Craft Bike Days 2021: Highlights, Impressionen und 17 heiße Bikes

Craft Bike Days 2021: Highlights, Impressionen und 17 heiße Bikes

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMi9JTUdfMzUwMi5qcGc.jpg
In diesem Herbst hat MTB-News gemeinsam mit DT Swiss zu den Craft Bike Days 2021 eingeladen. Dem Aufruf sind einige der spannendsten Kleinsthersteller aus der deutschsprachigen Fahrrad-Industrie gefolgt. Wir blicken zurück auf das Event und schauen uns die schönsten Bikes der Show an.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Craft Bike Days 2021: Highlights, Impressionen und 17 heiße Bikes

Edle Bikes, entspannte Atmosphäre und ganz viel Fachsimpelei: Wer von euch wäre gerne mal als Gast bei den Craft Bike Days dabei? Und welches der gezeigten Bikes ist dein persönlicher Favorit?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Hannes

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.754
Dann bin ich mal der Erste mit negativer Meinung...
.... aber natürlich nicht zum Bericht - den hat das MTB-News Team wieder toll gemacht. :daumen:
:daumen: :daumen:

Aber zu den Craft Bike Days. Zu viele Gravel Bikes mit zuwenig Innovation. Und Gesamt zu wenig Innovationen.
Zu viele "alte" und bekannte Räder.
Das Nicolai handwerkliche tolle Räder macht, die mir optisch und handwerklich gut gefallen, ok.
Aber nen Saturn 11? Nen für mich veraltetes Konzept. Reifen hinten nur 2.2. Hinterbau mit typischer XC Charakteristik - Hart is Geil. Lenkwinkel?
Nen überarbeitetes Saturn 11 hätte es verdient.
Viele andere Räder nicht so alt, aber hinlänglich bekannt - LAST, Actofive.
Nicht, dass ich über die meisten der Räder irgendwas Schlechtes sagen wollte oder könnte.
Aber da würde ich mir von den Craft Bike Days mehr erwarten.
Für sieht das nach Präsentation passend zum aktuellen Gravel Hype aus und nicht Präsentation Innovation/Handwerk.
Da geht dann auch meine Vermutung hin, wieso Nicolai nen Saturn 11 präsentiert - ne Alternative zum Gravelbike.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
1.669
Die Diskussion ist bestimmt ein alter Hut; aber was soll dieser ausdauernde Unsinn mit Gravelbikes auf einer MTB-Seite? Dafür gibt es nun doch die RR-Seite, oder?
Oder werden hier auch demnächst Treckingbikes vorgestellt, weil die auch teilweise im Wald bewegt werden?
Oder Kinderwägen...?

Hier ist der Trend eh schon wieder so gut wie gestorben, genauso wie Plus Size und Fatbikes. Aber da seh ich immerhin den Bezug zum MTB...
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.259
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Diskussion ist bestimmt ein alter Hut; aber was soll dieser ausdauernde Unsinn mit Gravelbikes auf einer MTB-Seite? Dafür gibt es nun doch die RR-Seite, oder?
Oder werden hier auch demnächst Treckingbikes vorgestellt, weil die auch teilweise im Wald bewegt werden?
Oder Kinderwägen...?

Hier ist der Trend eh schon wieder so gut wie gestorben, genauso wie Plus Size und Fatbikes. Aber da seh ich immerhin den Bezug zum MTB...
Ich sehe wir sind doch teils gut auf einer Linie, kann ich dir nur zustimmen 🍻
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.201
Ort
L-S VI
Aber zu den Craft Bike Days. Zu viele Gravel Bikes mit zuwenig Innovation. Und Gesamt zu wenig Innovationen.
Was hättest du dir denn erwartet?

Was ist überhaupt eine Innovation? 12 fach, Kindernay? Federgabeln mit wenig Federweg für die Gravel Bikes? Hohe Drehpunkte bzw Kettenumlenkung? Scheibenbremsen bei Rennräder bzw Gravel Bikes? In den Rahmen integrierte Getriebe, a la Pinion, und dann auch noch ein völlig neues Ketten/Riemen"spannsystem" :daumen:(am Tretlager). Mit integrierte Auflademöglichkeiten/Stromversorgung am oder im Rahmen? Gangwechsel statt Drehgriff nunmehr an den gebogenen Rennradlenker bzw das diese jetzt nach außen gedreht wurden?

Das nicht alles die über drüber Innovation ist, mag sein. Aber die beständige Weiterentwicklung bzw die Integration von diversen Anbauteilen, finde ich schon sehr gut bzw gelungen :daumen:. Und manche davon sehr nützlich.
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.884
Vielleicht ein Input: Hardcore/Trail-Hardtails erfreuen sich ja wieder einiger Beliebtheit. Stahl ist da wieder im Vormarsch. Aus England zahlt man mittlerweile sehr hohe Preise. Bleibt dann nordest, Production Privee etc. Warum werden in D dann nicht auch solche Teile mal gebaut. Es gibt 1000 Gravler und einige zahmere HTs, aber warum baut keiner sowas wie ein Ragley blue pig oder big wig? Oder sowas wie 130mm 29 Zoll/Mullet mit 64 Grad LW aus Stahl?
Oder sowas wie Neuhaus, also hoch entwickelte Rahmen. Schaut mal:
Klingt nach innovativen Ansätzen von einer kleinen wendigen Firma.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
3.467
Ort
NRW
Die Diskussion ist bestimmt ein alter Hut; aber was soll dieser ausdauernde Unsinn mit Gravelbikes auf einer MTB-Seite? Dafür gibt es nun doch die RR-Seite, oder?
Oder werden hier auch demnächst Treckingbikes vorgestellt, weil die auch teilweise im Wald bewegt werden?
Oder Kinderwägen...?

Hier ist der Trend eh schon wieder so gut wie gestorben, genauso wie Plus Size und Fatbikes. Aber da seh ich immerhin den Bezug zum MTB...
Dazu hatte ich schon mal in einem anderen Thema was geschrieben:

Korrekt :)

Dennoch lesen nicht alle RR-Leser auch die Inhalte auf MTB-News und andersherum – es gibt aber Inhalte, die für mehrere Radfahrer-Sparten interessant sind. Daher teilen wir einige der Neuheiten auch auf den jeweils anderen Plattformen.

Und das gilt meiner Meinung nach auch für Gravel Bikes, die gewissermaßen genau die Schnittstelle zwischen MTB und Rennrad darstellen. Daher veröffentlichen wir einige der Gravel Bikes auch hier.
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
205
Ort
Miriquidi
Vielleicht ein Input: Hardcore/Trail-Hardtails erfreuen sich ja wieder einiger Beliebtheit. Stahl ist da wieder im Vormarsch. Aus England zahlt man mittlerweile sehr hohe Preise. Bleibt dann nordest, Production Privee etc. Warum werden in D dann nicht auch solche Teile mal gebaut. Es gibt 1000 Gravler und einige zahmere HTs, aber warum baut keiner sowas wie ein Ragley blue pig oder big wig? Oder sowas wie 130mm 29 Zoll/Mullet mit 64 Grad LW aus Stahl?
Oder sowas wie Neuhaus, also hoch entwickelte Rahmen. Schaut mal:
Klingt nach innovativen Ansätzen von einer kleinen wendigen Firma.
Last Bikes hatte mal so etwas schickes gebaut (FFW) ich würde fast sagen die waren mit die Ersten in Deutschland. Die Kiste fährt sich immer noch richtig gut allerdings beschäftigt man sich mittlerweile mit eher unbezahlbaren Rahmen. Das ist nicht unbedingt schlecht aber das man das Fastforward einfach raus genommen hat ist echt schade.
 

Chief-Roberts84

Former Marketing Ninja
Dabei seit
13. Juli 2006
Punkte Reaktionen
8.645
Ort
Oberbayern
Dazu hatte ich schon mal in einem anderen Thema was geschrieben:



Und das gilt meiner Meinung nach auch für Gravel Bikes, die gewissermaßen genau die Schnittstelle zwischen MTB und Rennrad darstellen. Daher veröffentlichen wir einige der Gravel Bikes auch hier.

Genau, ich bin dankbar dafür. Mich interessieren Rennräder NullKommaNull. Aber Gravelbikes treffen genau meinen Nerv. So bin ich im letzten Jahr nach mehreren gescheiterten Rennradprojekten zu einem Gravelbike gekommen. Aktuell ist es trotz klarer MTB-Bevorzugung mein meistgefahrenes Rad.

Da sollte ein Blick über den Tellerrand erlaubt sein und kann bei Nichtinteresse doch gerne überscrollt werden. Nicht alles so genau nehmen...

