Dauerläufer am Handgelenk: Garmin Vivoactive HR Smart Watch im Test

Dabei seit
1. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
86
Standort
Wallmerod
Spiegelt im wesentlichen auch meine Erfahrungen mit der Vivosmart HR wieder, die hat allerdings keinen eigenen GPS Empfänger. Nach 1 1/2 Jahren dauertragen zeigt sich selbst die Technik zuverlässig und robust.

Weniger robust ist das Armband Material. Zuerst löste sich der Armbandring in wohlgefallen auf und zuletzt der für mich wichtige Quersteg der Weiteneinstellung. Der Ring kam nach Kontaktaufnahme ganz unerwartet kostenlos von Garmin. Unerwartet deshalb weil außer der Automatische Eingangsbestätigung keinerlei Kontaktaufnahme von Garmin kam, ein Luftpolsterumschlag mit dem Ersatzteil lag einfach irgendwann im Brifkasten. Das Armband habe ich jetzt erstmal selbst ersetzt. Es gibt Austauscharmbänder in allen Regenbogenfarben im Netz, allerdings keine original Ersatzteile. Passen tuen Sie prinzipell, aber Sie sitzen nicht so stabil an der Uhr wie das Original weshalb ich auch jetzt wieder den Garmin Support kontaktieren werde um ein original Armband zu erhalten, wenn nötig auch auf eigene Kosten ist schließlich ein Verschleißteil.
 

Heiko123

XC Fahrer
Dabei seit
4. März 2016
Punkte für Reaktionen
44
Standort
München/Ebersberg
Hab das Teil jetzt 1 Jahr.
Der grosse Nachteil ist, das selbst die App eine permanente Internetverbindung benötigt um die WERTE anzuzeigen.

Wenn man im Ausland ist kann man sich keine Werte anzeigen lassen.
 
Dabei seit
25. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
132
Ich besitze ebenfalls eine Vivoactive HR. Bin sehr zufrieden damit. Allerdings habe ich vorallem bei Krafttraining / Freeletics arge Probleme mit der HR-Messung. Man kann verschiedene Dinge in Garminforen dazu lesen. Unteranderem die Uhr weiter oben zu tragen. Hilft alles irgendwie nichts. Gerade beim Thema geknicktes Handgelenk (Liegestütz, Burpees, etc. bspw.) misst die Uhr zwischen 70 - 80 HR, obwohl mein Herz rast. Hat jemand damit Erfahrungen oder Lösungsansätze?
 

Floh

Born To Rune!
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
231
Standort
Hannover, Deutschland
Ich hab das Ding auch, und die Pulsmessung ist manchmal wirklich gut und manchmal eher meh. Haare abrasieren am Arm hat geholfen (echt jetzt).

Beim Radfahren und Laufen ist die Messung zuverlässig. Beim Krafttraining z.B. gar nicht. Da steh ich da und pumpe wie ein Maikäfer, und die Uhr zeigt 65 bpm... :D
 

A7XFreak

Freizeitaktivist
Dabei seit
22. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
192
Standort
Solingen
Kann man sich unterwegs beim Radeln auch ganz normal die Höhenmeter anzeigen lassen?
Hab das Teil jetzt 1 Jahr.
Der grosse Nachteil ist, das selbst die App eine permanente Internetverbindung benötigt um die WERTE anzuzeigen.

Wenn man im Ausland ist kann man sich keine Werte anzeigen lassen.
Kannst du das etwas genauer erläutern? Verzichte in D auf mobiles Internet...
 
Dabei seit
25. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
132
Kann man sich unterwegs beim Radeln auch ganz normal die Höhenmeter anzeigen lassen?


Kannst du das etwas genauer erläutern? Verzichte in D auf mobiles Internet...
Ja kannst du. Die Uhr hat ein Barometer.
Scheinbar versucht die Uhr die Daten direkt auf das Garmin-Portal hochzuladen und die Anzeige der App erfolgt nicht aus einem lokalen Speicher auf deinem Handy, sondern aus dem Netz. Daher keine Sync möglich ohne Internet. Sobald du ein internetfähiges WLAN hast, kein Problem.
 
Dabei seit
19. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
74
Ja kannst du. Die Uhr hat ein Barometer.
Scheinbar versucht die Uhr die Daten direkt auf das Garmin-Portal hochzuladen und die Anzeige der App erfolgt nicht aus einem lokalen Speicher auf deinem Handy, sondern aus dem Netz. Daher keine Sync möglich ohne Internet. Sobald du ein internetfähiges WLAN hast, kein Problem.
Hast du mal geschaut wie lange die Fitnessdaten gespeichert bleiben ehe sie verloren gehen?

War letztes Jahr mit der Freundin campen in Frankreich und da ist mir das leider beim vivosmart HR aufgefallen. Alles über 5 Tage zurück ist futsch. Leider als Datenmensch bisserl schade. Waren Ende März in Punta Ala wieder zum Campen und Biken und zum Glück habe ich mal Free Wifi in der Öffentlichkeit gefunden.

Unterm Strich finde ich es gelegentlich sehr entspannend so richtig "offline" zu sein, und das brauchen meine Freundin und ich auch von Zeit zu Zeit.
 
Dabei seit
4. April 2008
Punkte für Reaktionen
302
ist ja blöd. bei der fenix3 bleibt das solange gespeichert bis neue daten kommen und das braucht dann ca nen monat bei täglicher gps nutzung. und ja das einzige manko an den garmin geräten ist die connect app. sie hat sehr vielnachholbedarf, wie z.b das synchronisieren ohne internet und noch ne tonne an kleinigkeiten.
auf der fenix kann man sich die daten wenigstens alle anschauen
 
Dabei seit
25. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
132
Hast du mal geschaut wie lange die Fitnessdaten gespeichert bleiben ehe sie verloren gehen?

War letztes Jahr mit der Freundin campen in Frankreich und da ist mir das leider beim vivosmart HR aufgefallen. Alles über 5 Tage zurück ist futsch. Leider als Datenmensch bisserl schade. Waren Ende März in Punta Ala wieder zum Campen und Biken und zum Glück habe ich mal Free Wifi in der Öffentlichkeit gefunden.

Unterm Strich finde ich es gelegentlich sehr entspannend so richtig "offline" zu sein, und das brauchen meine Freundin und ich auch von Zeit zu Zeit.
Stand gerade eben kann ich Aktivitäten bis zum 12. April auf der Uhr anschauen. Also ca 14 Tage nehme ich.
 

Schnitte

WindSchnittig
Dabei seit
27. April 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Leipzig / Jena
Ich besitze ebenfalls eine Vivoactive HR. Bin sehr zufrieden damit. Allerdings habe ich vorallem bei Krafttraining / Freeletics arge Probleme mit der HR-Messung. Man kann verschiedene Dinge in Garminforen dazu lesen. Unteranderem die Uhr weiter oben zu tragen. Hilft alles irgendwie nichts. Gerade beim Thema geknicktes Handgelenk (Liegestütz, Burpees, etc. bspw.) misst die Uhr zwischen 70 - 80 HR, obwohl mein Herz rast. Hat jemand damit Erfahrungen oder Lösungsansätze?
eine Freundin hat die Uhr und ich selber trage eine TomTom.
Das Problem bei Freeletics mit Liegestützen und Burpees habe ich auch oft/teilweise. Bei mir sind meistens die ersten 10 min. Freeletics laut Uhr bei einem Puls mit 80. Danach scheint sie zu realisieren, dass es nicht stimmt und passt es an...
eine Lösung für das Problem habe ich bisher auch nicht gefunden, außer eben einen Pulsgurt zu verwenden...
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
1.961
Standort
bei HH
Der grosse Nachteil ist, das selbst die App eine permanente Internetverbindung benötigt um die WERTE anzuzeigen.

Wenn man im Ausland ist kann man sich keine Werte anzeigen lassen
Warum, gibt es im Ausland kein Internet? Die Uhr zeigt die Aktivitäten ja dennoch an, nur die Synchronisation benötigt Internetzugang, da die Daten auf Garmin-Rechnern liegen. Das sollte man auch bzgl. Spionage beachten. Wer also skeptisch ist, legt sich einen Fake-Account an.

Meine Vivoactive zeigt auch ohne Internet Höhenmeter an. Vielleicht liegt es auch an der App?

