CX / Gravel bis 1300€ - was darf man erwarten?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    So liebes Forum,

    genug Fahrräder hat man bekanntlich ja nie und nachdem mein Bahnrad nun fertig ist, will ich gerne ein Cross-, bzw. Gravelprojekt in Angriff nehmen, allerdings mit einem (erstmal) limitierten Budget von ~1300€. Gebrauchtkauf ist definitiv eine Option.

    Auf meinen Fototouren in Brandenburg ist mir aufgefallen, dass mir das Fixie zwar den Fahrspaß maximiert, aber gleichzeitig sehr limitierend ist, weil es tolle Schotter-, Feld- und Waldwege gibt, die ich damit nicht befahren kann. Die Fototouren sollen nicht unerwähnt bleiben, weil ich mir mit dem Rad auch erhoffe, das Equipment einigermaßen sicher zu den Locations fahren zu können ohne ein Auto zu brauchen.
    Die Ansprüche sind dabei nicht groß: ich bin kein ausgesprochener Schlechtwetterfahrer, muss nicht zwingend der Schnellste sein oder tagelang im Sattel sitzen. Dass es einen gewissen Wartungsaufwand gibt, weiß ich, damit kann ich leben.

    Folgende Ideen hatte ich schon:

    1. Bombtrack Arise 2. Gefiel mir super, weil Singlespeed und Scheibenbremsen sowie sämtliche Ösen für Gepäckhalterungen. Im Forum konnte ich auch schon sehen, dass das Rad auch eine gute Basis für spätere Upgrades ist. Mit Singlespeed würde ich ansich klarkommen, weiß aber nicht, ob das nicht auch wieder limitiert. Dazu ist es eine günstige Option.

    2. Norco Treshold aus dem Bikemarkt. Hat eine 105er Gruppe, sollte für meine 183cm und 85er Schrittlänge gut passen und sieht schön aus.

    3. In die gleiche Kategorie schmeiße ich mal das Serious Grafix (Pro), das ich im derzeitigen Angebot vermutlich sofort genommen hätte, wenn es noch in 56cm da wäre. 1x11 Schaltung fände ich tendentiell angenehmer, allerdings vermute ich, dass angesichts des Graveltrends und des begrenzten Budgets da vermutlich nicht allzuviel zu erwarten ist. Andererseits ist im Forum auch oft zu lesen, dass die Mittelklasseschaltungen von Shimano und Sram auch nicht schlecht sind.

    Insgesamt bin ich hin- und hergerissen. Es gibt gute Angebote im CX-Bereich mit der Einschränkung von Gespräckbefestigungen und der Reifenfreiheit, mit der ich aber vermutlich auch leben könnte.

    Gibts noch Wichtiges zu beachten und habe ich noch irgendwelche Geheimtipps überlesen? Ist damit zu rechnen, dass sich innerhalb von kurzer Zeit diverse Standards ändern oder hinzukommen?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. michar

    michar

    Dabei seit
    07/2001

    Um die Standards würde ich mir keine Gedanken machen..z.b die neueren flatmount bremsen gegen die ,,alten,, pm-bremsen...das ist eine rein optische geschichte. Ich persöhnlich brauch auch keine steckachsen vorne und hinten am crosser/gravelbike, kann aber bei schweren Fahrern durchaus spührbar sein. Was mir persöhnlich wichtig wäre ist genug Reifenfreiheit vorne und hinten...42mm sollten bei 28 Zoll schon reingehen. Dadrauf würde ich nicht mehr verzichten wollen. Was mich aber nicht abschrecken würde wären die Sub-10 Fach Schaltgruppen von Shimano..wie z.b die SORA. Fahr die STI selbst an 2 Bikes..die stehen in der Qualität den teuren Gruppen in nichts nach...ausser (wirklich) paar Gramm Gewicht. Find z.b auch die Bergamont Bikes absolut top für den preis...und bohrungen für schutzbleche/gepäck sind auch da.

    https://www.hibike.de/bergamont-gra...G2cZCh2hYQv7EAQYBSABEgLO6PD_BwE#item_16306651
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Danke für die Tipps. Die Reifenfreiheit ist tatsächlich ein Thema, denn der märkische Sand ist oft locker, da könnten etwas breitere Reifen durchaus von Vorteil sein. Das Bergamont finde ich gar nicht schlecht. Die Schaltgruppe wird für meine Ansprüche sicher genügen und ich hätte einen guten Händler aus alten MTB-Zeiten in der Nähe, der Bergamont führt.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  5. xxxT

    xxxT

    Dabei seit
    05/2010
    durch richtig sand hilft nur kleine übersetzung und durchbuddeln.geht auch mit c.35mm:cool:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Zum Thema Ösen etc: Wenn du nicht schon Taschen hast die du unbedingt benutzen willst, findest du auch super Bikepacking-Taschen mit denen du Fotoausrüstung gut transportieren kannst, da gibt es mittlerweile ein ziemlich breites Angebot. Abgesehen davon kriegt man einen Gepäckträger immer irgendwie montiert wenn man ihn nicht gerade mit 200 kg belasten will.
    Reifenfreiheit ist aber nicht nachzurüsten, da würde ich auch eine Priorität setzen. Ich komm mir schon ein bisschen blöd vor, weil ich das immer schreibe, aber Poison könnte was für dich sein.
     
