Cratoni AllRace: Enduro-Helm mit nur 250 g!

Cratoni AllRace: Enduro-Helm mit nur 250 g!

Der neue Cratoni AllRace beeindruckt mit einem leichten Gewicht von 250 g. Dazu will der Enduro-Helm dank 19 Ventilationsöffnungen sowie dem Air Flow-System mit einer guten Belüftung überzeugen und mit guter Passform sowie hohem Tragekomfort aufwarten.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Cratoni AllRace: Enduro-Helm mit nur 250 g!
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.078
Ort
Nordbaden
Aber Made in Germany? Ich lese auf dem Kleber was von German Company
Habe ich inzwischen auch gesehen. Den gleichen Uffbeppa habe ich auch auf meinem CC-Helm.

Mein AM-Helm ist übrigens tatsächlich Made in Germany: KED aus Freiberg. :)

Muss allerdings zugeben, dass ich beide Helme nicht aufgrund irgendwelcher Prinzipien gekauft habe, sondern weil sie bei meinem Lieblingsradladen vorrätig waren und gepasst haben.
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
269
Ort
Escheburg
Passen ist das wichtigste, ich wollte auch kein Grundsatzdebatte lostreten. Nur bei Cratoni stößt mir die Masche auf und auch in dem Artikel fällt man leicht darauf rein.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
1.826
Und welchen in Deutschland gefertigten Helm fährst du jetzt?
UVEX oder Alpina sind Made in Germany soweit ich weiß

Alle nicht, aber sehr viele Uvex oder Alpina Helme wären tatsächlich zB eine Option.
Die Goggles übrigens jeweils auch, aus CZ+DE.


 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. August 2013
Punkte Reaktionen
68
Ort
Stuttgart
Ich wohne nicht weit von Cratoni weg und in deren Ausstellungsraum kann man absolut in Ruhe wirklich das komplette Sortiment durchprobieren, weswegen es eigentlich naheliegt, dort zu kaufen. Ich hatte daher vor vielen Jahren auch mal einen, der mir auch gut und sicher passte. Leider hat sich dessen Kinnschlaufe echt ständig gelockert und war blöd einzustellen, sodass ich die letztlich mit der Nähmaschine festgenäht hatte.

Was mich aber eigentlich von der Marke wegbrachte, waren "Crashtest"-Ergebnisse. Viele gibt's zwar leider nicht, aber in den mir bekannten erfüllt Cratoni zwar immer die Norm, aber andere Marken gehen speziell bei den Dämpfungswerten teils deutlich darüber hinaus Ein Beispiel: In einem Test aus 2017 war der Cratoni hier zweitschlechtester (ca. 190g Restbeschleunigung beim Aufprall, 200g ist die Norm). Der Endura Singletrack hatte bspw. 105g, Specialized Ambush knapp unter 150g.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
2.673
Ort
<*)))><
Ich wohne nicht weit von Cratoni weg und in deren Ausstellungsraum kann man absolut in Ruhe wirklich das komplette Sortiment durchprobieren, weswegen es eigentlich naheliegt, dort zu kaufen. Ich hatte daher vor vielen Jahren auch mal einen, der mir auch gut und sicher passte. Leider hat sich dessen Kinnschlaufe echt ständig gelockert und war blöd einzustellen, sodass ich die letztlich mit der Nähmaschine festgenäht hatte.

Was mich aber eigentlich von der Marke wegbrachte, waren "Crashtest"-Ergebnisse. Viele gibt's zwar leider nicht, aber in den mir bekannten erfüllt Cratoni zwar immer die Norm, aber andere Marken gehen speziell bei den Dämpfungswerten teils deutlich darüber hinaus Ein Beispiel: In einem Test aus 2017 war der Cratoni hier zweitschlechtester (ca. 190g Restbeschleunigung beim Aufprall, 200g ist die Norm). Der Endura Singletrack hatte bspw. 105g, Specialized Ambush knapp unter 150g.
Das mit der Kinnschlaufe kann ich bestätigen..das nervt.
Ansonsten war mein C-Bolt 2011 mal Testsieger in der Tour und deshalb habe ich ihn auch angeschafft zumal er sehr preiswert war. Dort hat er sich unter Laborbedingungen sehr gut geschlagen...auch beim Crashtest!
Ansonsten unter Realbedingungen hatte ich mit dem C-Bolt auch einen Sturz auf Asphalt und das hat er klaglos mitgemacht bzw. meine Rübe blieb heil.
Vielleicht sollte man die "Cratoni"-Modelle eher einzeln betrachten....nicht alle funktionieren für jeden.
 
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
50
Ort
Ruhrgebiet
Ich wohne nicht weit von Cratoni weg und in deren Ausstellungsraum kann man absolut in Ruhe wirklich das komplette Sortiment durchprobieren, weswegen es eigentlich naheliegt, dort zu kaufen. Ich hatte daher vor vielen Jahren auch mal einen, der mir auch gut und sicher passte. Leider hat sich dessen Kinnschlaufe echt ständig gelockert und war blöd einzustellen, sodass ich die letztlich mit der Nähmaschine festgenäht hatte.

Was mich aber eigentlich von der Marke wegbrachte, waren "Crashtest"-Ergebnisse. Viele gibt's zwar leider nicht, aber in den mir bekannten erfüllt Cratoni zwar immer die Norm, aber andere Marken gehen speziell bei den Dämpfungswerten teils deutlich darüber hinaus Ein Beispiel: In einem Test aus 2017 war der Cratoni hier zweitschlechtester (ca. 190g Restbeschleunigung beim Aufprall, 200g ist die Norm). Der Endura Singletrack hatte bspw. 105g, Specialized Ambush knapp unter 150g.

Naja, Du zitierst jetzt jetzt einen einzigen Test... Der Cratoni Pacer z.B. belegte einen zweiten Platz im ADAC/Stiftung Warentest-Test und wäre ohne die "geringe Sichtbarkeit im Dunkeln" Testsieger geworden. Dieses Manko wurde durch die Option des anklickbaren Rücklichtes übrigens mittlerweile behoben...
 
Dabei seit
20. August 2013
Punkte Reaktionen
68
Ort
Stuttgart
Vielleicht sollte man die "Cratoni"-Modelle eher einzeln betrachten....nicht alle funktionieren für jeden.

Ich hatte auch den C-Bolt und ja, ich erinnere mich, jetzt da du es schreibst, ich hatte den auch aufgrund dieses Testsieges gekauft. Du hast natürlich auch vollkommen Recht, dass man unabhängig von den Tests, die ich noch im Kopf habe, die Helme individuell und auch für jede Person nochmal individuell betrachten sollte. Mir persönlich hatten sich nur diese Tests, die ich gelesen hatte, quasi "eingebrannt".

Naja, Du zitierst jetzt jetzt einen einzigen Test...

Ich hatte nur diesen als PDF griffbereit, die weiteren hatte ich nicht mehr abgespeichert. Aber natürlich hast du Recht. Siehe oben, meine Wahrnehmung mag da recht eingeschränkt sein. Ich hatte über die Jahre immer wieder und ausschließlich nach MTB(!)-Helmen geschaut und in diesen Tests dann obige Eindrücke gewonnen.
 
Oben