Cube Stereo 150 c62 2021

Dabei seit
21. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

habe die Chance in 2 Wochen ein

Cube Stereo 150 c62 2021​

Zu bekommen...
Meine Frage an euch:
Gibt es testberichte oder Erfahrungen mit dem bike?
Bin 176cm und 69kg leicht, SL 79cm, OberkörperL ca. 55cm, Armlänge ca. 57cm.
Meint ihr das Fahrrad passt zu mir?
Und wie ist das bike aus eurer Sicht...
Oder soll ich lieber auf etwas anderes warten oder Ausschau halten?

danke schonmal für alle antworten 🙃
 
Dabei seit
21. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Rahmengrösse M!
Hometrails, durch den Wald heizen (Waldwege sowie trails im Wald), endlich mal bikeparks besuchen, tourentauglich soll es zugleich sein,
Alpencross demnächst
 
Dabei seit
5. Juli 2002
Punkte Reaktionen
91
Deinem Profil entspricht das Rad vollkommen....
Ist ein zahmes Enduro, bzw. potentes Trailbike. Hoch geht es ganz gut, bin schon mal über 3000 hm an einem Tag selbst getreten...
Der M Rahmen müßte Dir auch passen...
aber auf alle Fälle vorher mal draufsetzen!!!
viel Spaß
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.277
Ort
Allgäu
Servus,,

Leider wird dir nur das M bleiben, beim L ist das Sattelrohr zu lange für deine Schrittlänge. Manchmal sind die Sitzrohre auch nicht sauber nachgearbeitet, dann geht die Dropper auch nicht komplett zu versenken. Bei M sollte es aber kein Problem sein.
Cubetypisch sind die Bikes eher kurz mit langem Sitzorohr. Wer also Bikes lieber etwas länger mag wird nicht fündig bei Cube.

Hometrails, durch den Wald heizen (Waldwege sowie trails im Wald), endlich mal bikeparks besuchen, tourentauglich soll es zugleich sein,
Alpencross demnächst
Dafür sollte es passen.

Deinem Profil entspricht das Rad vollkommen....
Ist ein zahmes Enduro, bzw. potentes Trailbike. Hoch geht es ganz gut, bin schon mal über 3000 hm an einem Tag selbst getreten...
+1
Ist eher ein braves Enduro/AM, kein Ballerbike.

Mein 2019 wog damals fahrfertig ca. 13,9k in in 20" und war sehr gut tourentauglich. Mehr als die mittlere Stellung am Dämpfer braucht es nicht. Aber die ist sinnvoll.

Gibt es testberichte oder Erfahrungen mit dem bike?
Ich empfand mein C62 SL weicher vom Rahmen als das C68 auf dem Testevent. Manche spüren es manche nicht.
Ich hatte mit einem Bike aus der ersten Charge eher Pech, Montagsmodell. Sollte aber heute besser sein.
Die Vormontage ist eher mau von Cube, da sollte der Händler oder du noch mal genau schauen beim auspacken aus dem Karton.

Kannst mal hier reinschauen. Rein subjektiv sind viele aus der Anfangszeit zu anderen Marken abgewandert.

Ich denke aber für deinen Einsatzzweck dürfte das Bike ganz gut passen.
Für mich persönlich würde ich bei deinem Budget und dem Einsatzzweck mir folgendes Bike genauer anschauen
 

MS1980

Geisterfahrer
Dabei seit
21. Juli 2009
Punkte Reaktionen
216
Ort
Hamburg / Rostock
Ich habe das alte Model noch vom letzten Jahr oder vorletzten, allerdings als selbstaufbau.

Was mich am Bike leicht stört ist das Tiefe Tretlager. Habe jetzt schon paar mal mit der Pedale aufgelegen. Benutze meins auch als Tourenbike und denn ist das schon nervig, wenns bergauf über Wurzeln geht und sowas denn passiert.
Oder auf technischen Strecken wo man auch kurbeln muss.

Sonst bin ich damit zufrieden.

Das mit der SL ist immer son ne Sache.

Ich fahre mit 1,91m nen 22er Rahmen mit ner 175er Vario und die ist noch gute 4cm rausgezogen.
SL = 89cm

Marko
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.277
Ort
Allgäu
Das mit der SL ist immer son ne Sache.

Ich fahre mit 1,91m nen 22er Rahmen mit ner 175er Vario und die ist noch gute 4cm rausgezogen.
SL = 89cm
Irgendwie sind deine Zahlen komisch. Hast du einen Dreher drin?

Ich hab 88cm und kann mit max. 500 Sitzrohr fahren für eine 175mm Dropper mit gar keinem Auszug.
 

MS1980

Geisterfahrer
Dabei seit
21. Juli 2009
Punkte Reaktionen
216
Ort
Hamburg / Rostock
Sind keene Zahlendreher.

War auch überrascht. Habe mir deswegen erstmal ne Starre stütze verbaut um zu testen.

Habe ca 23cm Auszug bei dem 22er Rahmen.
20210324_144128.jpg
 
Dabei seit
21. Juni 2014
Punkte Reaktionen
29
Ort
Friedrichshafen
Sind keene Zahlendreher.

War auch überrascht. Habe mir deswegen erstmal ne Starre stütze verbaut um zu testen.

Habe ca 23cm Auszug bei dem 22er Rahmen.
Anhang anzeigen 1234535bin 192 mit 88 SL und der 150er Cube-Dropper passt perfekt beim 22“ Rahmen.
Ich schätze du hast da schon 90SL plus.
Oder sehr hohe Schuhe/Pedale 😊
Habe noch 17 mm platz nach unten beim 150er Cube Dropper und fahre 5/10 Schuhe sowie sehr flache Kona WahWah 2 Pedale.
Wollte ursprünglich meinen 170er Reverb Stealth Dropper da rein machen, wäre dann aber definitiv zu hoch für mich.
 

MS1980

Geisterfahrer
Dabei seit
21. Juli 2009
Punkte Reaktionen
216
Ort
Hamburg / Rostock
Ich schätze du hast da schon 90SL plus.
Oder sehr hohe Schuhe/Pedale 😊
Habe noch 17 mm platz nach unten beim 150er Cube Dropper und fahre 5/10 Schuhe sowie sehr flache Kona WahWah 2 Pedale.
Wollte ursprünglich meinen 170er Reverb Stealth Dropper da rein machen, wäre dann aber definitiv zu hoch für mich.
Eggbeater 3 Pedale + Mavic Rush ... eher Race aber für mich perfekt seid 8 Jahren.
Und ne 88 vielleicht auch 89er SL. Mehr definitiv nicht.
 
Dabei seit
13. August 2013
Punkte Reaktionen
16
Ich habe das alte Model noch vom letzten Jahr oder vorletzten, allerdings als selbstaufbau.

Was mich am Bike leicht stört ist das Tiefe Tretlager. Habe jetzt schon paar mal mit der Pedale aufgelegen. Benutze meins auch als Tourenbike und denn ist das schon nervig, wenns bergauf über Wurzeln geht und sowas denn passiert.
Oder auf technischen Strecken wo man auch kurbeln muss.

Sonst bin ich damit zufrieden.

Das mit der SL ist immer son ne Sache.

Ich fahre mit 1,91m nen 22er Rahmen mit ner 175er Vario und die ist noch gute 4cm rausgezogen.
SL = 89cm

Marko
das mit dem Tretlager kann ich auch bestätigen, sitz da oft auf mit der Kurbel. Dafür ist aber der Schwerpunkt sehr tief und das Bike fühlt sich von der Balance her top an, vor allem wenn es um das Gleichgewicht halten geht beim langsamen Kurbeln bergauf. Ballermäßig bergab, mag es das eine oder andere potentere Bike geben (spielt aber keine Rolle, denn runter geht es immer, paar zehntel Sekunten langsamer oder schneller..egal)...aber beim Klettern ist es meiner Ansicht nach schwer zu übertreffen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Servus,

würde mich hier gerne der Fragestellung anschließen. Bin gerade noch am grübeln zwischen einen Occam M30 oder eben einem Stereo 150 c62 race oder team.

Meine Größe: ca. 1,83-1,84 cm
Meine SL: ca. 88-89 cm
Meine Armlänge: ca. 60 cm (nach der Definition: https://www.mount7.com/bike-fitting-wie-vermesse-ich-mich-selbst/)

Nach Vorschlag des Rahmengrößenrechner von Cube wird mir 20" empfohlen, bin aber wohl ganz knapp an der Grenze zu 22". Habe das bereits bei anderen Herstellern bemerkt, wo mir zwischen L und XL vorgeschlagen wird.

Gibt es hier eine Tendenz aus Erfahrungen bzw. Empfehlungen aus der Community? Freue mich auf Feedback! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.277
Ort
Allgäu
Servus,

würde mich hier gerne der Fragestellung anschließen. Bin gerade noch am grübeln zwischen einen Occam M30 oder eben einem Stereo 150 c62 race oder team.

Meine Größe: ca. 1,83-1,84 cm
Meine SL: ca. 88-89 cm
Meine Armlänge: ca. 60 cm (nach der Definition: https://www.mount7.com/bike-fitting-wie-vermesse-ich-mich-selbst/)

Nach Vorschlag des Rahmengrößenrechner von Cube wird mir 20" empfohlen, bin aber wohl ganz knapp an der Grenze zu 22". Habe das bereits bei anderen Herstellern bemerkt, wo mir zwischen L und XL vorgeschlagen wird.

Gibt es hier eine Tendenz aus Erfahrungen bzw. Empfehlungen aus der Community? Freue mich auf Feedback! :)
Ich bin 1,86m mit SL 88cm. Das 20" bin ich gefahren und wäre mir aus heutiger Sicht deutlich zu kurz.
Das Problem ist das Sattelrohr, max 150mm Dropper wenn die komplett in den Rahmen geht, wäre mir zu wenig heute für diesen Federweg.
Am Trail-HT finde ich zwischenzeitlich die 150mm gerade noch OK, am Fully sind 175mm einfach klasse, darunter will ich nichts mehr.
 
Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Ich bin 1,86m mit SL 88cm. Das 20" bin ich gefahren und wäre mir aus heutiger Sicht deutlich zu kurz.
Das Problem ist das Sattelrohr, max 150mm Dropper wenn die komplett in den Rahmen geht, wäre mir zu wenig heute für diesen Federweg.
Am Trail-HT finde ich zwischenzeitlich die 150mm gerade noch OK, am Fully sind 175mm einfach klasse, darunter will ich nichts mehr.
Das 22" wäre ja schon zumindest mal etwas länger. Würde vermutlich laufruhiger aber weniger agil sein, nachdem was ich bisher allgemein gelesen habe? Leider ist aktuell schlecht mit Bikes testen, geschweige denn einen Händler zu finden der 2 Größen des gleichen Bikes vor Ort hat... 😂

Komme von einem HT. Sattelstütze habe ich z.B. noch gar nicht beachtet, guter Hinweis. Ob mir 150 mm reichen, uff keine Ahnung, ich vermute das werde ich einfach testen müssen. Bei einem 22" ist das Sattelrohr 5 cm länger als am 20", vllt. würde ne längere dann reinpassen aber ob ich überhaupt so hoch sitzen würde wäre auch wieder fraglich. Hab mal die Geos übereinander gelegt.. die Fragen häufen sich.. ohje o_O

Vermutlich muss ich einfach eins kaufen und werde dann sehen ob es passt. Zur Not zurück..

1619093961778.png
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.277
Ort
Allgäu
Komme von einem HT. Sattelstütze habe ich z.B. noch gar nicht beachtet, guter Hinweis. Ob mir 150 mm reichen, uff keine Ahnung, ich vermute das werde ich einfach testen müssen. Bei einem 22" ist das Sattelrohr 5 cm länger als am 20", vllt. würde ne längere dann reinpassen aber ob ich überhaupt so hoch sitzen würde wäre auch wieder fraglich. Hab mal die Geos übereinander gelegt.. die Fragen häufen sich.. ohje o_O
Schrittlänge x 0,885 = Sitzhöhe ab Tretlager, die Formel ist ganz brauchbar und passend
Mal an meinem Beispiel: 88cm Schrittlänge x 0,885 = 77,88cm Sitzhöhe
77,88cm Sitzhöhe - Sitzrohr 52,0cm = 25,88cm ab dem Ende Sitzrohr, aber nur wenn sich die Sattelsütze komplett versenken lässt im Rahmen. Mein Rahmen war nicht sauber nachgearbeitet, war nicht möglich!

25,88cm Gesamtlänge ab Sitzrohr inklusive Sattel - 15,0cm Verstellweg bleiben 10,88cm für den Rest, je nach Sattelstütze wird das eng

Deswegen verstehe ich auch den Beitrag weiter oben nicht, weil ich bei meinem Trail-HT ein 500 Sitzrohr habe und 2cm Auszug.
Bei meinem Fully ist das zum Glück kein Thema, Cube und Canyon sind bekannt für lange Sattelrohre, ich hab eins mit 440 Sitzrohr obwohl es von der Länge dem XL Stereo 150 entspricht.
Die Geo von Cube ist grundsätzlich eher konservativ mit langem Sitzrohr.

Das 22" wäre ja schon zumindest mal etwas länger. Würde vermutlich laufruhiger aber weniger agil sein, nachdem was ich bisher allgemein gelesen habe? Leider ist aktuell schlecht mit Bikes testen, geschweige denn einen Händler zu finden der 2 Größen des gleichen Bikes vor Ort hat... 😂
Das Stereo 150 ist eher ein braves Enduro und kein Ballerbike was extrem laufstabil ist. Es erfordert natürlich etwas Umstellung vermutlich, jedoch nicht zu extrem.

Das Thema lange Bikes und wenig agil........ Keine Ahnung, nachdem Cube fahre ich nur noch längere Bikes. Durch mein Fully danach war ich gezwungen meinen Fahrstil deutlich um zu stellen, ist aber vom Charakter ein ganz anderes Bike als das Cube. Deswegen empfinde ich keins der Bikes danach als wenig wendig. Aber ich hab mir auch einen aktiven Fahrstil angewöhnt.


Auf dem Papier sehen die Unterschiede nicht groß aus, tatsächlich sind es Welten.
Das Stereo ist ein AM / braves Enduro, das Pivot obwohl eher länger super leicht zu fahren. Das Megatower war nur in engen Kurven etwas behäbig aber ich hatte nur wenig Zeit mich daran zu gewöhnen. Mein eigenes Bike obwohl eher kurz, verlangt von allen Bikes den aktivsten Fahrstil.
Das Smuggler war für mich auch problemlos fahrbar, konnte es aber nicht im harten Geländeeinsatz Testen. Vermutlich hätte dies einen aktiven Fahrstil verlangt.

2.JPG

Grundsätzlich ist bike-stats etwas mit Vorsicht zu sehen, der eff. Sitzwinkel wird bei den meisten Herstellern auf Stack gemessen, ich weiß nicht wieweit ich den Angaben auf tatsachlicher Sitzhöhe trauen soll. Sie passen ganz gut, aber nicht ganz genau.

Der Reach wird länger, durch steile Sitzwinkel fühlt es sich aber im Sitzen nicht so extrem an, da das eff. Oberrohr kürzer wird. Im Stehen merkt man aber das doch eher längere Bike, hab dies auch schon erlebt bei einem Transition Spur in XL. Vermutlich aber eine Sache der Gewöhnung.

Grundsätzlich solltest halt bereit sein deinen Fahrstil um zu stellen. Wenn du das nicht möchtest, wirst mit dem L besser bedient sein. Passiv hinten rein stellen ist nicht.
 
Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Schrittlänge x 0,885 = Sitzhöhe ab Tretlager, die Formel ist ganz brauchbar und passend
Mal an meinem Beispiel: 88cm Schrittlänge x 0,885 = 77,88cm Sitzhöhe
77,88cm Sitzhöhe - Sitzrohr 52,0cm = 25,88cm ab dem Ende Sitzrohr, aber nur wenn sich die Sattelsütze komplett versenken lässt im Rahmen. Mein Rahmen war nicht sauber nachgearbeitet, war nicht möglich!

25,88cm Gesamtlänge ab Sitzrohr inklusive Sattel - 15,0cm Verstellweg bleiben 10,88cm für den Rest, je nach Sattelstütze wird das eng

Deswegen verstehe ich auch den Beitrag weiter oben nicht, weil ich bei meinem Trail-HT ein 500 Sitzrohr habe und 2cm Auszug.
Bei meinem Fully ist das zum Glück kein Thema, Cube und Canyon sind bekannt für lange Sattelrohre, ich hab eins mit 440 Sitzrohr obwohl es von der Länge dem XL Stereo 150 entspricht.
Die Geo von Cube ist grundsätzlich eher konservativ mit langem Sitzrohr.


Das Stereo 150 ist eher ein braves Enduro und kein Ballerbike was extrem laufstabil ist. Es erfordert natürlich etwas Umstellung vermutlich, jedoch nicht zu extrem.

Das Thema lange Bikes und wenig agil........ Keine Ahnung, nachdem Cube fahre ich nur noch längere Bikes. Durch mein Fully danach war ich gezwungen meinen Fahrstil deutlich um zu stellen, ist aber vom Charakter ein ganz anderes Bike als das Cube. Deswegen empfinde ich keins der Bikes danach als wenig wendig. Aber ich hab mir auch einen aktiven Fahrstil angewöhnt.


Auf dem Papier sehen die Unterschiede nicht groß aus, tatsächlich sind es Welten.
Das Stereo ist ein AM / braves Enduro, das Pivot obwohl eher länger super leicht zu fahren. Das Megatower war nur in engen Kurven etwas behäbig aber ich hatte nur wenig Zeit mich daran zu gewöhnen. Mein eigenes Bike obwohl eher kurz, verlangt von allen Bikes den aktivsten Fahrstil.
Das Smuggler war für mich auch problemlos fahrbar, konnte es aber nicht im harten Geländeeinsatz Testen. Vermutlich hätte dies einen aktiven Fahrstil verlangt.

Anhang anzeigen 1256171

Grundsätzlich ist bike-stats etwas mit Vorsicht zu sehen, der eff. Sitzwinkel wird bei den meisten Herstellern auf Stack gemessen, ich weiß nicht wieweit ich den Angaben auf tatsachlicher Sitzhöhe trauen soll. Sie passen ganz gut, aber nicht ganz genau.

Der Reach wird länger, durch steile Sitzwinkel fühlt es sich aber im Sitzen nicht so extrem an, da das eff. Oberrohr kürzer wird. Im Stehen merkt man aber das doch eher längere Bike, hab dies auch schon erlebt bei einem Transition Spur in XL. Vermutlich aber eine Sache der Gewöhnung.

Grundsätzlich solltest halt bereit sein deinen Fahrstil um zu stellen. Wenn du das nicht möchtest, wirst mit dem L besser bedient sein. Passiv hinten rein stellen ist nicht.
Vielen Dank für deine wirklich ausführliche Antwort und den Tipp mit der Sitzhöhe! Das rechne ich gleich mal durch.

Deine Rückmeldung spiegelt so ziemlich wieder, was ich so in den vergangen Wochen gelesen habe bzw. fasst das gut zusammen. Über die eher zurückhaltende Geo bei Cube bin ich mir bewusst. Ob mir die Geo passt oder nicht kann ich eh nur sagen wenn ich es teste. Echt kacke aktuell, wäre gerne auf nen Event gegangen wo man verschiedene Bikes testen kann. Einige der Bikes wären aber eh außerhalb des Budgets, hab mich hier mal auf 3-3,5k festgelegt. Da passiert ja in der Welt bekanntlich noch nicht so viel 🤔
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.277
Ort
Allgäu
Vielen Dank für deine wirklich ausführliche Antwort und den Tipp mit der Sitzhöhe! Das rechne ich gleich mal durch.

Deine Rückmeldung spiegelt so ziemlich wieder, was ich so in den vergangen Wochen gelesen habe bzw. fasst das gut zusammen. Über die eher zurückhaltende Geo bei Cube bin ich mir bewusst. Ob mir die Geo passt oder nicht kann ich eh nur sagen wenn ich es teste. Echt kacke aktuell, wäre gerne auf nen Event gegangen wo man verschiedene Bikes testen kann. Einige der Bikes wären aber eh außerhalb des Budgets, hab mich hier mal auf 3-3,5k festgelegt. Da passiert ja in der Welt bekanntlich noch nicht so viel 🤔
So verkehrt ist das Stereo 150 als Einstieg in die Fullywelt nicht.
Wenn das mit dem Sitzrohr bei dir ausgeht beim XL, dazu muss sich die Dropper aber komplett versenken lassen im Sitzrohr, sonst musst eine OneUp nehmen und 10mm Hubweg wegnehmen, würde es sogar ganz gut gehen.

Die Vormontage von Cube ist nicht der Hit, der C62 Rahmen weicher als der C68 Rahmen. Ein guter Händler vor Ort wäre nicht schlecht. Ich hatte eins der ersten Charge und war dauernd in der Werkstatt. Sollte aber vermutlich zwischenzeitlich behoben sein.
Cube neigt auch gerne dazu nach einem Jahr keine passenden Rahmenteile oder Rahmen in der Farbe vom Vorjahr zu haben, bekommst dann günstig einen Komplettrahmen angeboten wenn was sein sollte.

Mein aktueller Favorit wäre das Trance X.

In L schön lang, steiler Sitzwinkel der in meinen Augen sehr viel ausmacht, 475mm Sitzrohr mit 170mm Dropper, da brauchst dir keine Gedanken machen.
Die Parts würde ich so fahren. Die Performance Elite Gabel hat bist auf das Kashima Bling Bling alles dran.
Auch wenn nur 135mm, würde ich es den 150mm am Cube vorziehen. Hab selbst aktuell nur noch 140mm hinten, aber der Hinterbau ist auch deutlich effektiver und wird überall nach mehr Federweg beschrieben, so auch mein Eindruck.
 
Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
So verkehrt ist das Stereo 150 als Einstieg in die Fullywelt nicht.
Wenn das mit dem Sitzrohr bei dir ausgeht beim XL, dazu muss sich die Dropper aber komplett versenken lassen im Sitzrohr, sonst musst eine OneUp nehmen und 10mm Hubweg wegnehmen, würde es sogar ganz gut gehen.

Die Vormontage von Cube ist nicht der Hit, der C62 Rahmen weicher als der C68 Rahmen. Ein guter Händler vor Ort wäre nicht schlecht. Ich hatte eins der ersten Charge und war dauernd in der Werkstatt. Sollte aber vermutlich zwischenzeitlich behoben sein.
Cube neigt auch gerne dazu nach einem Jahr keine passenden Rahmenteile oder Rahmen in der Farbe vom Vorjahr zu haben, bekommst dann günstig einen Komplettrahmen angeboten wenn was sein sollte.

Mein aktueller Favorit wäre das Trance X.

In L schön lang, steiler Sitzwinkel der in meinen Augen sehr viel ausmacht, 475mm Sitzrohr mit 170mm Dropper, da brauchst dir keine Gedanken machen.
Die Parts würde ich so fahren. Die Performance Elite Gabel hat bist auf das Kashima Bling Bling alles dran.
Auch wenn nur 135mm, würde ich es den 150mm am Cube vorziehen. Hab selbst aktuell nur noch 140mm hinten, aber der Hinterbau ist auch deutlich effektiver und wird überall nach mehr Federweg beschrieben, so auch mein Eindruck.
Ich hatte noch das Occam M30 im Blick: https://www.orbea.com/de-de/fahrrader/mountainbike/occam/cat/occam-m30

Eine Ecke teurer als Cube und schlechtere Parts, die Community scheint das Bike aber ganz schön zu mögen und auf den Rahmen geben die "lebenslange" Garantie, was das auch immer heißen mag.
 
Dabei seit
21. Juni 2014
Punkte Reaktionen
29
Ort
Friedrichshafen
Fahre das Stereo 150 21 in XL nun seit drei Wochen und brauchte ein Bike das auch gut klettern kann.
Meine Sattelstütze ist etwa 2 cm rausgezogen.
Das Bike passt glücklicher Weise wirklich gut zu meiner Größe aber auch Fahrweise, denn wo ich runterfahre trete ich sehr gerne auch vorher rauf. Und das tut es verdammt gut.
Kürzer sollten meine Beine bei dem Rad aber nicht sein, sonst wäre das Sitzrohr definitiv zu lang für mich.
192cm, 88cm SL.
Steile Trails runter habe ich aber keine Probleme mit dem Sitzrohr.
 
Dabei seit
13. August 2013
Punkte Reaktionen
16
Fahre das Stereo 150 21 in XL nun seit drei Wochen und brauchte ein Bike das auch gut klettern kann.
Meine Sattelstütze ist etwa 2 cm rausgezogen.
Das Bike passt glücklicher Weise wirklich gut zu meiner Größe aber auch Fahrweise, denn wo ich runterfahre trete ich sehr gerne auch vorher rauf. Und das tut es verdammt gut.
Kürzer sollten meine Beine bei dem Rad aber nicht sein, sonst wäre das Sitzrohr definitiv zu lang für mich.
192cm, 88cm SL.
Steile Trails runter habe ich aber keine Probleme mit dem Sitzrohr.
Kann ich 1:1 genauso bezeugen! Da machen 20-teilweise 30% uphill richtig Laune. Bergab fühle ich mich absolut sicher. Und bin kein Fully Einsteiger nach fast 20 Jahren ...eher einer der alten Schule der nicht um jeden 1cm Material feilschen muss..weil am Ende scheitert es immer am Fahrer😀🤭

Allerdings gehöre ich auch nicht zu der Fraktion. Mit Lift rauf und runterballern auf Zeitmessung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. August 2013
Punkte Reaktionen
16
So verkehrt ist das Stereo 150 als Einstieg in die Fullywelt nicht.
Wenn das mit dem Sitzrohr bei dir ausgeht beim XL, dazu muss sich die Dropper aber komplett versenken lassen im Sitzrohr, sonst musst eine OneUp nehmen und 10mm Hubweg wegnehmen, würde es sogar ganz gut gehen.

Die Vormontage von Cube ist nicht der Hit, der C62 Rahmen weicher als der C68 Rahmen. Ein guter Händler vor Ort wäre nicht schlecht. Ich hatte eins der ersten Charge und war dauernd in der Werkstatt. Sollte aber vermutlich zwischenzeitlich behoben sein.
Cube neigt auch gerne dazu nach einem Jahr keine passenden Rahmenteile oder Rahmen in der Farbe vom Vorjahr zu haben, bekommst dann günstig einen Komplettrahmen angeboten wenn was sein sollte.

Mein aktueller Favorit wäre das Trance X.

In L schön lang, steiler Sitzwinkel der in meinen Augen sehr viel ausmacht, 475mm Sitzrohr mit 170mm Dropper, da brauchst dir keine Gedanken machen.
Die Parts würde ich so fahren. Die Performance Elite Gabel hat bist auf das Kashima Bling Bling alles dran.
Auch wenn nur 135mm, würde ich es den 150mm am Cube vorziehen. Hab selbst aktuell nur noch 140mm hinten, aber der Hinterbau ist auch deutlich effektiver und wird überall nach mehr Federweg beschrieben, so auch mein Eindruck.
Also für 1000€ mehr bekommt man wirklich nicht recht viel mehr Bike....1000€ für paar cm Sitzrohr....naja...Dafür aber mehr Gewicht:) wenn auch nicht viel.
 
Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Fahre das Stereo 150 21 in XL nun seit drei Wochen und brauchte ein Bike das auch gut klettern kann.
Meine Sattelstütze ist etwa 2 cm rausgezogen.
Das Bike passt glücklicher Weise wirklich gut zu meiner Größe aber auch Fahrweise, denn wo ich runterfahre trete ich sehr gerne auch vorher rauf. Und das tut es verdammt gut.
Kürzer sollten meine Beine bei dem Rad aber nicht sein, sonst wäre das Sitzrohr definitiv zu lang für mich.
192cm, 88cm SL.
Steile Trails runter habe ich aber keine Probleme mit dem Sitzrohr.
Danke für den Input 👍
Kann ich 1:1 genauso bezeugen! Da machen 20-teilweise 30% uphill richtig Laune. Bergab fühle ich mich absolut sicher. Und bin kein Fully Einsteiger nach fast 20 Jahren ...eher einer der alten Schule der nicht um jeden 1cm Material feilschen muss..weil am Ende scheitert es immer am Fahrer😀🤭

Allerdings gehöre ich auch nicht zu der Fraktion. Mit Lift rauf und runterballern auf Zeitmessung.
Welche Größe fährst du und was für eine SL hast du?
 
Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Schrittlänge x 0,885 = Sitzhöhe ab Tretlager, die Formel ist ganz brauchbar und passend
Mal an meinem Beispiel: 88cm Schrittlänge x 0,885 = 77,88cm Sitzhöhe
77,88cm Sitzhöhe - Sitzrohr 52,0cm = 25,88cm ab dem Ende Sitzrohr, aber nur wenn sich die Sattelsütze komplett versenken lässt im Rahmen. Mein Rahmen war nicht sauber nachgearbeitet, war nicht möglich!

25,88cm Gesamtlänge ab Sitzrohr inklusive Sattel - 15,0cm Verstellweg bleiben 10,88cm für den Rest, je nach Sattelstütze wird das eng

Deswegen verstehe ich auch den Beitrag weiter oben nicht, weil ich bei meinem Trail-HT ein 500 Sitzrohr habe und 2cm Auszug.
Bei meinem Fully ist das zum Glück kein Thema, Cube und Canyon sind bekannt für lange Sattelrohre, ich hab eins mit 440 Sitzrohr obwohl es von der Länge dem XL Stereo 150 entspricht.
Die Geo von Cube ist grundsätzlich eher konservativ mit langem Sitzrohr.


Das Stereo 150 ist eher ein braves Enduro und kein Ballerbike was extrem laufstabil ist. Es erfordert natürlich etwas Umstellung vermutlich, jedoch nicht zu extrem.

Das Thema lange Bikes und wenig agil........ Keine Ahnung, nachdem Cube fahre ich nur noch längere Bikes. Durch mein Fully danach war ich gezwungen meinen Fahrstil deutlich um zu stellen, ist aber vom Charakter ein ganz anderes Bike als das Cube. Deswegen empfinde ich keins der Bikes danach als wenig wendig. Aber ich hab mir auch einen aktiven Fahrstil angewöhnt.


Auf dem Papier sehen die Unterschiede nicht groß aus, tatsächlich sind es Welten.
Das Stereo ist ein AM / braves Enduro, das Pivot obwohl eher länger super leicht zu fahren. Das Megatower war nur in engen Kurven etwas behäbig aber ich hatte nur wenig Zeit mich daran zu gewöhnen. Mein eigenes Bike obwohl eher kurz, verlangt von allen Bikes den aktivsten Fahrstil.
Das Smuggler war für mich auch problemlos fahrbar, konnte es aber nicht im harten Geländeeinsatz Testen. Vermutlich hätte dies einen aktiven Fahrstil verlangt.

Anhang anzeigen 1256171

Grundsätzlich ist bike-stats etwas mit Vorsicht zu sehen, der eff. Sitzwinkel wird bei den meisten Herstellern auf Stack gemessen, ich weiß nicht wieweit ich den Angaben auf tatsachlicher Sitzhöhe trauen soll. Sie passen ganz gut, aber nicht ganz genau.

Der Reach wird länger, durch steile Sitzwinkel fühlt es sich aber im Sitzen nicht so extrem an, da das eff. Oberrohr kürzer wird. Im Stehen merkt man aber das doch eher längere Bike, hab dies auch schon erlebt bei einem Transition Spur in XL. Vermutlich aber eine Sache der Gewöhnung.

Grundsätzlich solltest halt bereit sein deinen Fahrstil um zu stellen. Wenn du das nicht möchtest, wirst mit dem L besser bedient sein. Passiv hinten rein stellen ist nicht.
Hab eben mal meine aktuelle Sitzhöhe gemessen, die scheint 3-4 cm zu tief zu sein. Ich passe die erstmal auf 78 an und dreh dann ne Runde.

Hier noch meine Berechnung: Sitzhöhe von 78 cm - Sattel 5 cm - Sitzrohr 47 cm (Gr. L) - Dropper 21 cm (150 mm Hub, Unterkante Auflage Sitzrohr bis Mitte Aufnahme Sattel) würden ca. 5 cm übrig bleiben, die rausschauen würde. Sprich bei XL (52 cm) müsste es komplett bündig sein. Die Rechnung müsste passen, sofern das Maß des Droppers korrekt ist. Hab hier im Forum eine Zeichnung gefunden, bei den Herstellern leider nix zu finden (https://www.mtb-news.de/forum/t/cube-2019-stereo-150-29.872599/page-3#post-15362251). Oder hab ich nen Rechenfehler?
 
Oben