Dämpfertuning für Banshee Spitfire (KS-Link)

Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.446
Bike der Woche
Bike der Woche
Hi,

ich bräuchte eure Hilfe bzgl. sinnvollem Dämpfertuning.

Habt Ihr bereits Erfahrungen mit folgenden Tuning Maßnahmen? Passt es zur Hinterbaukinematik (Banshee KS-Link) und bringt es einen realen Vorteil?

1.) Vorsprung Suspension Tractive Valve Tuning System - Rockshox Monarch Plus RC3

2.) MST Tuning für Monarch Plus ohne Rapid Recovery

Ich fahre aktuell ein Spitfire V2 mit RS Monach Plus. Der Dämpfer benötigt einen Service ("schmatzt"). Bietet sich somit an, Ihn gleich etwas zu optimieren/tunen.

Was will ich eigentlich...:
=> Eine Nuance mehr Ruhe (im offenen Zustand) kombiniert mit etwas besserer Performance wäre mein Ziel

Falls der Einwand kommt, einen neuen Dämpfer steht für mich nicht zur Diskussion.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
26
Ort
Northeim
Grüß dich,
Mit Dämpfer Tuning habe ich jetzt keine Erfahrung. Aber ich habe in meiner Pike auch eine AWK und eine Dämpfer Kartusche von MST. Damit bin ich sehr zufrieden. Die Dämpfungsabstimmung ist eher straff. Aber wenn es schnell und rumpelig wird hat sie mächtig Traktion.

Ich kann das Tuning von MST nur empfehlen

Viel Spaß beim optimieren

Ride on!
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.446
Bike der Woche
Bike der Woche
(...) in meiner Pike auch eine AWK und eine Dämpfer Kartusche von MST(...)

Das meine ich mit Dämpfertuning :D

Gegen eine straffe Dämpferabstimmung habe ich erstmal wenig einzuwenden. Ich habe hier im Banshee Forum gelesen, dass durch das MST die Performance steigt und gleichzeitig noch mehr Ruhe im offenen Zustand ins Fahrwerk gebracht wird.

Kannst du das bestätigen? Falls ja, wäre das MST im Monarch genau Das nachdem ich Suche :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
26
Ort
Northeim
Wiege nackig 95kg, vor MST weiß ich die Drücke nicht mehr o_O
Sie waren etwas höher als hinterher, jetzt fahre ich 55 psi in der Hauptkammer und 120 in der AWK, Zugstufe kann ich nicht sagen, ist ja ne andere Kartusche, habs halt so eingestellt das es sich gut anfühlt.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.446
Bike der Woche
Bike der Woche
Wiege nackig 95kg, vor MST weiß ich die Drücke nicht mehr o_O
Sie waren etwas höher als hinterher, jetzt fahre ich 55 psi in der Hauptkammer und 120 in der AWK, Zugstufe kann ich nicht sagen, ist ja ne andere Kartusche, habs halt so eingestellt das es sich gut anfühlt.

Jetzt habe ich´s kapiert. Du fährst eine Dämpferkartusche in der Pike und nicht das MST-Tuning Set im Monarch Plus Dämpfer :D
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.446
Bike der Woche
Bike der Woche
Nichtsdestotrotz.

Zum Vorsprung System würden mich ein paar Berichte freuen, aber Einer muss ja der Erste sein. :winken:

Vorteil bei MST ist, dass sich einige Testberichte im "Banshee Rune v2 - Sammelthread" finden - Risiko bei MST ist somit halt gleich null - siehe:

MST ist Top. Hab auch einen MST Monarch Plus und der ist einem standard Monarch um Welten überlegen.
Steht höher im Federweg, kein Spiken mehr beim anbremsen, mehr gegendruck in der mitte, mehr ruhe im Heck.
Lässt sich einfach entspannter fahren. Und Mario ist einfach ein super Typ.

genau - seit dem MST-Tuning bin ich mit dem Monarch+ eigentlich ziemlich happy. sehr unauffällig/Effizient für Touren und so wie von @Ghost-Boy beschrieben

ist natürlich nicht so plush wie ein VIVD AIR oder z.B. ein CCDB Coil - aber um welten Effizenter bei immer noch guter Performance
 
Zuletzt bearbeitet:

FlowBikes

Europameister Zweiradmechanik
Dabei seit
29. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
5
Ort
Ingenried
Hallo zusammen,

wir vertreiben Vorsprung in Deutschland, unter Anderem auch das Tractive Kit für den Monarch Plus.
Getauscht wird hier nicht das Midvalve, sondern das Basevalve, zudem IFP und Reservoir Endcap.

