Damit die Schönheit dieser Radgattung...

Dabei seit
15. Juli 2010
Punkte Reaktionen
414
ah, der wird in der mitte geteilt, oder was?
nicht schlecht. auch wenn ich ein riesen rohloff-fan bin, hätte ich wohl eine alfine di2 genommen. die kann man dann mit sti fahren, was ich an einem crosser unverzichtbar finde.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
11.949
Ort
B
Wie lange wird das Agresti mit der Pulverbeschichtung schon gefahren? Mein Wissensstand ist, dass es ein ziemlich schwieriges Unterfangen ist, lediglich klar pulverbeschichtete/lackierte Stahlrahmen auf Dauer rostrei zu halten.
 
Dabei seit
9. Januar 2006
Punkte Reaktionen
72
Ort
im Harz
ah, der wird in der mitte geteilt, oder was?
nicht schlecht. auch wenn ich ein riesen rohloff-fan bin, hätte ich wohl eine alfine di2 genommen. die kann man dann mit sti fahren, was ich an einem crosser unverzichtbar finde.

Das Rad war ursprünglich mit diesen Lenker geplant wurden und auch die ganze Zeit so gefahren.

LVE2.JPG


Nun wollte ich aber mal einen Rennlenker, aber deswegen tausche ich die Rohloff sicher nicht gegen so eine Shimano Schaltung. :)
Rennen werden ja auch nicht gefahren.

Wie lange wird das Agresti mit der Pulverbeschichtung schon gefahren? Mein Wissensstand ist, dass es ein ziemlich schwieriges Unterfangen ist, lediglich klar pulverbeschichtete/lackierte Stahlrahmen auf Dauer rostrei zu halten.

Das stimmt, Rost ist bei klaren Pulver leider nicht zu vermeiden. Das Rad wird im Mai 4 Jahre alt und Rost ist leider vorhanden. Ich denke nächstes Jahr muss man da was machen. Ich finde das klare Pulver aber einfach zu schön das es wohl wieder so werden wird.

Martin
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.127
Das stimmt, Rost ist bei klaren Pulver leider nicht zu vermeiden. Das Rad wird im Mai 4 Jahre alt und Rost ist leider vorhanden. Ich denke nächstes Jahr muss man da was machen. Ich finde das klare Pulver aber einfach zu schön das es wohl wieder so werden wird.

Mag ich auch sehr. Platzt bei dir das Pulver ab?
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.127
ist schonmal einer von euch mit einer getriebenabe wirklich im gelände gewesen? störtdie leichte gewichtsverlagerung wirklich?

Ich am Crosser mit Nexus 8 am Kaffenback . Die Schaltstufen waren grob, man rührt nur zwischen den Gängen herum, im Uphill merkt man die Last am Heck. Hatte die Jtek Shifter im Einsatz, ging ganz gut. Würd aber aufgrund der Schaltstufen keine mehr verbauen.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.793
Bike der Woche
Bike der Woche
Ja, ist ne Alfine, taugt aber nicht wirklich für's Gelände. Die Abstufung ist teilweise grob (14%-22%) und die Bandbreite mit 306% auch eher klein. Das Rad wird aber eh fast nur auf der Straße genutzt und da habe ich die Primärübersetzung so gelegt, dass 3-4 Gänge gut passen. Die 11er Alfine scheint mir etwas besser abgestuft zu sein, ist aber auch schrägverzahnt und daher wahrscheinlich auch leistungsverlustreicher zu bewegen. Was hingegen wirklich nervt, ist einen Plattfuß bei Kälte, Nässe und Dunkelheit zu beheben (Schraubachse, Schaltzugansteuerung aus- und einfädeln).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Januar 2006
Punkte Reaktionen
72
Ort
im Harz
ist schonmal einer von euch mit einer getriebenabe wirklich im gelände gewesen? störtdie leichte gewichtsverlagerung wirklich?

Ich fahre seit 2008 ausschließlich Getriebenaben/Rohloff an meinen Rädern. MTB und Crosser mit Rohloff und Stadtrad mit Shimano. Fürs Gelände ist die Rohloff mit ihrer Übersetzung und den 12,5% Schaltstufen perfekt. Das Gewicht merkt man eventuell am Anfang ein wenig am Hinterrad, ist aber ne Gewöhnungssache. Für mich überwiegen jedoch die Vorteile und ich grinse immer nur wenn mal wieder die Kettenschaltungen meiner Mitfahrer krachen. Man muss halt wissen was mal will, einfach nur ruhiges fahren auch bei ganz schlechten Bedingungen oder etwas weniger Gewicht. Ich finde gerade die Schaltvorgänge vorne mit dem Umwerfer eine ganz fürchterliche Sache, deshalb gibt es für mich keine Alternative zu Getriebenaben. Der Radausbau mit Rohloff und externer Ansteuerung ist auch ein Kinderspiel.

Martin
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.127
Kettenschaltung mit 1x10/11 fährt sich super, ist leicht und lässt sich gut warten. Aber ja, Rohloff ist gut, wie steuerst du sie mit Rennlenker an? Oder fährst du Flatbar?
 
Dabei seit
19. März 2013
Punkte Reaktionen
133
Würde wohl für den sportlichen Einsatz wohl auch ne 1x10 Schaltung fahren wollen. Selbst auf der Straße kann man damit ganz gut sein Training machen, wenn man jetzt z.B. nen 42 Blatt mit ner 11-25 Kasette kombiniert. Ne Nabe würde mir eigentlich nur für Touren und Stadt einfallen, obwohl man in der Stadt wohl doch mit SSP besser unterwegs ist.

Ich meine mal für Rohloff auch nen Drehgriff am Rennlenker gesehen zu haben, sieht ungewöhnlich aus, aber scheint die einzige Möglichkeit zu sein.
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte Reaktionen
3.875
Ja, den Drehgriff für Rennlenker habe ich auch schon öfter gesehen.
Ich meine sogar, erst kürzlich wieder! Ah ja, richtig: Eine Seite zurück, an Martins Bike. ;)
 
Dabei seit
15. Juli 2010
Punkte Reaktionen
414
Die 11er Alfine scheint mir etwas besser abgestuft zu sein, ist aber auch schrägverzahnt und daher wahrscheinlich auch leistungsverlustreicher zu bewegen.

wer den wirkungsverlust durch schrägverzahnung spührt, der ist wohl die prinzessin auf der erbse.
sowieso liegt die alfine 11fach nur unwesentlich unter der speedhub
http://fahrradzukunft.de/16/wirkungsgradmessungen-an-nabenschaltungen/
ich bin auch am überlegen eine alfine11 di2 in einen "crosstourer" zu bauen. ich muss mich nur etwas über die dauerhaltbarkeit der nabe erkundigen. rohloff scheint ja entweder bremsschaltgriffe zu blockieren oder hat keinerlei interesse daran welche auf dem markt zu haben.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.793
Bike der Woche
Bike der Woche
wer den wirkungsverlust durch schrägverzahnung spührt, der ist wohl die prinzessin auf der erbse.
sowieso liegt die alfine 11fach nur unwesentlich unter der speedhub
http://fahrradzukunft.de/16/wirkungsgradmessungen-an-nabenschaltungen/
ich bin auch am überlegen eine alfine11 di2 in einen "crosstourer" zu bauen. ich muss mich nur etwas über die dauerhaltbarkeit der nabe erkundigen. rohloff scheint ja entweder bremsschaltgriffe zu blockieren oder hat keinerlei interesse daran welche auf dem markt zu haben.

Bei Gebla gibt es eine Schaltbox für Rohloff und Rennrad-STIs. Leider momentan nur als Prototyp.
 
Oben