Der Frühling kommt und mit ihm seine Bewohner!

Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
582
Aufgrund eines absolut unschlagbaren Preises liegt bereits seit April letzten Jahres dieses neue Familienmitglied bei mir Zuhause.



Der Aufbau erfolgt nun endlich für die Saison 2015 und ihr seit dabei! In regelmäßigen, wenn auch nicht täglichen Abständen werde ich euch die einzelnen Bestandteile präsentieren und euch Rede und Antwort bei Fragen zu meinen Entscheidungen stehen.


Rahmen (inkl. Steuersatz, Innenlager, Ausfallenden, Sattelklemme, Zuganschläge) ....... Rotwild R2 29 HT ............................... 1417g
Gabel (inkl. Steckachse, Inbus, ohne Remote) ....................................................... Magura TS8 R ................................... 1684g
Vorbau .......................................................................................................... Syntace Flatforce 55mm ..................... 119g
Lenker ........................................................................................................... Syntace Vector 5mm 760mm ................ 223g
Stütze .......................................................................................................... Crank Brothers Cobalt 11 27,2x400mm .... 199g
Sattel ........................................................................................................... Specialized Phenom Pro ....................... 199g
Kurbelarme (inkl. CrankBoots [16g] und Unterlegscheiben [3g]) ................................ RaceFace Next SL .............................. 399g
Kettenblatt .................................................................................................... Race Face CINCH 32Z ......................... 62g
Schaltwerk ..................................................................................................... SRAM X01 ........................................ 251g
Schalthebel .................................................................................................... SRAM X01 Twister ............................. 106g
Kassette ........................................................................................................ SRAM XG-1195 ................................. 263g
Pedale .......................................................................................................... Crank Brothers Eggbeater 3 .................. 289g
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
582
Welches Gebein sollte es bekommen war eine der ersten Fragen für mich. Der blaue Fuchs fiel für mich bereits zu Beginn aus dem Rennen, da mich sein Aussehen noch nie begeistern konnte. Nebenbei ist seine Anschaffung deutlich zu teuer in meinen Augen. Die Schweizer würden dem Rad zwar eine gehörige Portion STEALTH geben, jedoch kann ich mich nicht mit ihrem nach hinten gerichteten Kragen anfreunden. Ähnlich dunkel geht es bei den roten Steinen zur Sache, welche jedoch in jedem zweiten Waldbewohner verbaut sind, was für mich ein Auschlusskriterium ist.

Als ich den Wald für mich entdeckt habe, war das erste Tuning meines damaligen Begleiters ein Bauteil aus dem Schwabenlande. Mich hat das Design bereits damals angesprochen, sitzen sie doch genau zwischen den Schweizern und den roten Steinen. Leider oder eher zum Glück ist deren Verbreitung nicht besonders groß, weshalb deren Produkte für mich weiterhin einen besonderen Reiz ausmachen.



Ich habe mich zu Beginn des Projektes für ein weißes Modell entschieden, da es günstig war und ich der Meinung gewesen bin, das farbliche Gesamtbild würde am Ende passen. Es hat sich mit der Zeit herausgestellt, dass die farbliche Orientierung eine andere werden soll, weshalb ich doch glatt ein Geschwisterkind geordert habe in wunderbarem Schwarz. Dies hat zudem den Vorteil, dass der Dreck beim Spielen im Wald nicht so schnell sichtbar wird.
 
Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
582
Die TS8 SL (weiß) wiegt selbst geprüfte mit originaler Schaftlänge und Steckachse genau 1640g. Die schwarze TS8 R etwa 20-30g mehr.

Finde ich nicht schwer.
 
Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
582
Ich wollte kein Rad, welches aussieht wie viele andere. Aus dem Grund habe ich mich beim Rahmen gegen Scale, Stumpjumper oder Superfly und bei der Gabel gegen Fox, Rock Schock und DTswiss entschieden. Das polarisieren Design von Magura mit dem Double Arch Design hat mich einfach überzeugt. ;)
 
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
351
Ort
Deutschland
Ich wünsche Dir, dass die Gabel gut funktioniert, wartungsarm ist und Deine Erwartungen erfüllt. Berichte mal in ein paar Monaten von Deinen Erfahrungen. Ich bin gespannt, da ich aus den gleichen Gründen wie Du auch mit einer Magura liebäugele, gleichwohl eine eher langweilige SID fahre, weil sie bisher für mich die Referenz in Gewicht, Haltbarkeit und Funktion ist. Individuelle Parts, die auch funktionell überzeugen, interessieren mich immer....
 
N

Nachaz

Guest
Ich versteh auch nicht, wieso bei Magura so ein riesiger Gewichtsunterschied zwischen 26" (1.336g - meine 12er Durin SL) und 29" (1.640g - aktuelle TS8 SL, der Nachfolger) liegt - bei der Reba RL ist 'ne 2012er 26" mit 1.503g in der Gewichts-DB drin, meine 29" wiegt mit gekürztem Schaft 1.555g; meine 2011er mit 26" sogar 1.628g.

Von der Performance her ist die Magura geil, gefällt mir besser als die Reba. Ist aber Wartungsintensiv; Service-Intervalle:
  • 4.352,41 km
  • 325,86 km
  • 4.095,82 km
  • 2.024,26 km
Servicedauer: immer grob eine Woche inkl. Postweg, von daher top. Die Reparatur bzw. der Service nach 325km wurde auf Kulanz durchgeführt (tausch der Standrohreinheit), sonst immer ~90-110€, soweit ich mich erinnere.
Da das letzte Intervall so kurz war, wird die Gabel jetzt wohl in den Ruhestand geschickt, es kommt 'ne Formula - weil es die TS8SL ja blöderweise nicht in schwarz gibt. 110g mehr :(
 
Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
582
Mir persönlich sind die paar Gramm an Bauchspeck egal, welches die Magura mit sich herumträgt. Sie sieht einfach super aus und ich stehe darauf außerhalb des Stromes zu schwimmen - zumindest teilweise.

Für das Geweih meines Begleiters kommen altbekannte, bewährte und zuverlässige Elemente zum Einsatz. Ich bin seit jeher ein Freund der bayrischen Freunde und vertraue auch dieses Mal auf diese meiner Meinung nach mehr wie hervorragenden Komponenten. Ich habe mich dabei für eine Spannweite von 760mm und eine Ausprägung von 55mm entschieden.




PS: Leider bekomme ich das Bild nicht gedreht, aber ihr solltet sicherlich alles erkennen können. ;)
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.427
Ort
Bad Camberg
Jetzt mal ernsthaft. Der Rahmen ist leicht. Gabel ist schwer, Cockpit ist schwer (ich will zumindest die Funktion des Cockpits nicht in Frage stellen), als Laufradsatz wirst du dann vermutlich auch eher keinen mit 1450g verbauen. Ich sehe hier also eher keine Chance unter 10kg zu kommen.
 
Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
582
Nimm es mir nicht übel, aber im Gegensatz zu einer SID RLT oder SID XX wiegt die Magura keine 500g mehr. Ebenso ist der Lenker und der Vorbau absolut in Ordnung. Gib meinem Aufbau von deiner Seite eine Chance, nachdem gerade mal ein Bruchteil an Elementen von mir gezeigt worden sind.

Lass dich überraschen wie es weiter geht und was am Ende heraus kommt. ;)
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.325
Ort
Am Arsch der Welt
Aber man täuscht sich schnell, was das angeht, da kann ich damonsta nur Recht geben.

Wegen EINES Teils macht hier sicher keiner die Welle, Aber bisher sind es halt Teile mit Durschnittsgewichten für ihren Preis. Das soll nicht abwertend sein, genau die Teile hab ich nämlich auch ewig verbaut und mich gewundert, warum meine Räder so "schwer" sind.

Leichtbau heißt eben, auf jedes Gramm zu achten, im Notfall auch auf Kosten der Funktion (z.B. tune Skyline-Würger vs. Syntace-Schelle).
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.427
Ort
Bad Camberg
Nicht zwingend. Was nicht funktioniert ist aber guter, funktioneller Mainstream. SID gibt es ja auch als WorldCup beispielsweise, diese nimmt der Magura dann schon an die 250-300g ab. Zu dem gezeigten Vorbau gibt es keine Alternative, der muss dann schon sein. Lenker von Syntace sind toll. Sehr schöne Produkte, sehr sicher. Andererseits hat mich mal ein Auto mit 100 Sachen über den Haufen gefahren, das Rad ist voll mit dem Lenker eingeschlagen, ein 75g Schmolke TLO. Und den bin ich danach noch einige Tausend km gefahren. Auch leichte Sachen halten, nur eben nicht alle.
 
Dabei seit
7. August 2005
Punkte Reaktionen
1.027
Bin sehr gespannt auf das fertige Ergebnis :)
Werde mir dieses Jahr vielleicht auch noch einen leichten Hirsch aufbauen.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.325
Ort
Am Arsch der Welt
... Leichtbau heißt eben, auf jedes Gramm zu achten, im Notfall auch auf Kosten der Funktion (z.B. tune Skyline-Würger vs. Syntace-Schelle).

Nicht zwingend. Was nicht funktioniert ist aber, guter funktioneller Mainstream.

Genau das meine ich. Man schaut auf jedes Gramm, entscheidet sich aber nicht zwangsläufig für die leichteste Variante, aber eben auch nicht zwangsläufig für die funktionellste. Bei ner Gabel ist die Funktion klat wichtiger als das Gewicht (in Maßen). Ob jetzt aber ein Sattelstützenkopf friemelig einzustellen ist, interessiert den Leichtbaur nicht, wenn er dabei 8 Gramm spart (fiktives Beispiel).

Da braucht man einfach extremes Detailwissen. Der Durchschnittsselbstaufbauer weiß ja nicht, ob eine Gabel mit 1500 Gramm schwer ist. Der Leichtbauer fragt sofort "Radgröße, Federweg, Schaftlänge, mit Achse?" und weiß das Ergebnis einzuschätzen.

Aber gespannt bin ich auf das Ergebnis auch!
 
Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
582
Ich habe mich bewusst gegen die hier bekannten und etablierten Bauteile ala Sid WC, AX Lightness und Scale entschieden. Der Grund liegt darin, dass ich nicht ein Rad wie jedes andere fahren will, um am Ende 8,2kg auf der Waage stehen zu haben. Ich möchte etwas eigenständiges, besonderes und wenig vorhandenes haben. Ich werde nicht mit jedem meiner Teile auf die Zustimmung von allen Personen treffen, jedoch bleibe ich meiner Linie treu.

Um das Puzzle ein Stück zu ergänzen zeige ich euch heute einen Teil der PoPo-Zone. Die berühmten Brüder stehen hierfür Pate und werden die korrekte Komforthöhe sicherstellen.

 
Dabei seit
18. September 2008
Punkte Reaktionen
582
Eine Teileliste ist vorhanden, nimmt jedoch die gesamte Spannung. Die Gewichte werden noch nachgereicht. Ich besitze zwar keine Hochleistungswaage, jedoch sollte das Küchenmodell hinreichend zuverlässig sein. Je nach Bauteilgröße sollte bis auf Rahmen, Gabel und Laufräder alles seinen Platz darauf finden. ;)
 
Oben