Deore XT: Kette springt beim Antreten ab - Antriebstausch? - aber womit?

Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte Reaktionen
604
Ort
Rhein-Main
Hallo.

Wenn Du ein Longcage Schaltwerk hast, dann gehen auch 32 oder 34Z als größtes Ritzel.
Keine Kassetten mit 11er Abschlussritzel nehmen, die passen nicht ohne Sie zu bearbeiten.

z.B.:

Stronglight Kettenblätter sind auch top. U.a. im singlespeedshop.com zu erstehen.
Kette: Wippermann, KMC etc. pp.

Grüße

CS-HG40 gibt es noch bei Rose.

Genau, HG-C Kassetten (11er Abschlussritzel) passen nicht ohne Schmirgeloperationen auf HG/UG-Freiläufe wie den der M730/732 Naben.

Zur Kettenblattfrage in LK 110x5 gibt es neben Stronglight, TA Zephyr und teurer NOS-Ware noch die Möglichkeit, die gut verfügbaren, relativ preiswerten 34/36/39/46/50Z Blätter von Rennrad-Compact-Kurbeln zu nehmen.

Beispielsweise Shimano Claris/Sora/Tiagra FC-RS200 / FC-2350 / FC-2450 / FC-R345 / FC-3550 / FC-R563 / FC-R565 / FC-CX50 sowie weitere Modelle/Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2
Vielen lieben Dank an Euch alle - Eure sehr umfangreiche Beratung, Eure wertvollen Ansichten und Eure Bereitschaft, sich mit meinem Problem auseinanderzusetzen helfen mir wirklich sehr. Großartig seid ihr.

Foto vom Schaltwerk mit den beiden Schaltwerksröllchen fehlt noch, sind wahrscheinlich auch verschlissen, dazu kommt evtl. Spiel im Schaltwerk.
foto kommt morgen, wenn es wieder hell ist - schon jetzt vielen Dank für eine Begutachtung

-evtl schauen ob die Schaltaussenhüllen und Innenzüge nach all den Jahren nicht auch brüchig oder schwergängig sind - das zieht weitere Investitionen nach sich ;)
Achsooo, hat oben jemand geschrieben - Innenlager prüfen und wo wir schon dabei sind: Steuerlager und Lager in den Radnaben auf Spiel und Rauigkeit prüfen ;)))))))
das gebe ich dann der Werkstatt weiter, hoffe, die haben wenigstens hier notwendige Teile. Die Innezüge wurden alle schon mal durchgetauscht - vor ca. 6 Jahren. Lasse ich aber dort prüfen.


Ja sicherlich. Nur sag mir dochmal wo Du eine CS-HG70-7 in neu herbekommst.
habe sie vor ein paar Tagen ausfindig gemacht und gerade bei eBay Kleinanzeigen gekauft und bezahlt. ICSHG707330. Sollte die Tage ankommen.

Ist die 13-30er Kassette, von der ich verstanden habe, dass sie die alte 12-28 (HG90er) wohl gut ersetzen kann.
Ja, 13-30 oder 12-28 ist für deine Zwecke total Latte.


Juchhu, der Anfang ist gemacht.

Ich werde weiter versuchen, hochwertigen Ersatzteile aufzutreiben. Ihr habt mir ja großartige Hinweise und Möglichkeiten gegeben.

Wenn einer einer empfehlenswerte Werkstatt oder einen tollen Schrauber in HD oder Umgebung kennt, würde ich mich auch hier über einen Hinweis freuen.

nochmals ganz vielen Dank erstmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2
Beispielsweise Shimano Claris/Sora/Tiagra FC-RS200 / FC-2350 / FC-2450 / FC-R345 / FC-3550 / FC-R563 / FC-R565 / FC-CX50 sowie weitere Modelle/Hersteller.
die schaue ich mir jetzt mal an. gibt es da eine Wertigkeitsreihenfolge?

Dazu gleich mal eine Frage: das FC-CX-50 ist ja vorne eine "2-er" Kombi. Wenn ich diese Kettenblätter (46t und 36t) nutzen würde - bekomme ich dann bei meiner "3-er" Kombi (46/36/24) nicht Probleme? Fehlen dem 36T nicht "Steighilfen" um vom 24T wieder hochzukommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

euphras

Mittelklassebiker
Dabei seit
19. Juni 2007
Punkte Reaktionen
608
die schaue ich mir jetzt mal an. gibt es da eine Wertigkeitsreihenfolge?

