Der Blizzard Fanatiker Thread

Dabei seit
31. Juli 2006
Punkte Reaktionen
55
Ort
Meerbusch
ich habe mal eine (für viele) brutale frage:

nach regenfahrten läuft bei mir immer reichlich schön rostiges wasser durch die löcher der kettenstreben heraus.

müsste ja bei euch auch sein. wie habt ihr das gelöst? ist es eine schmach ein loch von unten ins tretlagergehäuse zu bohren? habs mich bisher nicht getraut.

gruss
chris
 
Dabei seit
31. Juli 2006
Punkte Reaktionen
55
Ort
Meerbusch
hihi, ist mir schon klar das die frage polarisieren könnte und bin schon auf den schlagabtausch gespannt.

aber irgendwie muss das wasser doch raus. habt hier das nicht?
 
Dabei seit
18. April 2003
Punkte Reaktionen
31
Solche Fragen musst Du am frühen Abend posten, dann entwickelt sich ein spannender Schlagabtausch mit Chips und Bier am PC... :D

Glaub' ich kaum - das ist ja schließlich (Gott sei Dank) hier nicht das LITEVILLE-Forum! :rolleyes:

@chris12: Tja, wenn's soweit schon ist würde ich vielleicht trotzdem mal noch etwas Hohlraumkonservierung durch die Öffnungen in den Rahmen sprühen, und ein Anbohren der Tretlagerhülse könnte auch in Erwägung gezogen werden, obwohl dann natürlich die Garantie (sofern noch vorhanden) erlöschen würde.

Die etwas vorrausschauenderen Stahlrahmenbesitzer konservieren ihr gutes Stückchen halt bereits im Neuzustand mit Hohlraumspray oder ähnlichem, so dass es gar nicht erst soweit kommt, wie von Dir beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jako

SantaCruzRider
Dabei seit
25. Juli 2006
Punkte Reaktionen
700
Ort
Oberbayern
...ich würde da auf jeden fall ein loch bohren! habe ich schon öfter gemacht und hat sich 100% bewährt.... meiner meinung nach gibt es kein argument was gegen ein loch spricht. (kleiner tipp, die position des loches mit montierten laufrädern - auf ebener fläche stehend anzeichnen. man verschätzt sich nämlich schnell wo "unten" ist....) gruß jako
 

Dr. Hannibal

Evil never dies
Dabei seit
21. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
115
Ort
nähe Wien
...ich würde da auf jeden fall ein loch bohren! habe ich schon öfter gemacht und hat sich 100% bewährt.... meiner meinung nach gibt es kein argument was gegen ein loch spricht. (kleiner tipp, die position des loches mit montierten laufrädern - auf ebener fläche stehend anzeichnen. man verschätzt sich nämlich schnell wo "unten" ist....) gruß jako

Dem stimme ich zu 100% zu! Hab das auch schon öfter gemacht und ist überhaupt kein Problem. Da ich immer die Hülse des Tretlagers weg lasse ist das eigentlich ein muss. Sonst ist es der Tot für die Lager.
 
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
64846
Glaub' ich kaum - das ist ja schließlich (Gott sei Dank) hier nicht das LITEVILLE-Forum! :rolleyes:

@chris12: Tja, wenn's soweit schon ist würde ich vielleicht trotzdem mal noch etwas Hohlraumkonservierung durch die Öffnungen in den Rahmen sprühen, und ein Anbohren der Tretlagerhülse könnte auch in Erwägung gezogen werden, obwohl dann natürlich die Garantie (sofern noch vorhanden) erlöschen würde.

Die etwas vorrausschauenderen Stahlrahmenbesitzer konservieren ihr gutes Stückchen halt bereits im Neuzustand mit Hohlraumspray oder ähnlichem, so dass es gar nicht erst soweit kommt, wie von Dir beschrieben.

Das Thema mit der Hohlraumversiegelung interessiert mich auch. Gibt es irgendwo eine Anleitung? Hab hier schon was von Korrosionsschutzfett und Trockenschrank gelesen. Was ist wirklich notwendig um eine vernünftige Versiegelung durchzuführen?
 
Dabei seit
18. April 2003
Punkte Reaktionen
31
Das Thema mit der Hohlraumversiegelung interessiert mich auch. Gibt es irgendwo eine Anleitung? Hab hier schon was von Korrosionsschutzfett und Trockenschrank gelesen. Was ist wirklich notwendig um eine vernünftige Versiegelung durchzuführen?

Als vernünftige Hohlraumversiegelung würde ich heute nurmehr den Rahmen mit dem gleichnamigen Produkt von TEROSON aussprühen. Das Zeug ist dermaßen zäh, dass das Fett von Mike Sanders, mit dem ich mein Blizzie befüllt habe (siehe Anfang des Threads), auch nicht sooo viel besser sein kann.

Ein netter Nebeneffekt bei Verwendung von TEROSON dürfte auch sein, dass der Rahmen nicht derartig viel schwerer wird! ;) :lol:
 
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte Reaktionen
303
Ort
Dresden
Ich denke, man sollte die Art der Hohlraumversiegelung auch von seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten abhängig machen. TEROSON härtet nach Anwendung mit der Zeit aus. Wenn es bis dahin in alle Ecken gekrochen ist, ist’s gut. Mike Sanders Korrosionsschutzfett kriecht bei Wärme im Sommer oder im Heizungskeller weiter. Allerdings muss es zum Verarbeiten erhitzt werden und , wenn man es korrekt machen will, zum versprühen per Druckluft und Druckbecher- (Spritz-) Pistole in den Rahmen gespritzt werden.

Ich habe mein Blizzard mit Fluid Film konserviert, weil es das in Sprühdosen gibt. Das Langzeit Rostschutz und Kriechöl auf Lanolinbasis verdunstet und verharzt nicht und soll sich äußerst widerstandsfest gegen alle Witterungseinflüsse, auch gegen Schnee, Schneematsch und Lösesalze, verhalten. Und so viel Witterung kommt ja eigentlich gar nicht rein in das Rohr.

Zudem soll Fluid-Film biologisch abbaubar, also umweltfreundlich sein.

Um ein Übergewicht muss man sich nicht sorgen, denn der Überschuss kommt aus den Löchern, die man ins Tretlagergehäuse und die Kettenstreben gebohrt hat, wieder raus.

Weitere interessante Infos, Anwendungs- und Verarbeitungshinweise zu Rostschutz und Hohlraumversiegelung gibt’s im Netz im Korrosionsschutz-Depot zu den dort angebotenen Produkten.
 
Dabei seit
11. November 2005
Punkte Reaktionen
1
url=http://fotos.mtb-news.de/p/832057]
DSC00548.JPG
[/url]
 
Dabei seit
11. November 2005
Punkte Reaktionen
1
Und ich brauch Trost! Dieses wunderschöne 19.5" 2004er wurde mir Silvester aus´m
Haus (4.Stock!) in Berlin, P´Berg geklaut.Pulchro-Stahlgabel,Chris King, Brooks Swift Titan Sattel,XT Disc. Rahmennummer RBM 04041471. Habe inzwischen einen neuen Ramen bestellt. Weiß einer von Euch, wie die Liefersituation ist? Scheint schwierig zu sein.
Bin ja geduldig, aber fahre im Augenblick ein geliehenes Wackelfahrrad. Schluchz, buhu…
 
Dabei seit
18. April 2003
Punkte Reaktionen
31
Eigentlich wollte ich diesen Winter das Blizzard ja endlich mal so richtig 'rannehmen - nicht zuletzt deshalb ja auch mein ausgiebiges Titan-Tuning, die Spikereifen usw..

Mir ist dann aber doch noch etwas aufgefallen: nämlich, dass die schwarz glänzende Gabel ja so gar nicht zum Gesamtkunstwerk passte. Und als ich vor Weihnachten auch noch eine weitere gut erhaltene Marathon SL ersteigerte, wurde allmählich klar, was noch getan werden musste, und so stehe ich jetzt vor einer echten Einbaufrage! :)
 
Dabei seit
31. Juli 2006
Punkte Reaktionen
55
Ort
Meerbusch
ich habe ne schwarze dran und würde nun (wenn nötig wäre) eine weiße bevorzugen.

edit: habe grade erst gesehen das dein rahmen hinten weiss und vorne schwarz ist.

dennoch würde ich eine weiße bevorzugen. denn das schwarz der gabel ist völlig anders als der rahmen.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
16.187
Ort
Nordbaden
Sind die 2011er Blizzards eigentlich mittlerweile ausgeliefert?
Wir sind nach neunmonatiger Wartezeit und Hinhaltetaktik umgestiegen.
Als ich wegen Hope-Ersatzteilen zu German Möhren in Heidelberg gegangen bin und die Freundin mitkam, war es passiert: Ein Germans sollte her.
Die Beratung vor und nach dem Kauf war spitze, und am Rahmen gibt es auch absolut nichts auszusetzen.

Sie hat viel Freude dran. Trotzdem irgendwie schade mit Rocky.
 
Dabei seit
31. Juli 2006
Punkte Reaktionen
55
Ort
Meerbusch
@chris: Das wirkt auf dem Foto komischerweise nur so! Ich habe die Unterbeine extra in dem Schwarzgrau des Rahmens pulvern lassen, so dass es sicherlich schon gut aussehen würde. ;)

na wenn das so ist und der farbton wirklich gleich ist, dann sieht die schwarze doch besser aus. aber das schwarz vom rahmen ist doch ehr matt, die gabel ist doch sicherlich glänzend.

gruss
chris
 
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
64846
Mal eine Frage am Rande:
Gibt es irgend eine Möglichkeit die Aufnahme für Scheibenbremsen nachträglich anzubringen? Ich hab letzte Woche nen altes Hammer aufm Flohmarkt gekauft (96er wenn ich mich nicht irre) und wollte das entsprechend pimpen nur leider gibts hinten keine Aufnahme für die Scheibenbremsen. Any idea?

Gruss
Peter
 
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
64846
Es gab/gibt von A2Z den z.B. "Uni-Mount", kann Dir aber nicht sagen ob das was taugt. Ausserdem stellt sich die Frage ob der Rahmen die Belastung durch die Scheibenbremse verkraftet

Hier mal ein Link http://images.channeladvisor.com/Sell/SSProfiles/43000189/Images/6/A2Z DM-UNI106.jpg für das Teil.

Das ist nach schweißen die perfekte Lösung THX! Gebremst wird eh zu 80% auf der Gabel. Hinten bremse ich nur um die Kräfte zu stabilisieren/ausbalancieren von daher sollte der Rahmen das locker mitmachen.
 
Dabei seit
18. April 2003
Punkte Reaktionen
31
Sodele: Nach einer leider nicht annähernd so schönen (Foto-)Session wie im Herbst gibt's hier mal einen kleinen Überblick bezüglich meiner Umbauten.





Die Gabel habe ich - wie bereits erwähnt - im Rahmenweiß pulvern lassen und den Glanz der Decals einer älteren Marathon-Baureihe - die, wie ich finde, sehr gut passen - dann mit einer extra angefertigten zweiten transparenten Aufkleberfolie matt kaschiert. Außerdem habe ich das gute Stück endlich auf 105 umgebaut, was sich einfach um Welten besser fährt! :daumen:



Bisher konnte ich mich übrigens noch gar nicht dazu entschließen, die zweiten Unterbeine in Rahmenschwarz einzubauen, da ich die Weiß-Kombi zuerst montiert hatte, und mir diese einfach verdammt gut gefällt. ;)
 
Oben Unten