Cube Stereo 120 HPC SL vs. Canyon Neuron AL 9.0 SL WMN

Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
2
Liebe Community,

ich bin gerade dabei, mir ein neues MTB (Fully) in der Preisklasse zwischen 3000 und 4000 Euro zuzulegen.
Aufgrund von Bewertungen, Preis, Gewicht und Ausstattung hätte ich mir nun mal zwei Bikes ausgewählt, zwischen denen ich mich nun aber nicht entscheiden kann ;)

Das CUBE Stereo 120 HPC SL carbon'n'flashread 2016 in 27.5:
https://www.cube.eu/produkte/fullsuspension/stereo/cube-stereo-120-hpc-sl-carbonnflashred-2016/

Das CANYON Neuron AL 9.0 SL WMN 2017:
https://www.canyon.com/de-at/mtb/neuron/neuron-al-9-0-sl-wmn.html

Grundsätzlich hätt ich ja gern ein Damen-Bike, aber bei Canyon ist ja die Geometrie sowieso 1:1 dieselbe zu den Herrenbikes, hier würd ich also eher nur einen anderen Sattel kriegen, oder? ;)

Bzgl. Fachhändler: Leider muss ich das Rad sowieso online bestellen, das macht also hier keinen Unterschied.

Getestet hätte ich bereits das Cannondale Habit SE meines Freundes, das mir eigentlich ziemlich Spaß gemacht hat, sollte also in eine ähnliche Richtung gehen. Bin nur kein allzu großer Fan von der Lefty, aber das ist wohl Geschmackssache.

Ein paar Fragen drängen sich mir auf: Carbon vs. leichtem Aluminium - macht's einen Unterschied? Und wie schaut der Unterschied zwischen der Fox Dämpfung und Gabel und dem System von Rockshox aus? Die Remote Control beim Canyon würd mir ja schon sehr zusagen, allerdings gäb's bei Fox 3 Einstellungsstufen... Wie steht ihr dazu? Was wären sonst noch auffällige Unterschiede?

Danke euch für eure Expertise :)

Liebe Grüße,
Isabella

PS: Noch zur Info: Ich hab momentan ein Merida Big Nine XT Edition Carbon Hardtail. Ich möcht aber gern auf ein Fully umsteigen mit 27.5 Reifen und etwas kompakterer Geometrie, das Gewicht sollt aber so niedrig wie möglich bleiben.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.210
Ort
Heidelberg
Getestet hätte ich bereits das Cannondale Habit SE meines Freundes, das mir eigentlich ziemlich Spaß gemacht hat, sollte also in eine ähnliche Richtung gehen. Bin nur kein allzu großer Fan von der Lefty, aber das ist wohl Geschmackssache.

Das Habit ist aber ein spaßorientiertes Trailbike...das da oben sind eher biedere Tourer.

Ein paar Fragen drängen sich mir auf: Carbon vs. leichtem Aluminium - macht's einen Unterschied?

Carbonrahmen sind immer einen Ticken leichter - und sehr viel teurer. Würde zu Alu raten.

Und wie schaut der Unterschied zwischen der Fox Dämpfung und Gabel und dem System von Rockshox aus? Die Remote Control beim Canyon würd mir ja schon sehr zusagen, allerdings gäb's bei Fox 3 Einstellungsstufen... Wie steht ihr dazu?

Für einen Nicht-Profi ist da kaum ein Unterschied zu bemerken. Eine Fernbedienung für das Fahrwerk braucht übrigens kein Mensch...nur ein zusätzliches Verschleißteil. So etwas haben nur Cross Country Rennfahrer, die in Sekundenschnelle mehr Vortrieb brauchen. Für Anfänger ist mM nach ein Fahrwerk mit drei Druckstufen-Optionen am einfachsten zu bedienen.

Andere Optionen vom Versender: Rose Ground Control - da kannst du dir selber alles zusammenstellen, wie du es haben willst, zB wegen Übersetzung usw. Echte Damenbikes gibt es aber nur von Cube, Giant und Specialized.

Wieso musst du das Rad online bestellen?
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
2
danke dir für deine Antwort :)

Das Habit ist aber ein spaßorientiertes Trailbike...das da oben sind eher biedere Tourer.
ja klar, das wusst ich natürlich, dass es da einen Unterschied gibt ;) ich bin aber sowieso (noch) nicht so sportlich unterwegs, daher denke ich, das müsste trotzdem gut passen?! ich wollte nur grundsätzlich die Abmessungen testen, damit ich vor allem auch die Größe besser einschätzen kann...

das Rose schau ich mir an, danke für den Tipp!
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
2
@isssi5 Wie groß bist du denn? Welche Schrittlänge?

