Der Gravel- und CX-Reifen Thread

Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.429
Interessant! Leider kein tubeless-Reifen und laut den Kommentaren in der Hinsicht auch sehr zickig, wenn man ihn trotzdem tubeless fahren möchte.
Ich kaufe keinen Reifen, der das heutzutage nicht kann.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Neumünster
Also 5 Bar fühlen sich für mich an wie Sofa, und 3 zäh wie Kaugummi. Das fühlt sich furchtbar an. Dann ist Tubeless wohl eher nix für mich scheinbar... :ka:

Komme halt vom 25mm Rennrad mit 7 Bar, DAS ist für mich ungedämpft und hart. :winken:

Indiana Jones sagt dir aber was, oder biste zu jung für sowas? Kommt aus meiner Geocacher Zeit vonwegen Schatzsuchen und so. Und das Walross ist jawohl mal das weltbeste und eleganteste Tier überhaupt und mir von der Form doch recht ähnlich. Ich find die Teile total entzückend. Tja und so kam das Zustande mit dem IndianaWalross :aetsch:
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Neumünster
Kommt gerne im Winter nach SH. Hier fliegt euch der scheiss Flint (Feuerstein) kiloweise um die Ohren. Soviel Dichtmilch oder Schläuche kann man garnicht mitschleppen...

War übrigens mein einziger Platten deswegen in 1 Jahr. Hatte mir einen eingefahren und beim Versuch nen Bunnyhop zu machen voll reingekloppt. Dann selbstklebenden Flicken drauf und vergessen. Letzten Sommer die Karre in der prallen Sonne stehen gelassen. Reifen wieder platt. Festgestellt die selbstklebenden Flicken können das nicht ab. 2ter Platten weil der Flicken sich aufgelöst hat. o_O
Männe das selbe Spiel. Flint. Pfffft. Selbstklebenden drauf. Monate später pfffft diesmal allerdings Kältebedingt.

Fazit: für den Weg nach Hause taugen so Flicken, allerdings kann ich inzwischen in der selben Zeit nen TipTop setzen der JAHRE hält. Verbrauche die noch mit und flicke im Lager / zu Hause dann gescheit mit TT.

Allerdings erstaunlich was für Löcher so kleine Flintsplitter im G-One hinterlassen.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Neumünster
Ja aber hier kann man sich viel besser Platten holen. Irgendwer heulte doch er habe gar zu wenig davon :aetsch::lol:

Ich fahre die nagelneuen 40er G-One am neuen Bike dann erstmal gewohnt schlauchig. Umsteigen geht ja jederzeit falls es mich doch zu sehr nervt. Könnte dann jetzt gerne mal endlich zusammen gedengelt werden die Möhre.:heul:
 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte Reaktionen
950
Deswegen sagte ich ja , das empfindet jeder anders :)
Aber viele gute Reifen heute brauchen das tatsächlich gar nicht mehr um gut zu Rollen .
Vieles passiert da in unseren Köpfen
Die Seite kennst du sicherlich
https://www.bicyclerollingresistance.com
Die druckabhängigen Unterschiede sind , gerade bei technisch ausfeilten Reifen kaum der Rede wert .
Das stimmt schon, aber es gibt auch noch andere Aspekte.
Ich fange auf der Strasse an zu wippen, wenn der Reifen zu dick und der Druck gering ist.
Bei 100kg Systemgewicht klappt der Reifen auch gern hinten um in schnellen Kurven auf der Strasse. Gut, ist natürlich auch abhängig von der Felgenbreite.
Alles sehr individuell. Ich gehe üblicherweise so weit runter mit dem Druck, bis mich irgendwas stört (Umklappen, Durchschlag, wippen, ...).
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.838
Ort
Allgäu
nunja, bei unter 2 bar merke ich den Unterschied zwischen Butyl und Latex schon recht deutlich, wenn die Karkasse fein genug ist. Da ich aber keine Rennen mehr fahre, ist es mir egal.

2bar sind aber schon extrem.... Vielleicht liegts ja an deiner Pumpe und du hast tatsächlich deutlich mehr Druck im Reifen als die Anzeige vorgibt...
Meine Pumpe spinnt aktuell z.B. auch rum. Am MTB hab ich laut Anzeige 2bar in den HR gepumpt und trotzdem konnte ich den Reifen mit dem Daumen bis zur Felge drücken... Vielleicht ist es bei dir genau anders rum! ;)

Ansonsten muss ich aber auch sagen, dass ich keine besonders hohen Drücke fahre und trotzdem weder Probleme mit Platten noch mit erhöhtem Rollwiderstand habe. Komfort und Gripp sprechen einfach eine zu deutliche Sprache... :lol:
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Neumünster
Naja wer überwiegend Straße fährt braucht für den kleinen Anteil Gelände jetzt nicht unbedingt 2Bar vonwegen Komfort. Also ich zumindest nicht. Kenne auch sonst keinen mit Rennlenker der das so sieht ausser euch hier. Rennlenker fährste aus Überzeugung mit allem was da dran hängt...:teufel:

Ich frage mich gerade wie ihr zu Fuß geht, wenn euch mehr als 2 Bar auf der Straße schon unerträglich hart vorkommen - mit Sprialen unter den Füßen? Und Auto nix unter SUV?

Nix für ungut aber irgendwo ist das albern. Ein ungefedertes Rad mit Rennlenker zu fahren, und es dann so schlaff und am besten noch mit 50er Schlappen fahren als ob man vollgefedert mit MTB unterwegs wäre. Wäre dann nicht wieder sowas wie ein Slate oder Bombtrack Hook ADV sinniger? :ka:
 

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.707
Ort
Enzkreis ganz oben
Öhm, ich fahre mit den 35er G-One überwiegend Schotter- und unbefestigte Wege, und auch mal ein paar Abschnitte auf der Straße, dachte das macht man so mit nem Gravelbike. :oops:
Aber wenn das wegen dem Rennlenker nicht geht schraube ich wohl besser nen Flatbar dran. o_O

Mir sind knapp drei Bar nicht unerträglich auf Asphalt, ich brauche es nur nicht. Weil es damit flott vorwärts geht, nix wippt, umklappt oder sonst wie negativ ist. Warum sollte ich da 5Bar+ fahren für die ca. 30% die ich auf Asphalt zurück lege?
Hier sind nunmal Mountainbiker unterwegs die auch Dropbar fahren. Die fahren das weil sie Bock auf Abwechslung haben, nicht aus "Überzeugung"...
Als ich in meiner Jugend Rennrad gefahren bin hab ich 23er Reifen mit 5Bar gefahren weil mir 7 zu doof war.

Diese "Überzeugung" scheint die gleiche zu sein die positive Vorbauten und Spacer verdammt.
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.342
ich fahre den zum Rad&Reifen passenden Luftdruck nicht, weil ich irgendeiner Gruppe anhänge oder eine quasireligiose Überzeugung von was habe, sondern weil das einfach technisch und sachlich genau so und nicht anders Sinn macht.
Wer sich 4-5 Bar und mehr in 35-42 mm Tubelessreifen reinknallt, der hats entweder gar nicht kapiert oder den falschen Reifen für den Einsatzzweck.

edit: abgesehen davon, daß bei 40mm tubeless unter solchen Drücken die Speichenspannung hart runtergeht und die Laufräder abkacken.
 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte Reaktionen
950
21mm Bahn 11bar
25mm 6-7bar
30/32mm 3-4 bar
50mm 2-2.5 bar

Das sind so meine gängigen Zahlen, immer nur ungefähr und je nach Reifen und Anwendung auch mal leicht anders.
Mit nem Crosser auf einem Matschkurs wäre ich bei 32mm wohl unter 2 bar..

