Das neue Unno Burn: Edel-Enduro in neuem Glanz

Das neue Unno Burn: Edel-Enduro in neuem Glanz

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNi9EU0M1MzE3LmpwZw.jpg
Die spanische Edelbike-Schmiede Unno hat ihr Enduro Bike überarbeitet und mal wieder ein kleines Kunstwerk erschaffen. Das Unno Burn kommt als Mullet-Bike mit 160 mm Hinterbau und integriertem plus lebenslange Garantie. Obendrein ist es ordentlich gewachsen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Das neue Unno Burn: Edel-Enduro in neuem Glanz

Wie gefällt euch das neue Unno Burn?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.845
Ort
Hamburg
Also ich find das Teil optisch mal progressiv, sieht nicht so mainstreamig aus wie mein Slash. Und mein Händler hat Unno Rahmen am Start, wäre tatsächlich eine Überlegung wert.

Aber wo zum Teufel ist der Flaschenhalter, wie soll ich in das Fach irgendwas reinkriegen und wie soll man im eingebauten Zustand meinen Öhlins Coil Dämpfer bitte noch sehen?

Für einen vermutlich 5k teuren Rahmen doch zu viele Nachteile!
Die Schraubenlöcher für den FlaHa in dem Unno-Rahmen hat hier doch wer schon gezeigt.. :ka:
 
D

Deleted 28330

Guest
Kann nicht sein.
(An)sonst wäre es ja bei eMTB vorgestellt worden.
Ups, das stimmt ja so auch nicht, 🤭 denn es wird auf allen Plattformen vorgestellt (nimms Rad, Rennrad-news.de, mtb-news.de etc).
ich wollte mich ja erst beschweren... dann so: moooment mal - hä?
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte Reaktionen
3.093
Das Design wurde ja schon ausführlich... Ähh....besprochen.
Eine andere Frage. Wenn die Fertigung nicht mehr in Barcelona ist, wo wird das jetzt zusammengebacken?

Das war ja bisher ein gewisses Alleinstellungsmerkmal.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.845
Ort
Hamburg
Das Design wurde ja schon ausführlich... Ähh....besprochen.
Eine andere Frage. Wenn die Fertigung nicht mehr in Barcelona ist, wo wird das jetzt zusammengebacken?

Das war ja bisher ein gewisses Alleinstellungsmerkmal.
In Asien, wurde hier auch schon mehrfach erwähnt.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
662
Ort
Bonn
Schön, das Cesar erkannt hat, dass das "longer, lower, slacker" Gebashe nichts bringt und die Geo jetzt auch mit der Zeit geht und mit S3 endlich eine taugliche Größe für Menschen über 1,90m dabei ist!

Der Sattelrohrturm muss einem natürlich gefallen!
 
Dabei seit
16. Juli 2016
Punkte Reaktionen
502
Ort
Faulbach
Finds eigentlich immer klasse wenn neues ausprobiert wird, statt das xte Session auf den Markt zu werfen. Kommt in real wahrscheinlich auch schöner rüber.

Das tief ansetzende Oberrohr ist halt belastungstechnisch fürs Sitzrohr nicht ideal. Aber wird schon so ausgelegt sein dass es hält. Was überhaupt gar nicht geht sind die Kabeleingänge unterm Vorbau.

Den Preis fand ich anfangs gut, aber mit Fertigung in Asien relativiert sich das auch.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
16.225
Ort
Nordbaden
Der Sattelrohrturm muss einem natürlich gefallen!

Das tief ansetzende Oberrohr ist halt belastungstechnisch fürs Sitzrohr nicht ideal. Aber wird schon so ausgelegt sein dass es hält.
So'n Seitenleitwerk-Sitzdom habe ich schon einmal gesehen: https://www.mtb-news.de/forum/t/mtb-rahmen-aus-hochfestem-luftfahrtaluminium.889119/page-9

Finde ich auch dort optisch gewöhnungsbedürftig, dafür ist das Gesamtprojekt aber trotzdem gigantisch.
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
2.735
Mal abgesehen davon, dass ich es hässlich finde, was mir als Pragmatiker noch egal wäre wenn es funktionale Vorteile hätte, 435er Reach bei 430er Sitzrohr ist für mich als Kurzbeiner völlig indiskutabel. Bei S2 fände ich die Länge ok, könnte mit dem 460er Sitzrohr aber nur noch Stützen mit maximal 100mm Hub fahren.
 
Dabei seit
16. Juli 2016
Punkte Reaktionen
502
Ort
Faulbach
Mal abgesehen davon, dass ich es hässlich finde, was mir als Pragmatiker noch egal wäre wenn es funktionale Vorteile hätte, 435er Reach bei 430er Sitzrohr ist für mich als Kurzbeiner völlig indiskutabel. Bei S2 fände ich die Länge ok, könnte mit dem 460er Sitzrohr aber nur noch Stützen mit maximal 100mm Hub fahren.
sähe auch deutlich weniger speziell aus, wenn das kürzer wäre! muss man nicht verstehen..
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
3.481
Der Sitzdom ist doch genauso hoch wie an anderen Bikes, bei denen nur das Oberrohr eben hinten höher angesetzt ist. Ich sehe da keinen wirklichen Unterschied in der Höhe.
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
2.735
Der Sitzdom ist doch genauso hoch wie an anderen Bikes, bei denen nur das Oberrohr eben hinten höher angesetzt ist. Ich sehe da keinen wirklichen Unterschied in der Höhe.
Dann vergleiche mal Reach und Sitzrohrlänge mit anderen Enduros, das Giant Reign hat bei einem 430er Sitzrohr 455mm Reach, das Trek Shlash in M/L 480mm. Was bringt mir das tiefe Oberrohr wenn mich hinten der Sitzdom bremst, ausser vielleicht bei manchen Tricks?
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
4.027
Dann vergleiche mal Reach und Sitzrohrlänge mit anderen Enduros, das Giant Reign hat bei einem 430er Sitzrohr 455mm Reach, das Trek Shlash in M/L 480mm. Was bringt mir das tiefe Oberrohr wenn mich hinten der Sitzdom bremst, ausser vielleicht bei manchen Tricks?
wenn das Sitzrohr bremst, sollte man schneller fahren.
Es macht doch keinen Sinn Sitzrohre so kurz zu konstruieren das der Reifen beim einfedern am Sattel schleift, wenn man Stütze und Sattel komplett versenkt.
Unno hat da schon recht gut das funktionierende Mittelmaß gefunden beim Verhältnis von Reach zu Sitzrohrlänge. Ist halt auf Effektivität getrimmt, wer gerne viel Zeit im Hub der Dropper Post verbringt, für den gibt es andere Bikes.
Ist aber aktueller Trend, da fühlt sich der 40+ Schleicher auch mal wieder an seine BMX Zeit erinnert, wenn er mit seinem Geburtstagsgeschenk damit durchs Viertel gecruised ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
2.735
wenn das Sitzrohr bremst, sollte man schneller fahren.
Es macht doch keinen Sinn Sitzrohre so kurz zu konstruieren das der Reifen beim einfedern am Sattel schleift, wenn man Stütze und Sattel komplett versenkt.
Unno hat da schon recht gut das funktionierende Mittelmaß gefunden beim Verhältnis von Reach zu Sitzrohrlänge. Ist halt auf Effektivität getrimmt, wer gerne viel Zeit im Hub der Dropper Post verbringt, für den gibt es andere Bikes.
Ist aber aktueller Trend, da fühlt sich der 40+ Schleicher auch mal wieder an seine BMX Zeit erinnert, wenn er mit seinem Geburtstagsgeschenk damit durchs Viertel gecruised ist.
Man kann auch behaupten die haben die Reachwerte von vor ein paar Jahren genommen und fangen erst bei Größe M an.
Aber egal, wird seine Käufer finden und nur weil ich das so sehe muss das ja nicht für alle gelten.
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
4.027
Man kann auch behaupten die haben die Reachwerte von vor ein paar Jahren genommen und fangen erst bei Größe M an.
Aber egal, wird seine Käufer finden und nur weil ich das so sehe muss das ja nicht für alle gelten.
jo, die schnellen Leute im Hobby Bereich, sehen das sicher anders. Und in der EWS werden auch durch die Bank Reach Monster gefahren.
Ich schreibe es einfach mal weil das hier viele wohl nicht wissen, der Entwickler des Burn hat lange Reach Werte überhaupt erst ins Spiel gebracht, nannte sich damals Forward Geometry bei Mondraker... , wurde von Cero designed und entwickelt.
Das erste Summum mit der Cero Geometry war einfach ein Meilenstrein. Lief soooo gut für damalige Verhältnisse.
Es gibt allgemein wenig Firmen bei denen der Eigentümer gleichzeitig Entwickler und Testfahrer ist. Und das auf extrem hohen Level.
Das hier nur über die Optik geschimpft wird seitenlang, ..., traurig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
2.735
Du verstehst mich nicht . Im Verhältnis zur Sitzrohrlänge finde ich die Rahmen zu kurz.
Das Ding ist das Gegenteil von Fastforward.
 
Oben Unten