Cube Arrive (90er Stahl-MTB) Umbau zu Gravel

Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
36
Ort
95448 Bayreuth
Servus Forum,

nach einigem hin&her habe ich mich nun entschlossen ein Gravel-Bike auf Basis eines Cube Arrive zu bauen.
Natürlich ist mir klar, dass die Performance am Ende nicht die eines aktuellen "nativen" Gravelbikes sein wird, aber 2 Faktoren bewegen mich grade zu diesem Aufbau, der eine Faktor ist: das Basis-Rad hat mir nix gekostet, mein Vater wollte es zum Sperrmüll geben weil ein Shifter kaputt ist. Der andere Faktor ist, dass aktuell kaum Gravelbikes zu bekommen sind.
Das ganze soll jetzt aber trotzdem möglichst günstig bleiben, ich will hier nicht hunderte Euros versenken.
Weil wenn mir Graveln doch nicht so taugt und ich beim MTB bleib wäre das Geld "versenkt". Und wenn mir Graveln doch taugt werd ich wohl dann doch über kurz oder lang was modernes holen.

Naja, also ich fang mal an, die Basis:

211203_114423_Gravel_web.jpg


Als erstes mal mit nem Rennrad abgeglichen zwecks Geo und erfreut festgestellt, dass das passen müsste, Abstand Sattel zu Steuerrohr annähernd gleich (wirkt jetz hier durch die Perspektive unterschiedlicher als es real ist) , das der Rahmen als MTB niedriger ist war ja eh klar:

211203_114324_Gravel_web.jpg



Also ging es las nächstes ans zerlegen und Bestandsaufnahme.
Als erstes kamen die Laufräder runter, ein Blick in die Naben war erfreulich, auch nach fast 30 Jahren noch Fett drin und Laufflächen sehn gut aus:
211206_124523_Gravel_web.jpg
211206_150439_Gravel_web.jpg


Wenn ich da überlege was man oft für Horrorbilder von nur wenige Monate alten Steuersätzen an aktuellen Bikes sieht, schon echt in Ordnung. A propos, Steuersatz sieht nach putzen auch aus wie neu 😁
Also gleich mal neues Fett rein und Haken dahinter 8-)

Freilauf habe ich leider nicht ab bekommen, der sitzt bombenfest. Aber nachdem er noch schön läuft bleibt er halt:
211206_151919_Gravel_web.jpg


Da komm ich schon zum ersten unschönen Aspekt: es ist nur ein 7 Fach. Somit leider kein Upgrade mit vertretbarem Aufwand möglich, es bleibt wohl bei 3x7.
Joa, a propos Antrieb, der war leider Fritte:
211203_114732_Gravel_web.jpg


Komplett durchgefallen.

Also wie gesagt, ich würde die Kurbel behalten (Thema Budget) die ich leider da vernietet auch nicht ändern kann, es sind Blätter mit 42, 34 und 24 drauf. (Shimano Alivio FC MC10 Hyperdrive , 175mm)
211206_122839_Gravel_web.jpg



Also neue Kassette und neue Kette nur, kostet für 7-Fach dafür auch nur um die 25. Also für beides, nicht nur die Kette wie bei 11 oder 12-Fach, schon geil irgendwie 😁.


Schaltwerk und Umwerfer sind Alivio, RD-MC16 und FD-MC10, sogar noch Made in Japan 🤩, sehen finde ich noch brauchbar aus.

Bremsen sind Shimano Cantis, sollten ja gut mit den Rennrad-Hebeln funktionieren und bleiben entsprechend.


Aaalso wäre nun meine Einkaufsliste (und jetz kommen wir zu dem Punkt wo ich Eure Hilfe gerne hätte bzw. Eure Meinungen:

Reifen:
bin ich nach ein wenig lesen auf die CONTI DOUBLE FIGHTER III gestoßen, Thema (hoffentlich) gut und günstig:

Antrieb:
Kassette ist sogar bei 7 -Fach man nimmt was lieferbar ist (zumindest in 5 Wochen), Kette nicht die aller einfachste, also:


Lenker:
da bin ich noch bissl unschlüssig und gerne für Anregungen offen.
Da ich aus dem MTB-Bereich komme und dort gerne ziemlich breite Lenker fahre hätte ich auch hier einen eher breiteren genommen. Und wie gesagt, Budget soll niedrig bleiben.
Eventuell den hier?


Schalt/Bremsgriffe:
soweit ich das gefunden habe bekomme ich 3x7 eh nur in China. Passt aber eh gut zum Budget-Bike, also hätte ich hier bestellt:

Vorbau:
diesen Adapter
und einen normalen MTB-Vorbau bzw. in dem Fall von nem Trekking-Rad der hier noch liegt

Kleinteile:

Neue Züge natürlich auch gleich.

Also, was haltet Ihr von dem Vorhaben?
Würde Ihr andere Parts nehmen?
Oder eventuell weitere Teile tauschen die ich nun behalten hätte?

Wie schon Eingangs erwähnt, mir ist klar, dass ich am Ende kein Canyon Grail oder dergleichen hier stehn hab, aber zum mal probieren ob mir das überhaupt taug wird es reichen und aktuell kann ich eh kaum was neu kaufen.
Meine Investition wird ja mit um die 150 Euro auch entsprechend überschaubar bleiben und ich hab dann auch ein Rad das ich auch mal am Schwimmbad abstellen kann. Und irgendwie möchte ich das Rad auch nicht weg werfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
36
Ort
95448 Bayreuth
Ach ja, kleiner Nachtrag:
ich hätte noch 28er Laufräder, aber ich denke das wird nix, einerseits weil ich nur so fummelige Bremsadapter aus China finde und die auch nciht richtig montieren könnte, weil meine Sockel einteilig sind. Zwar hat meine bisherige Recherche ergeben, dass es da von Mavic mal was gab (sah aus wie ein Brakebooster mit aufgesetzten Sockeln) aber das ist nirgends zu bekommen.
Also, savety first, an der Bremse so ne Bastellösung, dann lieber bei 26''bleiben.
Andererseits glaube ich bekomme ich da keinen Offrad-Reifen mehr unter:
211206_153823_Gravel_web.jpg
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.339
Ort
Hannover
Also, was haltet Ihr von dem Vorhaben?

Hättest Du es nicht schon zerrupft, hätte ich angeraten, den problematischen Shifter mit WD40 zu fluten, das Rad etwas aufzupolieren und als ganzes feil zu bieten.

Was hier jetzt anläuft, ist nichts halbes und nichts ganzes. Nicht nur wegen der wirren Idee, den Antrieb zu tauschen, aber die Kurbel mit ihren Blättern zu belassen.

Neulich gab es hier einen fragwürdigen Thread mit fragwürdigem Namen, aber tollem Ergebnis, bei dem nen 26er Scott MTB umfunktioniert wurde. Und auch an ein kleines KillerV kann ich mich erinnern, weil ebenfalls jüngst "unterwegs" präsentiert.
 
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
36
Ort
95448 Bayreuth
Hättest Du es nicht schon zerrupft, hätte ich angeraten, den problematischen Shifter mit WD40 zu fluten, das Rad etwas aufzupolieren und als ganzes feil zu bieten.

Was hier jetzt anläuft, ist nichts halbes und nichts ganzes. Nicht nur wegen der wirren Idee, den Antrieb zu tauschen, aber die Kurbel mit ihren Blättern zu belassen.

Neulich gab es hier einen fragwürdigen Thread mit fragwürdigem Namen, aber tollem Ergebnis, bei dem nen 26er Scott MTB umfunktioniert wurde. Und auch an ein kleines KillerV kann ich mich erinnern, weil ebenfalls jüngst "unterwegs" präsentiert.
WD 40 würde da wenig helfen, da ist wahrscheinlich was abgebrochen, der geht komplett ohne Wiederstand durch. Und leider ist das so ne Einheit mit dem Bremsgriff, ich brächte also ggf. genau den dann wieder.

Naja, Kassette und Kette tauschen ist doch normal in gewissen Abständen, musste ich bei meinen bisherigen Rädern auch schon öfters, Kettenblätter dagegen noch nie, also verstehe ich nicht ganz, was daran eine wirre Idee ist? Sollten die sich als zu verschlissen heraus stellen (was ich aber nicht glaube, sehn eigentlich noch ok aus) hätte ich noch ne ähnliche Kurbel liegen die kaum gefahren wurde. Allerdings nur 170, deswegen würde ich erstmal die die drauf war lassen.
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.339
Ort
Hannover
WD 40 würde da wenig helfen, da ist wahrscheinlich was abgebrochen, der geht komplett ohne Wiederstand durch.

Falls Du schon mal einen STI auf diese Art gerettet hast, würde ich Dir mit der Aussage glauben. Sonst eher nicht...

Naja, Kassette und Kette tauschen ist doch normal in gewissen Abständen, musste ich bei meinen bisherigen Rädern auch schon öfters, Kettenblätter dagegen noch nie, also verstehe ich nicht ganz, was daran eine wirre Idee ist?

Ich sehe eine große Chance, dass nach alle der Zeit mit der gelängten Kette auch die Blätter der High-End-Kurbel durch sind. Eines davon reicht ja in dem Fall... Ich tippe auf die Mitte.

Wirklich wirr finde ich den Gedanken, dass man anhand eines derart kompromissbehafteten Untersatzes für sich eine Grundsatzentscheidung treffen möchte. Außer dem Dropbar plus Schalthebel ist da für meine Begriffe nicht besonders viel mit typischen Vertretern der Gattung gemein. Insbesondere das Fahrverhalten. Ja, das kann auch Laune bereiten, aber ich sehe hier Geld mit der Option auf noch mehr davon sinnlos verschwendet.

Aber: Mag sein, dass ich mit meiner Meinung alleine dastehe.
 
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
36
Ort
95448 Bayreuth
Naja, was ist das schlimmste was passieren kann mit der "High-End-Kurbel" ?
Ich brauch halt dann doch ne andere. Und wie gesagt, ich habe zur Not noch eine rumfliegen.
Also das macht mir jetz nicht so riesen Sorgen.

Mhh, der Gedanke ein 90er MTB auf Gravel umbauen mag erstmal wirr erscheinen, klar.
Wenn man aber mal guckt finden sich aber zB auf Youtube unzählige Videos dazu (und da stammt auch meine Idee her).
Und die meisten dort berichten eben, dass es durchaus Spaß macht, zumindest die ehrlichen geben aber auch zu, dass es nicht an ein neues Gravel ran kommt. Mehr erwarte ich auch nicht.
Die Trails versinken grade im Schlamm und Waldautobahnen und Feldwege machen mit'm Enduro halt nicht sooo Spaß, also will ich mir fürn Winter jetzt was bauen das besser rollt und wo ich net gleich ausschau wie ne Wildsau wenn ich mal nur schnell ne Stunde nach Feierabend fahren will (sind ja schon Steckschutzbleche dran gewesen). Und wenn ich ehrlich bin, mir macht das basteln halt auch Spaß.
Und ich bekomme noch ein Rad das ich auch mal zum in die Innenstadt fahren nehmen kann und vor ner Kneipe abstellen kann mit guten Chancen, dass es hinterher immernoch auf mich wartet.
 
Dabei seit
1. April 2020
Punkte Reaktionen
511
Ort
Berlin
Wenn du Kassette und Shifter neu machst, warum bleibst du dann bei 7Fach?
Da du eh in China bestellst, würde ich mal gucken was du da bekommst. Vorn 1Fach Kettenblatt und hinten 9 Ritzel oder so. Ne Kurbel mit geschraubten Kettenblättern und Vierkantaufnahme sollte man ja günstig im www bekommen.
 
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
36
Ort
95448 Bayreuth
Wenn du Kassette und Shifter neu machst, warum bleibst du dann bei 7Fach?
Weil auf den Freilauf nicht mehr als 7-fach passt leider 😣
Ab 8-fach ist alles kompatibel (ausser natürlich die neuen 12-fach mit 10er-Ritzel), bei 7-fach geht soweit ich weiß nicht mehr. Hab erst dieses Jahr das 24'' vom Junior von 2x8 auf 1x11 umgebaut, hätte ich schon hier auch überlegt sonst. Hab auch mal die alte 8-fach Kassette aus dem Umbau drauf gesteckt, die ist deutlich breiter, keine Chance.
 
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
36
Ort
95448 Bayreuth
Ne Kurbel mit geschraubten Kettenblättern und Vierkantaufnahme sollte man ja günstig im www bekommen.
Aber dann bräuchte ich immernoch Kettenblätter.
Und wegen ner kompletten Kurbel gebraucht habe ich mal geschaut, ist auch schwierig, da weiß ich ja auch nie wie ob da nicht viel zu lange eine Kette gefahren wurde.
Und was derzeit noch dazu kommt, ist dass sobald das was besseres ist wird der Preis irre wird, weil ist ja "Retrokult" 🙄
 
Dabei seit
1. April 2020
Punkte Reaktionen
511
Ort
Berlin
Ok, hätte gedacht das 7 und 8 Fach gleich breit sind.
1 Fach Kettenblätter gibts bei AliE für knappe 5 Euro. Die taugen ganz gut. Ist ja auch vom Einsatzzweck dann abhängig.
Ich hab mein altes 26iger auf 1x8 umgerüstet, das langt für meine Winterpendelfahrten dicke.

Edit: Achso, die Kassetten von 7 zu 8 Fach sind unterschiedlich breit, die Ritzelabstände aber gleich. Sorry, mein Fehler...
 
Oben Unten