Cube Stereo 160 C:68 action team

Dabei seit
21. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Hey Leute,
ich stehe momentan vor der Entscheidung, welches Bike mich die nächsten Jahre begleiten soll und die Wahl verläuft langsam Richtung dem Stereo.
Ich fahre derzeit ein Merida 160, das ist mir aber zu träge bergauf. (auch ist es ein wenig zu klein)
Ich liebe das Fahrgefühl eines enduros bergab, jedoch habe ich die Befürchtung, dass mich das stereo nicht so gut bergauf wie bergab bringt, auch weil ich gerne große Touren bishin zu Alpencross fahre.
Wer hat den schon Erfahrungen mit dem bike und kann mir da weiter helfen?
Vielen Dank im Voraus :)
 
Dabei seit
21. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Ich bin 1.88 groß und, Ramengröße wäre L oder XL bzw. 20 aufwärts.
Das bike habe ich "gebraucht" gefunden. Mein budget liegt bei 4000 ca.
Die andere Option wäre ein Santa Cruz Bronzon oder megatower.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.905
Ort
Allgäu
Ich bin 1.88 groß und, Ramengröße wäre L oder XL bzw. 20 aufwärts.
Das bike habe ich "gebraucht" gefunden. Mein budget liegt bei 4000 ca.
Die andere Option wäre ein Santa Cruz Bronzon oder megatower.

Bitte XL, ich hab mit 1,86m den Fehler gemacht das 20" SL zu nehmen. Im Nachhinein deutlich zu klein. Leider wird es von der Schrittlänge abhängen ob das 22" geht, Cube verbaut ja sehr gerne lange Sattelrohre.
Schau mal hier rein

Wenn du die SG Bereifung gegen was leichteres tauscht ist es absolut tourentauglich. In meinen Augen ein braves Enduro.
Bitte nicht gleich setzten mit dem Megatower, das ist ein anderes Kaliber, hatte es einen Tag in Finale. Das lädt deutlich mehr zum reinhalten ein als das Cube. Nur wenn du das schreibst
Ich fahre derzeit ein Merida 160, das ist mir aber zu träge bergauf. (auch ist es ein wenig zu klein)
glaube ich nicht dass das Megatower das richtige Bike für dich ist. Große Touren sind natürlich machbar, aber es ist und bleibt ein Bergabballerbike.

Ich würde eher auf das Hightower oder Tallboy gehen. Alternativ mir auch ein Norco Optic anschauen.

Wenn es natürlich um Parts geht die Bombe sind, nimm das Cube. Oder schau dir Canyon und Radon an. Erspart viel Zeit hier.
Als ehemaliger Cubefahrer schaue ich mehr auf Performance als tolle Parts.
 
Dabei seit
21. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Bitte XL, ich hab mit 1,86m den Fehler gemacht das 20" SL zu nehmen. Im Nachhinein deutlich zu klein. Leider wird es von der Schrittlänge abhängen ob das 22" geht, Cube verbaut ja sehr gerne lange Sattelrohre.
Schau mal hier rein

Wenn du die SG Bereifung gegen was leichteres tauscht ist es absolut tourentauglich. In meinen Augen ein braves Enduro.
Bitte nicht gleich setzten mit dem Megatower, das ist ein anderes Kaliber, hatte es einen Tag in Finale. Das lädt deutlich mehr zum reinhalten ein als das Cube. Nur wenn du das schreibst

glaube ich nicht dass das Megatower das richtige Bike für dich ist. Große Touren sind natürlich machbar, aber es ist und bleibt ein Bergabballerbike.

Ich würde eher auf das Hightower oder Tallboy gehen. Alternativ mir auch ein Norco Optic anschauen.

Wenn es natürlich um Parts geht die Bombe sind, nimm das Cube. Oder schau dir Canyon und Radon an. Erspart viel Zeit hier.
Als ehemaliger Cubefahrer schaue ich mehr auf Performance als tolle Parts.
Stimmt wohl, die Performance im ganzen ist natürlich sehr wichtig, jedoch versuche ich die bestmögliche Balance zwischen Performance und parts zu finden.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.905
Ort
Allgäu
Montagsmodell der ersten 150 Charge. War glaube ich auf 700km 7x in der Werkstatt und davon 3 x bei Cube. Thema Dauerknarzen.

Bin aber im nachhinein nicht böse. Fahre heute längere Bikes. Cube ist da eher konservativ. Gibt auch Bikes die mit weniger Federweg mehr Performance bieten bzw. einen anderen Schwerpunkt setzten bei der Geo/Fahrspaß als Cube.
 
Dabei seit
21. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Montagsmodell der ersten 150 Charge. War glaube ich auf 700km 7x in der Werkstatt und davon 3 x bei Cube. Thema Dauerknarzen.

Bin aber im nachhinein nicht böse. Fahre heute längere Bikes. Cube ist da eher konservativ. Gibt auch Bikes die mit weniger Federweg mehr Performance bieten bzw. einen anderen Schwerpunkt setzten bei der Geo/Fahrspaß als Cube.
Ich suche ein Bike das mich jetzt Jahre lang begleiten wird und in allen Situationen so gut es geht begleiten soll. Klar ist das die Traum definition des Enduro, allerdings kommen einige bikes ja immerhin nah ran. Was würdest du denn empfehlen?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.905
Ort
Allgäu
Lass dich nicht vom Federweg täuschen, Geometrie macht sehr viel aus und Hinterbaukinemtik.
Ich hab aktuell 140mm hinten, rumpel damit schneller runter als jemals mit dem Cube. Dabei nutze ich weniger Federweg und hab mehr Pop.

Ich würde mir das Hightower, Norco Optic, Marin Rift Zone und vor allem das Las Glen anschauen. Das Glen kommt hier richtig gut weg, schau mal ins Enduro Unterforum.
 
Dabei seit
21. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Lass dich nicht vom Federweg täuschen, Geometrie macht sehr viel aus und Hinterbaukinemtik.
Ich hab aktuell 140mm hinten, rumpel damit schneller runter als jemals mit dem Cube. Dabei nutze ich weniger Federweg und hab mehr Pop.

Ich würde mir das Hightower, Norco Optic, Marin Rift Zone und vor allem das Las Glen anschauen. Das Glen kommt hier richtig gut weg, schau mal ins Enduro Unterforum.
Vielen Dank für die Ratschläge damit kann ich wirklich etwas anfangen ?
Wie komme ich denn in das unter forum ich bin neu auf der Seite?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.905
Ort
Allgäu
Vielen Dank für die Ratschläge damit kann ich wirklich etwas anfangen ?
Wie komme ich denn in das unter forum ich bin neu auf der Seite?
 
Oben Unten