Die Pulsmessung ist tatsächlich nicht sehr zuverlässig und wird auch so von Garmin proklamiert. Das ist wohl bei keiner Handgelenkmessung wirklich gut. Für sportliche Betätigung ohne den Anspruch, Trainingspläne einzuhalten, ist es mMn ausreichend. Ich überlege aber auch, fürs Laufen noch einen Brustgurt zu kaufen.
Das Tolle an der Uhr ist die Variabilität. Egal, ob Radfahren, Laufen, Fitness, Schwimmen, ja sogar Wintersportarten - es gibt für fast jede sportliche Betätigung eine passen App (nur Dart habe ich nicht gefunden ;) ). Das war auch mein Kaufargument. Spezialisten sind besser, aber ich mache Sport aus Freude und nicht ergebnisorientiert. Dafür ist die Uhr (fast) perfekt.
 

Heiko123

XC Fahrer
Dabei seit
4. März 2016
Punkte für Reaktionen
44
Standort
München/Ebersberg
Warum, gibt es im Ausland kein Internet? Die Uhr zeigt die Aktivitäten ja dennoch an, nur die Synchronisation benötigt Internetzugang, da die Daten auf Garmin-Rechnern liegen. Das sollte man auch bzgl. Spionage beachten. Wer also skeptisch ist, legt sich einen Fake-Account an.

Meine Vivoactive zeigt auch ohne Internet Höhenmeter an. Vielleicht liegt es auch an der App?

Die Pulsmessung ist tatsächlich nicht sehr zuverlässig und wird auch so von Garmin proklamiert. Das ist wohl bei keiner Handgelenkmessung wirklich gut. Für sportliche Betätigung ohne den Anspruch, Trainingspläne einzuhalten, ist es mMn ausreichend. Ich überlege aber auch, fürs Laufen noch einen Brustgurt zu kaufen.
Das Tolle an der Uhr ist die Variabilität. Egal, ob Radfahren, Laufen, Fitness, Schwimmen, ja sogar Wintersportarten - es gibt für fast jede sportliche Betätigung eine passen App (nur Dart habe ich nicht gefunden ;) ). Das war auch mein Kaufargument. Spezialisten sind besser, aber ich mache Sport aus Freude und nicht ergebnisorientiert. Dafür ist die Uhr (fast) perfekt.
Schalte mal Internet ab und ruf dann die App auf!
Dann siehst du ausser dem zappelfilip nix.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
1.961
Standort
bei HH
Schalte mal Internet ab und ruf dann die App auf!
Dann siehst du ausser dem zappelfilip nix.
Wenn ich laufen gehe, habe ich selten das Telefon dabei, also auch kein Internet. Am Ende sehe ich die Höhenmeter up & down. Also sollte das auch ohne WWW klappen. Wie gesagt, es kann auch an der App liegen.

BTW: Höhenmessung geht auch mit GPS und ist damit sogar genauer ;)
 

zymnokxx

26'' / 27.5'' / 29''
Dabei seit
24. März 2010
Punkte für Reaktionen
180
Denke es sollte noch erwähnt werden, dass die Daten ausschließlich in der Cloud gespeichert werden können! Einfach lokal auf dem PC/Handy (wie z.B. bei älteren Garmin-GPS) ist meines Wissens nach nicht möglich. Für mich ein NoGo.
Sieht man ja auch daran, dass die App nur geht wenn Internet-Verbindung vorhanden ist. Warum die Daten nicht in SQLite /XML /CSV lokal speichern? Das ist mir echt ein Rätsel.
 
Dabei seit
10. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
140
Standort
Heilbronn/Stuttgart
Kann man sich unterwegs beim Radeln auch ganz normal die Höhenmeter anzeigen lassen?
[...]Verzichte in D auf mobiles Internet...
Du kannst selbstverständlich alle Daten auf der Uhr auch ohne Handy anschauen. Die anderen Kommentare galten lediglich der Nutzung der App ohne Internet. Ich Jogge aber ohne Handy und kann daher sagen: alles unterwegs einsehbar. Du kannst aus vielen Daten (z.B. Tageskilometer, Tageshöhe oder auch "globalen Sachen" wie Uhrzeit) wählen, was angezeigt werden soll
 

xcseb

DIMB Racingteam
Dabei seit
9. August 2007
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Ruhrgebiet
Die Uhr soll doch auch mit ANT Sensoren gehen, kann die wirklich keine Watt-Sensoren erkennen? hat das hier jemand getestet?
Trittfrequenz und Geschwindigkeit und HR Sensoren gehen ja auch.
Schade das auf ANT und Barometer im Test nicht eingegangen wird, genau das unterschiedet Sie ja von anderen Modellen.
Kann ich die Daten auf Strave übertragen, da kann man ja auch zumindest die GPS Tracks runterladen?

Ich will sie eigentlich gerade als Ersatz für die 910XT kaufen, da kann ich die Daten auf dem PC als FIT Datei speichern.

Funktionen und Preis hören sich in der Summe ja top an.
 

GabiMTB

Forum-Team
Dabei seit
26. April 2014
Punkte für Reaktionen
397
Die Uhr soll doch auch mit ANT Sensoren gehen, kann die wirklich keine Watt-Sensoren erkennen? hat das hier jemand getestet?
Trittfrequenz und Geschwindigkeit und HR Sensoren gehen ja auch.
Schade das auf ANT und Barometer im Test nicht eingegangen wird, genau das unterschiedet Sie ja von anderen Modellen.
Kann ich die Daten auf Strave übertragen, da kann man ja auch zumindest die GPS Tracks runterladen?

Ich will sie eigentlich gerade als Ersatz für die 910XT kaufen, da kann ich die Daten auf dem PC als FIT Datei speichern.

Funktionen und Preis hören sich in der Summe ja top an.
Wie du richtig erwähnst ist grundsätzlich die Kompatibilität mit ANT+-Geräten gegeben. Also bei Herzfrequenz und Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor funktioniert dies. Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor habe ich nicht getestet, da ich dies a) nicht zur Verfügung hatte und b) nicht für sinnvoll erachtet habe aus dem Grund, dass die Geschwindigkeit wirklich ziemlich exakt über GPS ermittelt wird. Die ANT+-Kompatibilät schließt grundsätzlich ein Verbinden mit einem Leistungsmesser nicht aus, nur hat Garmin keine Möglichkeit in der Uhr untergebracht die Werte anzeigen/speichern zu lassen. Es gibt in dem Connect-Store ein von einem User programmiertes Widget zum Downloaden, dass die Verbindung ermöglicht. Jedoch funktioniert dies längst noch nicht reibungslos und vor allem kann man sich a) nur den aktuellen Wert anzeigen lassen(der extrem ungenau ist und ständig hin- und herspringt) und b) auch nicht speichern lässt. Insbesondere kann man dann nicht mehr gleichzeitig eine GPS-Aktivität aufzeichnen, also alle anderen Werte wie Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Co. anzeigen/speichern lassen.

Ich schätze da spielt in gewisser Weise auch noch das Kalkül von Garmin eine Rolle, denn sonst würden vermutlich nur noch wenige Sportler die teureren Fenix Uhren kaufen, die diese Funktion eben noch beeinhalten.

Bzgl. Höhenmessung muss ich gestehen, dass ich dies nicht von besonderer Relevanz gesehen habe und auch nicht besonders darauf geachte habe. So viel kann ich sagen, dass die Werte stets realistisch waren und eigentlich nie irgendwelche absurden Werte rauskamen. Insbesondere beim Zählen der erstiegen Treppenetagen war ich überrascht wie genau die Messungen mit den tatsächlichen Werten übereinstimmen. Inwiefern das natürlich auf den barometrischen Höhenmesser zurückzuführen ist kann ich nur bedingt beurteilen.

Bzg.l Strava und Datenexport: Man hat neben der App auf dem Handy die Möglichkeit so ziemlich dasselbe genauso übersichtlich über die Connect-Website anzusehen. Dort ist es auch möglich die Aktivitäten auf den Rechner zu exportieren. Insbesondere ist es soweit ich weiß auch möglich das Garmin-Konto mit Strava zu koppeln, sodass automatisch jede Aktivität auf Strava hochgeladen wird.

Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.
 

verano

Mitglied IG Harz (Ste)
Dabei seit
8. April 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Magdeburg
Ich nutze die Uhr schon ein paar Monate und bin ziemlich zufrieden. Was mich stört, sind die häufigen Verbindungsabbrüche zum Phone und das Kartenmaterial der App. Die Detailtiefe der Karten ist nicht zu gebrauchen und lässt sich mit GoogleMaps vergleichen. Kleiner Pfade sind nicht verzeichnet und ao läuft oder fährt man auf einer grauen Fläche.

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
 

xcseb

DIMB Racingteam
Dabei seit
9. August 2007
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Ruhrgebiet
Wie du richtig erwähnst ist grundsätzlich die Kompatibilität mit ANT+-Geräten gegeben. Also bei Herzfrequenz und Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor funktioniert dies. Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor habe ich nicht getestet, da ich dies a) nicht zur Verfügung hatte und b) nicht für sinnvoll erachtet habe aus dem Grund, dass die Geschwindigkeit wirklich ziemlich exakt über GPS ermittelt wird. Die ANT+-Kompatibilät schließt grundsätzlich ein Verbinden mit einem Leistungsmesser nicht aus, nur hat Garmin keine Möglichkeit in der Uhr untergebracht die Werte anzeigen/speichern zu lassen. Es gibt in dem Connect-Store ein von einem User programmiertes Widget zum Downloaden, dass die Verbindung ermöglicht. Jedoch funktioniert dies längst noch nicht reibungslos und vor allem kann man sich a) nur den aktuellen Wert anzeigen lassen(der extrem ungenau ist und ständig hin- und herspringt) und b) auch nicht speichern lässt. Insbesondere kann man dann nicht mehr gleichzeitig eine GPS-Aktivität aufzeichnen, also alle anderen Werte wie Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Co. anzeigen/speichern lassen.

Ich schätze da spielt in gewisser Weise auch noch das Kalkül von Garmin eine Rolle, denn sonst würden vermutlich nur noch wenige Sportler die teureren Fenix Uhren kaufen, die diese Funktion eben noch beeinhalten.

Bzgl. Höhenmessung muss ich gestehen, dass ich dies nicht von besonderer Relevanz gesehen habe und auch nicht besonders darauf geachte habe. So viel kann ich sagen, dass die Werte stets realistisch waren und eigentlich nie irgendwelche absurden Werte rauskamen. Insbesondere beim Zählen der erstiegen Treppenetagen war ich überrascht wie genau die Messungen mit den tatsächlichen Werten übereinstimmen. Inwiefern das natürlich auf den barometrischen Höhenmesser zurückzuführen ist kann ich nur bedingt beurteilen.

Bzg.l Strava und Datenexport: Man hat neben der App auf dem Handy die Möglichkeit so ziemlich dasselbe genauso übersichtlich über die Connect-Website anzusehen. Dort ist es auch möglich die Aktivitäten auf den Rechner zu exportieren. Insbesondere ist es soweit ich weiß auch möglich das Garmin-Konto mit Strava zu koppeln, sodass automatisch jede Aktivität auf Strava hochgeladen wird.

Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.
Super, danke für die ausführliche Antwort!

Den Geschwindigkeitssensor nutze ich auf der Rolle zu hause, das soll ja weiter funktionieren.

Der barometrische Höhenmesser ist im Gebirge oder beim Marathon schon deutlich zuverlässiger als die GPS Messung. Daher finde ich das ist Pflicht für ein ernsthaftes Gerät.

Da Garmin bisher nie bemüht war, die Geräte weiterzuentwickeln oder sinnvolle Funktionen zu ergänzen oder zu verbessern, wird das Gerät dann wohl ohne Wattmessung bleiben. Schade.
 

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
300
Standort
Oberfranken
Danke für den Test. Ich empfehle jeden Interessierten mal die Rezensionen bei Amazon durchzulesen. Ich habe mich deswegen gegen diese Sportuhr entschieden, insbesondere da sie wohl nicht besonders robust ist und Garmin sich wenig kulant zeigt.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
1.961
Standort
bei HH
Die Uhr ist cool, nur kann sie nicht repariert werden. Meine ist neulich auch bei einem Sturz entzwei gegangen (Glas kaputt, Rest OK). Angebot Garmin: Neue Uhr für 157 €. Ich überlege noch, denn von den Funktionen her ist sie wirklich klasse.
 
Oben