Der Gravel- und CX-Reifen Thread

Dabei seit
13. Februar 2013
Punkte Reaktionen
287
Ich werde noch vom ehemaligen Schwalbegegner zum Fan!

Ein langer Weg. Ausreichendier iForum. Do
Habe vorhin die G-One Bite montiert - sofort dicht, auch ohne Milch. Montage nur mit Standpumpe. Ich werde noch vom ehemaligen Schwalbegegner zum Fan!

Ein langer Weg. Ausreichend hier im forum dokumentiert. 😉. Ja. Die bite rollen auch erstaunlich gut. Dabei sind sie so schwer.
Jetzt noch die x ones fürs CX...
 

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
2.651
Ort
Wiesbaden Biebrich
Ein langer Weg. Ausreichendier iForum. Do

Ein langer Weg. Ausreichend hier im forum dokumentiert. 😉. Ja. Die bite rollen auch erstaunlich gut. Dabei sind sie so schwer.
Jetzt noch die x ones fürs CX...
Wenn ich irgendwo in der Pampa unterwegs bin, möchte ich mir keine Gedanken um die Reifen machen! Da geht Zuverlässigkeit vor dem letzten Quäntchen Performance. Wenn ich denke, was ich mit den Tufos und Vittoria gekämpft habe. Der Conti ging schon gut drauf, aber Schwalbe ist hier in einer anderen Liga. Specialized kann da mithalten, Mavic war auch gut. Aber Kenda und Maxxis haben auch gezickt.
Jetzt stehen 2.5 Räder auf Schwalbe plus das 24er MTB unserer Großen.
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
491
Kleines Fazit ich habe jetzt seit 360km die One ultra Bite in 50mm auf meinem gravel. Die Strecken waren 70/30 also 70%offroad 30%Asphalt.
Ich hatte vorher die Riddler in 45mm drauf.

Die Ultra sind echt sehr gut. Montage lief ohne Probleme. Die erste Fahrt waren 101km, und ich muss sagen, die Rollen sowohl Offraod als auch auf Apshalt sehr sehr gut, Speed hat man ordentlich mit den teilen.
Das Kurvenverhalten ist deutlich besser als bei den Riddler, da dachte ich ständig ich rutsche weg.
Die ultra Bite fahre ich jetzt auf knapp unter 4bar, glaube vorne müssten es 3,7 sein und hinten 3,8.

Wenn der Reifen tot ist, werde ich mir mal den G-One Speed holen in 50mm.
 

andykrohmann

Trail Opa
Dabei seit
5. März 2014
Punkte Reaktionen
24
Ort
Karlsruhe
Also... eigentlich fahre ich MTB's, die seit vielen Jahren ausschließlich mit Maxxis bereift sind. Aber ich habe mir irgendwann einen ganz speziellen Graveler aufgebaut, mit dem ich dann natürlich auch viele MTB-Trails gefahren bin. Mit den ursprünglich montierten Panaracer Gravelking SK hatte ich hier insgesamt 4 Snakebites, einen sogar am Vorderrad gehabt. Jetzt fahre ich in der trockenen Saison Schwalbe G-One Performance Allround (HR) und Bite (VR), in der feuchteren Bite (HR) und UltraBite (VR). Hinten halten die gut 2500 km, bevor ich sie wechsele, ansonsten rollen sie wirklich hervorragend und grippen absolut ausreichend. Und vor allem machen sie überhaupt keine Probleme mehr. Für mich hat sich für dieses Bike die Reifenfrage ein für allemal erledigt... ach ja, die Montage ist easy und sie sind bis an ihr Lebensende dicht...
 
Dabei seit
16. September 2020
Punkte Reaktionen
49
Also... eigentlich fahre ich MTB's, die seit vielen Jahren ausschließlich mit Maxxis bereift sind. Aber ich habe mir irgendwann einen ganz speziellen Graveler aufgebaut, mit dem ich dann natürlich auch viele MTB-Trails gefahren bin. Mit den ursprünglich montierten Panaracer Gravelking SK hatte ich hier insgesamt 4 Snakebites, einen sogar am Vorderrad gehabt. Jetzt fahre ich in der trockenen Saison Schwalbe G-One Performance Allround (HR) und Bite (VR), in der feuchteren Bite (HR) und UltraBite (VR). Hinten halten die gut 2500 km, bevor ich sie wechsele, ansonsten rollen sie wirklich hervorragend und grippen absolut ausreichend. Und vor allem machen sie überhaupt keine Probleme mehr. Für mich hat sich für dieses Bike die Reifenfrage ein für allemal erledigt... ach ja, die Montage ist easy und sie sind bis an ihr Lebensende dicht...
In welcher Reifenbreite fährst du sie?
 
Dabei seit
13. Februar 2013
Punkte Reaktionen
287
Wenn ich irgendwo in der Pampa unterwegs bin, möchte ich mir keine Gedanken um die Reifen machen! Da geht Zuverlässigkeit vor dem letzten Quäntchen Performance. Wenn ich denke, was ich mit den Tufos und Vittoria gekämpft habe. Der Conti ging schon gut drauf, aber Schwalbe ist hier in einer anderen Liga. Specialized kann da mithalten, Mavic war auch gut. Aber Kenda und Maxxis haben auch gezickt.
Jetzt stehen 2.5 Räder auf Schwalbe plus das 24er MTB unserer Großen.

Genau. G-One Bite am Alucrosser und X-One am Wettkampfrad, beide auf dt swiss, sind hier auch problemlos. Bei Mitfahrern auch. Die Panaracer etwas zickiger, aber kein Vergleich zu dem Ärger den man hier mit tufo oder wtb immer liest.
 

2RadBanause

Uphill-Fahrer
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
265
Ort
ohne hills
kein Vergleich zu dem Ärger den man hier mit tufo oder wtb immer liest.
Wer Ärger hat, schildert diesen eher und wenn wir darüber lesen, merken wir uns das eher...
Ich will bestimmt nichts herunterspielen, aber wenn Du selbst nicht betroffen bist, ist es nicht im Sinne der "objektiven" Meinungsbildung, wenn Du als Nicht-Betroffener in einem Nebensatz Sorgen anderer wiederholst. ;) ;)
 

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
2.651
Ort
Wiesbaden Biebrich
aber kein Vergleich zu dem Ärger den man hier mit tufo oder wtb immer liest.
Der Tufo ist im Betrieb ein genialer Reifen! 3000 km von November bis Mai, ohne Auffälligkeiten, das muss ein Reifen erst einmal schaffen! Die zwei Cuts waren Pech. Da der hintere Reifen runter war und es keinen lieferbaren Ersatz gab (Thundero tanwall), stand er nicht mehr zur Debatte. Die Montage....betten wir den Mantel des Schweigens darüber ;)
Im Grunde genommen haben mich die 30er Pro One TLR überzeugt, dann der Nobby am Hardtail. Da war der letzte Schritt mit dem Bite nur konsequent.
 
Dabei seit
13. Februar 2013
Punkte Reaktionen
287
Wer Ärger hat, schildert diesen eher und wenn wir darüber lesen, merken wir uns das eher...
Ich will bestimmt nichts herunterspielen, aber wenn Du selbst nicht betroffen bist, ist es nicht im Sinne der "objektiven" Meinungsbildung, wenn Du als Nicht-Betroffener in einem Nebensatz Sorgen anderer wiederholst. ;) ;)

Bei wtb (exposure 30c) war ich selbst betroffen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
491
hält der sich an die etro werte?
also wirklich 50mm oder etwas breiter? auf welcher maulweite fährst Du ihn?
danke schön.

Hi,

Maulweite beträgt 23mm an meiner Felge.
Wenn ich richitg gemessen habe beträgt der Reifen ca. 52/53mm - hab von Außenkante zu Außenkante gemessen, hatte aber nur einen Zollstock, deshalb konnte ich es nicht genau machen :D
 
Dabei seit
31. Juli 2020
Punkte Reaktionen
308
Die Montage....betten wir den Mantel des Schweigens darüber ;)
100% Zustimmung - wegen der echt schwierigen Montage werde ich mir definitiv keine Challenge Reifen mehr kaufen (Almanzo Pro); Tubeless könnte die Sache einfacher gehen, aber wenn du einen Schlauch einziehen willst, wird die Sache echt haarig. Zum Glück habe ich keine Carbonfelge, sonst hätte ich nicht die Rücksichtslosigkeit aufbringen können, soviel Kraft anzuwenden.

Ich habe die Reifen mit Mühe ohne Schlauch ein paar Tage sich auf der Felge "dehnen" lassen und dann mit Kabelbindern, Spüli und zwei Reifenhebern das Ding "vorsichtig mit brachialer Gewalt" raufgekloppt.

Aussehen und Fahrverhalten sind wirklich Top, aber mir graut es vor einem Platten auf der grünen Wiese...hoffentlich sind sie bis dahin schon etwas ausgeleiert :D

Als nächstes teste ich lieber den Speed King CX, den Terreno Dry oder den Schwalbe X-one speed...
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
275
Will auch noch mal ein Update zum DocBlue und dem Gravelking Slick geben. Hab jetzt nur 3,5 bar auf das Hinterrad gegeben und bei der letzten Tour ist er dicht geblieben. Entweder der Reifen merkt es, wenn ich das Rad saubergemacht hat und sprüht dann alles ein (aus Hass oder so), oder das DocBlue Zeug ist nun endlich überall da festgeworden wo ich es brauche.
Denke ich muss heute noch mal putzen und dann wieder ne Runde fahren :)
 
D

Deleted 568521

Guest
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
201
Ort
Konradsreuth
Will auch noch mal ein Update zum DocBlue und dem Gravelking Slick geben. Hab jetzt nur 3,5 bar auf das Hinterrad gegeben und bei der letzten Tour ist er dicht geblieben. Entweder der Reifen merkt es, wenn ich das Rad saubergemacht hat und sprüht dann alles ein (aus Hass oder so), oder das DocBlue Zeug ist nun endlich überall da festgeworden wo ich es brauche.
Denke ich muss heute noch mal putzen und dann wieder ne Runde fahren :)
Ich fahr den Gravelking Slick in 35-622 mit 3,5 bis 3,8 bar und Stansmilch. Mehr braucht er auch meiner Meinung nach bei meinen 115kg Systemgewicht nicht. Bei üblen Schotterwegen hab ich schonmal feuchte Stellen in der Laufflächen aber die Milch dichtet immer zuverlässig ab.
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte Reaktionen
275
Ich fahr den Gravelking Slick in 35-622 mit 3,5 bis 3,8 bar und Stansmilch. Mehr braucht er auch meiner Meinung nach bei meinen 115kg Systemgewicht nicht. Bei üblen Schotterwegen hab ich schonmal feuchte Stellen in der Laufflächen aber die Milch dichtet immer zuverlässig ab.
Slick normal oder Slick plus?
Stans produziert ja auch die Schwalbe-Milch, sollte wohl das gleiche Zeug sein.
Ich frag mich halt auch, ob ich einfach nur Pech hab, fahre eigentlich ziemlich viel Asphalt/Radweg.
Vorne bleibts meist dicht, hinten ist einfach ein Problem bei mir. Wahrscheinlich würds schon helfen, wenn ich mit dem Gewicht auf 100kg Systemgewicht runterkomme, aber das wird nix vor Ende des Jahres.
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
201
Ort
Konradsreuth
Slick normal oder Slick plus?
Stans produziert ja auch die Schwalbe-Milch, sollte wohl das gleiche Zeug sein.
Ich frag mich halt auch, ob ich einfach nur Pech hab, fahre eigentlich ziemlich viel Asphalt/Radweg.
Vorne bleibts meist dicht, hinten ist einfach ein Problem bei mir. Wahrscheinlich würds schon helfen, wenn ich mit dem Gewicht auf 100kg Systemgewicht runterkomme, aber das wird nix vor Ende des Jahres.
Slick normal, ich würde mal hinten etwas mit dem Druck experimentieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben