Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend

Die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt. Die besinnliche Zeit ist wieder einmal schneller zu Ende gegangen als erwartet. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern besuchen, Weihnachtsmärkte durchstöbern und auf Schnee warten - das kann anstrengend werden. Solltet auch ihr bisher nicht zu Ruhe gekommen sein, so hoffen wir, dass ihr spätestens am heutigen Heiligenabend mit Freunden, der Familie oder auch ganz für euch allein ein besinnliches Weihnachtsfest feiern könnt. Und damit nach dem Stress der Weihnachtszeit auch wirklich eine gespannte Erwartungshaltung Einzug erhält, gibt es heute etwas Großes zu gewinnen. Im MTB-News.de Weihnachtsgewinnspiel wollen wir euch zusammen mit Canyon nochmal eine kleine Freude machen. Dafür haben wir keinen Aufwand gescheut und wünschen euch frohe Weihnachten!


→ Den vollständigen Artikel "Das große Weihnachtsgewinnspiel 2014: Ein Canyon Strive AL Enduro-Bike zu Heiligabend" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
0
Ein Enduro-bike muss tourentauglich sein. Wenn ich völlig abgekämpft oben ankomme, macht es bergab trotz dafür optimal ausgelegter Geometrie keinen richtigen Spaß mehr. Gewicht ist mir dabei nicht ganz so wichtig wie effizienter Vortrieb.
 
Dabei seit
18. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hohnstein
In erster Linie steht natürlich die bergab Performance. Allerdings bringt das alles nix wenn ich damit nicht die Berge aus eigener Kraft rauf komme oder auf einem eher ebenen Trail keinen Spaß haben kann aufgrund des hohen Gewichts.
Somit ist es für mich einfach die perfekte Balance aus beiden.
Allen frohe Weihnachten und viel Glück bei der Verlosung.
 
Dabei seit
4. April 2010
Punkte Reaktionen
10
das geweicht kommt dem verwendungszweck entgegen, fahr ich rennen eher leicht oder nur zum spaß mit freunden dann standfester. für mich muss ein rad vor allem bergab spaß machen. bergauf sollte es auch fahrbar sein aber ich hab mit schieben auch kein problem solange mann es bergab krachen lassen kann.
 
Dabei seit
31. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
1.012
Ort
daheim
Das perfekte Enduro ist für mich da, wenn ich fröhlich bin, wenn ich traurig bin, wenn ich vor Zorn nicht weiß wohin, wenn ich die Einsamkeit entlegener Trails genießen möchte oder mit Buddies den Berg runter zocke. Zu 'meinem' Enduro gehört eine Testphase, nach der eh das ein oder andere Teil ausgetauscht wird, damit es für mich unverkennbar wird, ob bergauf oder bergab, es muss mir ein Grinsen ins Gesicht zaubern wenn ich auf ihm sitze und sage:" Meins!"
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
0
Für mich kommt ein Enduro am nähesten an die Eierlegende-Wollmilchsau. Klar steht der Abfahrtsspass im Vordergrund. Für Leute die vor allem schnelle bikes bergauf brauchen gibt es ja andere Kategorien.
Jedoch macht ein Enduro das noch dazu gut bergauf fährt, leicht und agil ist, noch mehr Spass. Ich freue mich schon darauf, die Eierlegende-Wollmilchsau, das neue Canyon Strive ausprobieren zu können;)
Wenn ich mich also entscheiden müsste, kurz und knapp:Downhill-Performance steht im Fokus

Frohe Weihnachten
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
154
Mit einem Enduro muss alles machbar sein, sowohl 60km lange Touren fahren können, als auch im Bikepark Spass haben. Es sollten haltbare Sachen am Bike verbaut sein, der Dämpfer sollte bergauf nur minimal wippen, der Lenkwinkel sollte bei 66 Grad liegen. Die Downhill-Performance liegt natürlich im Vordergrund...
 
Dabei seit
13. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
1
Ein Endurobike muss Spaß machen. Gut den Berg hoch kurbeln und dann mit einem Grinsen im Gesicht Richtung Tal shredden. Das macht für mich ein Enduro Bike aus.
 
Dabei seit
24. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Ein Enduro Bike muss in aller erster Linie bergab super sein. Bergauf muss es leicht sein und angenehm zum Tragen, denn tatsächlich trage ich mein Bike mehr bergauf, als dass ich fahre :)

Das Strive geht in die richtige Richtung, wobei das Gewicht schon am obersten Limit ist.
 
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Perfekt = eine Idee!
Darum ist das "perfekte" Enduro-Bike
immer ein Kompromiss aus allen Eigenschaften!
Umso mehr die Downhill-Performance im Vordergrund steht,
werden die Uphill-Eigenschaften leiden und umgekehrt ....
Alles ist miteinander verbunden und beeinflusst sich gegenseitig.
Der Shape-Shifter von Canyon z.B. ist für mich eine Idee,
welche die Eigenschaften gut vereint und somit richtungsweisend
ein Zeichen für das perfekte Enduro-Bike vorzeigt.
Cheers
 
Dabei seit
17. April 2014
Punkte Reaktionen
7
Ein enduro Bike, sollte eine allzweckwaffe sein!
Man sollte damit klettern können, natürlich mit etwas Abstrichen aber auch Berg ab muss es meine potential haben. Aber auch sind Abstriche gegenüber einem DH-Bike natürlich normal. Eine ausgewogene Geometrie und ein gutes Fahrwerk sind natürlich Pflicht und machen das ganze auch erst möglich.
Das Gewicht ist dabei nicht Priorität eins aber ganz außer Acht kann man es nicht lassen.
 
Oben Unten