Deluxe RT3 Debon Air <> Super Deluxe RC3 ohne D.A.

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.515
Ort
Nordbaden
Mal ne vielleicht blöde Frage von jemandem, der nicht so versiert ist, was die Innereien von Federelementen angeht:

Wenn man die bessere Ölkühlung durch den Piggyback nicht braucht, weil die Abfahrten im Mittelgebirge nicht so lang sind, dass sich hier nennenswert etwas aufheizt - gibt es dann noch einen anderen technischen Grund, warum man den Super Deluxe verbauen sollte? Kann der sonst noch irgendwas besser? Die Einstellmöglichkeiten sind ja die gleichen - Zugstufe und Plattform. Hat der Super Deluxe irgendwie die besseren Eingeweide? Oder taugt sogar der kleine mehr, der etwas neuer ist und ne Debon Air - Feder hat?

Hintergrund: In meinen Rahmen passt eine große Trinkflasche nur dann sauber rein, wenn ich auf den Piggyback verzichte. Das mache ich allerdings nur, wenn sich das Rad dadurch nicht deutlich schlechter fährt. Notfalls halt für die kurzen Runden die 490er Flasche und für längere den Rucksack. Andererseits muss ich auch nicht mehr Technik mitschleppen als nötig.

Einfach ausprobieren geht zur Zeit nicht. Muss mich entscheiden, welchen davon ich zum Tuner schicke, um ne schnellere Zugstufe zu bekommen. Der Rahmen ist sehr niedrig übersetzt und damit mit dem Serientune leicht überdämpft. Das möchte ich gerne nur einmal machen und bezahlen.

Danke sehr im Voraus!

Dass Stahlfeder viel besser ist und Rock Shox überhaupt keine Federelemente bauen kann und man daher unbedingt irgendwas teureres, schickeres von ner Boutiquemarke kaufen sollte, ist mir natürlich bekannt. Darum soll's hier aber nicht gehen. Ich bin ein armer Schlucker, der nur die beiden zur Auswahl hat.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.121
Ort
Leipzig
Deluxe/Superdeluxe hat doch nix mit Debonair zu tun. Das haben Luftdämpfer eh. Achte drauf dass es nicht die Version vor 2019 ist, mit dem geprägten Überstromkanal. Evtl kommst du dann ohne Tuning aus, da dann schon das neue dünnere Öl drin ist.
Grundsätzlich ist es immer besser, die Wege im Inneren des Dämpfers auf denen sich das Öl bewegt möglichst weit auseinander zu ziehen. Aber wenn du eh eine "lange" Übersetzung des Hinterbaus hast, dann wird der ja wenigstens 60 Hub haben und dann nicht die kurze Einbaulänge haben.
Ohne den Deluxe zu kennen, denke ich der reicht dann auch. Ich hab jetzt den zweiten SD, und ja, die Zugstufe ist sehr langsam, bei mir aber ausreichend schnell auf "offen". Die HSR ist aber fix und ist so ausgelegt, dass er nie kickt.
Bevor du den zum Tuner schickst, überleg dir was du brauchst. Bird Aeris?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.515
Ort
Nordbaden
Deluxe/Superdeluxe hat doch nix mit Debonair zu tun. Das haben Luftdämpfer eh. Achte drauf dass es nicht die Version vor 2019 ist, mit dem geprägten Überstromkanal. Evtl kommst du dann ohne Tuning aus, da dann schon das neue dünnere Öl drin ist.
Grundsätzlich ist es immer besser, die Wege im Inneren des Dämpfers auf denen sich das Öl bewegt möglichst weit auseinander zu ziehen. Aber wenn du eh eine "lange" Übersetzung des Hinterbaus hast, dann wird der ja wenigstens 60 Hub haben und dann nicht die kurze Einbaulänge haben.
Ohne den Deluxe zu kennen, denke ich der reicht dann auch. Ich hab jetzt den zweiten SD, und ja, die Zugstufe ist sehr langsam, bei mir aber ausreichend schnell auf "offen". Die HSR ist aber fix und ist so ausgelegt, dass er nie kickt.
Bevor du den zum Tuner schickst, überleg dir was du brauchst. Bird Aeris?
Hey, danke sehr!
Ja, 230 x 65. Aeris 145.
Gute Frage, welche Version ich habe. Der eine war von RTF aus'm Bikemarkt ohne Verpackung, stammte wohl aus nem Neurad, der andere aus Ebay/Holland.

Vielleicht kann's ja der Hai erschnuppern, dem drück ich die beim nächsten Treffen in die Hand. Der Super Deluxe war aber schon eher langsam beim Ausfedern. Der Deluxe kommt mir tatsächlich etwas schneller vor.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.121
Ort
Leipzig
Ja nur gut dass ich mich seinerzeit für das Capra29 entschieden hab. Da läuft der SD Coil Ultimate 230-65 sehr fein, fast schon etwas viel Pop und gefühlt endlose 170mm, im Vergleich zum SD Air RT 2018 vorher. War aus'm Bikemarkt wie neu von einem Commencal, passte perfekt, war aber nicht billig.

Sehr wichtig ist natürlich immer der Tune. Aber wenn du die eh zum Tuner schickst. Und die aus den Santas mit dem dicken Kugellager passen idR nirgends anders rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
Schnuppern nicht. Aber auch dämpfer haben Seriennummern. Daran erkennt man das sehr eindeutig. Ob es einer mit geprägtem Kanal ist, sieht man bei debonair mit der außen drüber liegenden hülse das erst nach der Demontage der debonair hülse. Ist aber kein act. Anhand der Seriennummer gehts aber einfacher ;)

Den piggy brauchst du weder vom Fahrstil noch vom Terrain her. Den kannst du getrost veräußern, zumal er definitiv zu langsam ist. Das hab ich dir ja schon nach den paar Metern rumrollen sagen können. Der ist ja selbst mit komplett offener zugstufe so langsam dass er bei schlagfolgen ruckzuck im federweg stecken bleibt

Bau den anderen mal ein und ich komme nächstes Wochenende vorbei und schaue mir das setup an
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.515
Ort
Nordbaden
Bau den anderen mal ein und ich komme nächstes Wochenende vorbei und schaue mir das setup an
Steckt schon drin. Sonst hätte ich mich nicht zu der Äußerung hinreißen lassen, dass er mir schneller vorkommt als der SD.
Prima, ich stell's Bier kalt. :daumen
:
zumal er definitiv zu langsam ist

Das ließe sich ja ändern. Nur ob's sinnvoll ist, wollte ich mit diesem Thread herausbekommen.
Sehr wichtig ist natürlich immer der Tune.
Bird selber scheint ja passende von RS bezogen zu haben. Waren/sind nur bei denen momentan nicht lieferbar, sonst hätte ich ihn gleich mitbestellt.

Wenn irgendwo der McLeod in 230x65 lieferbar wäre, würde ich da nochmal zuschlagen und ihn gleich wieder an Symion schicken. Ist aber auf absehbare Zeit nirgends zu kriegen. :(
Der einzige bezahlbare, den ich so noch finde, ist von DT, und über den findet man quasi keine Berichte, geschweige denn wäre klar, ob der zu dem Rahmen passt.

Werde auch mal noch testen, wie sich's mit dem 160er Linkage Kit fährt, auch wenn mir hier auch wesentlich weniger Federweg reichen würde.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
Das ließe sich ja ändern. Nur ob's sinnvoll ist, wollte ich mit diesem Thread herausbekommen.
Sinn macht es nur dann wenn auch der aktuelle ohne piggy zu langsam ist. Dann musst du so oder so einen zum tuner schicken. Aber auch dann ist die Frage, ob du einen piggy brauchst und ob du nicht lieber den anderen tunen lässt, der mehr Platz im Rahmen bietet. Ich würde wenn den ohne piggy nehmen, da er dir so oder so dicke reicht
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.515
Ort
Nordbaden
Nochmal: Genau darum ging's mir in dem Thread - herauszufinden, ob der schwerere sonst noch irgendwas besser kann. Die Frage ist ja mittlerweile beantwortet.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
Per Fernbedienung kannst normal nur auf und zu machen. Von Hand hast meist 3 Positionen. Die mittlere nutze ich am häufigsten. Mäßige Plattform
 
Oben