Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Maxi

ehem. Redakteur / ex-editor
Dabei seit
1. April 2002
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Bayern
Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
3
Das Perfekte Enduro...
ist das Paket aus Abfahrtsperformance, Stabilität, Spurtreue und den nötigen Reserven
sowie die Fähigkeit den Berg komfortabel hoch treten zu können. Ein Bike-Gewicht mit 15 Kilogramm finde ich durchaus OK.
Irgendwo muss es auch bezahlbar bleiben.
Das ganze verpackt mit einer Schleife aus Haltbar- und Verlässlichkeit.
Das wärs!
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Velbert
Meiner Meinung nach sollte ein gutes Rad nicht nur super Performance im Downhill Bereich haben, ich Persönlich fahre auch mal gerne leichte Trails oder einfach nur ein paar Touren. Allgemein sollte man sein Rad in jeder Hinsicht Blind vertrauen können.
 

Kasinx

Schlammfresser
Dabei seit
7. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Zürich
Die Uphill und Downhill Eigenschaften sollten sich optimalerweise die Waage halten, sonst geht es ja in Richtung Freeride. letztendlich kommt es aber auf den Abfahrtsspass an. Da muss auch af schnellen Strecken Flow möglich sein. für mich muss es aber keine Race Eigenschaften haben, sondern flexibel. gut beherrschbar in technischen Passagen, wendig und gut zum Tricksen. Endoro sollte ein Alleskönner Spassbike sein.
 

Simpel.

All weather cyclist
Dabei seit
17. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
505
Standort
Rapperswil-Jona Schweiz
Da ich stets mit dem Zug in die Bikeparks komme, muss ich auch mit dem Rad von zu Hause zum Bahnhof fahren und entsprechend zum Bikepark. Deshalb muss ein Endurobike gut pedalierbar sein und im Bikepark ordentlich Spass machen, auch wenn die ganz grossen Sprünge gerne ausgelassen werden können. Auf der Feierabendtour fahr ich locker den Berg hoch und lasse es im Downhill schön krachen.
 

FreedxX

Dauerbremser
Dabei seit
1. August 2013
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Groß-Umstadt
für mich sollte das perfekte enduro im downhill genug aushalten um mit ihm auch mal in den bikepark zu können, aber auch leicht und verspielt sein, sofern das geht. Eben ein bike für alles. Ich würde mein perfektes enduro gerne den berg selbst noch hochstrampeln können, bevor es im downhill richtig spaß hat.

frohe weihnachten
 
Dabei seit
4. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
0
Perfekt ist es, wenn es sich (noch) gut auch lange den Berg hoch pedalieren lässt, dann beim Abfahren richtig Spaß macht und stabil genug ist, um den Bikepark nicht zu scheuen.
 
Dabei seit
14. August 2013
Punkte für Reaktionen
16
ich finde beides wichtig:
keine Leichtigkeit auf Kosten der Stabilität, keine Monsterfedern mit Übergewicht.
im Zweifel sticht die Kontrollierbarkeit, sowohl beim Downhill mit hoher Geschwindigkeit, als auch beim Uphill auf losem Grund,
ein Mehr an Komfort oder Weniger an Kraftaufwand.
Kontrolle in allen Wegabschnitten ist für mich das A und O.
 
Dabei seit
15. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Lippe
Theoretisch sollten sich Downhill- und Klettereigenschaften natürlich die Waage halten, allerdings würde ich ein wenig von den Klettereigenschaften für mehr Downhill-Fun einlösen.

Kommt natürlich drauf an, was man noch so im Stall stehen hat und was für eine Tour man macht.

Frohe Weihnachten und guten Rutsch allen miteinander!
 
Dabei seit
30. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Einbeck
Ganz klar Downhill Eigenschaften. Der Rest kommt durch Kondition.

Mal im Ernst, ohne Kompromiss geht es nicht. Entweder Downhill oder Uphill optimiert. Beides zusammen scheitert ja schon an den Reifen.
 
Dabei seit
5. September 2014
Punkte für Reaktionen
0
Für mich ist ein Enduro ein Allrounder; leicht bergauf und auch noch in etwas schwierigerem Gelände sicher bergab.
 

JuL

--
Dabei seit
19. April 2003
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Freiburg
DH Performance steht klar im Vordergrund. Natürlich sollte das Rad auch gut bergauf zu fahren sein, eine Uphill-Rakete brauche ich persönlich aber nicht.
 
Dabei seit
16. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
0
Das perfekte Enduro Bike ist stabil genug um im Bikepark ballern zu gehen aber auch ausreichend leicht, um so manchen möchtegern Rennradfahrer auf der Straße oder speziell am Berg zu versägen. Eben die eierlegende Wollmilchsau!
 
Dabei seit
11. April 2014
Punkte für Reaktionen
86
Perfekt ist es, wenn man gut und auch lange den Berg hoch pedalieren kann. und dann im Anschluss bei der Trailabfahrt richtig Spaß hat. Ein Enduro Bike sollte stabil genug sein, damit man damit Bikepark fahren kann.
 

moritz93

moe
Dabei seit
11. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
4
Standort
reutlingen
Die Downhill-Performance ist wichtiger im hoch geht es gemütlich zu ;)
zu schwer sollte es nicht sein aber Ultra leicht brauch ich auch nicht!
 
Dabei seit
2. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
1
Bei einem Enduro ist mir sowohl die Uphill- als auch die Downhillperformance wichtig.
Das Bike muss eben ein guter Kompromiss aus beiden Welten sein ;)
 
Dabei seit
23. August 2013
Punkte für Reaktionen
27
Standort
Kettig
Abfahrt sollte schön laufruhig sein was super wichtig ist aber die Berge sollten besteigbar sein ohne zu schieben. all for one.
 
Dabei seit
28. November 2009
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Darmstadt
Beim Enduro ist der Kompromiss zwischen hochfahren und runterfahren sehr entscheidend. Meiner Meinung nach muss es eine sehr gute Abfahrtseigenschaft haben und trotzdem noch gut hochfahren sein.
 
Dabei seit
12. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
da das enduro mein bike für alles ist muss es sich noch bequem bergauf treten lassen und solte viel sicherheit und spaß bergab vermitteln.
 
Dabei seit
23. November 2010
Punkte für Reaktionen
0
Downhill-Performance steht für mich an erster Stelle, für die Uphill Performance ist zu einem sehr grossen Teil meine Fitness ausschlaggebend.
 
Oben