Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Maxi

ehem. Redakteur / ex-editor
Dabei seit
1. April 2002
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Bayern
Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Brühl
Wandelbar! 40 bergauf 60 bergab!
Ich muss noch oben ankommen und genügend Körner haben , um den anschließenden Downhill genießeb zu können . Dieser Kompromiss macht ein Endurobike aus. Cubes HPC, Ghost Riot oder Radon Slide Carbon kriegen das schon sehr gut hin. Wenn das Strive in Praxis das macht was geschrieben steht ist es ein heißer Kandidat für die Endurokrone.
 
Dabei seit
18. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
0
Ein gutes Enduro Bike sollte mich nicht beim technischen Fahren einschränken, dh eine Balance zwischen dem Gewicht und der Geometrie ist mir am wichtigsten.
 

drop.in

drop.in
Dabei seit
13. November 2001
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Natürlich ist eine gute Klettereigenschaft wichtig bei einem Endurobike, aber für mich persönlich steht ganz klar die Downhill-Performance im Vordergrund.
 
Dabei seit
13. September 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Lingen
Um schnell und spaßig ruter zu kommen, sollte das Rad einen zunächst bergauf nicht in die Knie zwingen. Ein gutes Enduro sollte beides beherschen.

Frohes Fest!!!
 
Dabei seit
23. August 2010
Punkte für Reaktionen
0
160 mm Federweg mit absenkbarer Gabel. Alles andere ist "nice to Have", aber für mich kein muss.
 
Dabei seit
19. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
0
die Abfahrtqualität steht im Vordergrund ,sollte auch spielerisch in engen Trails fahrbar sein
aber sollte auch leicht sein und auch bergauf fahrbar sein ohne zu steigen
 
Dabei seit
22. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
4
Für mich bedeutet ein Enduro die optimale Mischung zwischen Bergauf und Bergab.
Einfach das perfekte Bike für eine abwechslungsreiche Tour :)
 
Dabei seit
4. November 2004
Punkte für Reaktionen
5
Enduro heißt für mich auch hoch fahren, da geht es nicht nur um Downhill, sondern auch um Traktion bergauf, Gewicht, Sitzposition.

Ride on. Live Enduro.
 

open-air

Propain Tyee / Spindrift & Specialized Fuse
Dabei seit
20. September 2009
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Bergstrasse
Ausgewogen im Down/Uphill und nicht zu schwer mit zuverlässiger und ausgereifter Technik.
Eine gute Verarbeitung zum fairen Preis.
 
Dabei seit
4. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Gute Frage wenn man sowas nie probiert hat. Denke das Verhältnis sollte stimmen wobei mir persönlich das nach Oben wichtiger ist.
 

Wipp

.........
Dabei seit
26. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Olpe
Keine Kompromisse...der Ansatz des Strive ist schon gut, ich denke aber da ist noch Luft nach oben. Irgendwie geht es ja schon um 2 Bikes in einem was ein Enduro ausmacht.
 

WoodRuff

back to the roots
Dabei seit
20. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
HIP
40% up und 60% down, je leichter desto besser, aber nicht auf Kosten der Stabilität:)
 
Dabei seit
31. August 2005
Punkte für Reaktionen
0
Im Vordergrund steht die Abfahrtperformance, aber leicht und gute Klettereigenschaften machens natürlich vielseitiger.
 
Dabei seit
19. September 2014
Punkte für Reaktionen
78
Bei Enduro ist mir ein ausgewogenes Fahrverhalten wichtig. Das Bike wird ja nicht nur zur Abfahrt mit dem Shuttle den Berg hoch gefahren, sondern die Klettereigenschaften sind schon auch wichtig. Und da spielt das Gewicht und Sitzposition absolut mit rein. Aber was nutzt das wenn das Rad Downhill nichts kann. Daher ausgewogen abgestimmt.
 
Dabei seit
15. September 2010
Punkte für Reaktionen
3
Die Mischung macht es. Agiles Bergauf klettern in Kombination mit einem schluckfreudigem Fahrwerk zum gediegenen bergab walzen.
 
Dabei seit
9. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Frankfurt
für mich spielt die ausgewogenheit zwischen beiden eigenschaften eine rolle, wenn auch der downhill-performance etwas mehr aufmerksamkeit geschenkt wird, damit man da auchmal 5 gerade sein lassen kann ;) aber eigentlich geht es um das gesamtpaket, rauf und runter soll es spass machen!
 
Oben