Crossen lernen mit über 30?

Dabei seit
20. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

eine Frage an Spätberufene wie mich:
kann man mit über 30 Jahren auf dem Buckel eigentlich noch richtig crossen lernen, also ich meine vor allem die Technik mit Absteigen, Schultern ...
Bisher habe ich mein Crossrad eher als Allround-Winterrad benutzt, d.h. auch viel Strasse, gut fahrbare Forstwege und wenn es doch mal ins Gelände ging, habe ich schwierige Passagen eher gemieden.
Ich meine aber, dass das nicht alles gewesen sein kann und da mich Crossrennen total faszinieren, würde ich natürlich auch gerne so fahren können und vielleicht mal ein Hobbyrennen mitfahren.
Der Haken ist, dass ich bisher hauptsächlich Kilometer gemacht habe (Rennrad und Laufen) und befürchte, dass ich mittlerweile zum motorischen Trottel mutiert bin.
Wie sind eure Erfahrungen mit dem Erlernen der Technik bzw. wie geht ihr an die Sache ran. Trainiert ihr das extra oder ergibt sich das von selbst, wenn man technisch schwierige Strecken fährt?

Vielen Dank vorab für eure Tipps.

Gruss
Ruedi
 
Dabei seit
8. April 2002
Punkte Reaktionen
31
Ort
K
hab bis jetzt noch keine Erfahrung mit dem Crosser aber mit dem Bike hab ich folgende Erfahrung gemacht:
einen wirklichen Schub in Sachen Fahrtechnik bringt das Fahren in der Gruppe, möglichst mit einigen besseren Leuten
der "Gruppenzwang" oder Herdentrieb lässt Dich an einigen Stellen einfach folgen, die Du alleine nie fahren würdest, zudem kann man sich eine Menge Fahrtechnik abschauen
das gilt besonders für Steilpassagen wo es hauptsächlich darauf ankommt das Gewicht zu verlagern, keine Dummheiten mit der Vorderbremse zu machen und das Rad eifach laufen zu lassen - in der Gruppe überwindet man sich schneller

Sachen die spezielle Techniken erfordern: aus dem Fahren absteigen, Schultern, rüber und wieder aufspringe oder Bunny-Hop übt man dann besser mal extra, aber auch hier macht es zu zweit mehr Spass
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
303
Ort
Escheburg
Hallo!
Es kommt drauf an ;) Wenn du Fahren willst wie die Profis vergiss es! Das lernt man in der Jugend, da denkt man noch nicht so viel. Zum Mitfahren im Rennen reicht es aber auch mit 40 noch. Das Hauptproblem ist doch sowieso, dass Cross bedeutet mit Puls >175 zu fahren und das möglichst eine Stunde lang. Die Technik kommt beim Rennen oder beim Fahren in einer Gruppe.
Diese Saison ist eh vorbei, hast also ein ganzes Jahr Zeit. Hast du ein MTB? Da kann man im Sommer ganz gut in der Gruppe trainieren. Als einziger mit dem Crossrad ist da eher schlecht.



Gruß
Robert
 

Alan

Kocmonaut
Dabei seit
6. September 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Sechsneunviersechsneun
Original geschrieben von Catsoft
Als einziger mit dem Crossrad ist da eher schlecht.

... aber witzig!

Das Absteigen während der Fahrt und das Wiederaufspringen kostet die ersten Male ein wenig Überwindung, aber man wird sicherer. Und manchmal hilft wirklich nur Geschwindigkeit.

Viel Erfolg jedenfalls, probier es einfach mit ein paar Leuten aus.

D
 
Dabei seit
20. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
klar kann man das mit über 30 noch lernen, blöde frage eigentlich. und unbedingt mit dem crossrad in einer mtb gruppe mitfahren, ich freu mich jedesmal wie ein schneekönig wenn ich an knifligen passagen an den vertretern der gar nicht so seltenen spezies der fully-piloten mit massiven fahrtechnischen defiziten vorbei ziehe. bei richtig groben alpentrails ist das cross-rad sicher nicht die erste wahl, aber bei dem was normalerweise im flachland und mittelgebirge berollt wird kann man mit etwas übung durchaus auch mit einem crossrad mitfahren und den harten rochen miemen. wichtig auch vorher schon antworttexte paratlegen: nein, das iss kein rennrad. ich fahr soweit mit wie geht und dann dreh ich halt um:) . berghoch dann: langsamer geht nicht, muß den gang rund treten. bergrunter: wäre auch gerne langsamer gefahren, aber sind halt keine scheibenbremsen etc. etc.. wenn alle stricke reißen halt was von GA training faseln und eine andere gruppe suchen. bin übrigens auch schon deutlich über 30, aber wie man vielleicht an dem text oben erkennen kann neige ich dank regelmäßigem crossen immer noch zu infantilen verhaltensmustern. noch ein grund mehr sich dieser gattung radsport zu verschreiben. also hau rein.
 

icke

ICKE bin ICKE
Dabei seit
28. Mai 2001
Punkte Reaktionen
5
Ort
berlin
Und bin 33 also wird es wohl gehen.
Zur Zeit ist es besonders günstig, wenn Du mal kalte Füsse hast einfach mal ohne Hindernisse abspringen, schultern und laufen. Ich mach es manchmal wenn ich früh zur Arbeit fahre, vor roten Ampeln abspringen Schieben aufspringen. Zum Glück sehen mich morgens um 5:00 nich zuviel Leute.
Nur in unserem alter muss man sich Zeit nehmen um neue Bewegungsabläufe zu erlernen.
 
Oben