Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
20. Juni 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Mein perfektes Enduro Bike ist ganz klar abfahrtsorientiert. Wenn es dank niedrigem Gewicht noch einigermaßen gut klettert ist das ein netter Bonus, die Haltbarkeit sollte jedoch nicht negativ beeinflusst werden.
 

.Sunday.

Mit Glied.
Dabei seit
16. März 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Passau
Spaß muss es doch machen.
Es muss also zwar nicht XC Bike ähnliches Gewicht, aber entspannte und gut pedalierbare Sitzposition sowie gute Traktion fürs Bergauffahren, sollte Bergab aber unbedingt ein Gefühl von Sicherheit und Kontrolliertheit vermitteln.

Touren eben: Bergauf hochkommen, bergab Spaß haben :)
 
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
3
Es sollte am besten für beides gut sein: Klettern und brettern. Von daher finde ich Bikes mit Verstellung oder Anpassung natürlich gut, solange diese das Bike nicht problembehaftet oder schwer macht. Vielleicht bringt ja ShapeShifter das perfekte Enduro... ;)
 
Dabei seit
29. Juni 2013
Punkte Reaktionen
8
Ort
Langen (Hessen)
Ein Enduro muss sich Uphill gut fahren lassen und aber auch Abfahrtsfähigkeiten haben. Jedoch nicht ganz so steile Ansteige, wie man sie bei XC fahren würde, oder bei einem Marathon. Ein ausgewogenes Verhältnis ist wichtig.
 

Biebsch78

Sachsenpower
Dabei seit
8. Juni 2009
Punkte Reaktionen
152
Ort
Rossau/ Sachsen
Die Mischung macht es. Es muss meiner Meinung nach abfahrtsorientiert sein, aber auch eine gute bergauf Performance haben. Natürlich sollte es auch stabil genug sein um es bergab mäßig krachen zu lassen. Gewichtstechnisch soll es auch den Spagat zwischen Leichtbau und einem "heavy weight" meistern. Auch die Haltbarkeit des Bikes wäre für mich wichtig. Kurz gesagt: die Freude am Fahren sollte immer im Vordergrund stehen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. August 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Goslar
Enduro sollte als Synonym für Spaß verstanden werden. Dabei sollte nicht unbedingt das Gewicht des Fahrrads oder der jeweilige Federweg als Charakteristikum angesehen werden, sondern vielmehr die Vielseitigkeit eines Bikes. Enduro bedeutet Freiheit - bergauf oder bergab.
 
Dabei seit
24. August 2012
Punkte Reaktionen
0
Es ist für jede Parcours unterschiedlich
und fur klettern braucht ihr mehr condition und abstiegen mehr skills
für mich persönlich etwas besseres klettern eigenschaften
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.692
Ausgewogen sollte das Enduro sein, das heist, es muss gut hoch und ebenso den Berg hinunter fahren können. Das Bike sollte so unauffällig sein wie möglich, so kann die man sich auf das Fahren konzentrieren und den Spaß maximieren. Enduro. Strive.
 

tozzi

Mr. 7 Zentimeter
Dabei seit
13. September 2003
Punkte Reaktionen
54
Hallo,

gute Klettereigenschaften gehören für mich zwingend zu einem Enduro in Verbindung mit angemessen geringem Gewicht - zumindest in den Breitengraden, in denen ich mich bewege.
Früher nannte man es einfach Mountainbike.

Grüße
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Das perfekte Enduro Bike ist ganz klar abfahrtsorientiert. Wenn es dank niedrigem Gewicht noch einigermaßen gut klettert ist das ein netter Zusatz. Wenn ich schnell bergauf kommen will nehme ich ein HT... ;)
 
Dabei seit
7. Mai 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Gießen
Enduro heißt für mich, alles hoch zu fahren wo es nachher runter gehen soll. Daher sind sowohl Klettern als auch die Abfahrt enorm wichtig. Das Gewicht spielt eine Rolle beim Bergauf und ist daher nicht unerheblich. Der Unterschied zu anderen Klassen ist, dass sich das Enduro überall Zuhause fühlt.
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Die abfahrt sollte die belohnung fürs klettern sein. Von daher halte ich gewicht und klettereigenschaften für extrem wichtig.

Wer A sagt, muss auch B sagen!
 

konamann

dirt don't hurt...oder so
Dabei seit
12. Mai 2001
Punkte Reaktionen
230
Ort
Allgäu
Ich würde sagen, Gewicht allein macht nicht alles aus, der Vortrieb ist wichtiger. Solange das Bike gut nach vorne geht und man auch bergauf nicht das Gefühl hat, im Federweg zu versacken, ist das Gewicht zweitrangig. Ein leichtes Bike das ständig wackelt und wippt macht weniger Spaß als ein normal schweres Bike das sich schnell anfühlt.
 
Oben