• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Cube Hyde 2019 - Umbau auf 1x9 - Kurbel?

Dabei seit
6. September 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und möchte mich erst einmal vorstellen:
Ich heiße Patrick und komme aus dem schönen Ostwestfalen. Vor Kurzem habe ich mich dazu entschieden vom Auto auf das Rad umzusatteln höho. Ich habe einen Arbeitsweg von 4,5 km (einfach), welcher größtenteils frei von Steigungen und komplett asphaltiert ist. Auch sonst bewege ich mich nicht wirklich auf Waldwegen oder Ähnlichem. Daher war klar, dass es ein schickes Urban-Bike werden sollte.

Nach einiger Recherche, unter Berücksichtigung meines Budgets, fiel meine Wahl auf das Cube Hyde in der 2019 er Version. Das Design und die vertraute Kettenschaltung waren ausschlaggebend. Zudem habe ich von Leuten gelesen, die mit diesem Bike auch längere Touren gut gemeistert hätten.

Allerdings muss ich sagen, dass mir die 28 Gänge etwas heftig erscheinen für die Stadt und verbaute Shimano FC-M371 Kurbelgarnitur, mit ihren Stahlblättern, gut 1,1 kg auf die Wage bringt. Gerne würde ich hier Abhilfe schaffen. Zunächst habe ich einige Tutorials angeschaut, in denen die 3 Kettenblätter gegen ein "Narrow Wide" getauscht wurden.
Das sah für mich erstmal durchaus "simpel" aus und ich stieß nach einigem Suchen auf folgendes Blatt: click
Nun kam der Schock, die verbaute billige M371 hat zwar den passenden Lochkreis, lässt aber keine Montage des Blattes zu, da die Kurbel vernietet ist und somit kein Anschrauben zulässt.

Da ich absolut keine Ahnung von der Fahrradmontage habe, aber im Allgemeinen unglaublich Lernwillig bin, möchte ich den Umbau gern selbst durchführen.

Brauche ich zwingend eine neue Kurbel?
Wenn ja: welche wäre für dieses Projekt geeignet. (bitte kein Highendprodukt)
Sind noch weitere Materialien von Nöten?
Habt ihr Tipps?

Ziel des ganzen ist eine Gewichtsreduzierung durch den Wegfall von Kettenführung, Stahlblättern und der Anbauteile wie zweitem Schalthebel und Kabel und natürlich auch die optische Aufwertung des Bikes durch eine schlankere Optik.

Bitte haltet dass Vokabular verständlich, ich fange gerade erst an. ;)

Patrick

Edit: Link zum Fahrrad
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
3.743
Standort
Wien
Kurbel ( Das kl- Kettenblatt schraubst runter )
Lager
und ev. ein anderes Kettenblatt
 
Dabei seit
6. September 2019
Punkte für Reaktionen
0
Kurbel ( Das kl- Kettenblatt schraubst runter )
Lager
und ev. ein anderes Kettenblatt
Hey, vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Gibt es auch noch eine Kurbel in schwarz, die die Anforderungen erfüllt? Habe das Modell jetzt mal gegooglet und finde nur die graue Version, welche sich natürlich nicht gerade in das schwarze Gesamtbild des Rads einfügt. Ansonsten bin ich schon mal wahnsinnig froh, dass die Kosten doch überschaubar sind.

Welches Kettenblatt würdest du empfehlen für meine Fahrten? Ich hatte jetzt an ein 30Z gedacht, weil es ein Kompromiss zwischen meinem 26er und 36er ist, oder darf man das so nicht rechnen, weil sich die Übersetzung ändert?
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Am Rand vom Wald
Vorsicht, die FC-M4050 B2 hat eine Kettenlinie von 51,8 mm. Deine FC M371 dagegen 50 mm. Wenn du bei der neuen Kurbel nur auf dem großen Blatt fährst, dann ist deine Kette (zu) weit aussen, du hast viel Schräglauf. Das kann problemlos funktionieren, muss aber nicht (z.B. kann es sein, dass du auf dem großen Ritzel nicht rückwärts treten kannst).
 
Dabei seit
6. September 2019
Punkte für Reaktionen
0
Vorsicht, die FC-M4050 B2 hat eine Kettenlinie von 51,8 mm. Deine FC M371 dagegen 50 mm. Wenn du bei der neuen Kurbel nur auf dem großen Blatt fährst, dann ist deine Kette (zu) weit aussen, du hast viel Schräglauf. Das kann problemlos funktionieren, muss aber nicht (z.B. kann es sein, dass du auf dem großen Ritzel nicht rückwärts treten kannst).
Was wäre denn eine sichere Alternative? :)
 

Aldar

Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.219
Standort
Minga

die hier, zum Testen würde es dann auch reichen wenn du einfach großes und kleines abbaust , dann hättest du auch gleich dein 36 Kettenblatt dabei
 
Dabei seit
6. September 2019
Punkte für Reaktionen
0
wenn es bei dir flach und asphaltiert ist dann sind 30Z vieeeeeeel zu klein , würde eher nach 40/42 schauen
Ich bin jetzt nicht auf maximal Geschwindigkeit aus, das lässt der Verkehr hier auch gar nicht zu. Eine geringe Steigung muss ich auf dem Hinweg allerdings schon überwinden. Ich fange auch gerade erst an und meine Beinmuskulatur muss sich erst noch entwickeln :p
 

Aldar

Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.219
Standort
Minga
Ich bin jetzt nicht auf maximal Geschwindigkeit aus, das lässt der Verkehr hier auch gar nicht zu. Eine geringe Steigung muss ich auf dem Hinweg allerdings schon überwinden. Ich fange auch gerade erst an und meine Beinmuskulatur muss sich erst noch entwickeln :p
trotzdem ist das viel zu klein das 30er , du hast das Fahrrad ja schon teste doch einfach mal einen tag nur auf dem Großen oder mittleren blatt zu fahren , dann wirst du selber merken das 30 viel zu klein ist
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Am Rand vom Wald
Da würde ich aber doch bei mindestens 36 bleiben. Mit einer 11-36-Kassette hast du immer noch 1:1 für Steigungen. Das ist mehr als jedes Rennrad bietet. Die FC T4060 ist kein schlechter Vorschlag. Alternativ FC M4050 (ohne B2).
 
Dabei seit
6. September 2019
Punkte für Reaktionen
0

die hier, zum Testen würde es dann auch reichen wenn du einfach großes und kleines abbaust , dann hättest du auch gleich dein 36 Kettenblatt dabei
Könnte ich dann auch irgendwann später noch problemlos ein solches Narrow Wide Blatt nachrüsten?
 
Dabei seit
6. September 2019
Punkte für Reaktionen
0
Da würde ich aber doch bei mindestens 36 bleiben. Mit einer 11-36-Kassette hast du immer noch 1:1 für Steigungen. Das ist mehr als jedes Rennrad bietet. Die FC T4060 ist kein schlechter Vorschlag. Alternativ FC M4050 (ohne B2).
11-36 steht für das Ritzel hinten? Da habe ich nur 9. Ich mache mich hier gerade wahrscheinlich komplett lächerlich, aber ich versuch die ganzen Zahlen und Begriffe nicht durcheinander zu werfen..
 

Aldar

Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.219
Standort
Minga
Heißt, dass ich meine unschöne Kettenführung auch ohne Narrow Wide entfernen kann?
du hast keine kettenführung, das ist der umwerfer der wird gebraucht um vorne zu schalten, wenn du vorne nicht mehr schalten kannst dann brauchst du den auch nicht mehr
 
Dabei seit
6. September 2019
Punkte für Reaktionen
0
du hast keine kettenführung, das ist der umwerfer der wird gebraucht um vorne zu schalten, wenn du vorne nicht mehr schalten kannst dann brauchst du den auch nicht mehr
Danke für die Info, wieder was gelernt. :)
Angenommen ich entscheide mich für die Deore FC-M591 Hollowtech 2 mit nem 36Z Alublatt, muss ich dann noch zwingend das Lager wechseln? Oder kann ich meins behalten?
 

Aldar

Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.219
Standort
Minga
du brauchst sowohl für die Alivio die ich gepostet habe als auch für die Deore ein neues Lager da du im Moment eine vierkantkurbel fährst und die ein anderes Lager braucht
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Am Rand vom Wald
Wenn ich die Teileliste von deinem Rad richtig lese brauchst du das Innenlager in der BSA (68 mm) - Version. Falls du dir nicht sicher bist, dann miss kurz nach, wie breit das Tretlagergehäuse von deinem Rad ist.
Wenn da was zwischen 68 und 73 rauskommt dann BSA. Wenn du was um die 83mm misst, dann eben BSA 83.
 

Aldar

Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.219
Standort
Minga
Wenn ich die Teileliste von deinem Rad richtig lese brauchst du das Innenlager in der BSA (68 mm) - Version. Falls du dir nicht sicher bist, dann miss kurz nach, wie breit das Tretlagergehäuse von deinem Rad ist.
Das ist doch bei den Shimano Lagern egal, die sind 68/73
 
Oben