Cube TWO15 2012: Produktvorstellung

Im Sommer 2008 schaffte André Wagenknecht das, was vor ihm nur Stefan Kudella gelang - er besiegte Marcus Klausmann bei der DH DM in Tabarz und wurde Deutscher DH Meister. Im darauf folgenden Herbst startete André die Zusammenarbeit mit Cube. Zu diesem Zeitpunkt hatte Cube kein Downhil-Bike in der Produktpalette. Dies musste sich schnellstmöglich ändern. Da man André aber auch nicht auf ein DH-Bike von der Stange setzten wollte, war das erkläre Ziel von Cube, ein komplett neues DH-Bike im eigenen Haus zu entwickeln. Leider gelang das nicht so schnell wie anfangs erhofft. Die Entwickler als auch André wollten das Bike perfektionieren und so vergingen knapp zwei Jahre, bis das neue Cube TWO15, welches wir euch hier nun vorstellen, serienreif war.


→ Den vollständigen Artikel "Cube TWO15 2012: Produktvorstellung" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
12. März 2008
Punkte Reaktionen
217
Ort
Lichtenfels/Stuttgart
Hübsch isses nicht, aber das mit der linearen Anlenkung macht durchaus Sinn, aber wenn bis jetzt (fast) alle Hinterbauten mehr oder weniger progressiv arbeiten, sollten die Dämpfer doch eigentlich eher für solche Hinterbauten konstruiert sein? Blos mit einem speziellen Shimpacket kann man doch die FEDERcharakteristik des Dämpfers doch nicht beinflussen?
Andererseits nehme ich an, dass man sich bei Cube wohl was dabei gedacht hat, sieht ja nach recht viel Entwicklungsarbeit (und Kosten!)aus, nur für Marketinggesülze würde ich mir das nicht antun (auch wenn ich die Menga an "blabla" in der Bikeindustrie zum Teil schon sehr nervtötend finde), obs funktioniert wird wohl die Zeit und damit Tests entscheiden müssen...
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
10.482
Ort
Arnsberg
Ich finds optisch gelungen. Eben einzigartiger und kein weiterer Klon von irgendwas.
Auch find ichs kewl, dass cube endlich im DH Markt mitmischt.
Dass es (eventuell) nicht so sehr zum Individualisieren geeignet ist macht doch nix.
Viele Fahrer wollen ein fertiges Bike kaufen und gleich losfahren... und nicht dauernd dran rumbasteln.
Individualisten kaufen auch keine cube- bikes, oder?
Bin seeehr gespannt auf Tests, die von unabhängiger Seite kommen.
Hohes Gewicht? Na ja... ich find die 4 kg Gewichtsunterschied gegenüber meinem (suuuper "leichten") Alpinist für nen Downhiller jetz nicht so mega schwer. Ok- Schwalbe Pellen is ein wenig wie Cheaten... und der Schwalbe Schriftzug an der Schwinge geht gar nicht... aber ansonsten n heisses Teil.
 

littledevil

Fork you, you forkin fork
Dabei seit
3. August 2003
Punkte Reaktionen
4.634
Ort
Oberpfalz
Und was wiegt ein Yeti 303 Rahmen für 5000 Euro?
Dann sollten sich Specialized, Trek, Giant ... wohl auch besser raushalten?
 
Oben Unten