Decathlon Gravelbikes

Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
6
Nochmal ein Feedback, nachdem ich gestern die erste Runde gedreht habe. Ich hatte noch die normalen Reifen drauf, da ich den ersten Test "wie gekauft" machen wollte, falls doch irgendwas dran ist. Selbst damit war das Fahrgefühl schon erheblich weicher als mit meinem "richtigen" Rennrad, wirklich kein Vergleich. Das mag auch etwas daran liegen, dass ich sonst 23mm Reifen fahre und die 28er sicher etwas mehr dämpfen, aber ich denke auch der Rahmen ist einfach bewusst weich ausgelegt.
Der Sattel ist ziemlich bequem, kann man auch ohne Radhose länger fahren.
Die Sitzposition ist deutlich anders als beim Rennrad, erheblich aufrechter, obwohl der Rahmen am Triban größer ist als bei meinem Rennrad. Der Unterschied ist sogar deutlich größer, als ich ihn im Laden wahrgenommen habe. Ist wirklich komfortables Cruisen. Für meinen Zweck deshalb genau richtig und auch als Gravel Bike eignet es sich deshalb sehr gut. Ich denke nur, wenn jemand das Rad als reinrassiges Rennrad nutzen will, wird er damit nicht glücklich. Aber das will das Rad ja auch gar nicht sein und wer es dafür kauft, hat sich schlicht nicht richtig informiert.

Das einzige, was mir bis jetzt negativ aufgefallen ist, wobei das im Grunde kein echter Kritikpunkt ist, sondern der Geometrie geschuldet ist:
Es ist schwierig, das Rad am Sattel fassend zu schieben. Der Lenker stellt sich da sehr schnell quer. Von andere Rädern bin ich gewohnt, dass sie in der Position sehr stabil geradeaus laufen und man durch leichte Kippbewegungen relativ genau steuern kann, das geht beim Triban nicht, bzw. das ganze ist erheblich schwieriger.
Man merkt das auch beim Fahren wenn man eine enge Kurven macht, also z.B. um 180 Grad umkehrt. Das Rad hat da ab einem gewissen Punkt die Neigung, stärker einzulenken als ich es gefühlt erwarte, aber das ist sicherlich auch Gewöhnungssache.
 
Dabei seit
24. Juli 2019
Punkte Reaktionen
32
Ich hatte euer Feedback weitergeleitet. Hier mal kurz Statements zu dem Feedback:
- GRX Kurbel klingt interessant. Ist definitv eine Alternative. Ob es umgesetzt wird, kann ich nicht sagen. Aber es scheint, als wenn das mal durchgerechnet und besprochen wird ;)
-ich habe mehr Befestigungsmöglichkeiten und "richtige" Bikepackingtaschen als Feedback weitergegben. Die Antwort lautet, dass es richtige Bikepacking/Reiseräder geben wird. Dann auch passende Taschen dafür. Die Taschen sollen wohl 2020 kommen.
-mehr Reifenfreiheit wird es am Gravel/Rennrad wohl nicht geben

Vielen Dank nochmal für euer ganzes Feedback!
 

0wl

Dabei seit
8. Juli 2019
Punkte Reaktionen
3
Ich bin bitter enttäuscht :D Lieferdatum war auf heute angekündigt für mein RC520, heute morgen kam ne Mail mit unbestimmte Verzögerung. Hoffe mal das es mir nicht so geht wie einem in der Kommentarspalte und jetzt wochenlang auf ein eigentliches lieferbares Fahrrad warte. Nächste Woche regnet es eh, aber Sonntag wäre perfekt gewesen.

@diony4 updated sich der Status noch irgendwann sobald es verschickt wird oder kommt irgendwann aus dem Nichts die Abholbestätigung?
 
Dabei seit
24. Juli 2019
Punkte Reaktionen
32
Ich bin bitter enttäuscht :D Lieferdatum war auf heute angekündigt für mein RC520, heute morgen kam ne Mail mit unbestimmte Verzögerung. Hoffe mal das es mir nicht so geht wie einem in der Kommentarspalte und jetzt wochenlang auf ein eigentliches lieferbares Fahrrad warte. Nächste Woche regnet es eh, aber Sonntag wäre perfekt gewesen.

@diony4 updated sich der Status noch irgendwann sobald es verschickt wird oder kommt irgendwann aus dem Nichts die Abholbestätigung?

Welche Größe hast du bestellt? Ich hoffe nicht Gr. L?
Hast du das Fahrrad online bestellt? Normalerweise bekommst du eine Bestellbestätigung per Mail, nochmal eine Mail wenn es verschickt ist und falls du es in eine Filiale geliefert hast, eine weitere Mail wenn es abholbereit ist

Edit:
Ich habe mir gerade einmal die Bestände angeschaut. Gering, aber eigtl in allen Größen verfügbar. Wenn du magst, schick mir deine Bestellnummer oder sgde per PN und ich schau Mal drüber
 
Zuletzt bearbeitet:

0wl

Dabei seit
8. Juli 2019
Punkte Reaktionen
3
Natürlich in Größe L - 180cm bei 87cm Innenbeinlänge wäre auf M wahrscheinlich nicht gutgegangen. Schick dir mal per PN, aber keinen Stress. Mich interessiert nur der Ablauf und wann ich ca. damit rechnen kann und vor allem wo das Problem ist, wenn es doch lieferbar ist.
 
Dabei seit
28. Juli 2007
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wo's schön ist

0wl

Dabei seit
8. Juli 2019
Punkte Reaktionen
3
Kaum hab ich mein RC520 sehe ich das Ltd verfügbar https://www.decathlon.de/p/rennrad-gravel-bike-triban-rc-520-gravel-ltd-1×11/_/R-p-310125?mc=8561385&c=GRÜN_KHAKI

Das Timing ist echt perfekt :D wobei ich die 105er per se schon mag. Kommt aber nicht so klein wie ich dachte - da macht sich meine mangelnde RR Erfahrung bemerkbar.

Hab aber das gleiche wie die meisten hier. Die Schaltung war grausam eingestellt. Hab sie mal kurz gefixt (Umwerfer schaltete garnicht), werde das aber am WE nochmal in Angriff nehmen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. April 2013
Punkte Reaktionen
2
Für die anderen Größen sind die Stückzahlen wesentlich weniger. Aber das sind denke ich die gängigsten Größen. Ich würde mich über dein Feedback freuen, falls du eins bekommen solltest

Ich konnte das Rad bestellen (direkt in der ersten Stunde, so groß war die Nachfrage aber gar nicht; Größe L immernoch bestellbar) und habe es letzte Woche abgeholt. Bin direkt damit zufrieden nach Hause gefahren. Heute habe ich dann noch paar Optimierungen gemacht (Kette geölt, Sattel verstellt, Bremsen versucht zu verbessern) und die erste Runde (25km) gedreht.

Gefällt mir sehr gut das Rad. Man kann damit sehr zügig auf Feldwegen fahren, wobei mir ein weiterer Gang in der Ebene fast schon fehlt ;). Die Sitzposition ist sehr komfortabel und, obwohl ich neu im Rennrad/Gravelrad Bereich bin, fand ich es komfortabler als mein Citybike (bei längerer Fahrt > 30min tun mir da die Handgelenke und das Gesäß weh).

Einzig mit der Bremse bin ich noch nicht zu 100% zufrieden. Diese bremst zwar gut, aber der Druckpunkt ist viel zu spät. Erst wenn ich die Bremsen komplett bis zum Lenker ziehe, blockieren die Räder. Ich hätte gerne auf halbem Bremshebelweg schon diese Bremskraft. Viele Nutzer haben ähnliche Erfahrungen mit der Bremse. Mal sehen ob sich das noch ändert (Einfahren) oder ich eine Möglichtkeit zur Verbesserung finde.

Alles in Allem aber sehr zufrieden mit dem Decathlon Bike. Ich denke ich werde sehr viel Spaß beim Graveln haben.

Jetzt heißt es noch ein wenig im Forum stöbern, das notwendige Zubehör ausfindig machen und eine Bestellung aufgeben :D
 
Dabei seit
28. August 2019
Punkte Reaktionen
41
Grüßt euch,
ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Fahrrad um ein wenig durch Wuppertal und Umgebung zu düsen und um mich körperlich ein wenig zu betätigen.

Daher bin ich auf der Suche nach einem Bike mit RR-Lenker, das mich sicher durch den Alltag bringt.
Gefunden habe ich das Triban RC 520 von Decathlon. Glaubt man den Rezensionen im Internet, so ist das Rad - einmal vernünftig eingestellt - wohl eine echte Preis-Leistungsverhältnis-Granate.
Problem dabei: Das Systemgewicht beträgt 110kg.
Das ist soviel wie ich wiege. Tendenz momentan zum Glück fallend.
Langfristiges Ziel sind 85-90kg. Mittelfristig, bis zum nächsten Frühjahr, wäre ich gerne unter 100kg.
Meint ihr, das Rad hält mein Gewicht solange aus?
Gibt es vllt sogar bessere Alternativen in dem Segment, welche ebenfalls die Shimano 105er Gruppe und einigermaßen vernünftige Bremsen verbaut haben?
Falls nicht, was sind die Teile, die bei solchen Rädern das Systemgewicht beschränken? Die Laufräder, die man ggf. wechseln könnte?

Danke euch!

LG
Fabian
 
Dabei seit
30. August 2019
Punkte Reaktionen
0
Hi zusammen,

ich wollte mir nun endlich mal ein Graveler leisten.
Lohnt sich der Aufpreis vom RC 520 zum RC 520 LTD (Sram Apex 1 Version, WTB RESOLUTE 650b×42) oder doch lieber RC 520 und selbst ausstatten?
Die RC 520 LTD Version ist wieder in Größe M verfügbar (38 Stück)

Danke :)
 

Skwal

Navigator
Dabei seit
28. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
642
Ort
N 51 28,669 W 0 00,057
Übersetzungsverhältnisse

LTD 4/1,0476
NonLTD 4,5454/1,0625

Also ist das LTD etwas mehr auf Berg und langsamer ausgerichtet, das NonLTD mehr auf Schnelligkeit in der Ebene und bergab

Von der Abstufung mal abgesehen...

Es kommt also mal wieder drauf an:p
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.266
Kassetten und Kettenblätter sind aber jetzt nix, was man nicht auch tauschen könnte, sofern sich der gewünschte Anwendungsbereich ändern sollte... wenn dass die einzigen Argumente pro dies oder das sind - nimm das was am besten optisch gefällt?
 
Dabei seit
30. August 2019
Punkte Reaktionen
0
Danke für das Feedback.
Insbesondere ging es einfach hier drum, ob sich der Aufpreis zwischen den beiden Modellen lohnt, also ob die Komponenten 150€ Aufpreis Wert sind oder dieses Geld in das RC 520 stecken sollte.

Ich werde evtl. Beide testen und Feedback geben.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.266
Zwischen dem Gravel 520 und dem normalen sehe ich bis auf die verbauten Reifen und den Lenker + die Farbe keinen Unterschied in der Ausstattung?!

Bei beiden steht R7000 und bei beiden ist ne Carbongabel mit Alushaft verbaut. bei beiden ne 50/34 - 11/32 Kasse drin, selbe Bremse usw. Nur halt andere Reifen und Gravellenker??? Vielleicht vertu ich mich da auch und hab was übersehen aber im direkten Vergleich steht überall das selbe dran ansonsten. Was ich da 150€ mehr zahlen sollte für ist mir schleierhaft.
Die Gravelgabel kann nur 8kg Gepäck ab die vom anderen 9kg zumindest laut Datenblatt - interessanterweise heissen die aber beide gleich > ?
Das Gravelbike ist auch laut Datenblatt 100g leichter.

Ist die Geometrie so entscheidend anders? Wenn ich jetzt rein nach Datenblatt und Farbe gehen müsste, würd ich das günstigere nehmen, ggf. den Lenker tauschen und noch die Reifen oder so.

Ne 11-34 Kassette kostet übrigens rund 40€ falls man wechseln möchte. Nen Gravellenker ist um 35€ zu haben. Andere Reifen kosten je nach Hersteller und gewünschtem Modell natürlich schnell mal 80€ je Paar.
 
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
20
Ort
Köln
Es ist der gleiche Rahmen und wie du richtig gerechnet hast bist du beim Austauch der Teile auch nochmal bei knapp über 100€ je nach Wunsch. Vorteil man hat die originalen Teile übrig, aber mal ehrlich, den Lenker bekommt man nicht verkauft, die billigen Reifen ebenfalls nicht. Somit hat man zu Hause wieder Zeug liegen was man nicht braucht.
Auch das Lenkerband muss neu gewickelt werden beim Austauch, nicht schwer aber nicht jedermanns Sache.

Tipp, melde dich bei Shoop an und generiere einen Empfehlungslink, damit bekommt man das Rad 5% billiger.
 
Dabei seit
18. April 2013
Punkte Reaktionen
2
Zwischen dem RC520 und dem RC520 Gravel hätte ich mich für das RC520 + den Eigenumbau entschieden. Die Sache war auch für mich fast entschieden, als ich dann bei FB gesehen habe, dass ein RC520 LTD mit 1x11 Schaltung herauskommen sollte.

Ich habe die 1x11 Schaltung präferiert, da Sie für mich von der Abstufung ausreicht und ich mir Komponenten spare. Fahre seit vielen Jahren eine Alfine Nabenschaltung (ja ich weiß nicht direkt vergleichbar) und bin sehr zufrieden ohne 2. Schalthebel und Umwerfer.

Muss aber letzendlich jeder selber entscheiden, ich kann dir nur raten beide mal Probe zu fahren (auch wenn man das LTD in die Filiale bestellen muss).
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.266
Es ging um den Unterschied zw RC520 UND RC520LTD

Das Wesentliche ist eine 2x11 Schaltung zu einer 1x11 Schaltung!

Deswegen hatte ich auch gefragt welche gerade verglichen wurden.
Ich finde man kann keine 1×11 SRAM und keine 2×11 Shimano verglichen und dann sagen ob der Aufpreis lohnt. Das ist doch Äpfel mit Birnen verglichen :ka:

In dem Fall muss man für sich entscheiden ob man 1) 1×11 oder 2×11 fahren will und 2) lieber Shimano oder SRAM
Je nachdem wie die Antwort ausfällt muss man dann für sich persönlich entscheiden ob man diese oder jene Summe ausgeben will.
 
Oben