Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 

jpw

Dabei seit
9. Februar 2011
Punkte Reaktionen
0
Uphillperformance liegt in meinen Augen im Gewicht. Also am besten Carbon, dann kann man auch die nötigen Stabi Reserven für den Teil bergab einbauen.
 

brummi2308

Love GT Like GT Ride GT!
Dabei seit
8. November 2012
Punkte Reaktionen
6
Ort
Marl
Also für mich sollte bei einem enduro die bergab Eigenschaften hauptsächlich im Vordergrund stehen. Allerdings auch das Gewicht. Und die Geometrie des Rahmens die eine gute Eigenschaft beim bergauf strampeln und wenig kraftverlust beim einfedern gewährleisten sollte. Es ist eine Mischung aus diesen drei Aspekten die eine enduro rennsau ausmacht! Frohe Weihnachten miteinander
 
Dabei seit
11. Juli 2014
Punkte Reaktionen
1
Für mich muss ein Enduro vor allem ordentlich bergab gehen. Es soll eine Mischung aus Touren und Downhill Bike sein.
Ich wünsche allen frohe Weihnachten! :)
 

psd

Dabei seit
13. Mai 2011
Punkte Reaktionen
13
Beides, für mich ist ein Enduro ein für Gröberes dimensioniertes AM (daher schwerer), mit einer Prise mehr Downhillperformance!
 

n_mann

Alles ist fahrbar!!!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte Reaktionen
12
Ort
Braunschweig
Ein Bike sollte immer möglichst leicht sein!
(Downhill-bikes ausgenommen)

Ein gutes Enduro zeichnet sich dadurch aus, dass der Uphill nicht zur Qual wird und für den Downhill muss genug Potential (Federweg + Geometrie) zur Verfügung stehen.

Ich möchte an erster Stelle mit einem Enduro jeden Gipfel erklimmen können und das ohne Lift! Auch beim Alpencross.

An zweiter Stelle möchte ich maximalen Spaß und Sicherheit beim bergab fahren.
 
Dabei seit
24. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
gute Klettereigenschaften sind für mein persönliches Empfinden wichtig, da ich gerne den Berg erst selbst bezwingen will bevor ich im Anschluss den Trail genießen will....
 
Dabei seit
14. September 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
Nordschwarzwald
Ein perfektes Endurobike muss für mich eine spritzige und gute Bergabperformance bieten.

Es darf sich nicht schwammig oder weich wie ein Dh anfühlen und auch nicht zu XC-lastig.

Bergauf darf es auch ruhig schnell zugehen, daher eher leicht und mit verstellbaren Federelementen/Geometrie.

Das Strive ist vermutlich ein heißer Kandidat und würde gut zu mir passen.

LG Serpentinebiker
 

brummi2308

Love GT Like GT Ride GT!
Dabei seit
8. November 2012
Punkte Reaktionen
6
Ort
Marl
Also für mich sollte bei einem enduro die bergab Eigenschaften hauptsächlich im Vordergrund stehen. Allerdings auch das Gewicht. Und die Geometrie des Rahmens die eine gute Eigenschaft beim bergauf strampeln und wenig kraftverlust beim einfedern gewährleisten sollte. Es ist eine Mischung aus diesen drei Aspekten die eine enduro rennsau ausmacht! Frohe Weihnachten miteinander
 
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Wie schon so viele schreiben, die Mischung machts. Mir persönlich wäre es eine Ecke wichtiger das es im Downhill mehr passt. Hoch bekommt man das Bike immer irgendwie. ;)
Finde daher diese Shape-Shifter Sache schon sehr interessant.

Frohes Fest allen! :b-day:
 

i.love.DD

Christopher
Dabei seit
16. Februar 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Götzis
Egal ob Versenderbike, Platzhirsche oder Handmade Bikes, jeder hat seine Speziellen Vorlieben und sollte sich "das" Bike für sich heraussuchen dass ihm/ihr gefällt sodass einfach der Spassfaktor im Vordergrund steht. Meine Vorlieben bei einem Enduro Bike sind: leicht und tretbar zu Berg aber mit ordentlicher Abwärtsperformance um die Bemühungen mit einem fetten Grinsen zu entlohnen! Frohe Weihnachten! Ride On
 

AndreBouvle

Mitriesenglied
Dabei seit
11. April 2011
Punkte Reaktionen
175
Ort
AUX
Der "perfekte" Mix macht das "perfekte" Enduro aus.
Ein flacher Lenkwinkel, der bergab für Laufruhe sorgt, niedriges Gewicht mit tiefem Schwerpunkt und ein relativ steiler Sitzwinkel, der auch noch bei maximal ausgefahrener Stütze genügend Druck auf das Vorderrad erlaubt.
Das Konzept der Shape-Shifter-Technologie könnte hierbei vollkommen aufgehen, lasst es mich doch testen ;)
 
Dabei seit
20. Juni 2014
Punkte Reaktionen
0
1. Kompromisslos bergab. Auch härtere Gangart mit größeren Drops und Sprüngen oder mal Bikepark müssen 100%ig funktionieren und das Bike nicht überfordern.
2. Komfortabel bergauf. Auch mal ein paar Stunden sollten machbar sein.
 
Dabei seit
11. Juni 2014
Punkte Reaktionen
13
Ich muss überall auch ohne Lift hochkommen, runter kommt man dann schon irgendwie aber erstmal muss ich hoch.
-> gute uphill Eigenschaften und auch ein bißchen fahrspaß bergab
 
Dabei seit
13. Juli 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Westhausen
Beides sollte beim fahren gut ankommen, Downhill wie Uphill. Da unsere Trails hier zwischen 2 und 3 Minuten lang sind und wir ziemlich oft und lang wieder hochfahren müssen, wäre mir ein Endurobike mit wenig Gewicht am liebsten. :)
 
Oben