Cross-Country Hardtail für 2000-3000 € bzw. Alternativen zum Cube Elite C:62 One?

Dabei seit
2. September 2021
Punkte Reaktionen
29
Hallo Experten,

nach langer Zeit mit meinem ollen 26er Giant muss was Neues her und ich bin echt unsicher, was aktuell angesagt ist. Bin von der Entwicklung der letzten Jahre abgehängt. :)

Vielleicht könnt Ihr mir helfen?

Anforderungen:
  • Ich fahre so 30-40 km Runden im Harz, also immer schön hoch und runter.
  • Mein Fokus liegt auf schnelles Hochkommen. Runter muss ich auch kommen, aber das sind keine anspruchsvollen Abfahrten.
  • Untergrund ist Asphalt und gut fahrbare Waldwege. Es kann aber auch mal rumpliger oder schlammig werden.

Ich wiege 72 kg und bin 1,78 m groß. Das Bike muss so leicht wie möglich sein. Am Berg merkt man das Gewicht. In der Preisklasse sind die Schaltungen und Gabeln etc. für meine Ansprüche eigentlich alle gut genug.

Für mein Budget scheint das Cube Elite C:62 One für 2699 € mit Abstand das leichteste Bike zu sein. Es wiegt 9,8 kg. Bis rund 11 kg wäre noch ok. Hat jemand Erfahrungen mit dem Cube bzw. warum sollte ich es nicht einfach nehmen?

Folgende Alternativen habe ich auf dem Schirm, aber 0 Erfahrungen:
  • Cube Reaction C:62 Race, 2099 €, 10,3 kg
  • Ghost LECTOR Universal 2999 €, 11,4 kg
  • Ghost LECTOR Essential, 2399 €, ???
  • Scott Scale 920, 2799 €, 10,9 kg
  • Scott Scale 925, 2399 €, 11,25 kg
  • Specialized Epic Hardtail, 2399 €, 11,3 kg
  • Giant XtC Advanced 1.5, 2999 €, 10,8 kg
  • Giant XtC Advanced 2, 2299 €, 12,1 kg
  • Canyon Exceed CF 7, 2799 €, 10,55 kg
  • Canyon Exceed CF 6, 2299 €, 10,86 kg
Bei den Rahmen liege ich übrigens zwischen M und L? Was ist am Berg besser?

Danke
Henryk
 
Dabei seit
26. August 2020
Punkte Reaktionen
245
Ort
Schramberg
Kann dir das Merida Big Nine empfehlen. Es hat zwar nicht die aller neuste Geo zum Berg runter kommen, aber das liegt ja nicht in deinem Focus. Im Gegensatz zu Cube gibt Merida lebenslange Garantie auf den Rahmen für den Erstkäufer. Wenn du dich hier im Forum umschaust, wirst du einige gebrochene Elite Rahmen finde. Gewicht rund 10,3kg in M und ist recht gut ausgestattet. Verfügbarkeit ist halt wie bei fast allen Bikes aktuell so eine Sache...

https://www.merida-bikes.com/de-de/bike/1991-2522/bignine-xt
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.665
Ort
Staffelsee




 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.412
Ort
Allgäu
Ghost LECTOR Universal 2999 €, 11,4 kg
Bin ich 20min angerollt. Hat mir super getaugt da nicht bocksteif. Denke das L dürfte dir gut taugen wenn keine kurzen Bikes magst. Ist halt ein deutlicher Unterschied zu Cube von der Geo.
120mm Gabel und 2.35 Reifen sind genau was mir taugt, kurzer Vorbau und langer Hauptrahmen ebenfalls. Meine Vorstellung von XC-Bike. Wenn Gewicht im Fokus hast und nicht wie ich Geo etc, wirst nicht glücklich.
Was nicht beim Händler steht ist für 2021 ausverkauft.

Hab ich ebenfalls angerollt. Bocksteife für mein Feeling, Gewicht waren wirklich um die 10 oder 10,2kg in L. Mir war das L mit 1,86m SL 88cm und Vorlieben für längere Bikes zu kurz.
Falls du kein kurzes aber trotzdem leichtes Bike willst, das wäre es in meinen Augen in L. Optisch real super schönes Bike. Die Parts sind vorsichtig gesagt funktionell OK.
Wenn tolle Parts für wenig Geld willst, kein Bike für dich. Dann führt kein Weg an Cube vorbei wenn das deine Prio ist.
Vermutlich das gleiche Problem wie bei Ghost mit der Verfügbarkeit.

Bei den Rahmen liege ich übrigens zwischen M und L? Was ist am Berg besser?
Bei Cube brauchst nicht über M nachdenken.

Kennst du grundsätzlich die aktuelle Verfügbarkeit. Über deine Auswahl brauchen wir nur reden wenn bereit bist 6 Monate zu warten auf das Bike.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
954
Cube Reaction C:62 Race, 2099 €, 10,3 kg
Leicht aber Cube.
Wäre ehercraus bei mir.
  • Ghost LECTOR Universal 2999 €, 11,4 kg
  • Ghost LECTOR Essential, 2399 €, ???
Moderne Geo, für den Preis zu schwer.
Specialized Epic Hardtail, 2399 €, 11,3 kg
Zahlst viel für den Namen.
  • Scott Scale 920, 2799 €, 10,9 kg
  • Scott Scale 925, 2399 €, 11,25 kg
leicht,gut aber alte Geo
wenn dann aber rc team.
Wenn dirdie Geo gefällt würde ich das nehmen.


bmc twostroke 01 two?
zu abfahrtslastig? Aber mein Favourite für dich. Leicht wenn auch nicht krass.
 
Dabei seit
2. September 2021
Punkte Reaktionen
29
Danke für die schnellen Antworten! Ich versuche mal hinterherzukommen... :)

Das Merida Big Nine müsste mit auf die Liste. Mit meinem Laienwissen gute Komponenten, leicht, bezahlbar. Bis zum nächsten Händler sind es aber ein paar km.

Das Alma M30 sieht optisch geil aus, muss ich aber mal in die Details gehen, vor allem, wo ich das hier bekomme. Kannte den Hersteller gar nicht.

Das Trek Procaliber 9.7 ist an meiner oberen Grenze. Es kommen ja noch ein paar Euro für Teile dazu. Bekomme ich aber wenigstens um die Ecke.

Beim Focus wäre eher das Raven 8.7 eher im Budget.

Das Twostroke ist auch verdammt leicht. Gibt es das echt nur in Orange? Der Lenker sieht verdammt tief aus. Das müsste ich zwingend probefahren. Ich brauche einen guten Kletterer. Runter geht ja schnell. Die meiste Zeit fahre ich daher berghoch und das auch mal paar Kilometer am Stück.

Ich habe jedenfalls fürs Wochenende gut Arbeit zu recherchieren!

Ja, ja die Verfügbarkeit. Ein Wahnsinn ... Ich war beim Cube-Händler um die Ecke. Der Laden war leergefegt. Keine passenden Ausstellungsstücke. Das Elite C:62 One würde aber noch im Oktober kommen.

Bei der Rahmengeometrie bin ich völlig überfragt. Ich kenne mein Bike und dann hört es auf. Probefahren ist ja sehr schwierig, wenn keine Bikes in den Läden stehen. Ich muss jedenfalls auch mal Richtung Brocken, also auf dem Ding paar Stunden fahren können.

Im Bild unten ist übrigens mein aktueller "Oldtimer" zu sehen (Bild aus dem Netz). Ich bin jetzt lange Jahre gelaufen, habe aber wegen Knieproblemen das Bike wieder aktiviert. Geht noch gut, aber das wird ein krasser Wechsel werden.
 

Anhänge

  • unnamed.jpg
    unnamed.jpg
    37,1 KB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.425
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche
Dabei seit
2. September 2021
Punkte Reaktionen
29
So, ich bin mal durch Eure Empfehlungen gegangen und habe die rausgepickt, die ich hier in der Nähe bekomme, die gute Garantiebedingungen haben und die mir optisch gut gefallen.
  • Cube ist wegen Garantie etwas raus und das Elite C:62 One gibt es nur in hellblau.
  • Bei Ghost gefällt mir der Rahmen hinten nicht. So komisch geschwungen. Ist auch etwas schwer.
  • Das Specialized Epic HT ist mir auch zu schwer für das Geld
  • Bei Giant gefällt mir die Optik des Rahmens nicht so gut.
  • Alma krieg ich hier nicht.
  • Das Focus Raven 8.7 ist mir zu schwer für das Geld.
  • Twostroke krieg ich hier nicht.

Ins Finale haben es geschafft:
  • Scott Scale 920, UVP 2799 €, 10,9 kg.
    Den Händler kenne ich ganz gut. Vielleicht einigen wir uns auf ein Vorjahres-910.
  • Das Canyon Exceed CF 7, UVP 2799 €, 10,55 kg.
    Find ich ja echt hübsch. Aber die machen nur online?
  • Merida Big Nine XT, UVP 2599 €, 10,51 kg
    Da passt Preis/Leistung. In grau auch ganz hübsch, aber bis zum Händler sind es ein paar km.
  • Trek Procaliber 9.7, UVP 2999 €, 10,46 kg.
    Die haben echt lebenslange Garantie auf die Rahmen?
  • Bulls Black Adder RS, UVP 3050 €, 10,2 kg
    Gefällt mir auch sehr gut, aber hart an der preislichen Schmerzgrenze
  • Mit einem Auge schaue ich noch auf das KTM Myroon Glorious 2022, UVP 2999 €
    Der 2022er Rahmen sieht besser aus und die Geometrie soll auch moderner sein.
Habe das Gefühl, dass die technisch nah beieinander sind.

Am Ende könnte entscheiden, was halbwegs zeitnah verfügbar ist und was ich vorher mal live anschauen/probefahren kann.

Ansonsten sind das Trek und das Merida gerade ganz leicht vorn. Das Trek hat Carbonräder und lebenslange Garantie auf den Rahmen. Das Merida ist etwas günstiger.

Gegenstimmen? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. September 2021
Punkte Reaktionen
29
Dürfte ich fragen was denn der große Unterschied zwischen alter und neuer Geo ist und von welchem Jahr wir ungefähr sprechen wenn von "alt" die Rede ist?
Schau mal hier: https://www.mtb-news.de/news/dreh-momente-lenkwinkel/

In Kurzform: Der Trend geht zu einer flacher nach vorn stehenden Telegabel, quasi so in Richtung einer Chopper. Das Bike fährt sich dadurch auf unebenem Gelände bergab ruhiger, wird aber auch träger.

Mein altes Bike fährt z.B. nicht besonders gut bergab im Gelände. Die Gabel steht sehr steil und der Lenker hat einen deutlichen Vorbau. Da fühlt man sich schnell unsicher und wacklig im Gelände.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.665
Ort
Staffelsee
Trek Procaliber 9.7, UVP 2999 €, 10,46 kg.
Die haben echt lebenslange Garantie auf die Rahmen?
Ja. Und auch auf die Carbon Laufräder. Dafür ist der Rahmen inkl iso Speed auch ca 600g schwerer.
Bin dass Teil jetzt innerhalb von 9 Monaten über 30000 km gefahren. Da knarzt und knackst nichts bei 112kg Fahrergewicht.
10,4 kg wird knapp. Wenn dann ohne Pedale.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.665
Ort
Staffelsee
Dürfte ich fragen was denn der große Unterschied zwischen alter und neuer Geo ist und von welchem Jahr wir ungefähr sprechen wenn von "alt" die Rede ist?
So in den letzten zwei Jahren. Gibt aber auch Hersteller die den Trend nicht mitgehen. Wie Cube oder Canyon.
Ich komme von einem 2013er BMC Teamelite. Zum aktuellen Trek Procaliber sind es Welten. Auch wenn das Bike länger geworden ist, fahre ich trotzdem weiterhin einen 80er Vorbau und bin noch nie so entspannt in einem Bike gesessen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben