Demo 7- Downhilltauglich?

Dabei seit
20. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ebersberg
Hallo,

ich wollte mal fragen, wie downhilltauglich das Demo 7 ist.
Würde statt zum Demo 8 lieber zum Demo 7 greifen ,
da ich auch gerne freeride und coole singletrails fahren möcht.

Habt ihr vllt schon Erfahrungen mit dem Demo 7 im Downhillbereich gemacht?

Und wieviel ''schlechter'' ist es als das Demo 8 im Downhill ?
Ach und eins noch:
Wär es sinnvoll an ein Demo 7 eine Doppelbrücke zu montieren? von der Geometrie her und allem ( wenn ich eben dann damit downhill fahrn mag )

Würd mich über Antworten sehr freun !
MfG lucky
 

PeterAnus

Hallo
Dabei seit
17. August 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
dort
wenn du noch single trails fahren willst dann auf jeden fall das 7er.. außerdem reichen für die meisten bikeparks in deutschland 7" federweg..
 
Dabei seit
20. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ebersberg
danke , aber hauptsächlich möcht ich eigentlich wissen ,
wie downhill-tauglich das demo 7 ist
und wieviel ''schlechter '' es als das demo 8 ist, zum downhillen.

trails spieln zwar eine rolle aber sind nicht im vordegrund, daher kein sx trail;
weil ich eben mehr in richtung Downhill möchte aber eben nich NUR downhill strecken fahr, sondern wie gesagt auch freeride

danke - lucky
 
Dabei seit
10. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Essen
also eig dürfte ne dc gabel in dem demo 7 kein problem sein.
nimmste halt die 888 ata sl 1, die kann man ja absenken
weiß jetzt nicht wie viel, und da bei gibt es ja auch verschiedene modelle.
und eigentlich müsste das mit dem dh fahren auch klappen,
halt sauberer fahren.
grUß
 

KONA_pepe

Haardt- Biker
Dabei seit
2. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Bad Dürkheim
Wenn demo 7 dann mit ner SC Gabel wie z.B. 66, totem, domain damit du das Bike optimal nutzen kannst.
Falls du jetzt nicht den Berg hoch musst kannst du dir auch gleich das 8er holen. Dann nutzt du eben nicht das komplette Potetial von dem Rad bei dir zu Hause aber in Bikeparks kannste es dann richtig krachen lassen. Reserven haste genug. Ne DC Gabel ins 7er zu hauen und diese dann zu traveln halte ich für sinnlos. So eine Gabel hat das Rad auch nicht nötig.


Also wenn du jetzt mehr der Fahrer bist und nicht so einer, der ohne Pause Tricks macht usw. würde ich das 8er nehmen. Aus dem 7er kann man halt mit ner SC einen schönen Freerider aufbauen.
 
Dabei seit
16. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Baden-Baden
hi
meine kameraden aus dem team freesmile sind das die ganze letzte saison gefahren.mit sc.die greifen dieses jahr auch wieder lieber zum 7er als zum demo 8.
zu den erfahrungen zum rad kannst du mal den bluberle anschreiben.
adresse des ladens ist unten,dort findest du auch einen link zu unserem blog
 
Dabei seit
5. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
464
darf ich mich hier mal einklinken und umgekehrt fragen: wieviel schlechter ist das 8er zum freeriden?
ist der unterschied nur das etwas höhere gewicht? das 8er könnte man ja zum freeriden auch mit einer sc gabel fahren. oder ist es weniger wendig?

und wie ist der unterschied demo7/8 mit sc gabel im vergleich zum sx trail? liegt der nachteil nur im gewicht oder sind die demos auch weniger wendig und nichts für technisch anspruchsvolle, verblockte singletrails mit engen spitzkehren?
 
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Stuttgart
Meiner Meinung nach macht das alles wenig Sinn, der Hauptunterschied zwischen Demo 7 und 8 ist doch SC <-> DC . Und nimmt man beim Demo 7 den Spacer aus dem Dämpfer, erhöht man den Federweg auf 195mm.
 