Nix aus Tabellen oder so, sondern runtergetastet, bis es für meine gemischten Strecken und nicht immer idealbreiten Felgen doof würde.
Pumpe ist ein alter Rennkompressor, k.A.wie weit die Streuung der Anzeigen bei verschiedenen oder gleichen Pumpe ist.
 
Dabei seit
4. September 2012
Punkte Reaktionen
386
21mm Bahn 11bar
25mm 6-7bar
30/32mm 3-4 bar
50mm 2-2.5 bar

Das sind so meine gängigen Zahlen, immer nur ungefähr und je nach Reifen und Anwendung auch mal leicht anders.
Mit nem Crosser auf einem Matschkurs wäre ich bei 32mm wohl unter 2 bar..

Nix aus Tabellen oder so, sondern runtergetastet, bis es für meine gemischten Strecken und nicht immer idealbreiten Felgen doof würde.
Pumpe ist ein alter Rennkompressor, k.A.wie weit die Streuung der Anzeigen bei verschiedenen oder gleichen Pumpe ist.

Pumpe is bei mir wenig verlässlich, zeigt immer zu viel an. Nutze das Teil hier

RR (25mm): 7-7,5
Gravel (38mm): 2,3-3,7 (wobei 3,7 wirklich nur das "Heut fahr ich sicher fast nur Straße"-Setup sind)
MTB (2,2/2,3): 1,5-1,9

Die kleineren Werte sind meist der niedrigste Wert des VR. Körpergewicht in den letzten Jahren bei 85-90kg


PS: Man sieht auch heute noch immer Leute, die 4 Bar in ne 2,2-Zoll-MTB-Pelle knallen. Is vielleicht so ne "viel hilft viel"-Weltsicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.838
Ort
Allgäu
Naja wer überwiegend Straße fährt braucht für den kleinen Anteil Gelände jetzt nicht unbedingt 2Bar vonwegen Komfort. Also ich zumindest nicht. Kenne auch sonst keinen mit Rennlenker der das so sieht ausser euch hier. Rennlenker fährste aus Überzeugung mit allem was da dran hängt...:teufel:

Einfach mal über den Tellerrand schauen... Straße ist bei mir nicht der bevorzugte Untergrund
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte Reaktionen
1.881
Ort
Bad Aibling
Also ich fahre aus Überzeugung Dropbar . .... und Drücke unter 3bar .
Wenn es Graveler nicht schon gäbe müßte man die dringend erfinden!
Bin am WE mal seit langem wieder Rennrad gefahren (nicht meins) , igitt.
Fands ja früher auch toll bis ich das erste Mal Crosser gefahren bin . Seitdem weiß ich das Räder mit Rennlenker auch richtig SPASS machen können. :)
Und Graveler setzen da noch eins drauf !


Edit : zum Messen benutze ich das Schwalbe Dingens , brauche ich eh für mein Fatty .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.429
Es ist sowas von völlig Latte, wer warum, oder warum nicht, Rennlenker, Schotterrad, Querfeldeinrad oder was auch immer fährt, HIER GEHTS UM REIFEN!

Ich bin weiterhin auf der Suche nach Erfahrungen zum Riddler und Resolute.
Im Moment hab ich mal den Riddler 45 im Fokus.
 

µ_d

Irgendwas mit Offshore
Dabei seit
4. Januar 2005
Punkte Reaktionen
2.738
Ort
Irland Süd
Es ist sowas von völlig Latte, wer warum, oder warum nicht, Rennlenker, Schotterrad, Querfeldeinrad oder was auch immer fährt, HIER GEHTS UM REIFEN!

Ich bin weiterhin auf der Suche nach Erfahrungen zum Riddler und Resolute.
Im Moment hab ich mal den Riddler 45 im Fokus.
Habe den WTB Riddler in 700Cx45. Im Gelaende meist gut. Im Matsch relativ schnell ueberfordert. Auf der Strasse noch OK. Traumhaft einfach Tubeless zu montieren. Wuerde ich wieder kaufen wenn es hier mehr Schotterstrassen gaebe.
 

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.707
Ort
Enzkreis ganz oben
Habe den WTB Riddler in 700Cx45. Im Gelaende meist gut. Im Matsch relativ schnell ueberfordert. Auf der Strasse noch OK. Traumhaft einfach Tubeless zu montieren. Wuerde ich wieder kaufen wenn es hier mehr Schotterstrassen gaebe.
Einen Vergleich zum G-ONE Allround kannst du nicht zufällig ziehen? Vor allem was das Rollverhalten angeht.
 

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
1.679
Ort
Wiesbaden Biebrich
21mm Bahn 11bar
25mm 6-7bar
30/32mm 3-4 bar
50mm 2-2.5 bar
für einen 76 kg Fahrer (derzeit im Einsatz bzw. vorrätig)
# 25 mm Vittoria Open Corsa G+ (Latex oder Leichtbutyl) 6 bar
# 28 mm Panaracer Race 3 A evo (Butyl) 5-6 bar
# 28 mm Hutchinson Fusion 5 Comp (Butyl) 6 bar
# 32 mm Panaracer Gravelking Slick (Butyl) 3-4 bar
# 32 mm Maxxis Detonator (Butyl) 3-4 bar
# 33 mm Clement PDX/LAS (Latex oder Leichtbutyl) 1,8-2,5 bar
# 33 mm Michelin Mud (Leichtbutyl) 2,5-3 bar
# 33 mm Challenge Fango (Latex oder Leichtbutyl) 2-2,5 bar
# 35 mm Schwalbe Marathon Plus Tour (Butyl) 3-4 bar
# 38 mm Panaracer Gravelking SK (Butyl) 2 bar bis 3 bar (für MTB -Ersatz)
# 38 mm Panaracer Gravelking Slick (Butyl) 2-3 bar
# 40 mm WTB nano (Butyl) 2-2,5 bar
# 40 mm Maxxis Override Excel (Butyl) 3 bar
# 76 mm Specialized Ground Control (tubeless) 0,7-1,0 bar
 
Dabei seit
12. Juni 2017
Punkte Reaktionen
214
Ort
Köln
Einen Vergleich zum G-ONE Allround kannst du nicht zufällig ziehen? Vor allem was das Rollverhalten angeht.
Ich bin vor dem 37er Riddler den 35er G-One Performance gefahren. Leider war auch auf der letzten Tour noch relativ viel Wind, so dass ich gerade zum ROllverhalten nicht viel sagen kann. Gefühlt läuft er um einiges schwergängiger, was sich im Gelände (Schotter, Waldwege) direkt relativiert. Ich muss mal schauen, ob ich morgen den Renner nehme (und, ob das Wetter so bleibt), dann kann vielleicht nochmal was beitragen.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Neumünster
Schwalbe sagt zu dem Thema übrigens, ich zitiere: "Auf keinen Fall solltest Du die auf dem Reifen angegebenen Grenzwerte für minimalen und maximalen Druck über- bzw. unterschreiten."

Ich hoffe nur ihr reisst nicht noch andere mit falls denn dann mal was passiert, wo ihr ja auf konsequent weniger als den bei Schwalbe minimal zu fahrenden Luftdruck setzt bei euren Schwalbe Reifen...
Mir ist es echt egal, ob ihr euch ablegt oder schlimmeres, ihr seid hoffentlich erwachsen und entscheidet selbst was ihr tut. Ich frage mich eben nur, warum die Hersteller überhaupt ne Druckangabe machen, wenn es eh keine Sau interessiert und jeder macht wie er lustig ist :ka: Die schreiben das ja sicherlich nicht aus reiner Langeweile drauf :confused:
 
Oben