  7. xxxT

    xxxT

    Dabei seit
    05/2010
    ich würde mir mal das treshhold angucken .
     
  8. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Ok, das ist gut zu wissen. Irgendwelche Gepäcktaschen hab ich bisher nämlich nicht gar nicht und ob es am Ende dann Mehrtagestouren werden, mag ich fast bezweifeln.

    Habe noch das Giant TCX SX Advanced 2 im Abverkauf gesehen. Liegt genau im Budget, ist vernünftig ausgestattet und hat von Hause aus schon 40mm Reifen verbaut. Das wäre dann zwar gleich der renntaugliche Crosser, aber was solls. :D
    Das Treshold finde ich auch sehr schön und bei Poison schaue ich mal rein. Aus MTB-Zeiten hab ich da ganz gute Erfahrungen.
     
  9. lupus_bhg

    lupus_bhg Selbsttätiger Entlüfter

    Dabei seit
    04/2005
    Hast du dir das Specialized Diverge (Comp oder Elite) schonmal angeschaut?
     
  10. DerHackbart

    DerHackbart l'enfer c'est les autres

    Dabei seit
    08/2016
  11. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Das ist in der Tat sehr schick und müsste größenmäßig passen. Dooferweise ist es ca. 8 Wochen zu früh im Bikemarkt, aber mal gucken...


    Nein, die hatte ich bisher nicht auf dem Schirm. Hatte so den Eindruck, dass Speci in der Preisklasse nicht unbedingt was hat.

    Wie ich aber an den bisherigen Vorschlägen sehe, ist das durchaus mit dem Budget zu realisieren. Das ist schon mal super.
     
  12. lupus_bhg

    lupus_bhg Selbsttätiger Entlüfter

    Dabei seit
    04/2005
    Doch doch, Specialized ist in der Preisklasse gar nicht so übel (auch bei den Rennrädern - wenn die das Allez nicht zurückgerufen hätten).
    Im Diverge-Thread ist man auch recht begeistert vom 1000€-Diverge.
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Joffix

    Joffix

    Dabei seit
    08/2010
    Wo hat denn das Diverge ein gutes Preis/Leistungsverhältnis? Bei der Comp E5 Version für 1900€ gibt es noch die TRP Spyre. Da gibt es bei Canyon schon eine Rival. Guck mal bei Planet X, die haben ganz nette Angebote. Wenn günstig und gut, dann bau selber auf, damit kriegst du ein wirklich gutes Rad hin.
     
  15. lupus_bhg

    lupus_bhg Selbsttätiger Entlüfter

    Dabei seit
    04/2005
    Es geht um das Diverge Sport, das - im Gegensatz zum von dir genannten Comp - in die eingangs genannte Preisspanne fällt.
    War auch nur ein Vorschlag (da die Leute, die es fahren, damit zufrieden zu sein scheinen).
     
  16. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Dabei seit
    02/2004
    stimmt - für 999 € ist das Bike schlicht der Hammer. Das Rahmen-/Gabelkit sucht seinesgleichen, leicht und steif. Und die Sora reicht vollkommen. Einzig die Mira (Bremse) brauch viel Einbremszeit, andere Beläge werden noch getestet werden müssen.

    Bei mir muss das Rad einiges ertragen: Vollgas auf der Strasse, lange Touren oder auch mal einen MTB-Marathon. Habe mir noch einen 2. LRS angeschafft um die Wechselzeit zu minimieren. Reifenbreite bis 40 mm real kein Problem. Wenn Modder erwartet wird, lieber etwas weniger.

    An der Serienausstattung gibt es nichts zu meckern, ausser das die Kettenblätter nicht den Schaltkomfort bieten wie z.B. Shimano. Das war es aber auch schon.

    Klar sind bei mir einige Teile nicht mehr original, aber das ist ja auch vollkommen normal, wenn man seine Vorlieben hat. Aber die Basis ist top!
     
  17. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Die 30mm Reifen wären jetzt ein Kritikpunkt meinerseits gewesen, aber das ließe sich ja auch relativ kostengünstig ändern. Bei 999€ bleibt auch etwas Raum für Upgrades. Langsam sollte ich mal Prioritäten setzen... :D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. DerHackbart

    DerHackbart l'enfer c'est les autres

    Dabei seit
    08/2016
    Wenns noch günstiger sein darf, dann empfehle ich mal das Serious Grafix aus 2018.

    Schaut nett aus, ist ganz gut ausgestattet und geht für 849 Euro über die virtuelle Ladentheke.

    Ich bin mit meinem Grafix sehr zufrieden und habe lediglich Kleinigkeiten geändert. Einziger Kritikpunkt wäre das Gewicht von 11,9 Kg fahrfertig.

    Finde das Rad perfekt um sich mal einen Eindruck vom Gravelthema zu verschaffen.

    IMG_20180609_144849.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018
  19. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Dabei seit
    02/2004
    Das Diverge Sport hat fast 2 kg weniger auf den Rippen....
     
  20. DerHackbart

    DerHackbart l'enfer c'est les autres

    Dabei seit
    08/2016
    Ja, das Gewicht ist wirklich ein Kritikpunkt am Grafix. Aber ich muss sagen, dass es mir persönlich nicht negativ auffällt.

    Ich habe für mein Rad nichtmal 700 Euro bezahlt. Da nehme ich das gern in Kauf.
     
  21. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Das Serious hab ich hier im Forum entdeckt, das petrolfarbene fand ich sogar sehr schick. Habe gesehen, dass die Pro Variante auch gerade im Sale ist, aber leider waren alle 56er schon weg. Nur die black sunrise Variante für 1299€ wäre da und auch nicht schlecht.

    Gewicht wäre ansonsten ein Punkt, bei dem ich kompromissbereit bin. 2kg Unterschied zwischen Diverge und Grafix sind natürlich eine Menge. Das Grafix Pro ist auf der Seite mit ~9,5kg angegeben.

    Ansonsten hat sich so ein bisschen eine Reihenfolge ergeben:

    1. NSBikes Rag + aus dem Bikemarkt, vielleicht entdeckt der Verkäufer ja für 8 Wochen nochmal seine Liebe zum Rad...
    2. Speci Diverge Sport / Serious Grafix Pro
    3. Norco Treshold aus dem Bikemarkt
    4. Bergamont Grandurance

    Die UK Varianten von Planet X oder Pjnnacle Arkose finde ich auch gut, hab ich aber noch nicht näher angesehen. Optisch gefällt mir auch noch das Salsa Journeyman, wobei die Claris wahrscheinlich nochmal eine Nummer unter der Sora ist?!.
     
  22. µ_d

    µ_d Irgendwas mit Offshore

    Dabei seit
    01/2005
    https://www.fahrrad-xxl.de/koga-beachracer-x0025423

    Vohrjahres BeachRacer ist auch gerade noch im Budget drin. Für sandigen Untergrund quasi optimal...

    EDIT: Sorry, ausverkauft. Vielleicht gibts ihn aber noch wo anders für den Preis... UVP ist ja so 1750...
     
  23. Exakt.
    Claris (8) > Sora (9) > Tiagra (10) > 105 (11) > Ultegra (11) usw...
     
  24. Joffix

    Joffix

    Dabei seit
    08/2010
    Wie gesagt wenn du Preis/Leistung suchst, guck mal bei Planet X. Das XLA mit Apex 1 Gruppe gibt es für für 799€ Pfund, Pinnacle Arkose ist auch wirklich attraktiv. Das Norco Threshold A ist auch ganz nett. Es gibt genug Bikes, das Specialized kann meiner Meinung nach mit den genannten in keiner Weise mithalten.
     
  25. DerHackbart

    DerHackbart l'enfer c'est les autres

    Dabei seit
    08/2016
  26. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Ja, ich habs gesehen, aus verschiedenen Gründen kann ich leider erst in einem Monat aktiv werden. Sonst wäre es wohl auch das Pro geworden.

    Das Rag+ ist verständlicherweise schon weg, mit dem Norco liebäugel ich nach wie vor und habe inzwischen auch das Cube Nuroad entdeckt. Ich stehe wirklich gar nicht auf Cube, aber das ist schick, günstig und mit Tiagra auch ok. Nur ein bisschen schwer. Auf jeden Fall gibts scheinbar genug Auswahl und teilweise viel Rad fürs Geld.

    Mich beschäftigt inzwischen auch die Pedalfrage. Am Fixie bin ich seit dem ersten Tag immer zufrieden Haken und Riemen gefahren, für Gravel/Cross/Offroad scheint mir das nicht das Passende zu sein. Vom Aufbau meines Standerts sind ein Paar BLB City Pedale übrig geblieben, die mir ganz gut erscheinen, aber insgeheim denke ich doch an ein SPD-System. Shimano hat ja ein paar günstige und offenbar bewährte Pedale im Angebot, im Zweifelsfall auch als Kombipedal. Was hat sich für euch bewährt und gibt es vor allem bei den Schuhen ein paar Geheimtipps?
     
  27. Breiter Vorderfuß, hoher Spann > Northwave Outcross Plus. Hart genug um Druck aufs Pedal zu bringem, weich und bequem genug um den ganzen Tag darin zu verbringen undauch mal zu laufen, tragen, etc.
    Hab an allen meinen Rädern, auch am Rennrad die Shimano PD-M530. Vorher die 520er aber die hatten mir zu wenig Auflage drumherum, gab Knieprobleme. Ja sie sind nicht die leichtesten, angefangen hatte ich mit den PD-M324 die wiegen nochmal ne ganze Ecke mehr, dahin wollte ich nie mehr zurück, ich fahre auch zum Bäcker nur noch mit Klickies...

    P.S. schau dir halt auch mal Stevens an, mit Tiagra gibt's auch da das Tabor für 999€. Mit 105er das Gavere für 1299€. So ca. ab August müssten die 2019er Modelle bekannt sein.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1