Cube Stereo 160 Super HPC 2015 - Welche Dämpfer passen rein?

Dabei seit
5. April 2016
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe über die Forumsuche zwar schon ein paar Posts im großen Thread von 2013 gefunden -
Diese sind allerdings schon etwas älter und ohne konkrete Erkenntnis...

Im Carbon-Rahmen des Stereo 160 von 2015 soll ja weniger Platz sein wie im HPA Alu-Rahmen.
Daher sollen "größer" bauende Dämpfer (zB mit Piggyback) nicht reinpassen.

Hat jemand mal wirklich mal einen Monarch Plus oder Float X reingehängt und um zu sehen ob der anschlägt? Würde ein zb DB Inline passen?

Ich hab Bock da einfach mal ein wenig auszuprobieren, finde aber nirgends Maße und will nicht auf gut Glück bestellen...


 
Dabei seit
24. August 2010
Punkte für Reaktionen
17
Standort
lkr. Bamberg
Monarch Plus passt nicht rein, mit einem 2cm dicken Federwegsbegrenzer ginge das, nur bissl sinnlos...der DB Inline passt, hab ich drin. Ist zwar sehr knapp mit den Sitzrohr, bewegt sich aber beim einfedern weg davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
504
Standort
Mittendrin
Monarch Plus passt nicht rein, mit einem 2cm dicken Federwegsbegrenzer ginge das, nur bissl sinnlos...der DB Inline passt, hab ich drin. Ist zwar sehr knapp mit den Sitzrohr, bewegt sich aber beim einfedern weg davon.
Sag doch mal was zur performance bergauf und bergab, bin auch am überlegen irgendwann mal was anderes rein zu bauen. Hattest du vorher auch den Standard fox ctd drin?
 
Dabei seit
5. April 2016
Punkte für Reaktionen
0
Kann jemand sagen wie es mit dem DB Coil IL aussieht?

Laut Webseite soll die Air Can beim Inline maximal ø52mm haben, die Federn der Coil IL maximal ø54...

Die Frage ist, was heißt jetzt maximal?
Könnte vielleicht passen wenn man nicht gerade die stärkste Feder braucht...
 

mathijsen

Mitkettenglied
Dabei seit
22. August 2010
Punkte für Reaktionen
520
Was man so liest, sollen die Rahmen, die auf der 2013er-Stereo-Kinematik mit der langen Wippe basieren, wohl eher wenig Progression haben. Ob es da so gut ist, einen Coil-Dämpfer zu verbauen, bei dem man ja systembedingt die Progression nicht anpassen kann...?
 
Dabei seit
5. April 2016
Punkte für Reaktionen
0
Mit fehlender Progression meinst Du fehlenden Durchschlag-Schutz?
Ich denke da müsste die Feder halt hart genug gewählt sein. Oder fühlt sich dann alles "zu hart" an und man verliert zuviel Ansprechverhalten in den ersten Millimetern?

Der Original verbaute Fox Float CTD war mir vom Ansprechen her nicht fluffig genug. Wenn man mit dem Druck runter ist, dann war er zwar fluffig - aber ist sofort durchgeschlagen. Habe aktuell einen RS Monarch RT3 drin. Ist etwas besser, aber ich denke da geht noch was. Ich erhoffe mir dass die Feder das besser macht... Oder ist das Quatsch?
 

mathijsen

Mitkettenglied
Dabei seit
22. August 2010
Punkte für Reaktionen
520
Der endgültige Durchschlagschutz sollte nicht das Problem sein. Den regelt die Dämpfung und der wird durch eine härtere Feder auch nicht besser. Jedenfalls nicht im Sinne des Erfinders, weil durch eine deutlich härtere Feder natürlich alles hart wird.
Bei einem Stahlfederdämpfer ist die Kraft-Weg-Kennlinie bis zum Greifen des Durchschlagschutzes eben linear, das lässt sich auch nicht ändern. Im Gegensatz dazu kann man bei Luftdämpfern die Kennlinie durch Verkleinerung des Luftvolumens der Hauptkammer per Spacer progressiver machen. Um eine insgesamt harmonische Kennlinie zu erreichen, muss auch die Weg-Weg-Kennlinie der Hinterbaukinematik (also die Kurve, die den Verlauf, des Einfederns am Hinterrad gegenüber dem "Zusammendrücken" des Dämpfers charakterisiert) stimmen. Passt die nicht zur Dämpferkennlinie, bringt der dollste Dämpfer keinen Vorteil.