Danke an die Redaktion, ich finde ihr macht einen sehr guten Job.
 
Zuletzt bearbeitet:

visionthing

Bingo Bongo!
Dabei seit
11. Juli 2004
Punkte Reaktionen
6
Ort
FFM
Wurden die Vorträge aufgezeichnet und könnte man die nachträglich ansehen? Der Vortrag von Helmchen zum Fahrwerk würde mich interessieren.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.276
Die Diskussion ist bestimmt ein alter Hut; aber was soll dieser ausdauernde Unsinn mit Gravelbikes auf einer MTB-Seite? Dafür gibt es nun doch die RR-Seite, oder?
Oder werden hier auch demnächst Treckingbikes vorgestellt, weil die auch teilweise im Wald bewegt werden?
Oder Kinderwägen...?

Hier ist der Trend eh schon wieder so gut wie gestorben, genauso wie Plus Size und Fatbikes. Aber da seh ich immerhin den Bezug zum MTB...
Sehe ich genauso!
Gravelbikes sind für mich wie Corona... :teufel:
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
338
Ort
Dresden
Vielleicht ein Input: Hardcore/Trail-Hardtails erfreuen sich ja wieder einiger Beliebtheit. Stahl ist da wieder im Vormarsch. Aus England zahlt man mittlerweile sehr hohe Preise. Bleibt dann nordest, Production Privee etc. Warum werden in D dann nicht auch solche Teile mal gebaut. Es gibt 1000 Gravler und einige zahmere HTs, aber warum baut keiner sowas wie ein Ragley blue pig oder big wig? Oder sowas wie 130mm 29 Zoll/Mullet mit 64 Grad LW aus Stahl?

Die im Artikel vertretenen Sour Bikes haben sowas mit dem Crumble doch im Portfolio.
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte Reaktionen
454
Ort
Düren, NRW
Wurden die Vorträge aufgezeichnet und könnte man die nachträglich ansehen? Der Vortrag von Helmchen zum Fahrwerk würde mich interessieren.

Das war der Plan und die Kamera stand und ich war mit Mikro verdrahtet.
In Vorbereitung hatte ich auch alle Graphen, Kurven und Auswertungen anonymisiert.

Leider haben sich in der Gesprächsrunde nicht alle daran gehalten, ergo ist das Ding leider nicht zur Veröffentlichung geeignet. Schade drum, weil wurde gut angenommen der Vortrag. Wir haben die geplanten 90 Minuten um fast 60 überzogen.
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte Reaktionen
454
Ort
Düren, NRW
Gibt es demnächst auch von Liteville ein High Pivot Bike? Der obere Umlenkhebel sieht zumindest Liteville-typisch aus 🧐
aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNi8yNjA1LzI2MDUwNjItMG1icWhmbWh0bTNsLWNyYWZ0YmlrZWRheXNpbXByZXNzaW9uZW5fMTAtb3JpZ2luYWwuanBn.jpg
Nein, das Helmchen hat sich eine seiner Simulationen abfotografiert zur Demonstration was halt aktuell im Rahmenbau "in" ist. Ohne Wertung. In manchen Anwendungen macht die Komplikation Sinn, in anderen nicht. Hier ging es darum zu zeigen, dass man halt vieles machen kann, aber das vom "Packaging" her halt schnell zum absoluten Alptraum wird. Und über die Lagerkräfte und die nötige Armierung um die Konstruktion steif zu bekommen, da wollen wir lieber nicht drüber reden. Es ist ein Symbolbild, mehr nicht.

Ich teste und bastel viel, auch oft nur zum Spaß. Das war eine der Spielereien, mit einem geplanten LV hat das rein gar nichts zu tun.
 
Dabei seit
16. März 2009
Punkte Reaktionen
420
Ort
Dortmund
Last Bikes hatte mal so etwas schickes gebaut (FFW) ich würde fast sagen die waren mit die Ersten in Deutschland. Die Kiste fährt sich immer noch richtig gut allerdings beschäftigt man sich mittlerweile mit eher unbezahlbaren Rahmen. Das ist nicht unbedingt schlecht aber das man das Fastforward einfach raus genommen hat ist echt schade.
beste hütte die es gibt!!!
 

Anhänge

  • IMG_20211207_143042_6.jpg
    IMG_20211207_143042_6.jpg
    594,5 KB · Aufrufe: 109
Oben Unten