Dazu gleich mal eine Frage: das FC-CX-50 ist ja vorne eine "2-er" Kombi. Wenn ich diese Kettenblätter (46t und 36t) nutzen würde - bekomme ich dann bei meiner "3-er" Kombi (46/36/24) nicht Probleme? Fehlen dem 36T nicht "Steighilfen" um vom 24T wieder hochzukommen?

Ich würde mich nicht so sehr auf "wertige" Komponenten einschiessen. Eine alte HG90 oder eine Rohloff SLT99 Kette hält 5000-10000 km (je nach Einsatz und Pflege), eine HG70 oder eine billige SRAM Kette (wäre meine Empfehlung) 500-1500 km. Dann muss man halt öfter mal wechseln - und wie schon ein Vorschreiber schrieb: Die (verschlissene) Kette ruiniert den Antriebsstrang (Kettenblätter, Ritzel, Schaltröllchen).
 
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2
@euphras: vielen Dank für Deinen Hinweis. Wenn der Wertigkeitsunterschied tatsächlich Faktor 10 ist, gebe ich gerne etwas Geld dafür aus. Da ich eben nicht selber am Rad schrauben kann (in erster Linie Zeitmangel) möchte ich lieber in Wertigkeit investieren. Sonst bin ich alle 500 km bei der Werkstatt anstatt alle 5.000 km.
Um bei dem Kettenbeispiel zu bleiben: 10 Kettenwechsel in der Werkstatt sind vermutlich signifikant teurer als eine hochwertige langlebige Kette.
Rohloff SLT99 sagst Du? ich checke das mal.
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
3.346
Ort
Punkfurt^^ Preuße aus~
Dort wurde mir mitgeteilt, der Antrieb sei defekt und müsse getauscht werden. (Ist das so? Muss tatsächlich gleich alles komplett getauscht werden?) Unabhängig davon wurde mitgeteilt, Ersatzteile gäbe es dort nur noch in minderer Qualität als diejenigen, die ich verbaut habe.
Das, mit Verlaub, ist kompletter Quatsch.
Weder muß etwas komplett getauscht werden, noch haben die alten Kettenblätter eine besonders überragende Qualität. - Worin soll die bestehen? Bei Mondschein mit der besonderen Feile aus dem Vollen geschnitzt?
Die Aluminiumlegierungen, die für die Kettenblätter verwendet werden, sind schon seit langem dieselben drei oder vier einschlägigen.
Und warum sollten aktuelle Teile schlechter sein als die alten?
- Ach ja - früher war alles besser... :lol:

2.3. - einen Satz kompatible Kettenblätter von TA Zephyr, Stronglight, Sugino o.ä. kaufen - da weiß ich aber nicht, ob ich damit so gut fahre, wie vorher.
Du brauchst keinen kompletten Satz, wenn nicht alle Kettenblätter heruntergefahren sind.
Nimm Specialites TA oder Stronglight. Wenn Du eine bessere Qualität möchtest, nimm die Blätter, die bei gleicher Zähneanzahl teurer sind. Oder lies, aus welcher Legierung sie bestehen. Eine vierstellige Zahl. Hier ist höher besser.
An meiner Shimano-Kurbel (sie sieht genauso aus wie deine), habe ich Specialites TA Zephir-Blätter montiert, die passen wie A... auf Eimer. Man sieht kaum daß es nicht die originalen sind. Sie sind zwar recht teuer, aber TA ist von wirklich hoher Qualität. Schalten tun sie auch gut, denn sie haben Schalthilfen (kleine Nieten auf der Innenseite).
Ich habe sie übrigens deswegen genommen, weil die Originalteile von Shimano noch teurer gewesen wären - bei nicht klarer Qualität, denn die verwendete Legierung wurde nicht angegeben.

2.5. - neue Kette 7-fach XT gibt es Angebote auf eBay - könnte ich also 1:1 tauschen - aber mit 90 EUR preislich jenseits von Gut und Böse.
Meinst Du eine Goldkette oder sind damit NOS-Angebote gemeint? (NOS=new old stock=Neuware aus alten Beständen)
Wäre Wahnsinn, so etwas zu nehmen, wenn Du kein Museum aufmachen möchtest. Eine einfache 7/8-fach-Kette bekommst Du schon für ein Zehntel (!) dieses Preises. - Oben gab es ja schon genügend Hinweise zu diesem Thema.

Das, was oben gesagt wurde, zum wirtschafltlichen Totalschaden, halte ich übrigens für völlig überzogen. Du hast nur einen verschlissenen Antrieb, genauer gesagt, einen Wartungsrückstau von 29 Jahren :D .
Einen echten wirtschaftlichen Totalschaden gibt es beim Fahrrad eigentlich nur dann, wenn der Rahmen nicht reparabel defekt ist. Alles andere läßt sich im Handumdrehen austauschen.
Am besten ist es übrigens, man macht es selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
377
habe sie vor ein paar Tagen ausfindig gemacht und gerade bei eBay Kleinanzeigen gekauft und bezahlt. ICSHG707330. Sollte die Tage ankommen.
Auf ebay kleinanzeigen? Neu oder gebraucht? Wenn Du das gebraucht kaufst, nur weil Du meinst die CS-HG70 wäre näher an einer XT als die noch neu zu bekommende CS-HG41 machst Du einer gedanklichen Fehler: Antriebsteile können gemeinsam altern, jedenfalls eine gewisse Zeit lang, sieht man ja an deinem Rad 8-) Gebrauchtteile im Antriebsstrang mit neuen zu mixen ist (mit Ausnahme der Kette) keine so gute Idee.
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
277
Ort
München
was verstehst du unter abspringen? Entweder überspringt die Kette Zähne oder sie rutscht vom Kettenblatt.
Und bitte das Rad vor dem Werkstattbesuch putzen!
 

andy1

guude
Dabei seit
16. August 2001
Punkte Reaktionen
105
Ort
SI
schon früher war es im Radshop so dass anstatt eines gleichwertigen Austauschs von verschlissenen Ritzeln einfach eine billige Kurbel genommen wurde die gefühlt weniger wie ein Kettenblatt kostet.
angenietete bzw.zusammengeschweisste Kettenblätter etc...
So muss das ja bei deinem Rad nicht sein...
Ich habe mich dann oft über die "Schrottteile" hergemacht und diese aufgearbeitet - wenn nicht die Vierkantaufnahme hin war - oder noch gute Teile abmontiert.

Für den Radshop und den Radbesitzer war es immer wichtiger eine günstige und schnelle Lösung hinzubekommen.
Aber vergiss das mit unbedingt alten XT-Teilen montieren wollen, das ist was für ein Rad nach Katalogaufbau etc aber nicht für eine "Alltagshure" ;)
Jeder hat so seine NOS-Teile noch liegen da an ein besonderes Rad montiert werden oder eben in der Vitrine liegen;) Gute Alternativen gibt es zuhauf.
Dann hält es halt nicht 30 Jahre bei deinem Fahrprofil sondern "nur" noch 25 oder 20
 
Zuletzt bearbeitet:

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
3.346
Ort
Punkfurt^^ Preuße aus~
Ich werde weiter versuchen, hochwertigen Ersatzteile aufzutreiben.
Noch etwas dazu.
Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ist die Kette nicht so übermäßig wichtig. Bei 7- bis 9-fach Antrieben ist die Kette ohnehin relativ robust und die Schaltung ist nicht so empfindlich. Man muß daher nicht die teuerste Kette benutzen. Die mittelpreisigen sind in der Regel der beste Kompromiß in Bezug auf Schaltfreudigkeit, Haltbarkeit und Preis.

Die Kassette ist da schon etwas kritischer, weil die preisgünstigen sich oft rasch abnutzen. - Das muß aber nicht so sein, es gibt auch preiswerte, die lange halten.

Am ehesten lohnt sich meiner Meinung nach die Investition in gute Kettenblätter (aus 7075er Aluminium), die kann man fahren und fahren und fahren, bis sie hinüber sind. Die einfachen nutzen sich zum Teil genauso schnell ab wie die Kette oder die Kassette, also um ein mehrfaches gegenüber solchen in guter Qualität.

Wichtig ist übrigens auch die Sauberkeit des Antriebs. Die Kette muß immer gut geschmiert sein. Allerdings nur innerlich.
Also: Öl auftragen, ein paarmal die Kette durchdrehen und die ganze Sache einige Stunden (nachtsüber) in Ruhe lassen.
Dann die Kette durch einen Lappen ziehen, bis das Öl auf der Oberfläche so weit es geht runter ist.
Nach jeder (oder jeder zweiten, dritten,...) Fahrt wieder die Kette durch einen Lappen ziehen, damit der Schmutz sich nicht sammelt.
Öl auf der Kette hält nämlich den Schmutz fest, und der Schmutz ist wie Schleifpaste und bewirkt, daß ständig Material von Kette und Zahnrädern abgetragen wird.

Öl auf der Kette und den Zahnrädern ist außerdem nicht nötig. Laienhaft meint man ja (und was haben wir früher unsere Antriebe geschmiert... o_O), da müsse schön Fett oder Öl drauf. - Muß es aber nicht. - Wie gesagt, in der Kette ja, außen nein.

Um die Verwirrung komplett zu machen:
Ein Hauch Schmiere (Fett oder Öl, egal) auf den Teilen, die rosten könnten, sollte allerdings immer vorhanden sein. Fahrradteile sind nämlich nicht so gut gegen Rost geschützt wie Autoteile.
 

andy1

guude
Dabei seit
16. August 2001
Punkte Reaktionen
105
Ort
SI
@fweik und alle die es eigentlich gar nicht wissen wollen:

ok, ich nehme das jetzt mal als ironisch von dir wahr auch wenn das Smiley fehlt.
Ich bin in jedem Fall mal kein Anhänger von politischer Korrektheit, finde das sogar als recht gefährlich - also würde das ja schon passen.
Nur ist das hier auch die Classicseite und es war schon immer usus das so zu benennen, ganz ohne Hintergedanken. Vielleicht bist du einfach nicht lang genug dabei.
Könnte es in "Daily Bitch" umbennen um den Denglisch zu huldigen und um weniger schlimm zu klingen.
Das ist wie mit dem "Kriegerplatz" bei uns in der Nähe, ein Ausdruck der historisch bedingt ist - den wollen die GrünInnen in "Friedensplatz" etc. umbennenen - nur als Vergleich.
Wobei das "beschissen" in deiner Antwort ja auch ein Fäkalausdruck ist... da komme ich dann ins Grübeln wie ernst es dir ist mit deiner Aussage.
 
Zuletzt bearbeitet:

andy1

guude
Dabei seit
16. August 2001
Punkte Reaktionen
105
Ort
SI
Nein, es ist kein Totschlagargument, es ist ein umgangsprachlicher Ausdruck bei dem sich nicht viele Gedanken machen muss - vielleicht auch gerade aus dem KFZ-Bereich wo es mitunter mal rauher zugeht.
Dann mache es gerne lächerlich, es sei dir selbst überlassen.
Der TE wird verstehen wie es gemeint ist ohne dass sein Rad irgendwie diskreditiert wird.
 
Dabei seit
4. Juni 2018
Punkte Reaktionen
346
Ich finde, man sollte sich immer Gedanken machen, wenn man im Netz etwas schreibt.
Früher haben die mal gesagt: Wir haben uns immer schon Sklaven gehalten, wieso sollten wir daran etwas ändern?
dass sein Rad irgendwie diskreditiert wird.
Auf diese Idee wäre ich - ganz ehrlich - nicht mal gekommen.
Und mehr sage ich dazu auch nicht mehr-
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
3.346
Ort
Punkfurt^^ Preuße aus~
Ich empfehle dem Beschwerdeführer, einen Handel mit Goldwaagen aufzumachen:
 

andy1

guude
Dabei seit
16. August 2001
Punkte Reaktionen
105
Ort
SI
wegen dem Begriff mache ich mir keine großen Gedanken, auch jetzt nicht.
sonst schon bei allem - aber jetzt komme ich zu dem Begriff "lächerlich" der mir dabei einfällt.
 
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2
Foto vom Schaltwerk mit den beiden Schaltwerksröllchen fehlt noch, sind wahrscheinlich auch verschlissen, dazu kommt evtl. Spiel im Schaltwerk.
Hier Schaltwerkfotos. Schon jetzt vielen Dank für die Begutachtung.

IMG_1739.jpeg
IMG_1742.jpeg
 
Oben Unten