CUBE LTD 4 Jahrgang 2001 teilweise erneuern

Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe das im titel erwähnte Cube aus dem Jahre 2001 (http://www.schlickjumper.de/parts/forum::hardtail_rahmen_cube::615.html), allerdings mit der Rock Shox Judy SL. Bis auf den Sattel sind alle Teile noch wie beim Kauf. Laufleistung würde ich auf weniger als 650km beziffern, und das nicht mal im groben Gelände - Münchner Umland bisheriges Maximum.

Da ich wieder etwas mehr fahren werde, möchte ich ein paar Teile ersetzen/erneuern.

Da fangen dann auch meine Fragen an: bin recht schwer (jenseits der 100kg) und habe nun schon an verschiedenen Stellen gelesen, das die Magura Julie nicht unbedingt die beste Bremse (vom Alter mal ganz abgesehen).
Nun war hier meine Idee, die Bremse (zumindest vorne) zu erneuern. Dabei ich über die Hayes Stroke RYDE gestoplert, die es aktuell bei bike-discount im Sale gibt. Die sollte doch bestimmt besser sein als die Magura, oder liege ich da falsch?
Wenn du in Ordnung wäre, welche Scheibe nehme ich dazu?

Die derzeitige Kombi 180/160mm dürfte ja theoretisch zu klein sein für meine Gewichtsklasse, oder sehe ich das falsch?

Wenn dem so ist, dann stelle ich mir die Frage, welche Kombi für mein Bike und Gabel zulässig ist. Ich konnte dazu bisher leider nicht zuverlässiges finden.

Das wäre aktuell meine größte Baustelle, weil ans Thema Lager, Naben, Laufräder etc wollte ich mich nicht machen. Wobei ich da auch schon einige Infos aufgeschnappt habe, die evtl Sinn ergeben würden. Ich möchte aber in kleinen Schritten vorangehen.

Neue Reifen (geplant Continental Race King; Fahrgebiet ist Münchener Umland und keine großen krassen Berge) kommen auch drauf, machen da neue Schläuche auch Sinn? Griffe werde ich andere draufmachen.

Kassette (PG950) und Kette (entsprechende zur Kassette) wollte ich eventuell auch tauschen, wobei ich mir da nicht sicher bin, ob ich das alleine hinbekomme, zumindest die Kette zweifel ich da etwas.

Ich wäre euch aber auf jeden Fall dankbar, wenn ihr mir zum Thema Bremse weiterhelfen könntet. und für sonstige Tips bin ich natürlich auch dankbar.

Hoffe, das meine Ideen einigermaßen verständlich und nachvollziehbar sind.
 
K

Kruemelmonster

Guest
Nun war hier meine Idee, die Bremse (zumindest vorne) zu erneuern. Dabei ich über die Hayes Stroke RYDE gestoplert, die es aktuell bei bike-discount im Sale gibt. Die sollte doch bestimmt besser sein als die Magura, oder liege ich da falsch?

Macht die jetzige Bremse denn Probleme? Wenn nicht, dann würde ich das so lassen, denn die Stroker Ryde ist auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.

Die derzeitige Kombi 180/160mm dürfte ja theoretisch zu klein sein für meine Gewichtsklasse, oder sehe ich das falsch? Wenn dem so ist, dann stelle ich mir die Frage, welche Kombi für mein Bike und Gabel zulässig ist. Ich konnte dazu bisher leider nicht zuverlässiges finden.

Ich denke, so allgemein kann man das nicht sagen. Wenn Du im Flachland unterwegs bist oder mal ein wenig durch den Wald fährst, dann wüßte ich nicht, wofür es größere Scheiben braucht. Genaue Daten zu Deinem Rad finde ich nicht, als Richtwert kann man davon ausgehen, dass bei einem einfachen Hardtail hinten bei 160mm Schluss ist (gemäß Hersteller) und bei der Gabel kann ich Dir nur den Wert des 2004er Modells nennen, dort sollen 200er Scheiben erlaubt sein.

Wenn Du das Rad mal reinigst, alles wichtige schmierst, Kassette und Kette erneuerst und die genannten Race Kings aufziehst, wird sich das Ding vermutlich schon fahren, wie ein ganz anderes Rad. Die Schläuche würde ich gleich mit tauschen, wenn die schon einige Jahre alt sind.
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
844
Ort
LK Rosenheim
Ich bin zwar die Stroker Ryde noch nicht gefahren, aber nach den berichten hier im Forum ist das sicher keine gute Investition.
Mein Arbeitskollege hat die Magura Julie seit 5? Jahren an seinen Hardtail und das Teil is wirklich total Problemlos und die Bremsleistung ist auch gut.

Ich finde das Thema Bremsen wird überbewertet wenn man nicht fährt wie ein Berserker.
Ich hatte anfang letztes Jahr noch 115kg Netto und bin das ganze Jahr über mit V-Brakes gefahren, auch 1000HM Bergab.

Erstmal fahren, es ergibt sich dann von selbst was dir nicht passt am Rad.

Neue Reifen und Schläuche sind aber sicherlich eine gute Investition wenn das Rad schon 11 Jahre alt ist.
 

LTD-TeamRider

Fahrtechnikle****heniker
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte Reaktionen
28
Nein, bei jenseits der 100 kg ist eine Hayes Stroker Ryde überhaupt nix.
Ich wiege nur die reichliche Hälfte von dir - und selbst für mich packt sie kaum ausreichend kraftvoll zu.

Kette und Kassette wechseln bekommt man selbst hin, auch ohne große Schraubererfahrung. Brauchst eben das entsprechend Werkzeug dazu (Kettenpeitsche, die kann man sich auch selbst bauen aus ner alten Kette; den Kassettenabzieher, so ne Nuss; und eben n Kettennieter)
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Danke euch schon mal für eure Meinungen. Das hilft mir schon mal weiter, dann weiß ich ja, was ich erst mal nicht in Angriff nehmen muss, außer ich stelle Defizite fest.

Muss ich mir bzgl der Belege bei dem Alter Sorgen machen? Muss ich bei der Scheibe was beachten, eben auch wegen des Alters?
 
K

Kruemelmonster

Guest
Die Bremsscheibe altert im Prinzip nicht nennenswert, Beläge könnte man erneuern, je nach Verschleiss der Scheibe kanns dann aber was dauern, bis die neuen eingebremst sind.
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte ja geplant, den RK in 2.2 zu kaufen, habe jetzt gemerkt, sprich gemessen, dass der wohl nicht passen wird. Nach den Informationen, die ich zur Breite finde (laut Erfahrungen) wird sich die ja auf 55mm belaufen. Ich habe aber hinten nur 60mm bestenfalls Platz, das wird wohl zu knapp, oder kann man das Risiko eingehen?

Und noch etwas zu den Bremsbelägen: müssen es die originalen von Magura sein? Oder gehen da auch andere rein - die evtl sogar besser sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
0
So, Reifen und Schläuche sind getauscht, ging erstaunlich einfach, hatte mir das schlimmer vorgestellt:



Als nächstes werde ich die Bremsbeläge, Kassette und Kette in Angriff nehmen - zumindest ist das der Plan.

Vorbau und Lenker möchte ich ggf. auch angehen, weil ich mich nicht zu 100% wohl wöhlfühle. Der Gedanke rührt vom neuen Bike meiner Freundin (im Bilder-Thread zu sehen), weil es die den Vorbau hat umbauen lassen.

Dann noch eine Frage zu folgendem:

Was bringen diese Spacer bzw warum sind die drin? Aus Geometriegründen?



Danke und Grüße!
 
Oben