Deore XT 8-fach Reparatur

Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Moin zusammen,

Ich habe die Suche genutzt und nichts 100% passendes gefunden, daher:

Ich habe mir 2015 ein Raleigh Executive 24 mit Deore XT Schaltwerk gekauft. Hier der Link: https://www.bikeshops.de/Angebot/Ra...und_Co_KG-97941-Tauberbischofsheim-2113462437
So richtig sauber lief die Schaltung allerdings nur in den ersten 6-9 Monaten.

Ein Fahrradhändler meinte zu mir, dass das womöglich an den bescheidenen Schalthebeln liegt. Das sind in diesem Fall 8-fach Brems/Schalt-Kombis von Shimano. Eine genauere Bezeichnung haben die meines Wissens nicht.

Die Suche auf Bike-Components war dann aber die Frage auf, womit ich, - falls das überhaupt was bringen sollte - diese Kombi-Einheit ersetze. "Passende" Deore XT Schalthebel gibt es anscheinend nicht (mehr). Da ich Kette, Kurbel vorne und Kasette hinten eh tauschen wollte, frage ich mich, ob ich mit dem Umwerfer auch auf 9/10/11 -fach wechseln sollte. Ist mein Umwerfer überhaupt damit kompatibel? Wäre der Schaltvorgang mit hochwertigen Komponenten zuverlässiger?

Was ich mir auch vorstellen kann ist, dass der Verlauf des Bowdenzuges da mit rein spielt. Der läuft nämlich in einer Außenhülle zum Rahmen und dann dort offen (ohne Hülle) über die Unterseite des Rahmens nach hinten zur Kassette und ab dort bis zum Umwerfer wieder in einer Außenhülle.

Würde mich über eure Ratschläge freuen

LG
 

Dop

Dabei seit
2. März 2009
Punkte für Reaktionen
56
Hallo
Viele Fragen....
Kommt vor das man eine Schaltung auch mal Nachstellen muss. Sicher, ist der Hebel misst bringt dir auch das beste Schaltwerk nichts, und das ist wirklich ein XT Schaltwerk?
Falls ja, mit diesen Schaltwerk kannst du auch neun und Zehnfach schalten. Aber Achtung, Zehnfach geht nur mit Shiftern aus dem Rennradbereich, die waren eigentlich nicht für den MTB Bereich gedacht.
MTB 10/11 fach Komponenten sind eigenständige Teile, dass harmoniert NICHT mit dein Schaltwerk.
Aber, je mehr Gänge du hast um so sauberer muss die Schaltung eingestellt sein.

Für neunfach braust du keinen anderen Umwerfer oder Kurbel. Shifter, Kette und Kassette reichen um auf neunfach zu gehen. Aber!!! gute neunfach Shift gibt es wohl nur noch mit etwas Glück zu kaufen.

Das mit dem Schaltzug ist normal so, dass soll Reibung minimieren.
 

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
7.038
der umwerfer verträgt das upgrade schon. das schaltwerk womöglich auch. das xt schaltwerk sollte irgendwo eine nummer haben, damit bekommt man mehr infos...
wenn du auf 9/10/... fach gehst, ist alles ab deore tauglich. ich selbst fahre 9 und 10 fach in slx und xt, ohne wirklich unterschiede beim schalten festzustellen
die suche im forum finde ich nicht besonders gut, aber das und ähnliche themen wurden hier immer wieder besprochen.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.715
Du hast halt 8 fach Teile mit nem 9 fach Schaltwerk verheiratet.
Theoretisch gehts - aber das schmale 9er Schaltwerk mit der breiteren 7/8 fach kette ist nicht optimal.
Hatte selber mal Probleme, wo die kette innen am Käfig geschliffen hat, minimal - das hat aber gereicht, dass ich nicht alle Gänge ratterfrei bekam. War übrigens exact das gleiche Schaltwerk, XT nicht Shadow, Trekkingversion.
Mit nem alten 7/8 fach Schaltwerk lief das auf Anhieb so, wie mans gewohnt ist.
Man kann schon ein 9er Schaltwerk mit 8 fach teilen verheiraten - aber zur Performance ner XT Schaltung fehlen zwölfundzwanzig Welten. :ka:
Die Schalthebel machen die Schaltung.

Ich würde prüfen:
Schaltauge ausrichten, Schaltseile aushängen und mit Ballistol durchspülen und das dann neu einstellen.
Und meistens läufts dann auch schon wieder.
Unten den Schleifkörper kannste auch mal ölen, der bremst auch gerne.
 

RetroRider

renitent
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.897

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.715
Der Shimanokompatible Sram Attack schaltet traumhaft.:love:
Kassette und Kette muss getauscht werden.
Und dann ist die Frage, die Kurbel (KB sind nicht abnehmbar) mit der 9er Kette klar kommt.
Allermeistens gehts - manchmal funktionierts aber nicht so, wie man sich das erhofft. Chainsuck zum beidpiel, oder die Kette verheddert sich zwischen den KB.
Meistens gehts - aber nicht immer.

Schraub oder Steckkassette?
Schrarze Ritzel => scheint ne einfache Steckkassette zu sein?
 
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Kommt vor das man eine Schaltung auch mal Nachstellen muss. Sicher, ist der Hebel misst bringt dir auch das beste Schaltwerk nichts, und das ist wirklich ein XT Schaltwerk?
Jap, ist ein XT M771
"Kommt vor" trifft es aber nicht so ganz. Ich habs jetzt wenigstens so eingestellt bekommen, dass ich reibungslos von Gang 1-8 hinten komme. Fürs Hochschalten, muss ich immer einen Gang mehr schalten (vom 8. in den 7. den Schalthebel auf 6 stellen, am Ende gehts dann von 3 auf 1). Das hat dann nicht mal eine Woche gehalten, dann ging der 1. Gang nicht mehr...

Bin langsam echt genervt vom Fahrrad, vor allem weil ich seit März jeden Tag damit zur Arbeit fahre

MTB 10/11 fach Komponenten sind eigenständige Teile, dass harmoniert NICHT mit dein Schaltwerk.
Das habe ich mir schon fast gedacht, also dann kein XT Schalthebel? Merkwürdiges System bei Shimano. Das Fahrrad ist schließlich erst 4 Jahre alt

Du hast halt 8 fach Teile mit nem 9 fach Schaltwerk verheiratet.
Wow, ja das hab ich beim Modell raussuchen grade auch gesehen..wtf?! Wozu würdest Du mir denn raten?

Ich würde prüfen:
Schaltauge ausrichten, Schaltseile aushängen und mit Ballistol durchspülen und das dann neu einstellen.
Ja das war auch mein Plan..also Schaltauge wurde grade erst gerichtet. Aber ich wollte alles einfach austauschen. Wollte nur sicherstellen, dass ich dann das richtige kaufe! Die Fahrradhändler haben ja anscheinend auch nicht so den Plan, ich war bei 3, jeder hat mir was anderes gesagt. Einer meinte sogar die Feder im Schaltwerk würde nicht genug Spannung geben, deswegen würde ich den 8. Gang nicht reinbekommen. Ich solle doch das ganze Teil austauschen (Ich schätze mal er hätte das gerne für 150€ gemacht). Am Ende war einfach der Bowdenzug zu stramm....
 

Dop

Dabei seit
2. März 2009
Punkte für Reaktionen
56
Ich würde mal bei dem Bowdenzug und der Zughülle anfangen. Läuft der Zug nicht Geschmeidig in der Hülle, kannst du machen was du willst.
Gerade die Zughülle, würde ich als Verschleißteil ansehen. Sind die Kappen von der Hülle OK, die Plaste Kappen werden gerne von der Hülle Malträtiert.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.715
Du hast die Schalthebel getauscht?

Mach mal Bilder Zugverlegung, Schaltwerk/Zugklemmung, Abstand Schaltwerk zu Kassette im 1. Gang, vieleicht ist was verdächtiges dabei.
Läuft das Seil in dem Schleifkörper unterm Tretlager richtig?

Das ist die erste 9 fach XT Trekkingversion, kein Shadowline, kein Plus.
Das Schaltwerk ist nicht feststehend, die feder ist nicht so knackig wie bei Shadow - dafür läuft es recht "weich".

Das Fahrrad ist schließlich erst 4 Jahre alt
Der 8 Fach Standard war vor 25 jahren aktuell :D
Bzw gibts das neu, aber halt nur noch ganz einfache/preisgünstige Sachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RetroRider

renitent
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.897
Hey, was is'n bei eBay los? Da wird ein anderer Artikel angezeigt. Früher gab's wenigstens den Hinweis daß das Angebot beendet wurde...
 
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Du hast die Schalthebel getauscht?

Mach mal Bilder Zugverlegung, Schaltwerk/Zugklemmung, Abstand Schaltwerk zu Kassette im 1. Gang, vieleicht ist was verdächtiges dabei.
Läuft das Seil in dem Schleifkörper unterm Tretlager richtig?
Hab mal ein paar Bilder gemacht und angehängt, vielleicht kannst du damit was anfangen.

Der alte Schalthebel war beim runterschalten total schwergängig. Hab das versucht zu schmieren, aber das Ding war nicht dafür vorgesehen jemals geöffnet zu werden..

Das mit dem ersten Gang geht nachm Einstellen auch wieder. Hochschalten allgemein recht flüssig, runterschalten muss immer ein Gang "mehr" geschaltet werden
 

Anhänge

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.715
Du kannst mim Schaltwerk näher dran gehen mit der B Schraube (die dritte Schraube).
Dann kannst du den Zugeinsteller 1/2 reindrehen, da die Schaltung exacter arbeitet.
Ja Moment, welcher Zugeinsteller :D Das ist doof :ka:

Es gibt aus dem Rennradbereich fliegende Zugeinsteller, zum Beispiel von Jagwire, die kannste dir in den Zug irgendwo mit reinmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Ok danke, das teste ich morgen.

So Zugeinsteller würde ich dann auch mit kaufen ja, ich hab zwar einen, aber der tut nix mehr
 
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Also ich hab jetzt mal aus meiner Sicht alle Komponenten rausgesucht, die ich für eine Rundum-Erneuerung brauche. Übersehe ich hier was oder sind Komponenten unpassend?

Kurbel: https://www.amazon.de/Shimano-Altus-FC-M311-Kurbelgarnitur-schwarz/dp/B0073XDE46/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=fc-m311&qid=1558376469&s=gateway&sr=8-1

Schaltgriffe: https://www.bike-components.de/de/S...590-3-9-fach-p22099/Schwarz-3x9-fach-o200128/

Kasette: https://www.bike-components.de/de/Shimano/Kassette-CS-HG400-9-9-fach-p40155/Silber-11-32-o300329/

Kette: https://www.bike-components.de/de/S...-fach-p929/Silber-9-fach-114-Glieder-o309362/

Bremsgriffe: https://www.bike-components.de/de/S...610-p35932/Schwarz-Satz-links-rechts-o204615/

Sollte das hier nicht der richtige Forenbereich dafür sein bitte Bescheid sagen :)

Du kannst mim Schaltwerk näher dran gehen mit der B Schraube (die dritte Schraube).
Ich hab gestern mal geguckt, bin unsicher ob das die richtige Schraube wäre. Die einzige 3. ist ziemlich nach am Schaltauge. Ich poste nachher ein Foto.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.715
Die Kurbel schlägt ein wenig. Keine wechselbaren KB´s.
Evtl würde ich mir überlegen bei 9 fach auf HTII zu gehen.

Gibt drei Schrauben, H, L und eine abseits ohne Bezeichnung.
 
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Die Kurbel schlägt ein wenig. Keine wechselbaren KB´s.
Evtl würde ich mir überlegen bei 9 fach auf HTII zu gehen
Was meinst du mit sie schlägt? Und wofür steht KBs?
Ich wollte eigentlich die Kurbel tauschen und das Tretlager so lassen wie es ist. Der Zahnkranz ist einfach runter

https://www.dropbox.com/s/7tg8uu3qg1zz7ty/IMG_20190606_125852.jpg?dl=0

Meinst du die Schraube links? Die ist nämlich ziemlich schwergängig. Hab da schon mal dran gedreht und wollte sie aber nicht vergnaddeln..
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
3.077
Standort
Köln
In diesem Indernetz gibt es "hunderte" Beschreibungen, wie man eine Schaltung montiert und einstellt. Würde ich mir vor der Erneuerung mal ansehen.

Die Kurbel muss die selben Kettenblätter, KB, wie die alte haben, zähl mal die Zähne. Ausserdem muss das Vierkant Innenlager die passende Wellenlänge zur Kurbel haben, steht meist bei der Kurbel dabei.
 
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Ich habe mir schon eine Erklärung angeguckt, wie man die Kurbel austauscht. Da stand, dass ein Wechsel des Tretlagers optional ist.
Deswegen wollte ich mir einfach die gleiche Kurbel nochmal kaufen. Ich habe zur Zeit eine Shimano FC-M311 verbaut. Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass ich bei nem 1zu1 Tausch nicht allzu viel beachten muss :)
 
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Was auch immer diese Schraube getan hat, jetzt tut sie nichts mehr. Hab extra n Schlitz-Schraubendreher benutzt aber das Material hat nachgegeben wie Butter - ich liebe es ja, wenn an den richtigen Stellen 10 Cent gespart wird...

Spricht denn sonst irgendwas gegen meine Bestellungen? :)
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.619
Du kannst mim Schaltwerk näher dran gehen mit der B Schraube (die dritte Schraube).
Dann kannst du den Zugeinsteller 1/2 reindrehen, da die Schaltung exacter arbeitet.
Ja Moment, welcher Zugeinsteller :D Das ist doof :ka:

Es gibt aus dem Rennradbereich fliegende Zugeinsteller, zum Beispiel von Jagwire, die kannste dir in den Zug irgendwo mit reinmachen.
Täuscht das Foto, oder stützt sich das Schaltwerk gar nicht korrekt am Schaltauge?

Außerdem besteht eine nicht unerhebliche Gefahr daß sich das HR löst.
Durch die Stellung des Spannhebels darf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden daß die Übertotpunktion (sicherungsfunktion) nicht gewährleistet ist.

Kannst nur mit'm Kobb schüddeln wie die Loide so durch die Gegend gurken ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Täuscht das Foto, oder stützt sich das Schaltwerk gar nicht korrekt am Schaltauge?

Außerdem besteht eine nicht unerhebliche Gefahr daß sich das HR löst.
Durch die Stellung des Spannhebels darf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden daß die Übertotpunktion (sicherungsfunktion) nicht gewährleistet ist.

Kannst nur mit'm Kobb schüddeln wie die Loide so durch die Gegend gurken ...
Das Foto ist leider etwas unscharf und ist an der entscheidenen Stelle abgeschnitten - doch, da sitzt alles korrekt.

Kannst du denn erklären, was du mit Übertotpunktion meinst?
Bräuchte langsam mal n Wörterbuch für Fahrrad-Fachsprache -> Umgangssprache :confused:

Der Schnellspanner ist so eingestellt, wie ich es in Erfahrung bringen konnte: https://www.bike-magazin.de/service...anner-am-fahrrad-richtig-schliessen/a610.html
Verbessere mich gerne, wenn die Anleitung falsch ist
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.619
Nun, so wie sich hier:

DSCN1544.JPG


die B-Schraube am Schaltauge abstützt.
Persönlich kann ich jetzt nicht sagen ob bei dem von Dir verwendeten Schaltwerk auch die B-Schraube direkt abstützt oder statt dessen eine Nase am Schaltwerk ...
Schon allein wie weit der Zuganschlag am Schaltwerk nach unten zeigt legt die Vermutung nahe daß da etwas nicht ganz korrekt ist.

Ja, Übertotpunktfunktion ist jetzt keine
Fahrrad-Fachsprache
.
Übertotpunktfunktionen finden sich Vielerorten.
Mit geschrieben Worten vermag ich Dir das jetzt nicht erklären können ...
Nur soviel:
Schaffst Du es den Hebel (wenn jetzt die "Vorspannmutter" etwas gelöst würde) gegen den Rahmen zu drücken in dieser Position?

Nochmal Übertotpunkt. Weißt Du das der Schnellspanner mittels eines Exzenters arbeitet?
Dann könntest Du "dahintersteigen" weshalb die Sicherung durch die Überschreitung des Totpunkts funktioniert.
Wobei allerdings der "Totpunkt" eher als ein "Höchstzugspannungspunkt" zu bezeichnen wäre.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Schaffst Du es den Hebel (wenn jetzt die "Vorspannmutter" etwas gelöst würde) gegen den Rahmen zu drücken in dieser Position?
Also ohne den Hebel einmal zu lösen bekomme ich ihn nicht ohne großen Aufwand bewegt (ich rede jetzt aber nicht von Werkzeug). Ist also so fest wie es mir mit der Hand möglich war.

Persönlich kann ich jetzt nicht sagen ob bei dem von Dir verwendeten Schaltwerk auch die B-Schraube direkt abstützt oder statt dessen eine Nase am Schaltwerk ...
Hab das immer noch nicht so ganz verstanden, aber es sieht bei mir so aus wie auf deinem Bild :) Kann man die Schraube denn überhaupt tauschen? Und wie genau funktioniert das: dreht man die Schraube raus und das Schaltwerk kippt so nach vorne, Richtung Pedale? Oder löst man die Schraube, um es dann zu kippen und wieder festzudrehen? Hätte gedacht, dass es ersteres ist, aber nach 3 Umdrehungen oder so hat sich nichts verändert - womit die Schraube aber halt durch ist
 
Oben