Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
18. September 2014
Punkte Reaktionen
0
klettern sollte man damit schon können aber der fokus sollte meiner meinung nach eher auf die downhill performance gelegt werden ich mein hoch kann man ja zur not immer noch schieben :D
 

wubu

Idiotenmagnet
Dabei seit
15. Juni 2005
Punkte Reaktionen
656
Der für mich perfekte Enduromix:

60% Abfahrt, 40% Bergauf, Gewicht um 13-14 Kg (leicht genug für hoch, stabil genug für runter)
 
Dabei seit
14. Juli 2007
Punkte Reaktionen
15
Ort
Innsbruck
für mich als Hobbyfahrer (keine Rennen) muss es in den Alpen einfach ein guter Kompromiss sein, tendenziell sollte es aber im Downhill mehr Spaß machen als im Uphill ;)
 
Dabei seit
19. Februar 2006
Punkte Reaktionen
50
Ich würde sagen ein Enduro ist ein Allrounder, aber es kommt immer auf den Fahrer und die Vorlieben an, meins muss gut bergab gehen, und sollte auch auch noch halbwegs bergauf bewegen lassen
 

Ganiscol

ಠ_ಠ
Dabei seit
18. März 2012
Punkte Reaktionen
607
Ort
Schweiz
Priorität liegt für mich da wo der Spass für mich beginnt: Downhill.

Um zum Spass zu kommen, muss ich auch noch einigermassen angenehm nach oben kurbeln können - mehr aber nicht, denn das Ziel ist das Vergnügen und nicht der Weg dort hin. :D

Das Gewicht steht für mich nur an abgeschlagener dritter Stelle wenn das oben genannte passt und das geht auch mit Bikes um 15Kg.
 
Dabei seit
26. November 2014
Punkte Reaktionen
5
Mein Traum Enduro vom Christkind hätte zwar auch gute Downhillqualitäten, wäre aber vor allem im Uphill stark - daher wäre ein Gewicht um die 15 Kilo super ;)
 
Dabei seit
13. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freising
Für mich ist eine gute Balance zwischen Uphill und Downhill Tauglichkeit wichtig. Auf das Gewicht sollte man schon achten, aber es sollte nicht an den falschen Ecken gespart werden.
 
Dabei seit
24. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Das beste Bike ist das Bike das den spagat zwischen Himmel und Hölle am besten meistert. Dabei zählt für mich Geometrie und Gewicht.

Bessert Euch ! :)
 
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
0
Für mich ist beides sehr wichtig, die Uphill Eigenschaften um das zu können was man mit einem Downhiller nicht kann und die Downhill Eigenschaften um möglichst das zu können was der Downhiller kann. Etwas wichtiger sind mir jedoch die Uphill Eigenschaften. Am besten beides sehr gut wie bei dem Canyon strive ;)
 
Dabei seit
23. Juni 2013
Punkte Reaktionen
57
Ursprünglich stand Enduri für mich für eine Disziplin die genau zwischen XC und DH angesiedelt war, weshalb das Bike auch durchaus leicht hätte sein sollen.

Allerdings haben sich Endurorennen dahingehend entwickelt, mehrere kurze Downhillrennen mit Verbindungsstücken zu sein, weshalb für mich ein gutes Endurobike keine Kompromisse im Bereich DH eingehen sollte und das Gewicht eine ebensolche Rolle wie bei DH-Bikes einnehmen sollte - schon gut wenn leicht, aber ohne Einbußen der Funktionalität.
 
Dabei seit
4. Mai 2006
Punkte Reaktionen
29
Was bringt mir eine super Abfahrtsperformance, wenn der Rest nicht passt. Für mich sollte es ein Allrounder sein, der Dank der richtigen Geometrie und Gewicht ein Erklimmen der Berge zulässt.
 

EliasHagspi

rider
Dabei seit
9. November 2012
Punkte Reaktionen
0
ein Enduro-Bike sollte besonders bergab richtig viel Spaß machen, aber es sollte so gute Klettereigenschaften haben, dass dir dieser bevorstehende Spaß nicht schon vor der Abfahrt vergeht.
 
Dabei seit
8. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
Ein Enduro-Bike sollte eine sehr gute Downhill-Performance bei gleichzeitig guter und effizienter Antriebseigenschaften. Gewicht ist nicht so ausschalggebend.
 
Dabei seit
22. Juli 2009
Punkte Reaktionen
71
Ort
910..
Ein Enduro sollte für mich persönlich an den relevanten Stellen Gewicht einsparen, also da wo es sich negativ auf die Peformance und damit den Spaß auswirkt, jedoch nur soviel dass es sich nicht wieder umgekehrt im Downhill negativ bemerktbar macht (Haltbarkeit)..der Fokus liegt für mich also zu 80% bergab, jedoch muss man ja auch irgendwie bergauf kommen ohne oben erstmal ein Sauerstoffzelt zu brauchen.
 
Dabei seit
18. April 2011
Punkte Reaktionen
149
Ort
Friedrichsdorf
Für mich muss ein Enduro richtig gut bergab gehen, aber sich ebenfalls noch über lange Anstiege berauf treten lassen ohne dass man sich aufgrund der schlechtem Klettereigenschaften quälen muss. Außerdem soll es robust und nicht zu schwer sein.
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
2.572
Ort
Koblenz
Ein Enduro muss in allen Situationen eine gute Figur machen.
Der Fokus liegt aber ganz klar auf dem Downhill.
Von daher muss der Rahmen ausreichend stabil und flexibel sein und mit stimmigen Anbauteilen verziehet sein.
Wenn es dann noch gut aussieht....

Canyon bekommt das schon ganz gut hin.

Gruß xyzHero
 
Oben Unten