Ich bin etwa 170-171, hab aber ziemlich lange Beine :D (muss ich am Abend nochmal abmessen) - was ich bisher so ermittelt hab, passen M oder 18" ganz gut. Ich glaub beim Hardtail hab ich sogar 19"... aber dadurch dass der Oberkörper dadurch relativ kurz ist, sollt die Oberrohrlänge vermutlich relativ kompakt sein...
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.210
Ort
Heidelberg
Da passen ja dann die eher hohen, kurzen Geometrien der meisten Versenderbikes ganz gut. M müsste auch passen. Allerdings verbauen die meisten Versender zu lange Vorbauten - ich würde also eher einen kürzeren Vorbau nehmen (evtl nachrüsten) als ein zu kurzes Rad. Das gibt in der Abfahrt Sicherheit und vermittelt mehr Kontrolle.

Nochmal die Frage: Wieso musst du unbedingt online bestellen?
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
2
Da passen ja dann die eher hohen, kurzen Geometrien der meisten Versenderbikes ganz gut. M müsste auch passen.

Nochmal die Frage: Wieso musst du unbedingt online bestellen?

Da die Fachhändler in der Gegend eher begrenzt sind.. sicher würd's irgendwie klappen, aber Preis-Leistung ist halt bei den Versendern wirklich unschlagbar.. ich bin ehrlicherweise ziemlich auf ein geringes Gewicht fixiert, da mir meine MTB-Kolleginnen bergauf immer ziemlich einheizen :D und da gehen die Kosten beim Fachhändler ja meist ziemlich nach oben!
Was die Marken betrifft, gibt's bei unseren Händlern Cannondale, Merida, Specialized & vereinzelt Scott.
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
2
Wenn du superniedriges Gewicht suchst, kannst du dir auch mal das Rose Thrill Hill anschauen - das ist ein 27,5er Racefully, leichter geht es kaum: https://www.rosebikes.de/bike/rose-thrill-hill-2-275/aid:815406

Ist glaube ich auch das einzige 27,5er Racefully in der Preisklasse.

P.S.: Aktuell spinnt grade die Rose-HP...machen wohl Wartungsarbeiten...

Grundsätzlich ein super Tipp, vielen Dank, schaut Hammer aus! Bin nur nicht sicher, ob's nicht schon wieder zuviel Cross Country und zu wenig Trail ist - ich hätt gern ein "Allround-Fully" für ein wenig verschiedene Einsatzzwecke.. Mit meinen MTB-Kolleginnen fahr ich meist ein wenig ausgiebigere Touren.. Mit meinem Freund hingegen dann wieder anspruchsvollere Trails.. drum bin ich mit den 120mm Federweg, denk ich, ganz gut beraten? Ich weiß, Allround ist sicher nicht das Optimum, aber in meinem Fall wär's praktisch.

Ja, das mit der Website ist mir auch schon aufgefallen heute ;)

Ach ja, noch vergessen zu erwähnen: eine absenkbare Sattelstütze ist für mich Pflicht (aber kann man natürlich notfalls nachrüsten bzw. bei Rose auswählen, muss man halt ins Gewicht mit einberechnen)..
 
Zuletzt bearbeitet:

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.606
Ort
Oberland
Stereo 120 und Neuron sind auf jeden Fall die klassischen Allround-Fullys. Das Thrill Hill wäre da in der Tat deutlich sportlicher, vielleicht zu sportlich.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.210
Ort
Heidelberg
Das Cube ist das etwas agressivere, sportlichere Bike - Lenkwinkel etwas flacher, Reach etwas länger, Sitzwinkel etwas steiler. Das sind kleine Unterschiede, aber in der Summe denke ich schon zu merken.

Das Rose hat dafür etwas mehr Federweg, was ja dem Komfort zuträglich ist.

Als Allrounder würde ich persönlich eher die AM-Kategorie a la Propain Twoface bezeichnen, weil die eben von der entspannten Tour bis zum Bikepark alles mitmachen. Letzteres würde ich einem Neuron eher nicht zumuten.
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
2
Als Allrounder würde ich persönlich eher die AM-Kategorie a la Propain Twoface bezeichnen, weil die eben von der entspannten Tour bis zum Bikepark alles mitmachen. Letzteres würde ich einem Neuron eher nicht zumuten.
ok, Bikepark steht bei mir so bald nicht am Plan :p

und eine Frage noch bzgl. Canyon: da wär's dann evtl. besser, die Herren-Variante zu wählen, wenn hier die Dämpfung mit den 3 Druckstufen verwendet wird und ich auf die Remote verzichten kann? Wie sieht's da mit dem Gewicht aus, denn Canyon preist ja die Dämpfung der Damen-Version als besonders fein für leichte Fahrerinnen an.. lässt sich alles sowieso mit dem Luftdruck regeln, oder?

würd ich das Cube nehmen, würd ich vermutlich den Vorbau gegen einen etwas kürzeren tauschen (zumindest hat mir das bei meinem derzeitigen Bike ganz gut getan), was ja der sportlichen Haltung ein wenig entgegen wirken würde - somit wird der Unterschied vermutlich nochmals eine Spur geringer

ich werd mir heut Abend, wenn die Website hoffentlich wieder besser funktioniert, aber auch mal ein Rose Ground Control zusammenbauen...
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.210
Ort
Heidelberg
Gut, das ist jetzt so in der Mitte...da könnten die Standard Shimstacks passen, je nach Vorliebe kann es aber auch eng werden.

(Shimstacks sind für die Grundeinstellung der Dämpfungen in Gabel und Hinterbau verantwortlich)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.210
Ort
Heidelberg
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
2
@schoeppi Gewichtsmäßig dürfte das Thrill Hill trotzdem drunter liegen...

Da kann die TE eigentlich auch das Pique Advanced 2 nehmen - wenn sie keine Allergie gegen die beiden MTB-Frauenfarben (pink und türkis) hat: https://www.giant-bicycles.com/de-de/bikes/model/pique.advanced.2/29057/100627/#specifications

Mit langen Beinen gibt es aber eigentlich keinen Grund für ein Frauenfully.

das Pique Advanced 1 wär wünschenswert :D leider zu teuer... und, bzgl. Frauenfarben, ich hab mir eigentlich geschworen: ich schau nicht auf's Aussehen! :p aber ganz so leicht ist das dann natürlich auch wieder nicht.
ich wollte mich egtl. auch nicht unbedingt auf Damenräder beschränken, falls nicht unbedingt besser.. aber bin mir da etwas unsicher, eben auch was die Dämpfung usw. angeht.. nicht, dass ich dann mit einem Frauenfully vl. doch mehr Spaß hätte, kann das überhaupt nicht einschätzen!
was ich halt so gehört hab, ist, dass bei der Geometrie von Damenrädern oft die Oberrohrlänge im Vergleich etwas kürzer ist, was mich egtl. recht angesprochen hätte bei langen Beinen und kürzerem Oberkörper.. aber andrerseits reden wir da meist von 1cm Unterschied, den man vermutlich mit dem Vorbau entsprechend ausgleichen könnte.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.210
Ort
Heidelberg
Das Advanced 2 kostet nur 3k...

Und ja, Frauenfullies haben meistens eine geringere Überstandshöhe und kurze Hauptrahmen, wodurch die Bikes dann so gedrungen wirken. Allerdings wird die Sitzposition dadurch nicht gerade sportlicher.
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
2
Ich bin etwa 170-171, hab aber ziemlich lange Beine :D (muss ich am Abend nochmal abmessen) - was ich bisher so ermittelt hab, passen M oder 18" ganz gut. Ich glaub beim Hardtail hab ich sogar 19"... aber dadurch dass der Oberkörper dadurch relativ kurz ist, sollt die Oberrohrlänge vermutlich relativ kompakt sein...

Ok, ich hab erstens mal nachgemessen und zweitens mein derzeitiges Bike gecheckt: Das Hardtail hat doch nur 17", habe mich da wohl geirrt.. meine Schrittlänge sind 83cm.. die meisten Online-Berechner spucken also M aus, beachten dabei wohl aber nicht die vergleichsweise kleine Körpergröße. Beim Canyon PPS kommt ganz knapp S raus, wenn ich 84cm Schrittlänge eingebe, sagt's mir "Du hättest eigentlich Größe S, aber aufgrund der Schrittlänge empfehlen wir dir Größe M."
hmm, das macht das Ganze nicht einfacher.. beim Cube wärens wohl aber sicher die 18" beim 27.5
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.210
Ort
Heidelberg
Ich würde tatsächlich auch M nehmen und mit dem Vorbau arbeiten...wenn du den üblichen 70er durch einen 50er ersetzt, dann bist du meistens vom Oberrohr her bei der üblichen S-Länge.
 

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.606
Ort
Oberland
Ich würde M nehmen, bzw. im Zweifel an der Grenze lieber den Größeren Rahmen.
Ich finde Cube und Canyon gut. Die Meinungen gehen hier aber auseinander. Das hat allerdings nichts mit rationalen Gründen zu tun sondern rein mit Sympathie und Ideologie.
Giant ist auch immer fein. Hat nicht den Makel eines Versenders.
An deiner Stelle würde ich eine gemäßigte Geometrie/Bikeklasse wählen, wie du es getan hast, also irgendwas zwischen 100mm xc-Rennfeile und 140mm All Mountain.
 
Oben