Wenn man mit dem Druck runter ist, dann war er zwar fluffig - aber ist sofort durchgeschlagen.
Ich vermute, du meinst eher das "durchrauschen", also das der Dämpfer schon bei kleinen Schlägen fast bis zum Ende einfedert. (Durchschlagen ist, wenn es "klonk" macht.)
Das deutet darauf hin, dass der die Dämpferkennlinie progressiver sein müsste. Genau das lässt mich zweifeln, ob da ein Stahlfederdämpfer mit linearer Kennlinie geeignet ist.
 
Dabei seit
5. April 2016
Punkte für Reaktionen
0
Ok, verstehe. Danke für die ausführliche Antwort. Glaube dann werde ich nochmal versuchen den originalen fox zu spacern...
 

knetis

MacGyver
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
160
Standort
Nürnberg
Ok, verstehe. Danke für die ausführliche Antwort. Glaube dann werde ich nochmal versuchen den originalen fox zu spacern...
Darf man fragen wieviel du wiegst? Ich habe den größten Spacer von Fox drin und bin damit eigentlich ganz zufrieden...
Es sind teilweise schon spacer verbaut! Also schau erst mal rein bevor du bestellst und merkst das du schon den großen Spacer drin hast.
 
Dabei seit
5. April 2016
Punkte für Reaktionen
0
Habe 78 kg nackt. Aber nie viel Gepäck dabei. Komme in Summe selten über 85 kg denke ich.
Ich schau erst mal rein. Die Dinger kosten ja auch übertrieben viel Geld....
 

knetis

MacGyver
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
160
Standort
Nürnberg
Also @aRk0o , ich hätte noch Spacer übrig...den Weißen könntest du haben (war bei mir schon verbaut und ist somit doppelt daheim). und die zwei kleinen, denn dieses Gewicht werde ich nie erreichen ;) Aber ich glaube da hast du schon einen größeren - werksseitig - verbaut...hast schon mal reingeschaut?

upload_2017-1-19_11-3-49.png

upload_2017-1-19_11-4-19.png
 

Anhänge

Dabei seit
27. September 2014
Punkte für Reaktionen
6
...

Im Carbon-Rahmen des Stereo 160 von 2015 soll ja weniger Platz sein als im HPA Alu-Rahmen.
Daher sollen "größer" bauende Dämpfer (zB mit Piggyback) nicht reinpassen.

Hat jemand mal wirklich mal einen Monarch Plus oder Float X reingehängt um zu sehen ob der anschlägt? Würde ein zb DB Inline passen?
Ja, ich - grade eben.
2015er Stereo SHPC 18" 650B Rahmen.

Float X passt nicht!

Der Dämpfer lässt sich schon gar nicht montieren, da er oben so breit baut, dass er nicht in die Wippe passt. Es fehlen ca. 1-2mm um die Schraube durchs Auge schieben zu können.
Lässt man etwas Luft ab, kann man ihn zwar montieren, stellt aber dann fest, dass ca. 2cm vor der maximalen Komprimierung der AGB am Unterrohr anschlägt.
 
Dabei seit
27. September 2014
Punkte für Reaktionen
6
Habe jetzt auch den CC DB Inline ohne irgendwelche Modifikationen oder sonstige Einschränkungen in diesem Rahmen verbaut:
2015er Stereo SHPC 18" 650B.

Wer die Wahl hat und den Mehrpreis nicht scheut, sollte am besten direkt zum Nachfolger des Inline, dem IL greifen.
Das Ventil für die Luftkammer sitzt beim Inline sehr ungünstig. Mit der RS Dämpferpumpe kommt man gar nicht dran. Man benötigt eine Pumpe mit sehr kurzem Anschlussstück.
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
32
Bin in dem Rahmen ein DB IL Coil gefahren. Funktioniert auch sehr gut und ist nicht zu linear.
 
Oben