Cube Stereo 140 HPC TM im Test: Trailfeger mit Ecken und Kanten

Cube Stereo 140 HPC TM im Test: Trailfeger mit Ecken und Kanten

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8wOC9jdWJlLXRpdGVsLTQzNzEuanBn.jpg
Mit dem Cube Stereo 140 HPC haben die Bayern ihrem Race-Enduro, dem Stereo 150, einen optisch stark verwandten kleinen Bruder zur Seite gestellt, der mittlerweile in die zwei Saison geht. Das Stereo 140 ist eines von nur zwei Bikes in unserem Trailbike-Testfeld, das auf wendige 27,5" Laufräder setzt. Kombiniert mit einem voluminösen Carbon-Hauptrahmen sowie 140 mm Federweg am Heck und 150 mm an der Front soll es bereit für die Trails dieser Welt sein – egal ob es hoch oder runter geht. Ob diese Rechnung aufgeht, haben wir in Spanien überprüft!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Cube Stereo 140 HPC TM im Test: Trailfeger mit Ecken und Kanten
 
D

Deleted 316095

Guest
Was aber auch wiederum Quatsch ist.. ^^

Reach und Stack sind grundsätzliche Geodaten auf den Rahmen bezogen und haben insofern nur eine sehr beschränkte Aussagekraft auf die tatsächliche Gewichtsverteilung bzw. Sitzposition. Erst durch den Vorbau, den Spacern und den Lenker wird die tatsächliche Höhe des Cockpits und des "tatsächlichen" Reach bestimmt. Das ist sozusagen das Feintuning. Das wird bei RAD ja offensichtlich wiederum berücksichtigt, nur durch eine ein wenig absurd anmutenden Linie zwischen Tretlagermitte und Griffposition.

Deshalb ja "Reach+ und Stack+", die berücksichtigen nämlich Spacer etc.
Finde es sehr schade dass sich das nicht durchgesetzt hat, zumindest als Zusatzinformationen um Kompletträder besser vergleichen zu können.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.627
Ich empfinde auch z.B. ein Megatower mit Carbonlenker und den Reserve Felgen als zu steif und anstrengend zu fahren! Klar es zieht präzise wie ein Chirurgenmesser noch so jede kleine Lenkbewegung (wenn der Reifen auch entsprechend gewählt und mit dem passenden Luftdruck gefahren wird) aber es ist doch zu hart.

Bin gespannt auf die Bikes die im Test noch kommen! Preis/Leistung ist sehe ich gerade jetzt mit den Abzügen durch die zu hohe Steifigkeit das Spectral ganz vorne vor dem Jeffsy!
kann solche gefühle nicht nachvollziehen. ist ja praktisch ein minimales grundrauschen. wenn man was spürt sind es federung und luftdruck. alles andere geht unter. ich hab zwischen der alu oder carbonfelge keinen unterschied gemerkt am selben rad. die carbon klingt anders, das wars. evtl ist die newmen so merkbar weich? ist das gut bei 29?
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.305
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei mir ist bei einem Radl beim Hinterbau so eine Verstrebung gerissen. Hab sie raus gesägt und fahre seitdem einfach ohne. Ich merk den Unterschied nur auf geshapten Strecken, wo man halt recht flott in Anlieger rein drückt. Da hat dann der Reifen am Rahmen gerubbelt. Eineinhalb Umdrehungen bei jeder Speiche mehr und es war wieder fast eine Ruhe.... Hätt es net brrrrrrp gemacht, wäre mir das aber nie aufgefallen.
 
Dabei seit
26. August 2019
Punkte Reaktionen
130
Habe auf dem 2018er Modell das MTBen erlernt (bzw. bin noch dabei). Ein paar Runden mit dem Shockwiz führten zu fast ganz aufgedrehten Druckstufen vorne und hinten, trotz meiner 93 kg. Seither fährt es deutlich besser. Ich komme als Anfänger jedenfalls bestens damit zurecht.

@Moritz:
Aus meiner Sicht stellt die GRIP2-Kartusche eine riesige Verbesserung zur Fit4 dar, weil die Gabel nun auch im ersten Federwegsbereich sensibel anspricht und in der Mitte viel Support bietet, damit sie nicht wegsackt.
Habe wohl noch die Fit verbaut, und nach längeren wurzelig-technischen Abfahrten kochts mir die (zugegebenermaßen untrainierten) Arme weich. Das wäre besser mit der Grip2?
(Wobei das Geld/Zeit sicherlich besser in Fahrtechnik/Training investiert wäre)
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.364
kann solche gefühle nicht nachvollziehen. ist ja praktisch ein minimales grundrauschen. wenn man was spürt sind es federung und luftdruck. alles andere geht unter. ich hab zwischen der alu oder carbonfelge keinen unterschied gemerkt am selben rad. die carbon klingt anders, das wars. evtl ist die newmen so merkbar weich? ist das gut bei 29?

Ist auch beim Lenker fraglich ob man den Unterschied zwischen Carbon und Alu spürt. Die Bike hat das mal mit Beschleunigungssensoren gemessenen und keinen nennenswerten Unterschied im Vibrationsverhalten festgestellt (eigentlich ging es um Spank vibrocore, aber man hat halt auch Carbon und normales Alu verglichen).
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
644
Ort
Bonn
kann solche gefühle nicht nachvollziehen. ist ja praktisch ein minimales grundrauschen. wenn man was spürt sind es federung und luftdruck. alles andere geht unter. ich hab zwischen der alu oder carbonfelge keinen unterschied gemerkt am selben rad. die carbon klingt anders, das wars. evtl ist die newmen so merkbar weich? ist das gut bei 29?

Vielleicht bin ich auch einfach zu empfindlich in den Händen/Armen was das angeht! Ich merk schon einen Unterschied bei Griffen/Lenker/Vorbau etc. vom Flex! Gerade da ich das Fahrwerk echt straff fahre!

Newmen empfinde ich als relativ steif! Beim Santa hatte ich nur den Vergleich zwischen weicher WTB i29 und straffer SC Reserve. Zu weich finde ich nicht gut am 29er! Sind ja viele Faktoren die das beeinflussen!
 

christophersch

takin‘ the Straitline
Dabei seit
25. Februar 2009
Punkte Reaktionen
211
Ort
Hamburg, Wedel & Bayreuth
Vielleicht bin ich auch einfach zu empfindlich in den Händen/Armen was das angeht! Ich merk schon einen Unterschied bei Griffen/Lenker/Vorbau etc. vom Flex! Gerade da ich das Fahrwerk echt straff fahre!

Newmen empfinde ich als relativ steif! Beim Santa hatte ich nur den Vergleich zwischen weicher WTB i29 und straffer SC Reserve. Zu weich finde ich nicht gut am 29er! Sind ja viele Faktoren die das beeinflussen!

Komisch, dass du das sagst... Also bei Griffen/Lenker bin ich ganz bei dir, aber gerade die Reserve Laufräder sind eigentlich wesentlich flexibler als alle anderen Carbon felgen. Wenn die Newman hier als recht steif angegeben werden, würde ich behaupten, dass die Reserve definitiv nicht steifer sind...

@Akerman: Die Grip2 ist meiner Meinung nach nicht "komfortabler". Die Kartusche bietet nur im mittleren Federwegsbereich mehr Support, ohne dass man nun mehr Dämpfung/Luftdruck benötigt, wodurch dann wiederum die ersten Zentimeter Federweg härter ausfallen würden...
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.846
Ort
Salzburg
@Moritz: Habe wohl noch die Fit verbaut, und nach längeren wurzelig-technischen Abfahrten kochts mir die (zugegebenermaßen untrainierten) Arme weich. Das wäre besser mit der Grip2?
(Wobei das Geld/Zeit sicherlich besser in Fahrtechnik/Training investiert wäre)
Die Bandbreite der Einstellbarkeit ist mir der Grip2-Kartusche recht groß. Du kannst sie sehr straff/effizient einstellen, aber auch bspw. die HSR ganz zu (!) machen, und gleichzeitig die LSR fast ganz auf.
Das lässt die Gabel kleinen Schlägen ganz schnell und fein folgen, und dennoch kickt sie nicht nach größeren Schlägen. Finde ich gewaltig, und sehr sensibel.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
644
Ort
Bonn
Komisch, dass du das sagst... Also bei Griffen/Lenker bin ich ganz bei dir, aber gerade die Reserve Laufräder sind eigentlich wesentlich flexibler als alle anderen Carbon felgen. Wenn die Newman hier als recht steif angegeben werden, würde ich behaupten, dass die Reserve definitiv nicht steifer sind...

@Akerman: Die Grip2 ist meiner Meinung nach nicht "komfortabler". Die Kartusche bietet nur im mittleren Federwegsbereich mehr Support, ohne dass man nun mehr Dämpfung/Luftdruck benötigt, wodurch dann wiederum die ersten Zentimeter Federweg härter ausfallen würden...

Dann bin ich vermutlich bisher immer deutlich weichere Carbon LRS gefahren (DT Swiss, ethirteen und so).

Zurück zum Cube: Das gibt's zurzeit bei Fahrrad.de 20% billiger! Habs Samstag live gesehen im Shop von denen in Düsseldorf und gut aussehen tut es!
 
Dabei seit
24. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Interessant, ich finde das Rad bei Fahrrad.de gar nicht...nur die wesentlich teurere Stereo 150 C:68 Version , mit 10% Rabatt (ist hier der Rahmen besser?). Ich habe ein 140 HPC TM vor 2 Tagen bei rabe-bikes bestellt für 2.970, ich denke auch schon ein sehr guter Preis.
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3.494
Ort
zu hause
Interessant, ich finde das Rad bei Fahrrad.de gar nicht...nur die wesentlich teurere Stereo 150 C:68 Version , mit 10% Rabatt (ist hier der Rahmen besser?). Ich habe ein 140 HPC TM vor 2 Tagen bei rabe-bikes bestellt für 2.970, ich denke auch schon ein sehr guter Preis.

das 150er ist ein 29er und das 140er halt ein 27.5er
 
Dabei seit
26. April 2020
Punkte Reaktionen
63
Ort
Dingolfing
ACHTUNG FAKESHOP!!!
GERADE DAS HIER GEFUNDEN
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte Reaktionen
1.045
Ort
Bamberg
Dafür, dass die Läden die Branche mit mehr als 100.000 sofort verfügbar Fahrräder im Angebot seit Jahren prägen, sind sie total unbekannt.

Wenn der/die Läden seriös sind, dann werden sie sicherlich einer Abholung zustimmen. Das würde ich zumindest machen.
Dann hast du kein Risiko.

Wenn nicht, würde ich persönlich da nicht einkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben