Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
3. April 2013
Punkte Reaktionen
0
Servus. Das Enduro ist der Zwitter zwischen Up and Downhill. Es soll Spaß und Sicherheit im Downhill bieten. Jedoch auch Freude und Performance auf der Fahrt zu den steilen Hängen :) are You ready for a Ride? Greats Olli
 
Dabei seit
25. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Potsdam
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich finde es sehr wichtig im Uphill keine Kompromisse machen zu müssen und bin der Meinung für maximale Downhillperformance gibt's nicht ohne Grund gröbere Geräte.
 
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
0
Ganz klar, eierlegende Wollmilchsau ^^ wenig Gewicht und gute Klettereigenschaften gepaart mit brachialer Downhill-Performance!!!
Fette 27,5" Laufräder sollten es sein ;)
 
Dabei seit
2. September 2014
Punkte Reaktionen
1
Gute klettereigenschaften mit Hilfe guter Geometrie Verstellung, um auch die steilen hänge hoch zu kommen. Downhill dann eher gute Agilität für die Trails. Dabei brauche ich nicht unermesslich viel Federweg.
 

mueslimann

Ich fahr halt Rad...
Dabei seit
5. September 2010
Punkte Reaktionen
280
Ort
München
Bei allem Fokus auf eine gute Bergabperformance sollte man die Klettereigenschaften nicht aus den Augen verlieren. Ich sehe hier nicht vorrangign ein geringes Gewicht auf der Soll-Seite, sondern vor allem eine passende Geometrie und ein entsprechend adaptierbares Fahrwerk.
 
Dabei seit
23. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8
Ort
Weimar
Für mich steht eine gewisse "Tourentauglichkeit" im Vordergrund, so dass ich damit entspannt all meine lokalen Trails erreichen kann. Leichtbau ist für mich nicht wichtig, es muss haltbar sein. Tendenziell nehme ich gern einige Abstriche bergauf in Kauf für eine gute Bergab-Performance! Denn bergab ist der Spaß doch größer, oder?
 
Dabei seit
12. August 2014
Punkte Reaktionen
0
Leicht(gängig) beim Hochfahren um die Vorfreude auf den Downhill sicherzustellen. Genügend Federweg Front/Heck, um beim Downhill einen Schönen Flow zu erreichen, gerade was steilere Passagen betrifft.
 

DocChill

"Chillout-Erfinder" ;-)
Dabei seit
3. September 2009
Punkte Reaktionen
1.117
Für mich machen nachfolgende Aspekte ein perfektes Enduro Bike aus:

a) erträgliches Gewicht (bis 14,5 kg),
b) daraus resultierend akzeptable Klettereigenschaften (die Uphill-Zeiten zählen ja im Wettbewerb nicht!) sowie,
c) hervorragende Downhill-Performance und Wendigkeit.


Allesamt Eigenschaften, die dass Strive hervorragend erfüllt :daumen:!!!

Euch einen tollen "Rutsch" ins neue Jahr -
beste Grüße,
der Daniel
 
Dabei seit
3. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Moin,
ein Enduro sollte vorallem bergauf die richtige Geo haben um nicht die Freude am strampeln zu verlieren. Bergab sollte das Bike Sicherheit und Stabilität vermitteln um auf technischen Trails Spaß zu haben.
Um bei härteren Abfahrten Spaß zu haben sollte auch ein dementsprechendes Fahrrad gewählt werden.
Wenn das Gewicht um 14 / 15 Kilo liegt ist alles okay, man sollte eher auf den Krimskrams achten den man sonst so noch mit rumschleppt.
 
Dabei seit
27. Mai 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ehrenberg
Das perfekte Enduro muss meiner Meinung nach kein Fliegengewicht sein. Es sollte gut bergauf klettern können, aber dennoch bergab solide und stabil sein. Die Abfahrt auf anspruchsvollen Trails ist das schönste auf jeder Tour :)
 
Dabei seit
10. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Also, ich finde ein gutes Enduro muß einem wenn man oben ankommt noch so viel Kraft lassen das man so richtig schön runter "fliegen" kann!
 
Dabei seit
1. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
0
Ein Endurobike ist natürlich für Abfahrten ausgelegt, sollte aber auch nicht zu schwer sein um mal einige Höhenmeter zu vernichten. Das mit der schnellen Geometrieverstellung während des Bikens finde ich super, nur die Technik muss funktionieren und nicht so Wartungsintensiv sein. Wer möchte schon ständig Defekte am Bike haben und dann tagelang auf sein Bike warten, weil es bei der Wartung oder Reparatur ist.
 
Oben