Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
18. April 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Augsburg
Ein Enduro sollte auch für härtere Abfahrten ausreichend Reserven besitzen, jedoch noch tourentauglich bleiben. Eine Kombination aus Federweg, geringes Gewicht und Spaß-Faktor machen ein gutes Enduro aus!
 
Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
0
Um den Downhill geniesen zu können, muss man auch Spaß beim Hochfahren haben. Also sollte es genau gleich ausgewogen sein 50% zu 50%!
 
Dabei seit
27. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Ich finde beim Enduro sollten die Uphill eigenschaften im Vordergrund stehen. Damit beschäftigt man sich deutlich länger. Wenn die DH Eigenschaften nicht zu kurz kommen hat man so den meisten Spaß.
 

loewi24

Don Martin...
Dabei seit
25. März 2002
Punkte Reaktionen
1
Ort
RT/MN
Das perfekte Enduro-Bike ist leicht und stabil. Es fährt besser bergab als bergauf (60:40), muss bergauf aber nicht geschoben werden, sondern kann aufgrund einer sehr guten Balance auch hier punkten. Bergab - und zwar auf technischen Trails - ist es in seinem Element.
 
Dabei seit
20. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Für mich muss mit einem guten Enduro alles fahrbar sein. Durch ne gute geo und Fahrwerk einfach bergauf und dann auch im downhill Ne satte Performance! Das alles bei niedrigen Gewicht und tadaa fertig ist das Traumbike.. ;)
Wobei der Spaß bergab wichtiger ist, sonst lohnt sich die Treterei bergauf ja nicht so sehr!
 
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
0
Ich denke das ein ausgewogenes Verhältniss zwischen Downhill-Performance aber auch das niedrige Gewicht für wirklich gute Klettereigenschaften wichtig sind. Daher aus meiner sicht 50/50, für mich heißt das dann aber auch erst mal ein wenig abspecken :) nach den Festtagen.
 
Dabei seit
29. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
0
… es sollte ordentlich klettern können und den Muskelsaft auf dem Hinterrad nicht verschenken und bergab, ja da kommt dann Freude auf, solange es nicht zerbricht ..
also viel schwerer sollte es nicht sein
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
0
Mein perfektes Enduro muss auch gut klettern können. Es würde bei mir nicht mit einem Bike funktionieren, was nur bergab kann.
Es muss also gut klettern und stabil abfahren können.
 
Dabei seit
5. Juli 2013
Punkte Reaktionen
0
Ein Enduro sollte natürlich einen perfekten Mix beider Eigenschaften haben. Gute Rolleigenschaften und geringes Gewicht bergauf aber stabil genug um es bergab richtig krachen lassen zu können.
 
Dabei seit
7. April 2014
Punkte Reaktionen
0
Für das Strive zählt für mich in erster Linie das Gewicht und dann die Downhill-Performance. Ich denke auch dass das der Grund ist warum Canyon das Carbon Bike entwickelt hat.
 
Dabei seit
19. Juni 2014
Punkte Reaktionen
5
Ein Enduro sollte gute Klettereigenschaften besitzen.
Niedriges Gewicht und gute Downhill-Eigenschaften stehen in keinem Zusammenhang. Das heißt immer ein Kompromiss eingehen, denn Gewichtsreduzierung geht immer zu Lasten der Haltbarkeit / Steifigkeit.
 
Dabei seit
19. Juli 2013
Punkte Reaktionen
0
Das Strive ist hier immer schon eine gute Wahl gewesen. Mit der neuen Shapeshifter Technik kann sogar die Geometrie noch für up oder downhill optimiert werden... :daumen:
 
Dabei seit
28. April 2014
Punkte Reaktionen
0
Ich bin der Meining ein Enduro Bike muss ausgeglichen sein. Obwohl mir persönlich downhill wichtiger ist als uphill. In prozenten würde ich 60/40 sagen.
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
0
Ein Enduro-Bike sollte meiner Meinung nach in erster Linie ausgeglichen sein. Es sollte also weder die Downhill-Performance, noch Gewicht und Klettereigenschaften vernachlässigt werden. Ich persönlich tendiere dabei eher zur leichteren Bikes mit besseren Klettereigenschaften, da ich diese besser und flexibler für mich einsetzen kann.
 
Oben