Der Fatbike Schlauch und Reifenthread - Milchfrei

Fatster

Reigning Olympic Fatbikelifiting Champion
Dabei seit
25. September 2014
Punkte Reaktionen
5.181
Theoretisch magst Du recht haben.

Aber praktisch hab ich beim Snowshoe XL 4.8 Drücke von 0,3 - 0,7 durch; er rollt im Vergleich zu nahezu allen anderen 4.8ern die ich selbst gefahren bin - und das waren außer dem Colossus vtl. alle gängigen - einfach immer Kacke.
 

Fatster

Reigning Olympic Fatbikelifiting Champion
Dabei seit
25. September 2014
Punkte Reaktionen
5.181
Hast Du zwischen 0,3 und 0,7 Bar keinen Unterschied gemerkt?

Natürlich!
Aber auch mit 0,7 auf Forstautobahnen bleibt der Rollwiderstand Alles in Allem trotzdem Kacke - und um eben den geht’s ja aktuell.
Der Pneu hat andere Stärken, aber Rollwiderstand gehört ganz sicher nicht dazu.

Aber wir können das noch unendlich lange durchkauen; fahr mal einen, dann wirst Du‘s sehen.
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
235
Ort
Nordhessen
Servus, bin dabei mein Stooge zu verfeinern und lote gerade die Reifenmöglichkeiten aus. Hab gerade für vorne nen Vanhelga in 27,5 x 3,8 im Visier. Finde nur nirgendwo etwas über die tatsächliche Breite hier im Forum/Datenbank. Kann einer der den sein eigen nennt mal nachmessen + mit welcher Felge?
Alternativ wäre auch die Breite von Maxxis in 3,8 interessant.
Pannaracer in 3,50 ist ja laut Datenbank ehr nen 3.0er...
Besten Dank.
 

Fatster

Reigning Olympic Fatbikelifiting Champion
Dabei seit
25. September 2014
Punkte Reaktionen
5.181
Servus, bin dabei mein Stooge zu verfeinern und lote gerade die Reifenmöglichkeiten aus. Hab gerade für vorne nen Vanhelga in 27,5 x 3,8 im Visier. Finde nur nirgendwo etwas über die tatsächliche Breite hier im Forum/Datenbank. Kann einer der den sein eigen nennt mal nachmessen + mit welcher Felge?
Alternativ wäre auch die Breite von Maxxis in 3,8 interessant.
Pannaracer in 3,50 ist ja laut Datenbank ehr nen 3.0er...
Besten Dank.

VanHelga 27,5x4.0 auf Mulefut 80mm Felge und tubeless:

101mm
 

HAT

Der Weg ist das Ziel....beim Biken auf jeden Fall
Dabei seit
12. September 2018
Punkte Reaktionen
790
Ort
Schweiz Nähe Olten
Rollwiderstand wird überbewertet😂😂 das draussen sein zählt
 

Anhänge

  • 20211215_140026.jpg
    20211215_140026.jpg
    199,3 KB · Aufrufe: 26

Fatster

Reigning Olympic Fatbikelifiting Champion
Dabei seit
25. September 2014
Punkte Reaktionen
5.181
abgesehen vom Wind, wie rollen die Larrys?

Hab das mal hier rüber gezogen:

Ich kann dir das aktuell nur für „Asphaltscheißendreck“ sagen:

Fahre sie relativ prall mit 0,7bar tubeless auf einer tubelessuntauglichen 90mm Specialized Felge und sie rollen wirklich gut 👍🏻
Nicht so gut wie JJ, aber das tut eh keiner.

Was ich aber mehr als den reinen Rollwiderstand positiv hervorheben würde ist, dass sie in dieser Konstellation so gut wie kein selfsteering haben. Das ist echt Klasse!

Also für die „Bäh-Wetter“ Jahreszeit ist der BFL für das 9:Race:7 mutmaßlich der richtige Reifen, denn damit kann man sicherlich auch genüsslich und sorgenfrei „graveln“.
Aber für den Sommer kommt dann wieder der LRS mit den JJ drauf.
 
Dabei seit
4. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
1
Kurze Frage an die Experten: Ich bin gerade auf der Suche nach einem Ersatz für meine Kenda Juggernaut Sport 4.0. Da ich gerne auch mal bei feuchten Böden unterwegs bin und tendenziell eher Feld und Waldwege fahre (asphaltierte Wege eher selten), suche ich einen Reifen mit etwas mehr Grip, aber andererseits auch guter Tourentauglichkeit. Montieren kann ich max. 4.4er. Das auf eine 100er Felge. Bei dem JJ Addix 4.4 bin ich nicht sicher ob der meinen Vorstellungen bzgl. Grip genügt. Alternativ habe ich den 4.3er Surly und den Vanhelga 4.0 ins Auge gefasst. Was würde denn eurer Meinung nach am besten auf der 100er Felge funktionieren?
 
Dabei seit
7. Januar 2014
Punkte Reaktionen
123
Ort
Eltville
Kurze Frage an die Experten: Ich bin gerade auf der Suche nach einem Ersatz für meine Kenda Juggernaut Sport 4.0. Da ich gerne auch mal bei feuchten Böden unterwegs bin und tendenziell eher Feld und Waldwege fahre (asphaltierte Wege eher selten), suche ich einen Reifen mit etwas mehr Grip, aber andererseits auch guter Tourentauglichkeit. Montieren kann ich max. 4.4er. Das auf eine 100er Felge. Bei dem JJ Addix 4.4 bin ich nicht sicher ob der meinen Vorstellungen bzgl. Grip genügt. Alternativ habe ich den 4.3er Surly und den Vanhelga 4.0 ins Auge gefasst. Was würde denn eurer Meinung nach am besten auf der 100er Felge funktionieren?
Helga
 

Fatster

Reigning Olympic Fatbikelifiting Champion
Dabei seit
25. September 2014
Punkte Reaktionen
5.181
Also ich bin selbst noch nie Juggernaut 4.0 gefahren, aber nach allem was man so gelesen und mitbekommen hat, sind deine ins Auge gefassten Alternativen dem Juggernaut allesamt in Sachen Grip mindestens ebenbürtig.

Von daher kannst Du also frei nach gusto entscheiden, es kann nur besser werden.
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
11.858
Ort
Franken
Ne Helga auf ner 100er Felge könnte sich suboptimal fahren, oder? Vielleicht einen 4.4er Jumbo Jim für hinten und vorne einen der mittelgroßen 4.5er Reifen?
 
Dabei seit
4. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
1
Vielen Dank für eure Tipps. Unterschiedliche Reifen auf den Achsen kommt für mich eher nicht in Frage. Die Helgas scheinen mir eine recht niedrige Seitenwand zu haben (vielleicht täuscht die Optik aber auch). Auf der 100er Felge habe ich da etwas Bedenken bezüglich Dämpfung und Optik. Ich werde mein Glück mit den Ednas versuchen. Über diesen Reifen liest man ja auch viel positives.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben