Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

tgf

Dabei seit
17. August 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Fürstenfeldbruck
Mit einem Enduro kann ich mich (theoretisch) den Berg hochkämpfen, den ich mich dann auch wieder hinabstürzen will. Dabei will ich nicht darüber nachdenken müssen, ob das Bike das aushält. Enduro ist Spaß... bergab aber dann doch ein Stück mehr als bergauf.
 
Dabei seit
29. September 2012
Punkte für Reaktionen
2
Für mich muss ein Enduro gut klettern. Eine ausgereifte Geometrie und leichte Komponenten machen dies auch sehr gut möglich.
Das Hauptaugenmerk liegt aber ganz klar bei der Downhillperformance. Ordentliche Pellen und ein potentes Fahrwerk sind da das A und O!

In Sachen Gewicht könnte ich mich, mit guten Reifen, auch mit 14 Kilo zufrieden geben, was heute dank Carbon, 1x11 und perfektionierten Fertigungstechniken gut eingehalten werden kann.

Die Anpassung der Geometrie mittels Shapeshifter beim Strive, halte ich für eine sehr interessante Technik. Es reizt mich sehr, diese mal auszuprobieren.
Ein sehr gelungenes Rad!
 
Dabei seit
27. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
75
Für mich muss ein Enduro zügig und relativ leichtfüßig den Berg erklimmen können, den man dann umso schneller mit viel Spaß wieder runter ballern kann :)
 
Dabei seit
18. November 2008
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Billigheim-Ingenheim
Für mich soll ein Enduro gute Downhilleigenschaften mitbringen. Aber der Aufstieg sollte ohne große Qualen mit dem Bike gemeistert werden.

Gruß XXXDriver

Frohe Weihnachten euch allen!
 
Dabei seit
16. April 2012
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Taunus
niedriges Gewicht, um gut den Berg hoch zu kommen und hervorragende Downhillperformance machen meiner Meinung nach ein gutes Enduro-Bike aus.
 
Dabei seit
28. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
1
Ein perfektes Enduro lässt sich gut berghoch Pedalerien und im downhill muss es einfach nur Spaß machen.
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte für Reaktionen
0
Ein Enduro sollte jeden Anstieg passabel hochkommen und im Downhill kompromisslos alles mitmachen. Ein Bike für alles eben.
 
Dabei seit
4. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
9
Standort
74189 Weinsberg
Das optimale Enduro sollte 13.-kg wiegen und bergab und bergauf die selbe Performance haben. Das alte Strive hat diese Kriterien nicht erfüllt und ich bin zum Specialized Enduro gewechselt. Bin mal gespannt was das neue Strive von Canyon kann.

Frohe Weihnachten
 
Dabei seit
30. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Rüsselsheim
Bevor ich mich bergab ins Vergnügen stürzen kann, steht bei mir immer noch der Uphill an!! Daher bin ich auch ganz froh, dass z.B. ne 2-fach Kurbel installiert ist. Lift fahren ist nix für mich. Uphill- und Downhill-Eigenschaften sind gleichermaßen wichtig und sollten einen guten Kompromiss darstellen! bin das Strive AL selbst vor kurzem Probe gefahren und war echt beeindruckt, wie leicht es sich bewegen lässt. Tolles Bike!! :)
 
Dabei seit
28. April 2011
Punkte für Reaktionen
0
Bei mir muss natürlich das Gewicht und die Downhillperformance ok sein. Ganz wichtig ist jedoch die zuverlässigkeit. Mein Enduro soll ein Arbeitsgerät sein, welches alles aushält und auch nach einem Sturz problemlos funktioniert. Ich will nicht mehr Zeit mit schrauben, als mit fahren zu verbringen.
 
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
11
Standort
N
Bergab ist wichtiger als das Gewicht, allerdings kommt nach dem Fahrwerk und der Geometrie für mich auch das Gewicht. Wenig Gewicht macht ein Rad einfach handlicher.
 
Dabei seit
20. April 2014
Punkte für Reaktionen
0
Mhhh ein Enduro sollte wohl wie bekannt ist die Kombination aus einem ordentlichen Downhill fähigen Bike sein, welches sich aber noch ganz passabel den Berg hochradeln lässt. Die Entwicklung in diesem Segment ist in meine Augen echt faszinierend! Mal schauen woh die Reise noch hingeht!
 
Dabei seit
28. November 2011
Punkte für Reaktionen
0
Mit nem Enduro darf man auf der Hauptstrasse nicht von einer Oma mit Damenrad überholt werden!
 
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Zwischen Köln und Düsseldorf
Ein gutes Enduro-Bike hat für mich eine gute Bergauf-Performance gepaart mit einer genialen Downhill-Performance. Für mich ist der Fokus klar auf die Downhillperformance gelegt. Ich fahre den Berg hoch damit ich ihn runterballern kann und nicht anders herum. ;)
Dennoch muss es leicht sein und eine uphilltaugliche Geometrie bieten, damit man nicht nach dem "Berghochfahren" keine Kraft mehr hat sich auf die Abfahrt zu konzentrieren.
Das Srive hat mit dem Shifter den Spagat geschafft. Unterschiedliche Geometrien für unterschiedliche Einsatzzwecke. Echt genial!
 
Dabei seit
4. April 2008
Punkte für Reaktionen
301
Also für mich ist ein "enduro" nichts weiter als ein überflüssiger begriff. Für mich ist das was ich in aktuellen enduros zu finden versuche genau das was der begriff "all mountain" aussagt, nämlich das das bike für alles gewappnet ist so wohl bergauf als auch berg ab. Da sich die bezeichnung von ursprünglichen all mountain bikes in trailbikes ( völlig zu recht ) gewandelt hat benutze ich für die beschreibung meines perfekten "enduro" bikes: es muß ein gutes all mountain sein



Sorry fürs belabern. Ich wünsche euch allen ein sehr schönes und vor allem entspanntes fest.
 
Dabei seit
6. September 2010
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Dorsten
Für mich ist das Strive der perfekte Alleskönner, es sollte im Uphill sowie im Downhill ein anhaltendes Grinsen ins Gesicht zaubern. Das Gewicht ist auch ein Faktor, sowie auch die Shape-Shifter-Technologie, die kaufentscheidend sind.
 
Dabei seit
17. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
6
Standort
73265
Für mich liegt die Prio auf der Abfahrts Qualität. Es muss einiges wegstecken können. Ich will damit jeden natürlichen Trail fahren können, egal wie verblockt und ruppig. Angelegten DH Strecken sind dann allerdings das Revier der größeren Brüder mit mehr Federweg. Gewicht und Haltbarkeit der Anbauteile sollten ausgewogen sein. Übertriebener Leichtbau aber auch pummelige Parts sind hier meiner Meinung nach fehl am Platz. Das Strive mit seinen knapp 15 Kilo - mit Pedalen ;) find ich durchaus noch im Rahmen.
 

martin82

will zurück ins Wallis
Dabei seit
21. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
79
Standort
Luzern
gute Performance bergab und trotzdem gut bergauf fahrbar. Haltbarkeit und sinnvolle Komponenten sind wichtiger als auf letzte Gramm zu schaun
 
Dabei seit
4. November 2010
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Bayern
Ein perfektes Enduro muss dafür sorgen, dass man bei der Abfahrt auf dem Trail auch in schwierigen Stellen stets ein Grinsen im Gesicht hat!
Denn mit der Vorfreude auf die Abfahrt tritt sich der nächste Uphill sowieso viel leichter...
 
Dabei seit
23. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
6
Agilität im Downhill. Performance im Uphill. Das Gewicht ist eher zweitrangig, aber ein nice to have! ;-)
 
Oben