CREE XM-L T6 1600L LED Bicycle Light taugt die was?

Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
10.444
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Also bei mir wackelt die Lampe auch wie blöde. Hab mir dann auf der Arbeit mal kurz was gefeilt damit ich die mit ner GoPro Halterung nutzen kann und das ganze dann mit GoPro Haltern am Vorbau fest gemacht. Hält jetzt absolut bombig. Jetzt muss ich nur mal schauen ob mir irgendwer so 2-3 davon fräsen kann. Dann kommt noch ne zweite Lampe fürn Helm.
Hier mal 2 Bilder:


 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
Moosgummi ist nicht gleich Moosgummi.
Der bei mir ab Werk verbaute ist kaum rutschhemmend.
Da gibt es besseres.
Man könnte z.b. ein Stück dieser Gummis einkleben die man zum abdichten von Fenstern und Türen verwendet.
Aber das sind alles so Kleinigkeiten die bei dem Preis nie perfekt gelöst sind aber auch bei teuren Produkten nicht immer perfekt ist.

Bei der von mir gekauften Lampe, und zwar die hier: "1800" Lumen XML T-6, habe ich ein ähnliches Problem und bei Wurzeln verrutsch die Lampe nach unten. Bisher benutzte ich den größeren Gummiring, den kleineren kann ich nur sehr schwer aufziehen. Das mit den Gummis für Türen+Fenster werde ich probieren und auf die Unterseite kleben. Übrigens kenne ich das verrutschen auch von anderen Lichtern, selbst mit Halterungen die mit einer Schraube fixiert werden. Den Akku habe ich nun mit Isolierband oben und unten abgedichtet, das war ein Schwachpunkt.

Warm wurde die Lampe bei schwächerer Stufe eigentlich nicht bei heutiger Temperatur von ca. 3C-5C und gelegentlicher Nutzung der vollen Stufe. Innen ist Wärmepaste erkennbar unter der Platine. Ist bei euch die Platine mit Schrauben versehen ? Die Lichtleistung ist wirklich top ! auf der Strasse reicht mir die schwächere Stufe eigentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

21XC12

Schlüsselbein 3.0
Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
1.384
Hier mal ein kleiner Beitrag von mir!!

Hier nur die Helmlampe!!! Die Ausleuchtung is rund und spottig!!



Hier nur die Lenkerlampe mit Streulinse!! Die Ausleuchtung ist breiter aber nicht so weit! Die Seiten des Trails sind besser ausgeleuchtet!!



Un hier mal beide zusammen!! Der Trail is optimal ausgeleuchtet!!



Für das Geld kann man nix falsch machen!! Die 2 Crees lassen den Trail erstrahlen!!

 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
10.444
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Hab jetzt letztens die mal hier im Thread erwähnte bestellt. Ist ne bisschen dünn um sie einzeln ein zu bauen aber mit der Kombi aus original Glas und der Linse gehts super. Die zweite Lampe für aufm Helm ist jetzt auch aufm Weg zu mir.
 
Dabei seit
14. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Könnte man bei den Chinaböllern in der Mitte, wo der hellste Spot ist, nicht einfach sich ein kleines rundes Stückchen von dieser Folie rausschneiden die das Glas milchig macht und einfach auf das Glas kleben. Oder noch einfacher: Schmierfett in die Mitte schmieren. ^^
Was denkt ihr, wie wirkt sich das auf das Leuchtbild aus?
Wird die Ausleuchtung dadurch breiter oder das Gesamtbild einfach nur dunkler?


Gruß
 
Dabei seit
4. August 2007
Punkte Reaktionen
0
hallo,

ich habe auch das 1600lumen ebay monster ;)
macht diese streuscheibe beim glatten reflektor auch ordentlich sinn oder eher beim orange peel.
ich habe einen glatten und da gefällt mir das leuchtbild nicht soooo gut. ich denke wenn man 2 lampen hat dann am besten eine mit eine ohne, aber als einzige lampe kommt so ein etwas breiteres leuchtbild ganz gut daher.

danke für dei bilder, sehr aufschlussreich.
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
2.047
Ort
Karlsruhe
Die Scheibe macht auch beim glatten Reflektor einen breiteren Spot. Kurven werden viel besser ausgeleuchtet, dafür ist ab 35 km/h die Leuchtweite zu gering, finde ich. Auf dem MTB fährt man aber seltener so schnell auf Trails, und wenn, dann sollte man sich noch eine 2. Lampe besorgen.
 

21XC12

Schlüsselbein 3.0
Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
1.384
Ich komme nochmal auf die Streulinsen zurück. Welche passen / kann ich kaufen?

Also ich hab die hier drin.

Hab jetzt letztens die mal hier im Thread erwähnte bestellt. Ist ne bisschen dünn um sie einzeln ein zu bauen aber mit der Kombi aus original Glas und der Linse gehts super. Die zweite Lampe für aufm Helm ist jetzt auch aufm Weg zu mir.

Die orginal Glaslinse hab ich nicht auch noch mit drin!! Aber der Verkäufer meiner Streulinse schreibt, ich zitiere: "PLEASE NOTE: This lens is designed to replace the original lens in the Magicshine MJ-808/808E or Gemini Titan lights. They use a tempered glass lens that is about 1.1mm thick. If you have one of the imitation Magicshine light that are now on the market, many of them use a thicker plain glass lens. This lens will work but you will have to make up for the extra thickness. An easy fix is to wrap a narrow strip of electrical tape around the edge of the lens to take up the extra space. Alternately you can find a thicker O-ring or cut a gasket to fill the extra space. We are working on sourcing a solution and will make it available soon." Auf deutsch bedeutet das man kann den Freiraum durch Elektroklebeband oder einen dickeren O-Ring ausgleichen. Ich hab bis jetzt weder das eine noch das andere gebraucht.

danke für dei bilder, sehr aufschlussreich.

Nix zu danken!!! :i2:
 
Zuletzt bearbeitet:

akastylez

TrAiLrOcKeR
Dabei seit
8. Juli 2008
Punkte Reaktionen
134
Moin zusammen,

ich habe mir vor kurzen diese hier gekauft

[ame="http://www.amazon.de/CM3-Scheinwerfer-Fahrradlampe-Kopflampe-4400mah/dp/B009K2NGMS/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1353753258&sr=8-3"]CM3 LED Scheinwerfer 1200 Lm lux CREE XM-L T6: Amazon.de: Elektronik[/ame]

der Akku hält bei mir Leider nur eine Stunde bei voller Leistung. Breits nach 5 Minuten wird aus dem grünen Licht ein rotes Licht und nach 10 weiteren Minuten blinkt es rot...das macht es dann so lange bis die Lampe ausgeht.

Ich habe das Gefühl mein Akku ist nicht ganz ok weil die ja eigentlich an die 3 Std halten soll. Wie lange laufen Eure Lampen?

Grüße
Seb
 

LatteMacchiato

Arbeitswegfahrer
Dabei seit
1. April 2009
Punkte Reaktionen
3
Ort
+49° 17' 54.08", +7° 3' 29.94"
die Lampen an sich sind ganz ok, der Akku hat halt ein paar größere Schwächen. Das war halt auch mein Hauptgrund auf die Hellena 2.5 von www.out-led.de umzusteigen. Günstig bekommen im Sonderverkauf aufem Wasgau-Marathon für 189 € und einen Kamera-Akku von ner alten Cam gehabt.
Jetzt brauche ich mir erst ab einer Zeit von über 4h bei voller Lichtleistung Gedanken zu machen :D
einen meiner 3 Chinaböller hab ich jetzt am Lenker und das ist auch gut so
 

akastylez

TrAiLrOcKeR
Dabei seit
8. Juli 2008
Punkte Reaktionen
134
Habe mal gemessen, der Akku hat nur 7,6V statt 8,4V wenn er frisch geladen ist, dann wird der wohl nicht ganz OK sein.
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
2.047
Ort
Karlsruhe
Reklamiere den Akku, ich schätze da ist eine Zelle hinüber. Ohne Balancer kannst Du sie auch nicht mehr zum Leben erwecken, da besteht eher die Gefahr dass der Akku abraucht.

Zur Info: Meine Lampe läuft 6-9 Stunden im Wechselmodus, z.B.:

2:46 Stunden auf 100%
3:52 Stunden auf gefühlt 40%

Das war bei ca. 5 °C, wo der Akku nur rund 80% seiner vollen Kapazität hat. Wenn die rote LED leuchtet, kann ich noch 2 Stunden auf kleiner Stufe fahren, das reicht gut um nach Hause zu kommen. (Und dann wäre immer noch eine kleine Backup-/Pannen-Lampe mit 5 W XM-L U2 im Rucksack. Paranoia...).

Nächste Woche bekomme ich Superseal-Steckverbinder, dann kann ich den Modellbau-LiPo mit gemessenen 5200 mAh benutzen. Macht aber eigentlich nur bei langen Nightrides/Grillsessions/"Outdooring" Sinn.
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
2.047
Ort
Karlsruhe
Wenn man sich auskennt, nein. Die parallelen Zellen vorher mit einem Widerstand auf dasselbe Potential bringen, und am besten gleich die Balancerkabel mitlöten. Natürlich beim Löten mit der Temperatur aufpassen, mit dem 25 W-Lötkolben wird das nichts, das muss zackig gehen, damit die Zellen nicht erhitzt werden.
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Wenn man sich auskennt, nein. Die parallelen Zellen vorher mit einem Widerstand auf dasselbe Potential bringen, und am besten gleich die Balancerkabel mitlöten. Natürlich beim Löten mit der Temperatur aufpassen, mit dem 25 W-Lötkolben wird das nichts, das muss zackig gehen, damit die Zellen nicht erhitzt werden.


Ich glaub das überfordert mich :rolleyes:
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
2.047
Ort
Karlsruhe
:eek: mit dem originalen Akku?

Ja, da habe ich wohl einen der Besseren erwischt. Ich lade ihn gerade, und kann nachher die Kapazität posten. Das Balancing macht aber sehr viel aus: nach der Lagerung über den Sommer hatte der Akku nur noch ca. 3000 mAh bei einem hohen Zellendrift. Nach ein paar mal Laden/Entladen war er wieder bei ~3600 mAh (=Originalzustand). Der Akku wird zur Zeit jede Woche 2 mal ent- und geladen, er hält 3 Arbeitsfahrten (hin- und zurück) bei den aktuellen 0-3 °C durch, dann wird es rot.

Für die Akkuüberwachung empfiehlt sich so etwas: http://www.ebay.de/itm/1-8s-Spannun...469915381?pt=RC_Modellbau&hash=item53edae66f5
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten