Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
244
Ort
Singapore
Für mich steht ganz klar die Abfahrtsperformance im Vordergrund, wenn das Bike auch noch effektiv den Berg hoch kommt macht es mich doppelt glücklich. Das richtige Lächeln zaubert mir allerdings nur eine lange und spaßige Abfahrt ins Gesicht...
 
Dabei seit
8. Februar 2012
Punkte Reaktionen
13
Ort
Kempten
Leichtbau vor DH-Performance
- da man ja eh mehr im Flachen/Uphll fährt als Runter
- Leichte Bikes lassen sich auch leichter bewegen

allerdings sollte Leichtbau auch Sinn ergeben und nicht nur die Suche nach dem Letzten Gramm sein
 

canelon

Winterschläfler
Dabei seit
18. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
20
Uphill ist ziemlich wichtig, macht doch sonst keinen Spass mehr ;) Aber unsicher darf´s auf dem Weg nach unten auch nicht werden.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Sauerland
Es sollte eine perfecte Mischung aus Flowtrailspass, Kletterkünsten aber auch mal Jumps haben. Eben das perfecte Bike Grade hier fürs Sauerland wo man mal gut und gerne 5 Berge in 2 Stunden erklimmt, sind gute Klettergene von Nöten. Auch für den P-Weg Bikemarathon sollte es nutzbar sein

Gruss
Luca
 
Dabei seit
1. November 2013
Punkte Reaktionen
8
Für ein Enduro stehen bei mir an erster Stelle die Klettereigenschaften, Dann die Downhillperformance. Das Gewicht ist nicht so wichtig.
 
Dabei seit
19. September 2011
Punkte Reaktionen
4
Frohe Weihnachten euch allen... so nun zum Thema Enduro ich persönlich finde die Downhillperfomence am wichtigsten, den Bock bekomme ich schon irgendwie den Berg rauf.
 
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
6
Ort
Freiburg
bergauf will ich es selber schaffen können,da darf einem gewicht und va die geo nicht in die quere kommen...um viel fahrspaß downhill zu haben brauche ich nicht zwangsläufig nen LW von 65 grad, da darf es auch gerne etwwas steiler sein.
1x11 reicht eigtl in allen lebenslagen und nen FW von 160/160 sollte es für das ganz grobe dann aber doch schon haben..
 
Dabei seit
8. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Die Downhill-Eigenschaften stehen für mich im Vordergrund - trotzdem sollte ein Enduro-Bike natürlich auch gut bergauf zu fahren und daher nicht zu schwer sein.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
3
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Pefekte Enduro, sollte gut bergauf laufen, und bergab auf den heimischen Trails keine Wünsche offen lassen. Dennoch sollte es aber auch den ein oder anderen Bikeparkbesuch aushalten. Wichtig ist aber ein eher leichtes Gesamtgewicht, damit es sich angenehm bergauf pedalieren lässt oder ich es bei schwereren Sektionen in den Alpen, doch auch mal etwas längere Zeit tragen kann ;) Jedoch sollte der Leichtbau nicht im Vordergrund stehen, das Gesamtpaket sollte stimmen aus Langlebigkeit und Funktionalität,bei möglichst geringem Gewicht. Da für uns Alltags Enduristen ja der Spaß am Radfahren im Vordergrund steht und wir nicht auf jede Sekunde achten. Denn wenn stört es schon ob er Bergauf oder Bergab etwas schneller oder langsamer ist. Das größte Grinsen zählt am Ende! Von dem her ist es wichtig, sich auf dem eigenen Rad pudelwohl zu fühlen :)
 
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
31
Ein gutes Enduro machen gerade die Downhilleigenschaften aus! Das ich mit einem Enduro auch längere Aufstiege bewältigen will und auch kann, setze ich voraus. Entscheidend ist erst die Downhill-Performance! Ich möchte mich auf das Rad setzen und das Gefühl haben, ein Downhillbike unter dem Hintern zu haben. Genau das ist auch der Grund, warum der Enduro-Trend so massiv voranschreitet. Dicke Downhillbikes werden durch leichtfüßige Mini-Downhiller eingetauscht. Daher will ich das Gefühl und die Möglichkeit, wie mit einem Downhillbike fahren zu können, nicht missen. Wenn dann auch noch die Uphill-Performance und das Gewicht stimmt, habe ich mein perfektes Bike gefunden!
 
Dabei seit
8. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
45
Ort
Köln
Agilität und Spass stehen für mich im Vordergrund. D.h. für mich, neben guten Klettereigenschaften, vor allem genug Reservern, um im Downhill eine satte Performance zu bieten. Mein Schwerpunkt sind flowige Trails - es muss geschmeidig durch die Anlieger gleiten und bei den Sprüngen Sicherheit und Stabilität vermitteln, aber auch im ruppigeren Gelände einiges wegbügeln. Ein Gewicht von max. 14.5 kg sollte nicht überschritten werden, um auch noch die ein oder andere Tour damit absolvieren zu können. EIN Bike für alles - mit Schwerpunkt Bergabspass. :)
 
Dabei seit
23. August 2010
Punkte Reaktionen
47
Ort
München
Enduro heißt für mich, auch selbst die Berge hoch zu kurbeln und bergab es ordentlich krachen zu lassen können.
Das Gewicht ist hierfür gar nicht so entscheidend sondern eine ausgewogene Geometrie.
Die Idee von Canyon berghoch leichter zu kurbeln und trotzdem bergab ballern zu können trifft es hierfür genau.
Es sollte auf jeden fall auch schön verspielt sein.
Frohes Fest.
 

Widu

Telefonzelle
Dabei seit
3. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
0
Bei einem Enduro Bike sollte der Fokus auf der Perfomance bergab liegen; es sollte aber möglich sein, das Rad noch anständig bergauf zu bewegen.

Ein frohes Fest

Grüße

W.
 

RealG

aka. VeloVIEraptor
Dabei seit
4. April 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Viersen
Geeignete Geometrie zum Ankommen bergauf reicht aus. Wer Spass am Klettern hat sollte eher zu XC oder einem dafür optimierten All-Mountain greifen. Für mich zählen gute Downhilleigenschaften - dafür insbesondere gute Abstimmung von Hinterbau und Federung.
 
Oben