Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte Reaktionen
22
Genauso wie der Fahrer sollte das Radl beides perfekt beherrschen - Uphill-Passagen genauso wie knackige Abfahrten. Wichtiger als das letzte Gramm raus zu holen, finde ich dabei die Effizienz. Das, was ich an Kraft aufwende, muss so effektiv wie möglich in Vortrieb umgesetzt werden. Dann macht's doch am meisten Spass!
 
Dabei seit
7. September 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Obereuerheim
Natürlich sollte ein guter Kompromiss zwischen Stabilität und Leichtbau gefunden werden, aber ein leichtes Bike bietet einfach auch richtig Fun bergauf. Ziel sollte daher immer ein möglichst niedriges Materialgewicht sein.
 
Dabei seit
17. Juli 2013
Punkte Reaktionen
0
Das beste Enduro ist das, wo der Aufstieg leichter wird, weil man sich die ganze Zeit schon auf die Abfahrt freut. Einen Mix zugunsten der Downhilltauglichkeit nehme ich deshalb gerne in Kauf.
 
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
0
Das perfekte Enduro soll bergab richtig Spaß machen und eine downhill lastige Geometrie besitzen. Allerdings muss man damit auch lange Anstiege problemlos meistern können.
 
Dabei seit
9. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Ort
tirol austria
beides ist wichtig wobei ich die gewichtung 70% downhill und 30% uphill sehe. das gewicht im sinne der klettereigenschaften ist eher eine frage der fitness. wie perfekt das canyon wieder gelungen ist mit der verstellbaren geometrie und kinematik würde ich gerne kennen lernen ;-)
 
Dabei seit
18. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Für mich steht die Ausgewogenheit zwischen Uphill und Downhill massiv im Vordergrund. Das Gewicht ist mir dabei nicht soo wichtig. Ich will gut raufkommen und noch besser wieder runterkommen. Egal ob Asphalt, Schotterweg oder Trails.
 
Dabei seit
17. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Ein gesunder Mix aus Downhill und Uphill muss erreicht werden. Ein Bike das beide Disziplinen perfekt beherrscht wird es nicht geben. Zudem sind die Vorlieben eines jeden Fahrers anders. Für mich stünden da die Downhill-Eigenschaften klar im Vordergrund.
 
Dabei seit
5. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Koblenz
Ein Enduro sollte eine ausgewogene Mischung aus Up- und Downhill sein.
Mir persönlich sind die Klettereigenschaften etwas wichtiger als das Doenhill-Potential.....
 
Dabei seit
8. Februar 2014
Punkte Reaktionen
0
Mir sind gute Klettereigenschaften ein wenig wichtiger. Besonders das Fully sollte hinten gut "gesperrt" werden können für das Kraxeln. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis dazu und los gehts :)
 
Dabei seit
11. Juli 2010
Punkte Reaktionen
5
Uphill sollte natürlich noch möglich sein, jedoch sollte der Schwerpunkt auf Downhill liegen. Dazu notwendig ist die passende Geometrie mit vernünftigem Gewicht.
 

geekayck

Götz
Dabei seit
18. Januar 2007
Punkte Reaktionen
9
Ort
Wetzlar
Für mich stehen die Klettereigenschaften im Vordergrund. Ich will überall mit Muskelkraft hin fahren und habe Bergab selbst auf einem Hardtail viel Spaß.
 
Dabei seit
23. November 2010
Punkte Reaktionen
0
Das Verhältnis Bergab:Bergauf liegt bei 70:30. Bei den heutigen guten Enduro Bikes sollte ein niedrieges Gewicht ein Muss und Top Performance im DH Bereich selbstverständlich sein.
 
Dabei seit
27. März 2011
Punkte Reaktionen
21
Ort
Bochum
Für mich ist ein Enduro immer noch ein allrounder! Auch wenn die offiziellen Rennen mittlerweile eher längere Downhillrennen sind! Ich muss mich auf einem Enduro in allen lagen wohlfühlen. Ob Berg auf oder Berg ab
 
Dabei seit
29. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Für mich muss das perfekte Enduro die Eierlegendewollmilchsau sein. Das heißt es sollte im Uphill noch angenehm zu fahren sein und im Downhill viele Reserven mitbringen. Die Downhillperformance überwiegend in meinen Augen also.

Ich fahre in aller Regel Tagestouren mit meinem Rad. Aus diesem Grund ist es nicht wichtig, den Uphill innerhalb einer Rekordzeit zu bewältigen. Viel mehr ist das ankommen in der Hütte das Ziel. Im Downhill möchte ich dann meinen Spaß am Radfahren richtig ausleben können. Es ist sozusagen die süße Belohnung dafür, dass ich mich den halben Tag den Berg hochgequält habe.
 
Oben