Damenrad Kaufberatung

Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
Hallo zusammen,

nachdem ich nun schon über ein Jahr glücklich und zufrieden vom MTB auf Gravel umgestiegen bin wollen wir nun für meine Frau was suchen.

aktuell im Einsatz ein Fully Radon Slide 125. Das Gerät wurde nie als Fully benutzt. Gabel und Dämpfer maximsl aufgepump, Reifen conti race king auch schon optimiert.

Anforderungen:
Einfacheres vorankommen, die ganze Arbeit soll nicht in der Federung und in den dicken Reifen verschwinden. kein MTB, keine gabel

Alltagsbetrieb in der Stadt, am WE Familienausflüge Übern Feldweg.

Ein 2er Kindersnhänger muss gezogen werden Können. Die beiden großen Kindern fahren 20 Zoll Fahrräder, das kleine Kind im Hänger.

hydros und 1-fach wären gut. 700x40 aufwärts.

zudem ist meine Frau mit 1,55 m recht klein gewachsen.

prinzipiell wäre das doch auch das richtige Thema für mich um einen ersten Selbstaufbau zu starten?

was meint ihr zum Thema Anhänger Betrieb, geht sowas Mit Dropbar? Oder besser Flat Bar wegen dem breiteren Hebel?

Budget so 1.000€

0378963A-DB8D-4471-A692-0D6B29364F12.jpeg E3F87E26-CD26-4EEA-861E-751161E48672.jpeg
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
472
Standort
Voreifel
Verstehe das bitte nicht falsch, aber nur weil du damals ein Fully cool fandest braucht deine Frau jetzt auch kein Gravelbike. Alleine schon durch die Stadt mit Rennlenker wäre eine Herausforderung. Da würde ich eher auf ein HT mit Starrgabel mit der Möglichkeit auf Schutzblech- und Gepäckträger zurückgreifen.
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
Verstehe das bitte nicht falsch, aber nur weil du damals ein Fully cool fandest braucht deine Frau jetzt auch kein Gravelbike
Völlig Richtig. Deshalb ja die Überlegungen hier. Denke auch das Dropbar eher nicht das richtige wäre. Man könnte auch einen entsprechenden Aufbau mit Flatbar machen. Nennt sic das dann Fitnessbike? Sowas wie ein Rose Backroad Multicross oder Cube Hyde, keine Ahnung.

Wobei bei 1,55m und Schrittlänge 70cm natürlich die Frage nach der Kleinsten Rahmengöße besteht.

Bei Poison /Thompson machen die das recht einfach. Rahmen mit Dropbar heisst Gravel, mit Flatbar ist es Fitness :)
 
Dabei seit
12. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
95
Standort
Köln/Düren
Ich würde da zu nem "Fitnessbike" tendieren. Z.b: https://www.canyon.com/de-de/fitnes...enfarbe=BK/GY&dwvar_1968_pv_rahmengroesse=2XS
Meine bessere Hälfte hat ähnliche Körpermaße und ist gut aufgehoben auf einem Roadlite in 2XS.

Das Rad läuft jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit, wird am Wochenende für Ausflüge benutzt und sie war damit tatsächlich auch schon auf ein, zwei Gravel-Cross-Touren dabei (andere Bereifung).
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
gut aufgehoben auf einem Roadlite in 2XS.
Interessant! Ein Roadlite WMN SL 8.0. Sieht spannend aus. Ist denn bei 2XS noch 28 Zoll Sinnig? Oder geht es da schon auf 27,5 Zoll?

Spricht denn generell etwas gegen Anhängerbetreib? Danke bei nem Alurahmen sollte das prinzipiell machbar sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
472
Standort
Voreifel
Mit dem Budget ist ein Selbstaufbau kaum machbar. Daher wäre ein Canyon die beste Option, gerade was die Qualität der Gruppe und der Bremsen betrifft.
 

Aldar

MimiMi
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
2.836
Standort
Minga
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
Interessant! Ein Roadlite WMN SL 8.0. Sieht spannend aus. Ist denn bei 2XS noch 28 Zoll Sinnig
Gerade gesehen, die kleinen Rahmen bei Canyon sind 27,5 Zoll. Macht ja Sinn. Muss mal bei Canyon anfangen welche max. Reifenbereiche man hier verwenden könnte.

Selbstaufbau wäre natürlich Premiere. Wohl eher Interessehalber, weniger um Geld zu Sparen. Rad-Grundwerkzeug ist vorhanden, habe aber kein Backround im Verlegen von Bremsleitungen oder Schaltzügen etc.

Ein Codein Rahmen mit Gable gäbe es ja um die 500 EUR. Muss auf dieser Basis mal ein Aufbau 1-fach durchrechnen. Wobei hier Max. Reifenbreite nach eurer Erfahrung eher bei Max. 40mm Liegt. Müsste man auf 650B Runter für breiter.