Datenwurm

matschig und nass
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
73
Standort
grünes Herz Deutschlands
Meiner Meinung nach macht das alles wenig Sinn, der Hauptunterschied zwischen Demo 7 und 8 ist doch SC <-> DC . Und nimmt man beim Demo 7 den Spacer aus dem Dämpfer, erhöht man den Federweg auf 195mm.

Eben, wenn der spacer raus ist hat das 8 halt noch 10mm mehr FW-das merkt eh kein Mensch.
Bei den Komplettbikes entscheidet der Aufbau über Downhiller oder freerider. Vom Rahmen her sind beide für beides offen.
 
Dabei seit
17. August 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Züri
Das Demo 7 hat einen Radstand von 1185, das Demo 8 1203. Die zwei cm machen sicher einen Unterschied wenn's um Wendigkeit aufm Trail geht, und sind meiner Meinung nach nicht zurückzuführen auf den eingebauten Gabeln, die fast die gleiche Einbauhöhe haben (5 mm Unterschied).

Habe aber keine Ahnung, wie sich der Radstand des Demo 7 ändert, wenn man den Spacer aus dem Dämpfer rausnimmt...
 
P

PeteAirPain

Guest
Hi... ich muss mich hier auch mal einmischen...

Also wer mir hier erzählen will, dass ein Demo 7 nicht gut genug wäre zum downhillen.... Also ich bin von wesentlich schlechterem Material auf ein Demo 7 umgestiegen und kann hier wirklich nur gutes über dessen Fahreigenschaften berichten. Da ich mich zu den leichten agilen Fahrern zähle reicht mir das Demo 7 völlig um alle Strecken Europas ordentlich unter die Stollen zu nehmen. Und wenn man denn Dämpfer auf 7.7 inches hochtravelt und ihn dann noch gut einstellt, geht der Hinterbau ab wie Sahne.

Und wenn es einen dann wirklich packt kannst du gerne hinten den 222mm Dämpfer einbauen mit 70 mm Hub und vorne ne DC-Gabel, dann denke ich schenkt sich der Bock auch nix mehr zum Demo 8. ODER TÄUSCHE ICH MICH DA??????

Ich saß ein paar mal kurz auf nem Demo 8 (leider nicht auf einem Trail) und finde der einzige unterschied ist, dass das 8ter sich etwas schwerfälliger anfühlt.

Aber unterm Strich wüsste ich nicht was gegen das Demo 7 zum downhillen spricht.

Nächste These wäre, dass die Herrschaften im WC doch zum Teil auch "nur" 200mm am Heck haben. Also warum sollen mir dann auf deutschen Strecken und in PDS nicht die 200 mm reichen (ok... genau sinds ja 195 mm)?

Aber da ja Wettrüsten ein ganz wesentlicher Teil unserer Sportart ist :lol: , würde es mich interessieren ob mir hier jemand den Vorher-Nachher-Effekt seines auf Demo 8 umgebautes Demo 7 beschreiben kann.

Denn gerade in Hinblick auf die Umbauoption bzw Potenzials eines Demo 7 in Richtung Downhill, kann man doch beim Kauf eines günstigen Demo 7 nix falsch machen (gerade wenn das Geld etwas knapp ist, man aber auf so ein geiles Spielzeug nicht verzichten will).

Gruß und happy trails bei hoffentlich bald besserem Wetter

Stefan
 
P

PeteAirPain

Guest
Das Demo 7 hat einen Radstand von 1185, das Demo 8 1203. Die zwei cm machen sicher einen Unterschied wenn's um Wendigkeit aufm Trail geht, und sind meiner Meinung nach nicht zurückzuführen auf den eingebauten Gabeln, die fast die gleiche Einbauhöhe haben (5 mm Unterschied).

Habe aber keine Ahnung, wie sich der Radstand des Demo 7 ändert, wenn man den Spacer aus dem Dämpfer rausnimmt...
meines Erachtens ändert sich nicht der Radstand wenn du den Spacer rausnimmst. Der entfernte Spacer ermöglicht ja nur dass der Dämpfer beim einfedern etwas mehr Hub hat.
 
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Stuttgart
meines Erachtens ändert sich nicht der Radstand wenn du den Spacer rausnimmst. Der entfernte Spacer ermöglicht ja nur dass der Dämpfer beim einfedern etwas mehr Hub hat.
Yep, sehe ich genauso, am Radstand ändert sich nichts.

Soweit ich weiss ist der Unterschied zwischen Demo 7 und 8 Rahmen:

Steuerrohr 1.5 -> 1.1/8
Schwinge Alu -> Magnesium
Dämpfer

Der um 18mm längere Radstand kommt imho durch den um 1° flacheren Lenkwinkel beim Demo 8, vermutlich bedingt durch die Einbauhöhe der Gabel? Die Höhe des Tretlagers unterscheidet sich auch um 6mm.
 
Dabei seit
22. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Augsburg
aber gibt es den noch einen unterschied zwischen demo 8 und 7 wenn ich ins 7er den spacer rausnehme und ne dc einbau?
 

sms

Dipl.-Ing.(DH)
Dabei seit
14. August 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Am Ende der B29 / Baden-Baden / Ex-Karlsruhe
aber gibt es den noch einen unterschied zwischen demo 8 und 7 wenn ich ins 7er den spacer rausnehme und ne dc einbau?
Siehe Antwort von dreamdeep.

zusätzlich hat das Demo8 keine Umwerferzuganschlagnippel am Unterrohr.

Die Magnesium wippe oben gibt es nur beim Demo8 II nicht beim Demo8 I oder bei den Demo 7.
 

andi.

radfahren
Dabei seit
19. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
159
Standort
Thüringen
bin beide räder schon auf der selben strecke gefahren und kann eigentlich nur bestätigen das aufgrund des längeren radstandes das demo 8 etwas ruhiger liegt. das demo7 ist trotzdem ein geschoss und wer letztes jahr auf den rennen mal die augen aufgemacht hat.. da waren einige leute richtig schnell mit dem bike unterwegs. (top20 elite war da glaub ich einer wenn ich mich nicht irre).
also wenns etwas flexibler und verspielter sein soll, dann nimm das 7er.
 

specnic

verkaufe enduro bike!
Dabei seit
21. September 2007
Punkte für Reaktionen
0
also downhilltauglich ist das 7er auf JEDEM fall. wenn du auf singeltrails fährst, würde ich dir auch zum 7er raten. aber ein sx trail wäre doch auch ne ernsthafte überlegung wert!!!???
 
Dabei seit
20. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ebersberg
also downhilltauglich ist das 7er auf JEDEM fall. wenn du auf singeltrails fährst, würde ich dir auch zum 7er raten. aber ein sx trail wäre doch auch ne ernsthafte überlegung wert!!!???
joa...
möchts aber ein wenig ''härter'' als 's sx trail haben
( jaja, berrecloth springt damit locker 6 ,7 meter drops, aber er bekommmt ja auch dann gleich n neuen rahmen wenn's beschädigt ist )

zudem find ich , dass die demos nochmal viel geiler aussehen ;)

ach und @: thx nochmal an all die antworten :daumen:
werd mir denk ich 'n demo 7 zulegen und meine alte SC gabel weiterbenutzen und mir dann irgednwann ne neue gönnen

würd mich nichts desto trotz über weitere erfahungsberichte freun!
greez lucky
 

Highsider84

Rüpel-Radler
Dabei seit
9. September 2007
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Höchberg
mal ne frage dazu weil ich mir bald ein Demo 7 aufbau...

hier wurde was von spacern aus dem dämpfer nehmen gesagt ?!
wie soll das bitte gehn ? klärt mich auf !:)


mfg
 
Dabei seit
20. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ebersberg
Das ist nur ein Kunststoffspacer, der zwischen Federteller und Durchschlagschutz steckt. Einfach Feder etwas lose drehen und Spacer raus machen, ist in 2 Minuten erledigt.
hab gelesen, dass man dann die stahlfeder an sich nicht so sehr vorspannen darf...
is da was dran?
und wie stark darf man sie dann im endeffekt vorspannen?
greez
 
F

Fischidh

Guest
Ohne Spacer hat der Dämpfer mehr Hub, also muss man die Feder etwas weniger vorspannen um den nötigen Sag zu bekommen. Steht allerdings auch im Manual.
 
Oben