Cube AMS 100 2017-2020 extremer Dämpferbuchsenverschleiß

Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
646
Ort
AUT
Servus, bei meinem AMS 100 C:68 SLT von 2018 sind andauernd die Dämpferbuchsen kaputt, die Originalen Fox Buchsen hatten bereits nach 1000 km deutliches Spiel, diese wurden wieder durch originale Buchsen ersetzt, diese hielten ebenfalls kaum länger, jetzt hat mir mein Fahrwerkshop Enduro Nadellager eingebaut und die haben nichtmal 3 Ausfahrten Spielfrei funktioniert.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Bei meinem Speci musste ich in 3 Jahren nie die Buchsen tauschen...

Ansich bin ich mit dem Bike ja echt happy aber der Hinterbau ist eine Katastrophe...
 
Dabei seit
20. August 2008
Punkte Reaktionen
24
Nach mehreren 1000 KM habe ich bisher Null Verschleiss an den Dämpferbuchsen.
Fahre auch regelmässig mit blockiertem Dämpfer, was den Verschleiss eher begünstigen würde.
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
646
Ort
AUT
Probier doch mal Huber Buchsen. Die sollten qualitativ top sein.

Sind laut meinem Fahrwerksshop gleich gut wie die Fox Buchsen,

Nach mehreren 1000 KM habe ich bisher Null Verschleiss an den Dämpferbuchsen.
Fahre auch regelmässig mit blockiertem Dämpfer, was den Verschleiss eher begünstigen würde.

Spannend, bei einem Renn-Kollegen ist der vordere Dämpferschrauben überhaupt schon zweimal gebrochen...
Abgesehen davon fahre ich nur bei glattem Untergrund gesperrt und mach auch für Rinnen und Wurzeln das Fahrwerk jedesmal auf. Mit meinen 74kg sollte ich auch kein Problem darstellen...
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
646
Ort
AUT
So, Neue Lager (Enduro Max)
Neue DämpferHardware und neue Dämpferschrauben.

Ca. 10 BS im Renntempo auf eher knackigen Trails und es tritt bereits wieder leichtes Spiel auf.

Eigentlich kann ich mir nur vorstellen das der Hinterbau viel zu weich ist und deshalb die Buchsen die ganze Zeit Querkräfte aufnehmen müssen....
Bei mir wirds sicher kein Ams100 mehr :(
 
Dabei seit
20. August 2008
Punkte Reaktionen
24
Seltsam. Ich habe mit mehr Gewicht als du keine Probleme.
Sowohl mit FOX Dämpfer als auch mit DT Dämpfer.

Von weichem Hinterbau kann bei meinem AMS auch nicht die Rede sein.
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte Reaktionen
646
Ort
AUT
So, Neue Lager (Enduro Max)
Neue DämpferHardware und neue Dämpferschrauben.

Ca. 10 BS im Renntempo auf eher knackigen Trails und es tritt bereits wieder leichtes Spiel auf.

Eigentlich kann ich mir nur vorstellen das der Hinterbau viel zu weich ist und deshalb die Buchsen die ganze Zeit Querkräfte aufnehmen müssen....
Bei mir wirds sicher kein Ams100 mehr :(

Jetzt nochmal mit Videonachweis
 
Dabei seit
7. März 2021
Punkte Reaktionen
4
Servus, bei meinem AMS 100 C:68 SLT von 2018 sind andauernd die Dämpferbuchsen kaputt, die Originalen Fox Buchsen hatten bereits nach 1000 km deutliches Spiel, diese wurden wieder durch originale Buchsen ersetzt, diese hielten ebenfalls kaum länger, jetzt hat mir mein Fahrwerkshop Enduro Nadellager eingebaut und die haben nichtmal 3 Ausfahrten Spielfrei funktioniert.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Bei meinem Speci musste ich in 3 Jahren nie die Buchsen tauschen...

Ansich bin ich mit dem Bike ja echt happy aber der Hinterbau ist eine Katastrophe...
Hallo,
Bist Du Dir sicher, daß die Buchsen wirklich verschlissen sind? Bei mir hat sich nur ein paar mal die Schraube vom oberen Dämpferauge etwas gelöst. Beim Anheben des Bikes am Sattel war dann Spiel in der Umlenkung spürbar. Ein Tropfen Schraubensicherung und seitdem ist es ok.
Das Problem kommt daher: Die Buchsen haben kein wirkliches Passmaß. Ca 0,1 mm Spiel zwischen Schraube und Buchse. Das gleiche Problem habe ich sogar beim Motorrad (KTM!!). Schraube muss auch da richtig fest sein. Sonst hat der Dämpferfuss Spiel.
 
Oben Unten