Der Fatbike Schlauch und Reifenthread - Milchfrei

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Zum Erfahrungssaustausch und Vorstellung von Neuigkeiten.



    Erste Erfahrungen Schlauch für 4" Reifen :

    On One 26" MTB Inner Tube 2.5"-2.7"


    Positiv :

    Keine Überlappung am Ventil und von Haus aus viel Volumen,
    d.h. er bläst sich bereits bei wenig Druck gross und gleichmässig
    auf und bekommt keine Beulen.

    Preis,
    derzeit 5,92 € (statt 23,68 €)

    Hält die Luft bisher gut.


    Negativ :

    Das 28 mm Ventil ist etwas kurz und trägt damit nicht unbedingt
    dazu bei dass man schlecht sitzende Reifen gleichmässig in die
    Sitze bekommt.

    Pro Stück ca. 580 g

    Viel Gummi der gewalkt werden will und die Reifenfederung
    und den Rollwiderstand beeinflusst.

    Ventileinsätze nicht herausnehmbar und Ventile schliessen nicht von
    selbst dicht, teilweise muss an der Schraube ziehen dass das zischen
    aufhört.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Erster Reifen :

    On One Floater Fat Tyre 4.0

    Hier mit Schlauch auf Felge mit 65 mm Innenweite.


    Positiv :

    Preis 59,22 €.

    120 TPI.

    Für Felgeninnenbreiten von 55-90 mm.

    Sieht bisher sehr verschleissresistent aus.

    Reifenlabel nur auf der rechten Seite, das weisse On One Logo
    schaut gut aus.

    Breite hier 95 mm, Höhe 75 mm.

    Traktion im trockenen bisher sehr gut

    Gewicht 1475-1599 g



    Negativ :

    Nicht so viel Traktion in tieferem Kies auf hartem Untergrund.
    Aufgrund der Breite gräbt er sich nicht wie ein normaler 29er
    Reifen bis auf den harten Untergrund ein sondern schwimmt
    oben und rollt das Kies.

    Rollwiderstand ?

    Federt auf Druck ein paar Zentimeter ein, und stoppt dann
    progressiv sobald sich die Karkasse verwindet, relativ unabhängig
    vom Luftdruck (Neuzustand).

    Hohes Abrollgeräusch.

    Bekommt ab <0.3 Bar ein eigenartiges Eigenlenkverhalten und
    verbeisst sich zu fest im Asphalt (stört beim Lenken).

    Bekomme ihn bisher auf der On One Felge nicht ohne Höhenschlag
    montiert.
    Edith :
    Doch, mit Gleitmittel und knapp 2 Bar hüpft er komplett ins Bett


    Der orange Floater Aufdruck ist nicht schön.



    Im Nassen habe ich noch keine Erfahrung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2013
  4. So sehe ich das auch, weswegen ich dem Orange mit Nassschleifpapier zu Leibe gerückt bin! Ging sehr leicht weg.
    Fehlt noch etwas Feintuning, aber so gefällt mir das schon deutlich besser!








    [​IMG]
     
  5. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Gute Idee !

    Ich hätte sonst wohl zum Edding gegriffen.
    Hab nur ein bisschen Angst weil bei einem der Reifen an
    der Seitenwand das Gewebe an ein paar Stellen frei liegt.
     
  6. Die Karkasse hat mMn ordentlich Fleisch und ich stieß nicht auf die Fäden.
    Mit dem Edding könntest du ja jederzeit ran und das Schleifen abbrechen.
     
  7. schnellerpfeil

    schnellerpfeil German-Lightness Laufradbau

    Dabei seit
    01/2006
    Meine Liebste hat mich für den City Triathlon bei der Staffel angemeldet. Nun muss ich den 40km Bikesplit übernehmen. Passend zu meiner Taille, werde ich die Distanz mit dem Fatty überwinden.
    Letzte Woche habe ich mir deswegen mal die Surly Black Floyd in 127tpi kommen lassen. Gewichtsmäßig haben die mich etwas enttäuscht. Das es Drahtreifen sind, haben die sich etwas umständlich auf meiner Waage wiegen lassen. Es dürften aber etwas über 1200g gewesen sein. Weil ich dem Braten mit den Conti FR Schläuchen nicht so wirklich traue, wurden gleich noch ein paar passende Surly Schläuche mitbestellt. Die schlugen auch mit 420g zu Buche. Ich will gar nicht wissen, wieviele Watt hier in Walkarbeit verrauchen.
    Beim ersten Fahrversuch habe ich 2bar in die Reifen gepumt. Damit liefen die auch schon schön soft. Kein vergleich zu den Nates. Richtig Tempo machen ist aber trotzdem kräftezehrend. An der Tanke wurde der Druck dann auf 2,7bar erhöht. Mir kam es aber nicht so vor, als wenn es deutlich besser rollt. Der Komfort leidet mMn deutlich mehr, als das es den Rollwiderstand reduziert. Mehr wollte ich dem Surly Felgenband auch nicht zumuten. Das hat an den Fenstern in der ClownShoe Felge ganz schön dicke Backen bekommen.
    Wenn ich die Tage mal etwas Zeit finde, werde ich mal meine Überlegung mit dem Latexband umsetzen. Mit der Hoffnung, das der Wegfall von 840g Butyl den Rollwiederstand spürbar reduziert.
    Nach den ersten Fahrten habe ich aber meinen erwünschten 30er Schnitt für den 04.08. bis auf weiteres verworfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2013
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Danke !
    Endlich mal das Gewicht der Surly Schläuche.

    Das wären immer noch mind. 160 g weniger als der On One.


    Werde aber bei der nächsten Bestellung sicher mal die diversen
    13er Schwalbe durchprobieren.
     
  9. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    On One Floater

    Selbstreinigung - überwiegend vorhanden :

    [​IMG]



    Spuren von Verschleiss in der Mitte Hinten nach gut 100 km
    doch schon teilweise sichtbar.

    [​IMG]

    Nicht auf dem Foto ;)




    Einzig beim üblichen Reifentest-U-Turn auf dem Sackgassen-Kiesweg,
    (harter staubiger Untergrund mit wenig Kies),
    bei dem ich die Kurve enger ziehe bis es anfängt zu rutschen,
    ist mir das Vorderrad ohne Ankündigung komplett weggerutscht.

    Da war ich wohl von meinen 29er MK, XK und Nobbies etwas zu verwöhnt.
     
  10. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Was gibt es denn so an Felgenbandalternativen ?

    Wiegt das Surly auch 80 g ?


    Kennt jemand irgendwelche taugliche, runde Aufkleber
    die man einzeln auf die hervorstehenden Nippel kleben könnte,
    anstatt der bisherigen 2 Lagen Duct Tape ?
    (so was wie Filzaufkleber für Stuhlfüsse o.Ä. ?)
     
  11. Mein Rolling Darryl-Felgenband vom Kittie wiegt komplett 175g.
    Das Margelite müsste folglich leichter sein und deine 160g sollten hinkommen!

    Zu Felgenbandalternativen kann ich in etwas über ´ner Woche noch was hoffentlich Erhellendes beitragen.
     
  12. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Was hast Du denn mit dem Duct Tape gemacht ?
    Durchgebohrt ?

    Standen da irgendwelche Speichen über die Nippel hinaus ?



    Ich dachte ich hätte mal irgendwo so leichte Klebepads für Tubeless
    gesehen, die man einzeln über die Speichenlöcher klebt.

    Nur hier stehen ja die Nippelköpfe komplett 2 mm raus.
    Müsste 3D biegsam und stabil zugleich sein.


    Gerade falls man doch mal Löcher bohrt wären einzelne Pads sinnvoller
    als ein umlaufendes Band ....
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Da ich den LRS gebraucht gekauft habe, weiß ich nicht, wie On One den liefert.
    Ich habe jedenfalls alles Tape entfernt. Speichen standen nicht über die Nippel.

    Wenn man Löcher bohrt, nützen einem die Pads aber nichts mehr,
    weil man das Felgenbett ja irgendwie verschließen muss.
     
  15. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Es war das 80 g Felgenband drin und darunter 2 Lagen 25 mm Duct Tape
    über den Nippeln.
    Ich halte das zwar für ausreichend, dachte aber dass der Schlauch wohl
    nicht am Alu aufliegen sollte, und deshalb das zusätzliche Felgenband
    da wäre.
    Vielleicht ist es ja nur da falls Löcher gebohrt werden :ka:
     
  16. Genau, mittig war eine Doppellage schwarzes, schmales Duct-Tape verklebt
    und außen herum war eine Lage 50mm Tape rechts - und linksbündig verklebt.
    Alles zusammen wog etwas über 50g pro Rad.
     
  17. Staanemer

    Staanemer Querfeldeindenker

    Dabei seit
    06/2006
    Ich kann Euch leider nicht sagen, was Ihr da falsch macht.

    Ich fahre seit Mai Schwalbe 13F ohne Probleme.
    Die On One Reifen brauchen einfach Druck bis sie sitzen. Ob sie sitzen sieht man an der Naht. Wenn die nicht gleichmässig verläuft, dann kann der Reifen das auch nicht.

    Also ganz einfach:

    1) Schlauch raus
    2) 13F rein
    3) aufpumpen, bei 2-2,4 bar setzt sich der Reifen lautlos
    4) Rundlauf prüfen, einfach an der Naht nachschauen
    5) Luft ablassen bis zum gewünschtem Druck

    Auf dem dem Trail empfiehlt sich logischerweise von selbst eine Mini-Standpumpe im Rucksack. Diese bietet den Vorteil:

    Großes Volumen = fetter Reifen schnell voll, 2,4 bar schnell erreicht.

    Fat ist Fat, auch im Rucksack
     
  18. Bumble

    Bumble Guest

    möglich dass der 13f bei 4.0èr Reifen auf 64mm oder 82mm Felgen funzt, bei 4.8èr Reifen auf 82mm Felge und bei 4.0èr Reifen auf 100mm Felge versagt das Teil jedenfalls kläglich !!!!!!
     
  19. BigJohn

    BigJohn Heimkehrer

    Dabei seit
    11/2011
    2,4 bar sind bei so ner breiten Felge aber schon etwas bedenklich.
     
  20. Staanemer

    Staanemer Querfeldeindenker

    Dabei seit
    06/2006
    Das sollen jetzt alles Witze oder Ironiebeiträge sein, oder?
     
  21. Bumble

    Bumble Guest

    meiner war ernst gemeint

    alles selbst getestet
     
  22. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Schneller Pfeil sagt oben ja dass er mit 2,7 Bar gefahren ist.
    Würde ich jetzt persönlich auch nicht machen, aber damit der
    Pfeil schnell bleibt, jeder nach seinem Geschmack.

    Bevor der Reifen von der Felge hopst sollte irgendwann der
    Punkt kommen wo er vorher vollständig ins Felgenbett hüpft.
    Geht meiner Meinung nach, gut geschmiert, ab 2,0 Bar bei
    On One. Und wie gesagt relativ lautlos, im Gegensatz zu ZTR
    Felgen.
     
  23. Staanemer

    Staanemer Querfeldeindenker

    Dabei seit
    06/2006
    Ja, aber ich verstehe die Antwort nicht. Ich weise ausdrücklich auf den On One Reifen hin. Das ist nunmal ein 4.0"er und genau den habe ich im mit 13F im positiven Langzeittest. Vom 4,8er war nie die Rede. Dass der 13F nicht zum 4,8er passt steht ja schon oft genug hier.


    ...

    Ihr sollt den Reifen auf 2.4 bar aufpusten, damit er sich in die Felge setzt.
    Damit rumfahren sollt Ihr natürlich nicht. Zumal es komplett sinnfrei ist, ein Fatbike mit 2,4 bar zu fahren hätte man da auch selbst drauf kommen können.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. August 2013
  24. schnellerpfeil

    schnellerpfeil German-Lightness Laufradbau

    Dabei seit
    01/2006
    Die 2.7bar waren nur ein Test. Es sollten auch nur 2.5 werden. Irgendwie kam der Reifenfüller an der Tanke nicht mit dem SV Ventil und dem Adapter klar. Dann waren es halt die 2.7bar. Wie schon geschrieben, fuhr sich das aber sehr bescheiden. Ich denke 2-2.2bar sind für die Floyds der optimale Kompromis aus Leichtlauf und Komfort.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  25. schnellerpfeil

    schnellerpfeil German-Lightness Laufradbau

    Dabei seit
    01/2006
    Mehr würde ich dem Surly Felgenband auch nicht zumuten....
     

    Anhänge:

  26. zoomer

    zoomer

    Dabei seit
    07/2010
    Ich kann mir das mit den 2+ Bar trotzdem nicht vorstellen.
    Für mich wäre das totgepumpt.

    Wie schwer ist denn das Surly Felgenband ?
     
  27. schnellerpfeil

    schnellerpfeil German-Lightness Laufradbau

    Dabei seit
    01/2006
    Sicher widerspricht ein so hoher Druck dem Sinn eines 4" Reifen. Ich nutze das Dicke aber recht viel und da ist mit <1bar eben schlecht voran zu kommen. Mit 2bar läuft das richtig gut. Totgepumpt ist so ein Reifen meiner Meinung nach erst über 2.3-2.5bar. Ab da rollt es nicht mehr besser und der Komfort wird grauenhaft.
    Das breite Band für die 100mm Felge wiegt 105g.