Man könnte ja auch Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. So spiele ich mit dem Gedanken an meinem Diverge diverse Komponenten upzugraden. Könnte die Dort verbaute 105er 2x11 verwenden, auf 1-fach Umstellen, Evtl. meine Axis Elite Disc LRS abgeben, etc.

Muss mir das mal überlegen
 
Dabei seit
28. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
78
Gerade gesehen, die kleinen Rahmen bei Canyon sind 27,5 Zoll. Macht ja Sinn. Muss mal bei Canyon anfangen welche max. Reifenbereiche man hier verwenden könnte.
32 mm beim Roadlite AL. Ich würde die Idee mit einem Rennlenker nicht so schnell verwerfen, denn auf längeren Touren ist es ganz angenehm auch mal umgreifen bzw. die Griffposition variieren zu können. 🤔

Viele Grüße!

Karl

 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
472
Standort
Voreifel
Vergiss das mit dem Codein. Da wird deine Frau bei dem 480mm Sitzrohr mit dem Sattel auf dem Oberrohr sitzen. Dazu würde ich eher an 2-fach als an 1-fach denken, denn gerade mit Kinderwagen ist eine feinere Abstufung vorteilhaft. Über 40mm braucht deine Frau auch nicht, da du bei ihrem (geschätzten Gewicht) schon sehr weit mit dem Luftdruck runtergehen kannst. Außerdem braucht man für einen auch keine Ballonreifen.
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
Vergiss das mit dem Codein. Da wird deine Frau bei dem 480mm Sitzrohr mit dem Sattel auf dem Oberrohr sitzen. Dazu würde ich eher an 2-fach als an 1-fach denken, denn gerade mit Kinderwagen ist eine feinere Abstufung vorteilhaft. Über 40mm braucht deine Frau auch nicht, da du bei ihrem (geschätzten Gewicht) schon sehr weit mit dem Luftdruck runtergehen kannst. Außerdem braucht man für einen auch keine Ballonreifen.
Kleinster sind doch 470mm. SL ist 70cm. Im 650b Aufbau sollte das doch gehen?
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
904
Standort
Neumünster
Ich sag es mal so mein Bike hat ein Sattelrohr von 48. Ich hab eine SL von 76 auf 160cm. Meine Sattelstütze guckt genau 111mm raus.

Würde ich die mit einer SL von 70 somit jetzt 6cm weiter rein schieben, blieben ja nur noch 51mm über. Das sähe nicht nur lächerlich aus. Das wäre sicher auch höchst unbequem. Und befestigen kannste hinter dem Sattel dann quasi auch nix mehr. :oops:
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
Hmm. Da scheint die Geo eines Roadlite WMN SL 8.0 in 2XS /650B die passendere Geschichte. Sitzrohrlänge 345mm. DAs können sie wohl gut mit den WMN Modellen. Änglich auch beim Glrail WMN. Nur dort die Lieferzeiten mit Mai...

Alternativen?
Ein Cube Nuroad WS. Geht erst bei 50 los. Diese ganzen Merrida Dinger, naja.
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
472
Standort
Voreifel
Schau mal nach Rädern:
Stack <510
Reach <360
Sattelrohr <440
Hydraulische Bremsen, alles andere wäre mit Kinderanhänger Har.akiri
Und noch mal, deine Frau braucht keine Räder, die du möchtest ;) Mit dem Budget kriegst du m.M.n. sowieso nichts anständig ausgestattetes.
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
Schau mal nach Rädern:
Stack <510
Reach <360
Sattelrohr <440
Vielen Dank. Geometreidaten ist noch nicht mein Schwerpunkt, das hilft. Sind wir in dem Bereich Automatisch immer bei 650B?


Generell irgendwelche Tipps? Budget dann halt 1-2k EUR. Hydros, +40er Reifenfreiheit, Alu, 1-fach /MTB Kasette, Dropbar oder Flatbar

Ich fahre ja ein Diverge Comp. Das gibts ja auch in Damen-Geometrie! Carbon wohl eher nix wegen Hängerbetreib. Laut Tabelle empfiehlt Specialized bei 1,55m die Gr. 48 am Diverge.

So en günstiges Alu-Diverge um die 1k EUR? Leider ist die Ausstattung P/L natürlich wieder Grütze bei Speci. Man könnte da noch Hydros nachrüsten und evtl. am Antrieb Ubgraden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
95
Standort
Köln/Düren
1-fach ist völliger Unsinn für die angedachte Nutzung. Das macht keinen Spaß.
Auch die 40+ Reifenbreite ist Unsinn. Da schaust du sonst gleich besser nach einem MTB anstatt eines "leichtfüßigen" Rades.
Du sagst selber, dass das Rad für Alltagsbetrieb und Familienausflüge ist …

Da macht auch Dropbar keinen Sinn. Die Fahrerin in Spe ist noch nie dropbar gefahren und wird sich im Stadtverkehr damit nicht besonders sicher fühlen. Ein Flatbar ist hier angesagt, das ist einfach sicherer, weil die Bremsen immer erreichbar sind.

Bei so kleinem Körpermaß würde ich auch keine 700C-Rahmen mehr in Betracht ziehen. Die ganzen Winkel und Geometrien werden völlig merkwürdig. Kleine Leute, kleiner Rahmen, kleine Laufräder … da macht man nix mit verkehrt.
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.375
Standort
Lake Chicamacomico
1-fach ist völliger Unsinn für die angedachte Nutzung. Das macht keinen Spaß.
Auch die 40+ Reifenbreite ist Unsinn.
Kann nicht fürs Pendeln sprechen, aber für Touren würde ich -zumindest hier- gar keine Lust mehr auf 2x Schaltung haben. Solange man sich nicht in Gebirgen bewegt und/oder große Lasten transportiert, kann die 2x Schaltung doch nur durch eine feinere Abstufung punkten, die eher nur sportlichen Zwecken nützt. Mit 40Z vorne und 11-42 hinten kann ich die Gelegenheiten, bei denen ich eine feinere Abstufung gewünscht hätte, an einer Hand abzählen. Eine wirklich sportlichere Anforderung kann ich aus dem Ausgangspunkt nicht ableiten. Letztendlich ist es aber auch eine Glaubensfrage.

40mm Reifen finde dagegen sehr allroundtauglich, weil man recht flott voran kommt und dennoch nicht auf Komfort verzichten muss.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
904
Standort
Neumünster
Beim Specialized würd ich noch bedenken, dass eine Überstandshöhe größer als ihre Schrittlänge ihr keine Sicherheit vermitteln wird bei etwaigen plötzlichen Halten jeder Art...

Hat eigentlich die Dame welche das Teil bewegen soll sich mal geäußert dazu was sie wirklich will??? Ansonsten ist die ganze Spekuliererei hier doch recht müßig.
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
Beim Specialized würd ich noch bedenken, dass eine Überstandshöhe größer als ihre Schrittlänge ihr keine Sicherheit vermitteln wird bei etwaigen plötzlichen Halten jeder Art...
Richtig. Wo findet man nur ein passendes Rahmen(set) für so kurze Menschen?

Kann nicht fürs Pendeln sprechen, aber für Touren würde ich -zumindest hier- gar keine Lust mehr auf 2x Schaltung haben.
Sehe das ähnlich. ist auch nicht zum Pendeln. Stadtbetreib und In der Natur auf Feldwegen.

Hat eigentlich die Dame welche das Teil bewegen soll sich mal geäußert dazu was sie wirklich will??? Ansonsten ist die ganze Spekuliererei hier doch recht müßig.
Ein wendiges, spritziges Gefährt., leicht, agil. Das jetzige Fully sei ein Traktor wo die ganze Energie verloren geht. Ein Hänger muss dran können. Gepäcktrager nicht nötig.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
2.195
Standort
Niederrhein
ich glaube, er schaut erstmal, bis er die idee der holden vorstellt :)

ein möglichst kleines fitnessbike mit hydro sollte doch für nen schmalen preis zu finden sein

(muss ja nicht den hier bekundeten designempfindungen anspruchsvoller user entsprechen und kann ja außerdem auch nicht hässlicher sein als das oben vorgestellte mtb)

ich möchte außerdem noch erwähnen, dass auch hydraulische scheibenbremsen erst mal so mindestens hundert kilometer eingefahren werden wollen

das ist bei der beschriebenen nutzung erstmal nicht sichergestellt und kann auch zu ungeeigneten felgenbremsen führen, ob hydraulisch oder nicht

deswegen wären auch mini-v felgenbremsen ein guter ansatz, sowohl beim thema anhänger als auch beim thema preis
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
182
Standort
Hegau-Bodensee
(muss ja nicht den hier bekundeten designempfindungen anspruchsvoller user entsprechen und kann ja außerdem auch nicht hässlicher sein als das oben vorgestellte mtb)
Wunderbar. made my day. :)

Diese kleinen Frauendinger gibt echt nicht viele. Ein Treck FX Sport 4 Womens könnte von der Geo passen, Sitzrohr 356mm, Überstandshöhe 684mm.

Die kleinsten Orbea evtl? Ein Alma mit Sram 12-fach. Aber mit Gabel, Ditzroh 400mm. Die Terra sind wohl noch zu gross. Ein Vektor, leicht grösser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
904
Standort
Neumünster
Gefunden, aus lokaler Manufaktur bei VPACE. Rahmen könnte gut für kleine Dame passen. Evtl. den Vorbau noch etwas verlängern.
"Das MICHL Kinderbike ist für ein Fahrergewicht von max. 60 kg entwickelt worden."

Ich weiss, klein wird in den meisten Köpfen immer mit leicht gleichgesetzt. Würde ich aber vorher erstmal schauen ob das zutrifft.

Mit 20 hab ich auch noch 54-59kg gewogen auf 160cm. Jetzt hänge ich bei 73 fest. Langfristig sibd 65, vielleicht 62 das Ziel. Wäre aber immer noch zu fett für ein KINDERrad...
 
Oben