Der Standard Monarch Plus hat 3 verschiedene Druckstufen-Tunes sowie 3 Zugstufen-Tunes, also 9 Kombinationsmöglichkeiten den Dämpfer an verschiedene Hinterbauten und Fahrergewichte/Fahrstile anzupassen. Bei Vorsprung sind es aktuell 152.

Beim Tractive Tuning wird der Hinterbau des Rades mithilfe einer Simulationssoftware (LinkageX3) analysiert und dann in eine von Vorsprung entwickelte Software importiert, hier kann dann exakt das Fahrergewicht, Fahrstil und Präferenzen (Komfort, etwas weicher, Mittel, mehr Support, deutlich straffer) ausgewählt werden. Sind alle Angaben komplett gibt die Tractive-Software dann den passenden Druck-/ & Zugstufentune aus.

Alle Tunes und Kombinationsmöglichkeiten wurden auf einem Prüfstand (Röhrig EMA) getestet und ein Pressure-Balancing durchgeführt.
Zudem auf den härtesten Trails in Whistler perfektioniert. Das neue Dämpfungssystem braucht einen deutlich niedrigeren Stickstoffdruck, spricht dadurch spürbar feiner an und weißt trotzdem keine Kavitation auf. Fahrwerkseinstellung auf einem derart technisch hohen Niveau war bisher gar nicht erhältlich und auch ist mir keine Firma bekannt die einen solchen Aufwand betrieben hat, oft ist leider Marketing in dieser Branche stärker als Ergebnisse. Wir sind sehr stolz das Vorsprung uns als Partner ausgesucht hat und ich stehe voll hinter dem Produkt.

Für FOX-FIT4 Gabeln hat Vorsprung übrigens ein ähnliches System, nur dass die Berechnungen hier deutlich einfacher sind (kein Wunder, entfallen ja die ganzen Hebeleien... Gabel = ~1:1) hier ist der Tune-Calculator auch online einzusehen und auszuprobieren wenn ihr euch das mal anschauen wollt:
https://vorsprungsuspension.com/pages/fractive-fork-tuning

Liebe Grüße,
Florian
(der Typ der in den letzten BIKE-Ausgaben die Schraubertipps gegeben hat :winken:)
Flow Bikes
www.flowbikes.de
 
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
26
Ort
Northeim
Ich denke mit dem MST Tuning machst du nichts falsch. Service + Tuning 250,-Euro bei Fahrrad Fahrwerk sind nen korrekter Preis für einen top Dämpfer.
Ich würde sagen :
IMG-20161005-WA0004.jpg
 

Anhänge

  • IMG-20161005-WA0004.jpg
    IMG-20161005-WA0004.jpg
    21,8 KB · Aufrufe: 500
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.102
Ort
Bamberg
Auch wenn ich ein ganz anderes Bike (YT Wicked 650B 2014) fahre kann ich sagen dass sich ein Tuning des Monarch + extrem lohnt. Ich habe mir, bei MRC, das "Fast Piston kit" einbauen lassen, ebenso in meine Pike mit AWK. Das Fahrwerk ist jetzt auf einem komplett neuem Niveau, vor allem wenn es schnell und rumpelig wird. Zum Dämpfer explizit kann ich sagen dass die Zugstufe es jetzt endlich schafft optimale Traktion, in groben Wurzelteppichen etc, zu liefern ohne das der Hinterbau in irgendeiner Weiße kickt. Dieser Spagat war vorher kaum machbar. Zudem ist die Druckstufe jetzt in keinster Weise mehr überfordert bei schnellen Schlägen in kurzer Folge, vorher wurde der Hinterbau brutal hart und sehr anstrengend zu fahren. Für einen Monarch + geht das Teil jetzt wie Hölle. Ich denke dass es bei MST und Konsorten nicht wirklich anders aussieht... ich habe mich für MRC entschieden weil sie quasi um die Ecke sind. Und zudem sind 170€ für das Tuning + großen Service mit Racing Bros sehr günstig.
 
Dabei seit
27. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
5
Hallo zusammen, ich habe noch SKF Lager für die obere Wippe vom KS-Link Hinterbau. Hat jmd Interessen, sie mir abzunehmen? Beste GRüße, Sven
 
Oben Unten