, der hersteller schreibt es aber nicht auf die homepage.

Meine meinung: verstand einschalten, transparenz und das "dabei sein können" genießen, aber nicht durch kauf eines anderen, vermeintlich "besseren" produkt bestrafen.
EXT ist deiner Meinung nach also Voodoo und nicht transparent sowie marketinggeprägt? Der Herr Bommelmaster hat glaube Höhenflüge... ext macht seit 55 Jahren Dämpfung und du? Du kaufst Rohre zu, lässt ein bisschen Fräsen und adaptierst bestehende Technologien. Wow!
 
Dabei seit
9. März 2019
Punkte für Reaktionen
137
Standort
nördlicher Schwarzwald
Ich habe mir die Tage noch gedacht, lange nichts vom Projekt gehört... ;-)
Klasse Interview und wieder Appetit anregende Bilder! Die Transparenz bzgl. des Kavenz vom Giaco finde ich wirklich bemerkenswert. Das muss man sich erst mal trauen, da auch die Gefahr "zerissen" zu werden nicht unerheblich ist! Um so mehr freut es mich, daß es genau anders verlaufen ist - denn die wirkliche Arbeit dahinter sieht man sonst ja eher nicht.
Möge daher Eure Qual bald ein Ende haben und der Rahmen das halten was er verspricht. Habt Ihr euch wirklich verdient nach all dem Herzblut!
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
5.799
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Und genau das ist die gefahr wenn man transparent ist. Es werden einem eben viel schneller fehler verurteilt, man merkt dass die "ja auch nur menschen sind" und dadurch sinkt das vodoo, das man bei anderen, nicht so transparenten bzw marketinggeprägten firmen wie öhlins, pole, push, ext, transition und co verspürt und deshalb der meinung ist, dass die produkte besser sind bzw die leute dahinter es ja besser können.

Das ist ein trugschluss, denn keines der produkte von gerade genannten firmen funktioniert besser, man glaubt nur dass es besser ist, weil man nix negatives hört. In der realität brechen und reißen auch diese rahmen bzw haben produktspezifische probleme, der hersteller schreibt es aber nicht auf die homepage.

Meine meinung: verstand einschalten, transparenz und das "dabei sein können" genießen, aber nicht durch kauf eines anderen, vermeintlich "besseren" produkt bestrafen.
Von meinen ersten drei Fullies sind mir alle drei gerissen. Ich hab damit überhaupt kein Problem, solange man ordentliche Garantiebestimmungen hat. Genau da können auch die kleinen Firmen Punkten! Darum bin ich auch Alu Fan. Da kann keiner behaupten ich hätte das Radl umgeschmissen usw usf. Da ist es dann immer offensichtlich, dass es kein Steinschlag usw war. Find ich als Endkunde beruhigend.

Was ich überhaupt nicht aushalten würde, sind sich dauernd lockernde Teile, ausschlagende Lager usw usf. Sowas darf nicht passieren. Aber ein Totalausfall ist mir wurscht, wenn der einmal passiert und man binnen einer Woche Ersatz bekommt.
 

mykill.meyers

pray first, then ride
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Friedberg
EXT ist deiner Meinung nach also Voodoo und nicht transparent sowie marketinggeprägt? Der Herr Bommelmaster hat glaube Höhenflüge... ext macht seit 55 Jahren Dämpfung und du? Du kaufst Rohre zu, lässt ein bisschen Fräsen und adaptierst bestehende Technologien. Wow!
You must be fun at parties...
Und wieder jemand für den Ignorieren Button
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.678
Schönes Interview und die passende Bühne für so ein interessantes Projekt wie das Kavenz.

Der Vergleich mit der nach hinten gerichteten Raderhebungskurve und der Schubkarre hinkt aber gewaltig:

1. ist das Rad der Schubkarre starr aufgehangen und federt nicht ein

2. wäre da eher der Vergleich passend -"Schubkarre über die Boardsteinkante schieben entspricht vorwärts über eine Wurzel fahren" vs "Scubkarre über eine Bordsteinkante ziehen entspricht rückwärts mit dem Bike über eine Wurzel fahren"
 
Dabei seit
20. März 2003
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Hamburg
Finde den Rahmen geil und auch das Projekt.

Für mich zeigen sich aber leider deutliche schwächen im Detail. Die Reaktion bei Versagen des Yokes zeugt nicht von Verständnis für die Materie. Jede Konstruktion muss eine gewisse Toleranz für die zulässigen Streuungen in der Fertigungsqualität beinhalten. Natürlich kann ich mich hinstellen und behaupten wenn dies und jenes perfekt gefertigt worden wäre, wäre dies oder jenes nicht passiert, damit macht man es sich aber zu einfach.

Das Yoke ist zu klein, die Form ist nicht belastungsgerecht und die Schweißnähte liegen direkt im Steifigkeitssprung. Da ist noch eine Menge Luft nach oben.
 

FastFabi93

wird langsam schnell
Dabei seit
8. März 2015
Punkte für Reaktionen
1.081
Standort
Nähe Hannover
Finde den Rahmen geil und auch das Projekt.

Für mich zeigen sich aber leider deutliche schwächen im Detail. Die Reaktion bei Versagen des Yokes zeugt nicht von Verständnis für die Materie. Jede Konstruktion muss eine gewisse Toleranz für die zulässigen Streuungen in der Fertigungsqualität beinhalten. Natürlich kann ich mich hinstellen und behaupten wenn dies und jenes perfekt gefertigt worden wäre, wäre dies oder jenes nicht passiert, damit macht man es sich aber zu einfach.

Das Yoke ist zu klein, die Form ist nicht belastungsgerecht und die Schweißnähte liegen direkt im Steifigkeitssprung. Da ist noch eine Menge Luft nach oben.
Ohne dir inhaltlich widersprechen zu wollen: Die Bilder hier im Artikel zeigen mWn eine ältere Version, das Yoke, der Steuerrohrbereich und das Sitzrohr wurden inzwischen schon überarbeitet.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.761
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
EXT ist deiner Meinung nach also Voodoo und nicht transparent sowie marketinggeprägt? Der Herr Bommelmaster hat glaube Höhenflüge... ext macht seit 55 Jahren Dämpfung und du? Du kaufst Rohre zu, lässt ein bisschen Fräsen und adaptierst bestehende Technologien. Wow!
Finde solche Direktvergleiche auch gewagt, gehört aber scheinbar bei manchen Firmen hier zum guten Ton. Hier wäre ein wenig Zurückhaltung wohl schlauer...
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
1.401
Standort
Wien/ KLBG
Und genau das ist die gefahr wenn man transparent ist. Es werden einem eben viel schneller fehler verurteilt, man merkt dass die "ja auch nur menschen sind" und dadurch sinkt das vodoo, das man bei anderen, nicht so transparenten bzw marketinggeprägten firmen wie öhlins, pole, push, ext, transition und co verspürt und deshalb der meinung ist, dass die produkte besser sind bzw die leute dahinter es ja besser können.

Das ist ein trugschluss, denn keines der produkte von gerade genannten firmen funktioniert besser, man glaubt nur dass es besser ist, weil man nix negatives hört. In der realität brechen und reißen auch diese rahmen bzw haben produktspezifische probleme, der hersteller schreibt es aber nicht auf die homepage.

Meine meinung: verstand einschalten, transparenz und das "dabei sein können" genießen, aber nicht durch kauf eines anderen, vermeintlich "besseren" produkt bestrafen.
Das stimmt, aber funktionieren tun sie in der Hinsicht besser, dass sie halt spezifisch fürs Bike gebaut werden.
Ich würde mal trotzdem gerne nen Push 11-6 und einen "billigen" Dämpfer á la DVO Jade mit custom-shimstack testen.
Ich wette, dass es da keinen rießigen Unterschied gibt ?(außer halt preislich...)
 
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
1.479
wenn ich die kettenstrebe sehe, frag ich mich, wieso die an der vorderen lageraufnahme den winkel zwischen dem eigentlichen lagerauge und dem rohr hat. wieso nicht gerade ansetzen, evtl auch mit einem etwas grösser dimensionierten frästeil? das wirkt doch echt filigran und aus meiner sicht sind so winkelig angesetzte teile immer ne sache für sich.

insgesamt nen schöner rahmen, würd ich mir mit dem nötigen kleingeld auch hinstellen.
 

giaco77

love the ride
Dabei seit
17. November 2006
Punkte für Reaktionen
565
Standort
münster rockcity
Finde den Rahmen geil und auch das Projekt.

Für mich zeigen sich aber leider deutliche schwächen im Detail. Die Reaktion bei Versagen des Yokes zeugt nicht von Verständnis für die Materie. Jede Konstruktion muss eine gewisse Toleranz für die zulässigen Streuungen in der Fertigungsqualität beinhalten. Natürlich kann ich mich hinstellen und behaupten wenn dies und jenes perfekt gefertigt worden wäre, wäre dies oder jenes nicht passiert, damit macht man es sich aber zu einfach.

Das Yoke ist zu klein, die Form ist nicht belastungsgerecht und die Schweißnähte liegen direkt im Steifigkeitssprung. Da ist noch eine Menge Luft nach oben.
Danke für dein Feedback, ich empfinde meinen Erklärungsversuch damals im Labor Rückblickend auch nicht als Ideal. Falsch war er aber auch nicht, denn mit einer anderen Material Orientierung hätte es halten können. Wir Versuchen beim Leichtbau ja so nah wie möglich an der Grenze des Machbaren zu Kratzen. Nichts des do trotz haben wir bei der neusten Version auch sehr viel mehr verbessert als nur das Material, um die Aspekte die du nennst mit abzubilden. Dazu gab es hier noch keinen Artikel in sofern konntest du es nicht Wissen. Ich hoffe sehr das du bei der aktuellen Lösung bei uns bist und falls nicht freue ich mich über dein Feedback.

Mehr dazu in diesem Video:

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben