Cross-Country RACE-Bikes - Teil 3

Dabei seit
7. Juni 2010
Punkte Reaktionen
1
Stolzer Besitzer präsentiert sein neues Bike...:love:

large_IMG_3058.JPG


medium_IMG_3063.JPG


medium_IMG_3059.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

maddda

Team2Beat
Dabei seit
8. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1.089
Ort
Wermelskirchen
Stange wirds nicht sein...
Spezi hat eigene Sattelstützen;) und verbaut auch meines weissens nach keine goldenen steuersätze...

Ist aber ein sehhr cooles Gerät gefällt mir richtig gut:daumen:
 
Dabei seit
24. April 2010
Punkte Reaktionen
72
Renegade am Vorderrad? Uuuh, das wär nix für mich. Der Reifen funktioniert nur auf richtig trockenen Bedingungen wirklich gut. Zumindest vorn würde ich daher sofort was griffigeres montieren (mindestens Fast Trak). Was mir persönlich nicht so gefällt, aber dafür kannst du natürlich nix, ist dieser klobige Oberrohrbereich am Sitzrohr. Die großen Rahmenhöhen haben das geteilt, sieht mMn viel hübscher aus als das Zusammengewachsene bei den kleinen Rahmenhöhen.
Für den Race Einsatz finde ich, hast du überraschend wenig Sattelüberhöhung. ein stärker abfallender Vorbau könnte hier Abhilfe schaffen. Aber ist auch Geschmackssache.

Das sind auch wirklich die einzigen Kritikpunkte, die mir einfallen. Ansonsten ein sehr hübsches und sauber aufgebautes Epic. Vorallem das aufgeräumte Cockpit gefällt mir ausgesprochen gut. Muss bei mir glaube ich auch nochmal die einzelnen Züge so zusammenbinden. Im Moment klackern die Züge im Trail ständig aneinander. Das nervt. Hab erst gedacht, sie schlagen an den Rahmen, habe aber alle gefährdeten Stellen schon mit Scheuerschutz beklebt.
 
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte Reaktionen
82
Will mal wieder ein 26er sehn die grossen Dinger gefallen mir einfach nicht !!
Naja wie alles Geschmacksache, kann mich aber an die unschönen 29er nicht gewöhnen.
 

unocz

..::Big Wheel Racing::..
Dabei seit
9. August 2009
Punkte Reaktionen
401
Ort
MiamiBeach
Bike der Woche
Bike der Woche
Renegade am Vorderrad? Uuuh, das wär nix für mich. Der Reifen funktioniert nur auf richtig trockenen Bedingungen wirklich gut. Zumindest vorn würde ich daher sofort was griffigeres montieren (mindestens Fast Trak). Was mir persönlich nicht so gefällt, aber dafür kannst du natürlich nix, ist dieser klobige Oberrohrbereich am Sitzrohr. Die großen Rahmenhöhen haben das geteilt, sieht mMn viel hübscher aus als das Zusammengewachsene bei den kleinen Rahmenhöhen.
Für den Race Einsatz finde ich, hast du überraschend wenig Sattelüberhöhung. ein stärker abfallender Vorbau könnte hier Abhilfe schaffen. Aber ist auch Geschmackssache.

Das sind auch wirklich die einzigen Kritikpunkte, die mir einfallen. Ansonsten ein sehr hübsches und sauber aufgebautes Epic. Vorallem das aufgeräumte Cockpit gefällt mir ausgesprochen gut. Muss bei mir glaube ich auch nochmal die einzelnen Züge so zusammenbinden. Im Moment klackern die Züge im Trail ständig aneinander. Das nervt. Hab erst gedacht, sie schlagen an den Rahmen, habe aber alle gefährdeten Stellen schon mit Scheuerschutz beklebt.

Naja ich fahre den renegade jetzt seit über einem jahr und bin überaus zufrieden, wenn der reifen an seine grenzen kommt (schlamm) dann muss man halt die technik walten lassen......
 
Dabei seit
24. April 2010
Punkte Reaktionen
72
Was ist das denn für nen blöder Spruch? Wenn dem so wäre, würden die XCO Elite ja immer nur Semi-Slicks fahren, auch im tiefsten Matsch. Tun sie aber nicht, denn irgendwann ist man mit stärker profilierten Reifen auch einfach schneller.
 
Dabei seit
26. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
93
Schon mal 29er gefahren? Meiner Meinung nach einfach schneller und besser zu fahren. Am Anfang fand ich sie von der Optik her nicht so schön, aber inzwischen gefällt mir fast kein 26er mehr.
 

Jesus Freak

Mietglied
Dabei seit
3. Januar 2003
Punkte Reaktionen
702
Ort
Altdorf bei Nürnberg
Theoretische Diskussionen über Laufradgrößen sind so sinnlos, ebenso wie Reifendiskussionen. Ich kenn Leute, die fahren bei Schnee mit Semislicks derart schnell und elegant durch Wald, dass mir nur die Kinnlade runterklappt.
 

taunusteufel78

MTBC Wehrheim
Dabei seit
15. Juni 2008
Punkte Reaktionen
7.269
also nur 10-20% schön anzusehende Bikes :lol:

Oder noch besser!!!

Nur 10-20% die nicht auf den Marketingtrick reingefallen sind :lol:

:o

Theoretische Diskussionen über Laufradgrößen sind so sinnlos, ebenso wie Reifendiskussionen. Ich kenn Leute, die fahren bei Schnee mit Semislicks derart schnell und elegant durch Wald, dass mir nur die Kinnlade runterklappt.

Dann ist die LRS-Größen-Diskussion wirklich unnötig.....


:D
 

maddda

Team2Beat
Dabei seit
8. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1.089
Ort
Wermelskirchen
Ob 29er oder nicht heißt ja auch net unbedingt, dass ein 26er fahrer, der früher immer top ten gefahren ist jetzt plötzlich als letzter ankommt;)Sie haben ihre vor und nachteile. Aber zumindest sind die vorteile so groß, dass ich mir auch son Teil aufbaue:daumen:
 

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte Reaktionen
5.853
Ort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ob 29er oder nicht heißt ja auch net unbedingt, dass ein 26er fahrer, der früher immer top ten gefahren ist jetzt plötzlich als letzter ankommt;)Sie haben ihre vor und nachteile. Aber zumindest sind die vorteile so groß, dass ich mir auch son Teil aufbaue:daumen:

Der vorteil ist imens...vor allem beim marathon.
Wer da noch noch nicht auf die grossen räder gewechslt hat glaubt auch noch an den weihnachtsmann.;)
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
Der vorteil ist imens...vor allem beim marathon.

Gerade beim Marathon überwiegen doch die Nachteile, kaum technisch schwierige Teilstücke, dafür lange auf einfachen Wegen bergan. Wo soll 29" da Vorteile haben, außer in der oft bequemeren Sitzposition (die man aber beim 26er genauso einstellen kann)?
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
An einer Kante etwa rollt es leicht drüber, da der winkel ein anderer ist.

Aber bitte BTT, please, keine Diskussion, das Thema ist so :o

Etwas behaupten ist kein Beweis. Und bitte nicht falsch verstehen, ich bin auch überzeugt von 29ern, aber die funktionieren eben wegen des von Dir beschriebenen Effektes im Gelände oft etwas besser, als 26er und nicht auf Schotterautobahnen, Waldwegen oder Asphalt beziehungsweise sonstigen babypopoglatten Untergrund, wie es zu 80% bei den meisten Marathons vorkommt. Da gibt es auch nichts zu diskutieren, auf solchen Untergründen rollen auch ein 20" Klapprad und ein 36" Einrad ähnlich gut.
 

cpprelude

Keep calm and trust your gear hub!
Dabei seit
24. Mai 2011
Punkte Reaktionen
20
@mete: Hast du mit ''kaum technisch schwierige Teilstücke'' und ''lange auf einfachen Wegen bergan'' nicht gerade zwei Vorteile für große Räder erwähnt? :) Wenn man daran denkt das mit einem großen Rad pro Umdrehung mehr Strecke zurücklegt wird.

In technischen/verblockten strecken verstehe ich das ja noch, denn es ist nicht gerade vorteilhaft ein großes Rad ständig zu beschleunigen aber wenn es einmal rollt dann ist es gut.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
@mete: Hast du mit ''kaum technisch schwierige Teilstücke'' und ''lange auf einfachen Wegen bergan'' nicht gerade zwei Vorteile für große Räder erwähnt?

Nein, denn der Vorteil von 29ern ist:

1.) Rollt leichter über Hindernisse, die gibt es aber in relevanter Größe nur im Gelände und nicht auf Waldautobahnen.
2.) Der Schwerpunkt liegt tiefer. Nützt einem auch nur dann, wenn es technisch wird.

Nachteile:

1.) oft weniger Sattelüberhöhung
2.) immer mehr Gewicht

Beides eher unpraktisch, wenn es lange bergauf (Gewicht) oder schnell in der Ebene (Windwiderstand) vorwärts geht.

Hier mal popoulärwissenschaftlich etwas aufgearbeitet, hab's nur kurz überflogen und dabei keine groben Fehler gefunden:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/...uch-und-segen-der-monsterreifen-a-856352.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten